• Online: 6.990

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

16.10.2012 19:55    |    andyrx    |    Kommentare (44)    |   Stichworte: Flensburg, Gesetz, Polizei, Punkte, Strafe, STVO, Verbote, Vorschriften

Moin Motortalker,

 

die deutsche STVO und auch die STVZO ist sehr umfangreich und man hat sich dort alle Mühe gegeben die meisten im alltäglichen Verkehrsgeschehen vorkommenden Situationen möglichst eindeutig zu regeln....einige Regeln und Vorschriften sind völlig plausibel und andere wiederum erscheinen mitunter veraltet oder eher praxisfremd....und andere werden oft ignoriert;)

 

wir sind alle keine Heiligen und in den Ländern rund ums Mittelmeer macht ohnehin kaum einer das was die Regeln vorgeben...:D:D

 

wie komme ich auf das Thema..??

 

am Sonntag im Srau vorm Elbtunnel setzte ein Herdentrieb auf der Standspur ein als die ersten Autos ungeduldig via Standspur der Ausfahrt entgegenstrebten.....das waren nicht nur ein paar sondern viele Autos:cool:

 

sprich den meisten war es egal ob erlaubt oder nicht:eek:

 

Welche Regeln legst Du auch nicht so ganz eng aus oder übertrittst Du häufiger mal weil es sich in der Praxis eben gerade mal anbietet....:cool:

 

Klar es gibt auch Regelerotiker die niemals auch nur eine Regel in ihrem Leben übertreten würden....zumindest auf dem Papier,in der Praxis hat aber doch meist jeder ein paar Favoriten wo man alle fünfe gerade sein lässt:D:D

 

erzählt mal;)

 

mfg Andy


15.10.2012 18:49    |    andyrx    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: A1, Autobahn, Bremen, Hamburg, Lancia, Thema, Vmax

Moin Motortalker,

 

die Dauerbaustelle der auf der Autobahn A1 über 4 Jahre hat nun ein Ende und die Strecke ist nun 3 spurig befahrbar...welch eine Erleichterung;)

 

http://www.weser-kurier.de/.../...fertig-als-erwartet-_arid,81648.html

 

Bildquelle-->

 

oh Wunder das ging 3 Monate früher als geplant mit der Freigabe:o

 

die Strecke Hamburg-Bremen oder Bremen-Hamburg ist damit wieder zügig zu erledigen und verliert damit ihren Schrecken;)

 

gestern bin ich dort gefahren....tagsüber war zwar ordentlich Verkehr aber dennoch ging es durchaus mit 160-180km/h recht zügig voran...wenn man bedenkt das man dort 4 Jahre lang nur zwischen 80 und ab und an mal 100km/h fahren durfte ein echtes Erlebnis wie diese Strecke schrumpft und im Nu erledigt ist;)

 

gerade wenn vorher vorm Elbtunnel wieder mal viel Geduld gebraucht wurde...kann man dort was gut machen:cool:

 

nachts dann bin ich mit dem Lancia Thema V6 aus BJ 1987 rückzugs unterwegs gewesen und hab ihn quasi die gesamte Strecke im Bereich der Vmax gefahren (Tacho 230/GPS 210km/h),das war ohne Probleme möglich und so verging die Zeit im Zeitraffer....ruckzuck war ich am Buchholzer Dreieck;)

 

Der Verbrauch hielt sich dabei in Grenzen....ich hatte bei der Tour an der Aral in Stuhr vollgetankt und hab dann aus Neugier was mich diese Hatz gekostet hat in Hamburg nach 147km wieder vollgetankt.

 

es gingen 19,5 Liter rein und somit lag der Verbrauch bei rund 13,3/100km Liter....erstaunlich wenig für ein solch altes Auto nach einer solchen Vollgas Tour;)

 

Das Geheimnis ist sicherlich dabei der lange 5 Gang der bei Vmax nur rund 5000 Touren benötigt....laut Werksangabe und Tests wird die Vmax im 4 Gang bei 6000RPM erreicht...dann wäre der Verbrauch natürlich deutlich höher gewesen,sehr hlifreich dieser lange letzte Gang und lahm ist der Wagen deshalb auch nicht...und zieht gut durch,den 245Nm bei nur 1160Kg Gewicht sei dank:cool:

 

finde den Verbrauch angesichts des Tempos durchaus in Ordnung...

