• Online: 1.642

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

02.12.2021 21:30    |    andyrx    |    Kommentare (112)    |   Stichworte: Dacia, Duster, SD

Diverse Warnlampen an beim Dacia
Diverse Warnlampen an beim Dacia

Der Dacia Duster DCI 4x4 ist mein jüngstes Auto ( aus 2015 ) und hat erst 105.000km gelaufen …bisher völlig problemlos und ohne Auffälligkeiten.

 

Hatte vor 10.000km große Inspektion mit Zahnriemen und allem drum und dran bekommen….also kein Grund an der Zuverlässigkeit zu zweifeln.

 

Angesichts der Wettervorhersagen mit Schnee und Frost und allen was zum Winter dazu gehört hab ich diesen ausgewählt um eine kurze Reise nach Norddeutschland zu machen….ursprünglich wollte ich eigentlich das Peugeot 407 Coupé ( hat auch Winterreifen drauf ) nehmen und dann doch für den Duster entschieden.

 

Heute dann 50km vor dem Ziel begann er zu ruckeln und es gingen diverse Warnlampen an ( Leuchte für Glühkerzen ; MKL und ESP sowie unruhiger Motorlauf mit verringerter Leistung…..also kurz runter von der Autobahn und einen Rastplatz angefahren …..Motor aus gemacht und Moment gewartet und neu gestartet ….gleiches wie vorher warnleuchten nach wie vor und ruckeln wie gehabt ,draußen dunkel und -1 Grad ….so richtig die Zutaten auf die man Lust hat:(

 

Bin dann mit tempo 90 weitergefahren bis ins Quartier was auch geklappt hat und nun hab ich schlechte Laune ….morgen ADAC anrufen und mal sehen was sich ergibt.

 

Hatte schon lange keine Panne mehr gehabt…..sehr lange nicht:o

 

Wenn das was größeres an dem Fahrzeug ist mach ich kurzen Prozess damit und verkloppe die Kiste ist ja zum Glück nicht mein einziges Fahrzeug ….:o

 

Ich berichte dann mal was sich ergibt bzw. wie das weiter geht.

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

02.12.2021 21:44    |    armin-g

Gut 6 Jahre altes Fahrzeug mit 105000 Km und dann sowas........unverständlich.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche mit dem ADAC. Ich wünsche Dir dass es nicht zu kompliziert wird.

Gruß Armin


02.12.2021 21:55    |    PIPD black

Das ist ärgerlich.:(


02.12.2021 22:10    |    andyrx

Ja ist ärgerlich weil,es ganzen Plan durcheinander bringt und morgen auf einen Freitag unter Umständen kniffelig werden kann ….wenn morgen keine Lösung in Sicht bleibt der Bock hier auf dem Grundstück und ich nehme mir Mietwagen zurück und fertig fürs erste

 

Grüße Andy


02.12.2021 22:15    |    andyrx

Nach dem Ärger mit dem Renault Laguna 3 ( 2x ABS Block ) könnte dies das Ende einer Freundschaft bedeuten :p

 

Hab ich kein Vertrauen mehr zu einem Fahrzeug ist bei mir der Bart schnell ab ….mal sehen ob ich mit meinen 3 Fahrzeugen aus der Peugeot Gruppe ( 607/407 Couleur und Citroën C4 Coupe ) mehr Glück hab :p

 

Eine Panne auf reisen ist für mich so ein worst case Szenario und hatte ich seit Ewigkeiten nicht mehr….der einzige liegenbleiber der letzten Jahre war der Renault RX4 mit gerissenem Zahnriemen 2017 :o


02.12.2021 22:41    |    bronx.1965

Mei. . . du hast aber auch Null Geduld mit deinen Spielzeugen. :rolleyes:

Wart' doch erstmal ab was es ist! Vlt nur eine Kleinigkeit. Von den Dieseln der Renault Group hab ich bis jetzt nichts übermäßig schlechtes vernommen. Im DRV bei uns laufen eine ganze Menge davon. Ohne Probleme! Vlt bewegst du das Teil auch einfach zu wenig. Jedenfalls habe ich den Eindruck beim lesen hier. . .

Eine Panne auf Reisen hat niemand gerne, auch klar!


