• Online: 6.569

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

28.02.2011 18:40    |    andyrx    |    Kommentare (67)    |   Stichworte: Audi, BMW, Fiat, Ford, Honda, Kia, Mazda, Mercedes, Opel, Peugeot, Renault, Toyota, Tuning

so manches Auto erkennt man gar nicht...
So manches Auto erkennt man gar nicht...

Moin

 

ich fahre unter anderem einen BMW E36325i Cabrio,dieses Modell galt oder gilt ja immer noch als begehrtes Bastel und Tuning Objekt der jungen Leute und ganz besonders unserer türkischen Mitbürger (ja die wissen was gut ist:D:D)

 

Nun dieses Modell ist mittlerweile jetzt zu alt und wenig attraktiv um da noch groß in Unterbodenbeleuchtung oder Pommes Theke auf dem Heckdeckel zu investieren.....:o

 

sprich bei diesem Modell werden die Tuning Exzesse langsam weniger und andere Autos nehmen diesen Platz ein.....aber welche..??

 

was ist so eure Beobachtung,welche Modelle sind heute an der Reihe und werden gerne getunt oder auch verbastelt:cool:??

 

meine Einschätzung ist Audi A3 und Mercedes CLK;)

 

..wie sieht euer Gefühl aus..??

 

mfg Andy


28.02.2011 18:51    |    NordseeHai

also wir haben einen Haufen mehr schlecht als Recht aufgemotzter Golf 4 hier rumstehen, 2er dagegen fast garnicht mehr. Und Ford Focus der ersten Baureihe.


28.02.2011 18:51    |    Alteshaus21

Golf 3! Hier fahren einige hässliche Dinger rum!


28.02.2011 18:51    |    i need nos

bei uns hier fallen mir spontan ein:

 

Opel Astra

Honda Civic

Mitsubishi Eclipse (dank Fast&furious ein paar ganz derbe Entgleisungen)

BMW E36

AUDI TT 8N

Golf 3 und 4


28.02.2011 18:53    |    micha259

naja, das ruckt halt alles eine generation nach, von golf III -> IV, corsa B -> C, ... die autos werden ja auch älter und die "tuner" konzentrieren sich auf neue modelle. da bleiben die älteren halt auf der strecke.


28.02.2011 19:00    |    fate_md

Da fehlt ein "anderem" im ersten Satz ;)


28.02.2011 19:01    |    ALPINA B3 3.2

Hallo,

 

Also bei uns in der Schweiz sind die meisten Albaner bereits auf den e46/e39/e60 umgestiegen, es gibt bei uns jedoch noch einige dezent verbastelte e36 und es sind noch zahlreiche originale e36 vorhanden, welche wirklich nur sehr selten von waschechten Schweizern gefahren werden, von daher bin ich eine Ausnahme in der Schweiz.

 

Es sind jedoch in der kleinen Schweiz extrem viele BMW's mit Ausländern vorhanden, man muss schon Charakterstark sein mit einem älteren BMW-Modell.

Ansonsten werden von den jungen Schweizern gerne japanische Fahrzeuge leicht getunt, der Golf 3 und 4, bei uns die Audis eigentlich weniger, welche eher in Schweizer-Hand sind.

 

Der CLK spielt bei uns eher eine Nischenrolle, ansonsten gibt es natürlich auch einige schlecht getunte Mercedes.

 

Gruss


28.02.2011 19:03    |    i need nos

@fate: weißt Du´s? vielleicht hat andy ja ne doppelstöckige Garage und er stellt seinen RX7 immer unten ab:D....aber dann wären wir wieder bei Wayne:p


28.02.2011 19:12    |    marcu90

Leider werden hier bei Berlin weiterhin der E36 und (vor allem :( ) der Golf 3 "Verunstaltet".

Seltener sieht man z.B. Polo 6N, oder Golf 2 (bei mir aufm Dorf woht zwar einer, den zähle ich aber mal nicht mit).

Ansonsten fällt mir jetzt nichts wirklich ein, Japaner ala Mitsubishi Lancer Evolution, Eclipse fahren hier eher seltener rum. Oder auch Skylines ;)

Gestern ist mir ein kleiner MX 5 entgegengekommen, Front- Heck- und Seitenschürzen ala Need for Speed, war aber auch eher die Ausnahme.