 

 

mfg Andy


15.10.2012 00:39    |    andyrx    |    Kommentare (29)    |   Stichworte: Blitzer, Finanzen, Gesellschaft, Politik, Staat, Stadt, Steuern, Wirtschaft

oft ist im Stadtsäckel nix mehr drin...oft ist im Stadtsäckel nix mehr drin...

Moin Motortalker,

 

allenthalben liest man von der schwierigen Finanzlage der Städte/Kommunen oder Gemeinden...jeder private Bürger wäre schon längst gepfändet worden so wie das mitunter ausschaut;)

 

Aufgrund diverser Rechenmodelle werden dann gerne mal unsinnige Biltzer aufgestellt,hohe Parkgebühren eingeführt und allerlei Abgaben erfunden um etwas Geld ins klamme Stadtsäckel zu bringen:rolleyes:

 

habe gerade einen Artikel gefunden der ein bemerkenswertes Beispiel zeigt wie es auch anders geht;)

 

Zitat:

Ganz Nordrhein-Westfalen ist pleite, nur Raesfeld nicht. Die 11.000-Einwohner-Gemeinde im Münsterland ist die einzige Kommune des Landes, die seit fast 20 Jahren keine Schulden macht. Wie konnte das gelingen? Eine Wanderung zwischen Solidarität und Solidität.

 

+++

 

Um so dringender die Frage: Wie kommt man in Raesfeld mit dem Geld aus, das man hat? "Am besten", sagt Bürgermeister Andreas Grotendorst, "Sie geben möglichst wenig aus."

 

Raesfelds Finanzstatus ist vor allem das Verdienst seines Amtsvorgängers Udo Rößing (CDU), der in seiner 34-jährigen Amtszeit einen Schuldenberg von vier Millionen Mark abtragen und am 5. Juli 1993 vermelden konnte: Raesfeld hat keine Verbindlichkeiten mehr. Seither gilt das defizitlose Dasein als Markenzeichen der Kommune im Kreis Borken. Sparsamkeit ist zum gemeinsamen Nenner ihrer Bewohner geworden. Die Folge: Jedes teure Großprojekt wird von der Bürgerschaft kritisch beäugt, Protzerei ist verpönt.

 

Wie ein kleines Paradies

Raesfeld ist ein Stück heile Welt, die Menschen auf der Straße grüßen sich und in der Bäckerei wird geschwatzt, ehe das Sechskornbrot über die Theke wandert. Arbeitslosigkeit gibt es kaum.

Quelle und ganzer Artikel-> http://wirtschaft.t-online.de/.../index

 

nunja,das ist leider die große Ausnahme....leider möchten gerne viele Politiker wiedergewählt werden und setzen sich deshalb Denkmäler in Form von Bauten oder Denkmäler die weit über die Finanzkraft hinaus gehen....:rolleyes:

 

In Hamburg dürfte man sicherlich die die Elbphilhamonie im Kopf haben....ursprüngliche Kosten geplant waren 77.000.000.- Euro...nun ist man bei 467.000.000.- Euro angelangt...auch für ein wirtschaftsstarke Metropole wie Hamburg ein dicker Brocken der eigentlich aufgrund der Schulden gar nicht machbar ist:eek:

 

Das Beispiel Raesfeld ist sicherlich nicht 1 zu 1 übertragbar auf die großen Städte...aber ein wenig davon abschauen sollte sich der ein oder andere Kämmerer schon etwas....wenn da nur nicht der Filz und Klüngel wäre:D:D

 

anders kann ich mir so manche Investitionsruine nicht erklären....:p

 

mfg Andy


14.10.2012 11:31    |    andyrx    |    Kommentare (91)    |   Stichworte: essen, Hotel, Reisen, Restaurant, Service, Tringeld, trinken

gängige Praxis beim Trinkgeld..??gängige Praxis beim Trinkgeld..??