02.12.2021 23:01    |    andyrx

Der Dacia bekommt immer die Langstrecken …..Ungarn hin und zurück oder Hamburg -Bayern eigentlich ideal für einen Diesel ich fahre ihn nicht so oft ,aber wenn dann auch ein paar Kilometer mehr ;)

 

Die Kurzstrecken in die Berge hab ich jedoch zuletzt alle mit dem Honda gemacht …aber die mag er ja ohnehin nicht so sehr.

 

Ich denke auch dass am Motor nix ernsthaftes ist ….aber die Peripherie kann mitunter auch nervig sein und auch kostspielig werden.

 

Ich hab mal ein wenig gegoogelt …oft ist es Wasser im dieselfilter wenn die Vorglühlampe in voller Fahrt angeht das wäre ja ne einfache Lösung ….mal sehen morgen :p

 

Grüße Andy


02.12.2021 23:10    |    bronx.1965

Zitat:

Ich hab mal ein wenig gegoogelt …oft ist es Wasser im dieselfilter wenn die Vorglühlampe in voller Fahrt angeht das wäre ja ne einfache Lösung ….mal sehen morgen :p

Und, dann gehst' mal raus, schraubst das Ding ab, kippst ihn aus und hast unmittelbar nach dem einsetzen und neustart ein Ergebnis. Und zwar noch vor dem Eintreffen des ADAC. Ausschlussmethode. . .

Festsitzen würde mich nerven.

Einfach abwarten auch. . .


03.12.2021 00:00    |    andyrx

Dennoch muss ich sagen ist bei Renault das mit den kontrollleuchten einfach blöd gemacht hat ,die Vernetzung des canbus scheinen die noch etwas besser abstimmen zu müssen ….warum da die ESP Lampe mit angeht ist fragwürdig.

 

Beim Laguna ging wegen dem defekten ABS Block ( für den kein Fehler abgelegt war ) auch alles mögliche an und sogar die Servolenkung und der Tacho fiel aus …..das ist einfach schlecht gemacht.

 

Wenn das keine simple Geschichte morgen ist die zügig behoben werden kann ist der Duster nach rund 30.000km die ich damit unterwegs war genauso schnell Geschichte wie der Laguna den ich immerhin 50.000km gefahren bin.


03.12.2021 04:47    |    ToledoDriver82

Unser Dokker mit dem 1,5er Diesel mit 90PS ist jetzt 5 Jahre alt und nähert sich der 130000...bis jetzt gibt es keine Probleme und der läuft auch mal paar Tage auf Kurzstrecke...extremer Kurzstrecke:D ich muss gestehen,zusammen mit dem Logan zuvor,mit das zuverlässigste was ich gefahren bin


03.12.2021 06:29    |    Badland

Jedes Auto hat seinen eigenen Charakter, manche laufen mit den vorgeschriebenen Wartungsintervallen 250.000km ohne mit der Wimper zu zucken. Dann gibts eben noch die Autos die ihren Besitzer schon vor der ersten Inspektion in den Wahnsinn treiben.

 

Von allen Autos die ich bisher länger als ein Jahr hatte, waren der VW Jetta 2 1.8 (90PS) und der VW Caddy 4 TDI (150PS) die zuverlässigsten. Alle anderen Autos hatten immer irgendwelche Mätzchen


03.12.2021 07:40    |    PIPD black

Wenn es Probleme am Motor gibt, ist es nicht unüblich, dass auch die anderen Systeme entsprechende Fehler ausgeben und Lämpchen anmachen. Immerhin sind Lenkwinkelsensoren, ESP und weiteres in die Motorsteuerung mit eingebunden. Da kommen dann (z. B. bei Ford) die aberwitzigsten Fehlermeldungen zusammen. Gerne erscheint dort "Fehler Antriebsstrang" und dann ist es am Ende ein Defekt der adBlue-Tankheizung oder oder oder.....nur mit dem Motor selbst hat es eigentlich nichts zu tun.

Also bleib ruhig und ziehe keine voreiligen Schlüsse.


03.12.2021 08:22    |    Goify

Gleich zum Abdecker mit der Kiste!