Und ein Auto was man fast gar nicht mehr in Original sieht: Opel Calibra.


28.02.2011 19:16    |    test-account

Mercedes-Benz CLK. Hier (Großraum Stuttgart) sieht man fast mehr verbastelte A 208 als E36/E46.


28.02.2011 19:22    |    Zeiti0019

Auch Grossraum Stuttgart: Audi A3, mit widerlich übertriebenen Front und Heckschürzen und ganz stark an der Tanke bei den coolen Jungs vertreten: Fiat Punto, 2. Generation. Mittlerweile auch einige Golf 5 mit D+W-Rückleuchten. BMW E36 selten bis gar nicht, Golf 2 auch nicht mehr...Paar übelst verranzte Golf 3 +4 eiern noch rum, auch im dunkeln gut an mindestens einer nicht funktionierenden Heckleuchte zu erkennen..:D


28.02.2011 19:25    |    KKW 20

-Opel Astra G (Vermehrt im kommen)

-Opel Tigra A

-Opel Corsa B (Sehe ich nach wie vor sehr viele)

-Audi A3 8L

-Audi A4 5B

-VW Golf III (Der absolute Dauerbrenner)

-VW Golf IV (Stark im kommen)

-VW Polo 6N (Immer noch sehr beliebt, allmählich geht's den Facelifts (6N2) an den Kragen)

-BMW 3er E46 (Löst allmählich den E36 als begehrtes Opfer für Atu Tuning ab)

-BMW 5er E39


28.02.2011 19:33    |    Kruegerl

Zum 3. Bild: Bei einem Kieselstein auf der Straße gehen die Schweller flöten. :p


28.02.2011 20:32    |    Trennschleifer157

Ich sehe am meisten folgende Modelle:

Golf II

Opel Corsa B

fett, krass 3er BMW:D


28.02.2011 20:34    |    andyrx

@fate_md

 

 

Zitat:

Da fehlt ein "anderem" im ersten Satz;)

danke,hab es eingefügt;)

 

mfg Andy


28.02.2011 20:47    |    Chris492

Astra G

Corsa C

Tigra A

VW Passat Limousine

VW Golf 4

VW Polo

Audi A3

Die alten Mercedes Panzer

 

Vom Gefühl her geht der Trend aber eher zu Serienautos bei den Jugendlichen, da leiht man sich halt lieber mal den dicken GT vom Papi. :)


28.02.2011 21:00    |    Provaider

Golf3 die auf Golf4 gemacht werden, dann noch schön mit AngelEys oder Passt die LED leuchtbänder bekommen wie die aktuellen Audis.

Leider macht ein Designelement kein ganzes Auto.


28.02.2011 21:04    |    andyrx

oja die nachgemachten Tagfahrlichter sind aktuell wohl der meist gekaufte Tuning Artikel.....und das an Autos die man am besten bei Tag gar nicht mehr aus der Garage holen sollte:cool:

 

mfg Andy


28.02.2011 21:05    |    marcu90

Viel schlimmer sind diese, wo eine ganze Audifront an das Auto rangepappt wird.

Vereinzelt gibt es auch Golf 3 mit Golf 5 Front, aber wirklich selten.


28.02.2011 21:08    |    GTI-2

Definitiv Golf 3 und BMW

 

Und immer das gleiche, Angeleyes, Schnarcherblick, und LED Rückleuchten.

 

Aber die 5er Front am 3er hat was finde ich ;)


28.02.2011 21:10    |    mr. mountain

Ich habe gestern einen übelst verbastelten Opel Calibra gesehen.

In violett mit Schürze und Pommes-Theke.

Ansonsten der Audi A3 der ersten Generation.

Golf 3 und 4 sowie Astra G fallen immer wieder auf.

 

Positiv überrascht hat mich vor kurzem ein Mitsubishi Carisma in "fast and furios" Optik. Der war wenigstens sauber verarbeitet, im Gegensatz zum Cali.