Moin Motortalker,

 

im Ausland leben viele Kellner fast ausschliesslich vom Trinkgeld....gibt mein dort keines ist das fast wie eine Beleidigung des Kellners...hierzulande wird dem Personal ja noch wenigstens ein Gehalt gezahlt...reich wird dabei aber sicherlich keiner;)

 

wie handhabt ihr das beim Trinkgeld....eher großzügige Gaben oder wird nur aufgerundet oder gebt ihr gar nix:eek:

 

in Holland gab es gerade einen besonders großzügigen deutschen Gast;)

 

Zitat:

 

Ein 64 Jahre alter Deutscher hat in einem niederländischen Casino rund 1,6 Millionen Euro gewonnen - und sich bei den Mitarbeitern mit einem großzügigen Trinkgeld bedankt. Der Mann hatte 7,50 Euro in einen Automaten eingeworfen, wie das Casino in Enschede mitteilte.

 

Als er den Jackpot schließlich ausgezahlt bekam, gab er den Mitarbeitern des Casinos gut 100.000 Euro Trinkgeld. "1,5 Millionen sind ein schöner Betrag, um ihn mit nach Hause zu nehmen", zitiert das Casino den Gewinner, der anonym bleiben will. Es war der erste Jackpot, der in Enschede geknackt wurde.

Quelle-->http://nachrichten.t-online.de/.../index

 

nun ganz so großzügig muss man sicherlich nicht sein;)

 

Ich bin da aber durchaus nicht kickerig...stimmt der Service und die Freundlichkeit gebe ich meist zwischen 5-10% des Rechnungspreises obendrauf....sicherlich auch weil ich das durch viele Auslandsaufenthalte so gewohnt bin;)

 

bin ich nicht zufrieden gebe ich auch mal gar nix oder antworte auf die Frage ob es schmeckt ehrlich und sage auch mal wenn das nix war:cool:

 

erzählt mal...wie sieht das bei euch in der Praxis aus..??

 

mfg Andy


13.10.2012 19:09    |    andyrx    |    Kommentare (35)    |   Stichworte: Hamburg, Oldtimer.Youngtimer, RX-7, Tankstelle, US-Cars, Wankel

Moin Motortalker,

 

eine alte Tankstelle der 60er Jahre hat Charme und weckt Erinnerungen....und ist der ideal Treffpunkt für Youngtimer und Oldtimer Freunde;)

 

In Hamburg wurde eine solche Tankstelle kürzlich liebevoll restauriert und ist seitdem Treffpunkt für spontane Zusammenkünfte ältere oder besonderer Fahrzeuge aller Art;)

 

Zeit sich dort auch mal mit ein paar Mazda RX-7 zu zeigen....für heute stand das auf dem Programm nachdem wir eine kleine Ausfahrt an der Elbuferstrasse gemacht hatten;)

 

Zitat:

 

nicht die Geschichten von früher, als der Tankwart noch den Ölstand prüfte, die Scheiben putzte und stets fidel die Mütze zum Abschied hob. Es waren diese Tankstellen und ihre fachkundigen Mitarbeiter, die Ihnen auf dem Weg in den ersten Italien Urlaub stets mit Rat und Tat zur Seite standen. Jedes noch so kleine Zipperlein wurde beseitigt und selbst dem verfranztesten Kraftfahrer konnte die richtige Wegstrecke gewiesen werden.

 

Wir holen diese Zeit zurück und betreiben im historischen Tankstellengebäude, aus dem Jahre 1953, die auf Old- und Youngtimer spezialisierte GTÜ-Prüfstation. Hier am Billhorner Röhrendamm Nr. 4 haben wir die alte Tankstelle samt Erfrischungsraum originalgetreu restauriert und im neuem Glanz erstrahlen lassen.