 

Nein, nur Spaß. Fehler auslesen (lassen) und wenn es nicht dramatisch ist, beheben lassen und gut ist. Selbst Neuwagen können mal stolpern und laufen danach problemfrei bis in alle Ewigkeiten.

Da du ja viel Altblech fährst, wäre eine Investition in einen OBD-Dongle und eine gute Handy-App keine schlechte Ausgabe. Dann kannst du diverse Fehler nicht nur auslesen, sondern auch mal testweise löschen und sehen, ob sie wieder kommen und welche genau. Dann bist du schon vor dem ADAC klüger und kannst ggf. selbst eine Kleinigkeit beheben. Ich habe in meinem Privatauto das Teil immer dabei und mir hat das schon so manches Mal den Tag gerettet, weil nämlich mein 204 dazu neigte, hin und wieder (alle paar Monate) nach einem Kickdown in den Notlauf zu gehen. Da verursachte der Kickdown-Schalter am Gaspedal diesen Fehler. Den kann man einfach löschen und man hat wieder seine Ruhe.


03.12.2021 08:27    |    PIPD black

Genau so ist es. Der Tempomat unseres Fiestas verweigert auch ab und mal den Dienst, wahrscheinlich sind die Knöppe am Lenkrad schon abgenutzt. Jedenfalls gibts da auch nen Motorfehler. Wird der gelöscht, funzt der Tempomat wieder bestens.


03.12.2021 08:45    |    Goify

Mir fällt gerade ein, im Golf 2 konnte man die Mono-Jettronic durch Ausblinken auslesen. Je nach Blinkanzahl, kamen unterschiedliche Fehler raus. Wenn ich mich richtig erinnere, musste man dazu den einpoligen Diagnosestecker auf Masse legen und dann mit Zündung an im KI "auslesen".


03.12.2021 08:56    |    pico24229

Vielleicht hat es sich ja mittlerweile selbst repariert :) Wünsche gutes Gelingen.

 

Man denkt mit neueren Autos ist man vor sowas gefeit. Aber... Bei mir im Freundeskreis: Polo 1.4, vor 100.000km Motorschaden, Golf Benziner bei ca. 120.000km Motorschaden und Audi 2.0TDI bei 100.000km Getriebeschaden aus dem nichts während 100kmh Fahrt auf Autobahn. Und bei meinem Opa Audi 1,4 Steuerkettenschaden bei 60.000


03.12.2021 11:07    |    andyrx

Nee leider nicht selbst repariert ….:o

 

Springt tadellos an aber klingt etwas anders und die 3 Lampen sind nach wie vor an.

 

Anruf bei Renault / Dacia Brunkhorst in Zeven ( das ist nicht weit ) sagte bei roter Leuchte nicht weiterfahren und bei mir ist die rot …..:(

 

Soll ADAC anrufen und das hab ich dann jetzt auch gemacht ….in 60 Minuten kommt jemand

 

Irgendwie hatte ich den Tag anders geplant :p


03.12.2021 11:51    |    Dynamix

Ich bin gespannt!


03.12.2021 12:12    |    Goify

Hoffentlich hat er sein rumänisches Baguette noch nicht angezündet. :eek:


03.12.2021 14:11    |    andyrx

So ADAC war da und Fehler ausgelesen P204 Defekte einspritzdüse / Injektor 4 Motor läuft auf 3 Zylindern ;)

 

Fahrzeug wird zurück überführt nach Bad Brückenau per Sammeltransport zu Werkstatt die ich benannt habe ( die wo ich das CLK Cabrio gekauft hab) was 7-14 Tage dauern kann aber für mich keine Rolle spielt da ich ja Fahrzeuge dort zum fahren habe.

 

Derweil nutze ich um zurück zu fahren einen Mietwagen/ Clubmobil in Form eines Opel Grandland

 

Muss sagen die ADAC Gold oder Pluskarte ist in solch einem Fall Gold wert ….


03.12.2021 14:24    |    Goify

Das ist ja kein Beinbruch. So eine Einspritzdüse kostet vielleicht 250 €. Der Wechsel 200 und das Anlernen nochmal 100.


03.12.2021 14:31    |    Dynamix

Typisches Diesel Problem. Genau wie AGR usw.