28.02.2011 21:56    |    Bluesilentpro

Naja, meist sind das ziemliche Luftpumpen auf Basis stinklangweiliger Durchschnittsautos. Wurden schon die richtign genannt.:D


28.02.2011 22:06    |    Goify

Heute sah ich nen Opel Omega B. Die Stoßstange war in etwa so.

Ich war so entsetzt, dass ich vergaß mein Handy für ein Foto zu zücken.

 

Aber wem's gefällt.


28.02.2011 22:09    |    Steve7881

Insgesamt nimmt die ganze Tuning-Geschichte aber wohl immer mehr ab denke ich. Die 18 Jährigen von heute zahlen das doppelte für Führerschein und Sprit wie ich 1996, als ich ins Autofahrerleben startete. Auch werden die Reparaturen immer teurer.

 

Aber ehrlich gesagt bin ich froh nicht mehr so viele hässliche laute geschmacklose Kübel auf der Straße zu sehen. 90% davon sind extrem peinlich. Und viele merken nicht wie lächerlich sie sich damit machen.

 

Aber jeder so wie er meint ;-)


28.02.2011 22:13    |    andyrx

ja das deckt sich auch mit meinem Gefühl;)

 

 

Bastelautos und Tuning werden weniger....deutlich weniger;)

 

..oder ich habe den Blick dafür nicht mehr:eek:

 

mfg Andy


28.02.2011 22:43    |    fate_md

Ich glaub eher zweiteres. Es gibt heutzutage von jeder Karre schon ab Werk meist 5000 verschiedene Optiken mit diversen Schürzen, Schwellern, Anbauteilen etc., dass man als "nicht eingeweihter" doch gar net mehr erkennt, dass an nem Wagen was verändert wurde.

Mein Spaßauto zählt ja sicherlich auch unter die "Tuning Prollbutzen" Kategorie, ist mir aber total wumpe, solange ICH damit Spaß hab.

Das größere "Problem" seh ich eher darin, dass die Erbauer der Fahrzeuge oft keine eigene Meinung und die Fahrzeuge somit keinen durchgängigen Stil haben, sondern einfach alles wild drangeklatscht wird, was grad cool ist.

Nen Japse im Fast n Furious Stil wird immer derbe auffallen, kann aber trotzdem stimmig wirken, wenns denn gut gemacht ist. Mit kaputtem Standlicht, unlackierter Front und wackeligem Heckspoiler disqualifiziert er sich aber von vornherein. Nur so als beliebiges Beispiel, kann man für jede Marke und jeden Tuningstil fortsetzen.


28.02.2011 23:00    |    Bernhad

Mal anders gesagt: aus meiner bescheidenen Perspektive - bloss 35 cm über der Fahrbahn - kenne ich nur ein Auto, welches sich unter Bastlern wohl kaum für ein Karosserietuning anbietet und das ist der 00-06 Honda Insight. Dafür bietet sein Hybridsystem eine umso "hoch-spannendere 144 V-Herausforderung" unter der Haube für eine geniale Modifikation am elektrischen Teil zu einem "125 mpg car" = 1,88 L/100 km = das 2 Liter Auto, ein PHEV, wie von Peter Perkins in UK realisiert mit einer 50 x 40 Ah Lipo-Batterie an Bord: http://www.solarvan.co.uk/index_files/Page577.htm


01.03.2011 00:38    |    DJ_Grony

bei uns:

 

BMW E30 und E36

Golf III und IV

Opel Senator und Corsa 1 (2 Dörfer weiter sehr beliebt...)

 

wie schon oben beschrieben: die meisten Fahrzeuge werden mit Engelsaugen und LED-Bling-Bling oder sogar Pommestheken ausgestattet...

oder Carbon-Optik-Folie mit Luftblasen, Spraydosenlackierung nach Rostbeseitigung (mehr oder weniger) und Keiloptik sind beliebte Verschlimmbesserungen....