Ein Kraftstoffverkauf ist zur Zeit noch nicht möglich, wir arbeiten aber daran und hoffen auch diesen realisieren zu können.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude und allzeit gute Fahrt !

Ihre Tankstellen-Mannschaft

Quelle und Homepage der Oldie Tankstelle--> http://www.tankstelle-brandshof.de/index.php/tankstelle-45.html

 

das ist unglaublich liebevolle hergerichtet und man fühlt sich ein paar mehr Jahre zurückversetzt...die Speisen,die Getränke,das Geschirr,die Einrichtung,die Dekoration...alles ist passend zusammengestellt und die Zeitreise und das Kopfkino bekommen Nahrung...eine tolle Idee so etwas zu inszenieren;)

 

Gibt es bei euch so etwas ähnliches auch oder kennt ihr Treffpunkte für Young und Oldtimer die ähnlich ausgerichtet sind..??

 

Den RX-7 Turbo dann erst mal wieder in die Garage gestellt und noch mal schnell nach dem Jaguar S Type gesehen der hinzu gekommen ist....und um den ich mich dann ab übernächste Woche kümmern will damit der Fuhrpark komplett in Ordnung ist,dann müsste auch der 85er RX-7 FB wieder da sein,der gerade ein neues Lenkgetriebe bekommt;)

 

mfg Andy


12.10.2012 17:48    |    andyrx    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: Batterien, Beschleunigung, BMW, E-Auto, Hybrid, M5, Tesla, Test, Turbo, V8, Video

Tesla versus BMW auf dem TrackTesla versus BMW auf dem Track

Moin Motortalker,

 

ein Beschleunigungstest/Vergleich in dieser Liga ist immer sehr interessant...denn beim BMW sind immerhin 560PS aus einem V8 Biturbo Motor am Start,beim Tesla Modell S sind 420PS am Start;)

 

Zitat:

Die Disziplin des Vergleichs war so ur-amerikanisch wie der V8 im Bug des M5, ein Beschleunigungsrennen über die Distanz einer Viertelmeile hinweg. Aus dem Stand messen sich dabei die Kontrahenten, wer schneller exakt 402,34 Meter zurücklegt.

 

Das Ergebnis: Der Tesla ist schneller. Nach nur 4,4 Sekunden knackt der Stromsportler die 100-km/h-Grenze. BMW verspricht für seine Sport-Limousine zwar denselben Wert. Doch die immense Kraft des Bayern kommt beim Beschleunigen nicht auf die Straße.

 

So siegen die 310 Kilowatt des Tesla gegen die 560 PS des BMW. Neben der prestigeträchtigen Viertelmeile entscheidet das Model S auch das Kostenkapitel für sich. Mindestens 102.800 Euro kostet ein aktueller BMW M5. Umgerechnet 84.500 Euro kostet das Model S von Tesla.

Quelle und ganzer Artikel-->https://adacemobility.wordpress.com/2012/10/11/

 

hmm,ich denke das der M5 deutlich schneller kann wie der Tesla und im Test erscheint der BMW wie irgendwie verzögert anzufahren.....der M5 müsste doch schneller sein als ein Audi S7 (siehe gefakte Tests) mit 4,2 Sekunden der ja rund 140PS weniger als der BMW hat;)

 

wie seht ihr diesen Vergleich....unlautere Werbung für den Stromer??

 

Klar die E-Autos haben vom Stand weg das volle Drehmoment,aber das will erstmal auf die Strasse gebracht werden und das Gewicht der E-Autos ist ja meist auch nicht gerade niedrig:eek:

 

was ist eure Meinung zu dem Test im Video...glaubwürdig oder eher nicht..??

 

 

 

mfg Andy


11.10.2012 20:33    |    andyrx    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: Auto, Finanzierung, Garantie;Kaufberatung, Gebrauchtwagen, Händler, Leasing, Neuwagen, Test

vertraue mir einfach...grinsvertraue mir einfach...grins

....wie gehst Du vor bzw. was sind die ersten Auswahlkriterien..??