03.12.2021 14:41    |    andyrx

Mein einziger Diesel im Bestand ( das Audi 2.5 Tdi Cabrio hab ich noch nicht zugelassen) und beim Duster auch eigentlich die einzige sinnvolle Motorisierung ….wird auch mein letzter sein denn das was an zusätzlicher Wartung nötig ist spare ich nicht wirklich ein durch hohe Fahrleistungen per anno


03.12.2021 14:49    |    andyrx

Bin jetzt auch mit 3 Zylindern unterwegs …..ein Opel Grandland 1,2 mit 130PS ;)



03.12.2021 14:51    |    Dynamix

Zitat:

@andyrx schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:41:31 Uhr:

Mein einziger Diesel im Bestand ( das Audi 2.5 Tdi Cabrio hab ich noch nicht zugelassen) und beim Duster auch eigentlich die einzige sinnvolle Motorisierung ….wird auch mein letzter sein denn das was an zusätzlicher Wartung nötig ist spare ich nicht wirklich ein durch hohe Fahrleistungen per anno

Eine Erkenntnis die man den meisten Hardcore Diesel Fans nicht vermittelte bekommt weil die alle gefühlt nen Pferdeanhänger haben oder nur den günstigeren Spritpreis sehen. Naja, zumindest letzteres wird mit der Ampel wohl Geschichte sein wenn die Berichte stimmen.


03.12.2021 14:52    |    andyrx

Zitat:

@Dynamix schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:31:08 Uhr:

Typisches Diesel Problem. Genau wie AGR usw.

Hatte in den zigtausenden Kilometern mit meinen Dienstwagen niemals ein ähnliches Problem ….ob AGR oder Injektoren oder Rußfilter da war nie etwas dran gewesen ….deshalb war ich da grundsätzlich gegenüber den Dieseln recht offen…..aber meine Dienst Fahrzeuge waren auch sehr Autobahn geprägt und meist sehr schnell gefahren ;)


03.12.2021 14:58    |    Goify

Zitat:

@Dynamix schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:51:09 Uhr:

weil die alle gefühlt nen Pferdeanhänger haben en.

Ich war ganz erstaunt, dass so ein S202 auf einem PKW-Anhänger am Haken eines Ford Mondeo mit 400 Diesel-Nm dessen Motor mächtig ins Schwitzen bringt. Da musst du bei 2.500 Umdrehungen runter schalten, weil man den Berg nicht mehr hoch kommt.


03.12.2021 15:00    |    PIPD black

Zitat:

@andyrx schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:41:31 Uhr:

Mein einziger Diesel im Bestand ( das Audi 2.5 Tdi Cabrio hab ich noch nicht zugelassen) und beim Duster auch eigentlich die einzige sinnvolle Motorisierung ….wird auch mein letzter sein denn das was an zusätzlicher Wartung nötig ist spare ich nicht wirklich ein durch hohe Fahrleistungen per anno

Spätestens wenn der DPF fällig wird, ist jeglicher Dieselvorteil passé.;)

 

Mit Injektor bei 133 tkm bist du aber auch recht früh dran. Ich würde das nicht als normal ansehen.


03.12.2021 15:01    |    Dynamix

Zitat:

@andyrx schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:52:52 Uhr:

Zitat:

@Dynamix schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:31:08 Uhr:

Typisches Diesel Problem. Genau wie AGR usw.

Hatte in den zigtausenden Kilometern mit meinen Dienstwagen niemals ein ähnliches Problem ….ob AGR oder Injektoren oder Rußfilter da war nie etwas dran gewesen ….deshalb war ich da grundsätzlich gegenüber den Dieseln recht offen…..aber meine Dienst Fahrzeuge waren auch sehr Autobahn geprägt und meist sehr schnell gefahren ;)

Du dürftest aber auch noch zu einer Zeit Dienstwagen gehabt haben wo das mit dem Abgasskandal noch nicht so hart akut war und selbst da gab es noch genug Hersteller die abgewartet haben. Seit da einige Hersteller im Nachgang aufgeflogen sind wurde auch da von erhöhtem Adblue Verbrauch und schnell verstopfenden AGRs/Partikelfiltern berichtet.