01.03.2011 00:51    |    Austro-Jag

Hier am Land regiert unangefochten der Golf III. Alle nach dem gleichen Strickmuster: Audi Christbaumketten vorn, LED hinten, böser Blick, etwas tiefer, Remus Auspuff, Schwarze Scheiben, Innenraum teils in grell-grässlichen Farben und das Fahrzeuggewicht muss mittels 247 Lautsprecher verdoppelt werden ... und natürlich muss das VW Zeichen weg - scheinbar schämen sie sich für die Marke:D:confused::D Gleiches gilt nur bei geringer Stückzahl für Golf IV und Audi A3, A4. Bis vor ein paar Jahren gabs auch einige Japaner, meistens die Celica, oft 2 Färbig lackiert.

In der Stadt (Wien) ist es etwas anders. Golf ist eher in der Minderheit, was die Bastelkarren betrifft, denn hier, wo die schon öfters angesprochene Klientel in Massen vorhanden ist regiert BMW. Welche E weiß ich jetzt nicht, kenn mich bei den Bayern nicht so aus, doch vorwiegend sind es 3er und 5er.

Ich versteh einfach nicht, wie man einen Haufen Geld in eine ohnehin schon miese Karre stecken kann um diese noch hässlicher zu machen. Hab mal mit einem geredet, der hat sich für 1600 € einen 3er GTI gekauft und diesen mit 7500€ verunstaltet. Für dieses Geld würde man sogar schon ein Auto bekommen!

Stark abgenommen haben allerdings die ehemals teils gigantischen Heckspoiler. Jetzt will jeder nur noch nen Diffusor.


01.03.2011 00:56    |    DJ_Grony

ach ja... letztens ist eine nagelneue E-Klasse hinter mir gewesen...

Mit LED-Nebler (ich denke, das waren Nebler), die ordentlich im Fahrtwind gewackelt haben....

 

allerdings waren das die original verbauten LEDs.... :D

da die so rumgewackelt haben, dachte ich erst, dass das Optiktuning und nachträglich eingebaut war....


01.03.2011 01:07    |    uuhjeeeh

Golf 3, unschlagbare Nummer 1, tiefer, härter, lauter durch den McDrive

Audi 3, hier fährt einer rum der aussieht wie Darth Vader (ja, GENAU so!)

Golf 4, garantiert alles 1.4er mit 75PS

Honda Accord im Biber-Style, so mit Lokomotivenräumschild-Optik-Stossie vorn.....iiih

Passat B5 mit Aufklebern und Folien

Und ein ganz schlimmer e36, in Bananengelb mit 2fast2furious-look, grääääßlich

 

Das wars eigtl.


01.03.2011 07:41    |    Kruegerl

Mein Viertel scheint tuningmäßig das Honda- und Nissanland zu sein. So findet man hier Civics diverserer Generationen, eine Hand voll CRX, einen 240SX oder aber auch einen 350Z. Die Qualität des optischen Tunings reicht hierbei von wirklich hochwertig und mit viel Geschick und Liebe zum Detail aufgebaut, bis zu "auf der Straße mit Superkleber drangeklebt".

 

Außerdem scheint meine Gegend Absatzmarkt Nr. 1 für Honda-Jacken und T-Shirts zu sein. :D


01.03.2011 08:29    |    kunzs

Was versteht man unter 'Tuning'? Schon da dürften die Meinungen auseinandergehen. Angeklebte 'Chromtankdeckel', billige LED-Rückleuchten und angetackerte TFL gehören für mich nicht wirklich in diese Kategorie...

 

BMW kann man als Schweizer eigentlich nicht mehr fahren. Diese Autos sind fest in der Hand der osteuropäischen Mitbürger. Das gleiche passiert langsam aber sicher auch mit den Benz und den Audis hier... Selbst die Cayennes werden gebraucht fast ausschliesslich von den ausländischen Kollegen gekauft (Wo nehmen die bloss das Geld her...?? Muss die Gruppenleasing-Nummer sein - Oder sie wohnen alle im Auto oder noch bei Mama).

 

Allgemein sehe ich in der Schweiz jedoch immer mehr sehr professionelles Tuning. Da die gesetzlichen Vorgaben streng sind, trauen sich da immer weniger Leute selber dran. Ausserdem ist meistens genug Geld da, das von Profis machen zu lassen. Die Zeiten von tiefergelegten Zubehörfriedhöfen sind hier in den 90ern ausgelaufen. Ausnahmen sind selten, gelegentlich versucht sich noch jemand selber an einem Japaner.