 

sprich,hast Du zuerst ein Budget und suchst dann die passende Marke/Modell oder steht erstmal die Marke/das Modell fest und ihr legt dann das Budget fest..??

 

kaufst Du je nach Gelegenheit und guten Angebot ein Auto weil es gerade passt oder wird das länger geplant...??

 

wartest Du bei deinem Händler auf ein neues Modell und steigst dann gleich um...??

 

zahlt Du bar oder finanzierst Du.....??

 

Fragen über Fragen...schreibt doch einfach mal auf wie IHR ein Auto kauft...;)

 

gespannte Grüße Andy


10.10.2012 14:17    |    andyrx    |    Kommentare (62)    |   Stichworte: Autobahn, Crash, LKW, Sicherheit, Unfall

Blaulicht wenn es gekracht hat...Blaulicht wenn es gekracht hat...

Moin Motortalker,

 

ein Auffahrunfall auf der Autobahn ist sicherlich etwas alltägliches....aber nicht immer endet es tödlich,manchmal fragt man sich aber auch warum Autofahrer sich unnötig in Gefahr begeben...z.B. indem man extrem langsam fährt.

 

Zitat:

Tödlicher Unfall am Mittwochmittag auf der Autobahn 12 in Brandenburg:

Nach ersten Angaben war eine dreiköpfige Familie mit ihrem PKW auf der A12 in Höhe Müllrose unterwegs. Plötzlich wurde der PKW dann aus bislang ungeklärter Ursache sehr langsam. Ein nachfolgender LKW-Fahrer übersah das, konnte nicht mehr bremsen und fuhr mit seinem tonnenschweren LKW mit voller Wucht in das Heck des PKW.

Quelle--> http://www.nonstopnews.de/meldung/15901

 

 

sehr langsam gefahren ist wohl untertrieben,denn der LKW muss ja ordentlich Überschuss gehabt haben damit so ein Einschlag stattfindet...natürlich ist der LKW Fahrer schuld an dem Crash,aber warum lenkt oder fährt man dann nicht auf den Standstreifen und bringt sich damit erstmal aus der Schusslinie...??

 

Warum ist es so schwer zu verstehen das so etwas extrem gefährlich ist,egal wer nun Schuld ist,tot ist tot...:eek:

 

Ich würde es jedenfalls mit der Angst bekommen wenn ich nur 30 oder 40km/h fahren könnte (aus welchem Grund auch immer) und würde mich sofort auf die Standspur begeben...und würde den rückwärtigen Verkehr keinen Moment aus den Augen lassen....denn die Gefahr in der man mit einem solchen Tempo heraufbeschwört wäre mir allemal bewusst.

 

 

anders ist das natürlich am Stauende wo die LKW stets eine große Gefahr darstellen-->http://www.nonstopnews.de/meldung/15899

 

da kann man sich seine Geschwindigkeit natürlich nicht aussuchen....:o

 

 

mfg Andy


03.10.2012 20:37    |    andyrx    |    Kommentare (57)    |   Stichworte: 4.0, Hobby, Jaguar, Reparatur, S-Type, V8

Moin Motortalker,

 

ich schaue immer mal aus den Augenwinkeln nach interessanten Fahrzeugen...und hatte Freitag letzte einen Jaguar S Type V8 4.0 aus 1999 gesehen...bei Ebay zu einem Preis wo man sagen kann...da machst Du nichts verkehrt;)

 

Platz hab ich ja da der Mazda 323 V6 GT verkauft wurde und den Opel Tigra hat ja nun meine Tochter... :cool:

 

das ist die Beschreibung gewesen...der Verkäufer war der dritte Besitzer und das Fahrzeug hat 139.000km auf dem Tacho.

 

Zitat:

 

Hallo verkaufe meinen gepflegten S-type 4.0 V8 bj. 1999

 

Luxus Limo.

Das Fhz. befindet sich Technisch sowie Optisch in einem gutem zustand. Garantiert Technisch eins der besten fhz. im Netz!

 

Anschauen lohnt sich!Kein Reperaturstau!