01.03.2011 08:48    |    Dr Seltsam

Der Fiesta ist von dem Problem zum Glück nicht so befallen, aber endlich werd ich mal meine TWINGObilder los. Fundstück von einem Parkplatz, man achte besonders auf das Detailbild :D :D

Und falls jemand fragt, JA, DASS ist definitiv ein Frauenauto. Das Schranzbaby-Deluxe oben bezieht sich wirklich auf die Fahrerin, ich hab gesehen wie die sich von dem Wagen entfernt hat bevor ich die Fotos gemacht hab. Nicht nur Männer machen optisches Schrotttuning :D

 

War vielleicht auch einfach ein etwas misslungner Versuch einen Partner zu finden, da klebte noch ein Blechkennzeichen "Single" im Innenraum von außen sichtbar vor dem Fahrersitz. Guckt da ma unter die Windschutzscheibe :D


Bilder

01.03.2011 11:01    |    marcu90

Zitat:

Nicht nur Männer machen optisches Schrotttuning :D

Lacht mich aus, aber ich habe manchmal das Gefühl, dass in den schlimmsten Karren eine Frau am Steuer sitzt :eek:

Männer fahren eher diese "Standart-Scheiße" halt Böser Blick, Tiefer und die besagten Scheinwerfer und Rückleuchten, das Fällt gar nicht mehr so sehr auf, das ich denke "Igit, ist der Häßlich".

Wenn ich sowas dan doch mal denke, sitzt echt oft eine junge Dame am Steuer. Hätte ich so nicht gedacht.


01.03.2011 11:03    |    andyrx

dann dürfte sie AUSNAHMSWEISE mal die Karre von ihrem Macho Macker fahren und wehe es kommt eine Beule ins Heiligtum:D:D

 

mfg Andy


01.03.2011 12:16    |    Bluesilentpro

Was ich noch schlimmer finde ist, dass die Hersteller teilweise ab Werk so Proll-Optik anbauen. z.B. der aktuelle WRX STI Hatch hat weisse Tuning-Rückleuchten ab Werk und es gibt keine zugelassenen Roten im Zubehör. Damit ist es quasi verboten, dem STI eine normale Heckansicht zu verpassen. Ich muss mir da noch was einfallen lassen. Tuning mal andersrum.:D

 

Gleiches gilt für die M3 Sondereditionen oder den RS3, bzw. Focus RS. Diese Autos sehen ab Werk schon ziemlich zusammengeprollt aus. Wenn ich schon lese - 19"-Felgen als Standard auf nem RS3 und Focus RS. Hallo??? Dat is ein Kompaktwagen! Auf der Piste sollte der eher mit 17" oder 18" unterwegs sein.


01.03.2011 12:27    |    i need nos

willkommen in der Neuzeit. 19" Felgen sind in der Kompaktklasse mittlerweile schon am mittleren bis unteren Ende der Tuningskala angesiedelt, Freaks bauen sich 20"er oder 21er an einen Golf/A3


01.03.2011 12:28    |    snooopy365

Ich muss mal loswerden das mein größtes Problem mit "tuning" in Deutschland ist, das wir das wort nicht verstehen.

Unter tuning versteht man hier: tiefer, breiter, härter, leuchtend und nen dicken Heckspoiler.

 

tuning kommt aber vom "einstellen" und zielt in seiner Rohform eigentlich auf Leistungs und Fahrdynamik-steigerung.

 

Die schlimmsten "Optik-umbauten" kommen meist aus der VW-Opel Fraktion.


01.03.2011 12:32    |    andyrx

nun wie diese großen Räder an einem Golf III wirken ist hier sehr schön anschaulich--> Klick

 

ist schon witzig denn dann Bremstrommeln oder winzige Bremsscheiben verloren hinter den XXL Felgen hocken:p

 

mfg Andy


Deine Antwort auf "Tuning & Bastlermodelle--> welches sind heute die beliebtesten??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • HerrLehmann
  • tommy1181
  • NoLife
  • czissy
  • hightou
  • der_Derk
  • Vodro12
  • drueckaufdietube

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2251)

Archiv