 

Akku neu von BOSCH!

 

Getriebe schaltet Butterweich!

 

Motor schnurt wie ne Katze!

 

PDC, Navi und Innenraumleuchte ohne Funktion.

 

Besichtigung des Fahrzeuges ist erwünscht !

 

Da dies eine Privatauktion ist, gibt es keine Gewährleistung/Rückgaberecht.

nun gut den Verkäufer angerufen (das KFZ STAND BEI DORTMUND) angerufen und gesagt...das ich aus zeitlichen Gründen (Job technisch) den Wagen nur kaufe wenn er ihn gegen Kostenerstattung bringt....und ich habe 250.- Euro vorab überwiesen-->heute war Tag der Lieferung.

 

Leider hat der Wagen unterwegs Stress gemacht und der Motor ging ins Notlaufprogramm,die Motorkontrolleuchte brannte und die Leistung war weg.

 

Muss dazu sagen dass laut Vorbesitzer

das Getriebe getauscht wurde und es eine Rechnung darüber gibt...das Fahrzeug war jetzt seit April abgemeldet.

 

Nun wir einigten uns auf einen Preis (ich wollte das Auto eigentlich gar nicht mehr da eben alles mögliche der Grund für den Defekt sein kann) wo ich dann sagte OK dann mach ich es trotzdem,der Verkäufer,ein ganz junger netter Mann der ziemlich mit den Nerven am Ende war und den Wagen auf keinen Fall wieder mitnehmen wollte...und ich hab mich dann doch auf den Deal eingelassen.

 

Nun bin ich mal gespannt was es mit dem Notprogramm sein könnte und werde ihn jetzt aber erstmal unten in der Garage stehen lassen und mich dann in Ruhe drum kümmern...eigentlich wäre es mir ja lieber gewesen ich hätte den vollen Preis bezahlt und das Fahrzeug wäre so gewesen wie oben beschrieben.

 

Denn ich hatte eigentlich keine Lust auf eine Baustelle in die ich erstmal investieren muss....nun lass ich mich mal überraschen.

 

Blöd halt nur das der Wagen jetzt ohne Zulassung ist und ich damit natürlich schlecht in die Werkstatt fahren kann...nun gut ich hab keine Eile mal sehen wann ich mich drum kümmern kann.

 

mfg Andy


01.10.2012 17:44    |    andyrx    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: CDU, FDP, Gesellschaft, Politik, Regierung, SPD, Wahlen

Geschichtsträchtiges Bild 1.10.82Geschichtsträchtiges Bild 1.10.82

Moin Motortalker,

 

die älteren werden es noch selbst in Erinnerung haben und andere kennen es aus den Geschichtsbüchern und Unterricht....vor 30 Jahren am 1.Oktober 1982 wurde erstmalig in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ein Kanzler bzw. eine Regierung durch ein ''konstruktives Misstrauensvotum'' abgewählt und Helmut Kohl kam an die Macht.

 

es war ein denkwürdiges Ereignis damals...

 

Zitat:

Bonn, am 1. Oktober 1982: Bundeskanzler Schmidt wird durch ein konstruktives Misstrauensvotum gestürzt. Die sozial-liberale Koalition ist bereits geplatzt. Die FDP wechselt den Bündnispartner und koaliert nun mit der Union. So wird Helmut Kohl der sechste Kanzler der Bundesrepublik Deutschland.

 

Helmut Schmidt geht am 1. Oktober 1982 ohne Illusionen in die Bundestagsdebatte: Der zweite SPD-Bundeskanzler weiß, dass für ihn der Kampf um die Macht verloren ist. Die sozial-liberale Koalition ist bereits Geschichte - die FDP-Minister Hans-Dietrich Genscher, Otto Graf Lambsdorff, Gerhart Baum und Josef Ertl haben zwei Wochen zuvor das Kabinett verlassen. Seitdem führt der 63-jährige Schmidt eine SPD-Minderheitsregierung, neben dem Kanzleramt hat sich der Hamburger auch noch das Auswärtige Amt "aufgehalst".

 

Gegen seine Regierung ist ein konstruktives Misstrauensvotum gestellt worden. Konstruktiv, weil mit CDU-Chef Helmut Kohl ein Nachfolger bereitsteht. Obwohl es für Schmidt im Bonner Parlament nichts mehr zu gewinnen gibt, holt er noch einmal zum großen verbalen Rundumschlag aus. Er attackiert die Liberalen, die mit der SPD 13 Jahre lang koaliert haben, auf das Schärfste, wohl wissend, dass sich die FDP wegen ihres Wechsels hin zur Union einer inneren Zerreißprobe ausgesetzt sieht. Mit seinem Namen, auch auf FDP-Wahlplakaten, hätten die Liberalen 1980 ein gutes Wahlergebnis erzielt, giftet der Regierungschef. Er spricht von Vertrauensbruch und Täuschung. "Ihre Handlungsweise ist zwar legal, aber sie hat keine innere moralische Rechtfertigung", ruft Schmidt den FDP-Abgeordneten entgegen. Es ist ein würdevoller Abgang als Bundeskanzler, den Schmidt zelebriert.

Quelle und ganzer ausführlicher Artikel--> http://www.n-tv.de/.../...Sturz-und-Kohls-Aufstieg-article7344236.html

 

das war ein Vorgang der in weiten Teilen der Bevölkerung und der Wählerschaft nicht so einfach zu vermitteln war und die FDP verlor danach auch bei den folgenden Wahlen 30% ihrer Wähler....denn sie galt als Verräter Partei damals.

 

Damals hätte aber auch kaum jemand geglaubt das Kohl 16 Jahre lang Kanzler bleibt....mann ist das schon lange her.

 

habt ihr eine Meinung zu dem geschichtsträchtigen Vorgang...??

 

dann her damit;)

 

hier mal ein ergänzender Link zu dem Thema--> Umfrage--> wer war der beste Kanzler..??

 

mfg Andy


01.10.2012 02:45    |    andyrx    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: Alkohol, Familie, Gesetz, Sicherheit, Strafe, Tod, Unfall, Versicherung

ein Bier zuviel kann Folgen habenein Bier zuviel kann Folgen haben

Moin Motortalker,

 

viele Unfälle die auf Trunkenheit am Steuer beruhen haben tragische Folgen...dieser hier ist aber ganz besonders brutal.

 

Zitat:

 

Ein Familienvater aus Baden-Württemberg hat sich betrunken hinter das Steuer gesetzt und einen schweren Autounfall verursacht, bei dem sein Sohn starb. Der Rest der Familie wurde bei dem Unglück auf einer Bundesstraße nahe Plochingen schwer verletzt.

 

Der 43-Jährige hatte beim Überholen die Kontrolle über sein voll besetztes Fahrzeug verloren, teilte die Polizei mit. Der Wagen überschlug sich mehrmals, streifte einen Brückenpfeiler und kam an einem Lastwagen zum Stehen.Der 16-jährige Sohn, der auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, starb später in einer Klinik. Der Vater war zunächst in Lebensgefahr. Die 35-jährige Mutter und zwei Kinder im Alter von elf und 18 Jahren wurden schwer verletzt. Nach einem Bluttest der Polizei war der Familienvater betrunken gefahren.

Quelle-->http://nachrichten.t-online.de/.../index

 

etwas detaillierter--> http://www.esslinger-zeitung.de/lokal/polizeibericht/Artikel940907.cfm

 

 

wie soll diese Familie jemals damit fertig werden...der Familienvater wird seines Lebens nicht mehr froh und am Ende wird eventuell die eigene Versicherung ihn in Regress nehmen für die Verletzungen und Ansprüche der eigenen Familie....ich möchte nicht in der Haut des Vaters stecken.

 

mfg Andy


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Renault

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Habuda
  • Chattengau
  • _RGTech
  • Quertraeger
  • andyrx
  • waldgruenchen
  • HerrLehmann
  • Gummihoeker
  • wollikarin

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2248)

Archiv