03.12.2021 15:39    |    andyrx

Zitat:

@PIPD black schrieb am 3. Dezember 2021 um 15:00:28 Uhr:

Zitat:

@andyrx schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:41:31 Uhr:

Mein einziger Diesel im Bestand ( das Audi 2.5 Tdi Cabrio hab ich noch nicht zugelassen) und beim Duster auch eigentlich die einzige sinnvolle Motorisierung ….wird auch mein letzter sein denn das was an zusätzlicher Wartung nötig ist spare ich nicht wirklich ein durch hohe Fahrleistungen per anno

Spätestens wenn der DPF fällig wird, ist jeglicher Dieselvorteil passé.;)

 

Mit Injektor bei 133 tkm bist du aber auch recht früh dran. Ich würde das nicht als normal ansehen.

Ne der Dacia hat 107.000 gelaufen jetzt ….hab den mit 70.000km gekauft aus erster Hand von Tierärztin die Kilometer sind echt.

 

Bei 95.000km gab es die große 100.000er Wartung mit Zahnriemen etc…..hatte ich in Ungarn machen lassen sonst schnell mal 1000.-€ weg ;)


03.12.2021 15:41    |    andyrx

Zitat:

@Dynamix schrieb am 3. Dezember 2021 um 15:01:39 Uhr:

Zitat:

@andyrx schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:52:52 Uhr:

 

 

Hatte in den zigtausenden Kilometern mit meinen Dienstwagen niemals ein ähnliches Problem ….ob AGR oder Injektoren oder Rußfilter da war nie etwas dran gewesen ….deshalb war ich da grundsätzlich gegenüber den Dieseln recht offen…..aber meine Dienst Fahrzeuge waren auch sehr Autobahn geprägt und meist sehr schnell gefahren ;)

Du dürftest aber auch noch zu einer Zeit Dienstwagen gehabt haben wo das mit dem Abgasskandal noch nicht so hart akut war und selbst da gab es noch genug Hersteller die abgewartet haben. Seit da einige Hersteller im Nachgang aufgeflogen sind wurde auch da von erhöhtem Adblue Verbrauch und schnell verstopfenden AGRs/Partikelfiltern berichtet.

Ja das stimmt ….EZ 2013 der BMW war der letzte den ich hatte ….davor immer Audi meist den 2,5 er gehabt.

 

addblue war bei keinem der Wagen ein Thema


03.12.2021 15:43    |    andyrx

Zitat:

@Goify schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:58:47 Uhr:

Zitat:

@Dynamix schrieb am 3. Dezember 2021 um 14:51:09 Uhr:

weil die alle gefühlt nen Pferdeanhänger haben en.

Ich war ganz erstaunt, dass so ein S202 auf einem PKW-Anhänger am Haken eines Ford Mondeo mit 400 Diesel-Nm dessen Motor mächtig ins Schwitzen bringt. Da musst du bei 2.500 Umdrehungen runter schalten, weil man den Berg nicht mehr hoch kommt.

Dann hast du die anhängelast des Mondeo auch voll ausgereizt weil so ein Autotrailer selbst schon rund 700kg wiegt ;)


03.12.2021 15:44    |    Goify

Und mittlerweile haben einige Benziner ebenfalls Partikelfilter.


03.12.2021 15:48    |    andyrx

Zitat:

@Goify schrieb am 3. Dezember 2021 um 08:45:36 Uhr:

Mir fällt gerade ein, im Golf 2 konnte man die Mono-Jettronic durch Ausblinken auslesen. Je nach Blinkanzahl, kamen unterschiedliche Fehler raus. Wenn ich mich richtig erinnere, musste man dazu den einpoligen Diagnosestecker auf Masse legen und dann mit Zündung an im KI "auslesen".

Das ist bei meinem 89er MAzda RX7 auch so….gab dann ne Liste mit den passenden Erklärungen zu den Morsezeichen der Prüflampe ;)


03.12.2021 15:50    |    andyrx

Zitat:

@Goify schrieb am 3. Dezember 2021 um 15:44:07 Uhr:

Und mittlerweile haben einige Benziner ebenfalls Partikelfilter.

Lass mal stecken ….kommt mir nicht ins Hause so eine kastrierte Büchse :p


03.12.2021 15:55    |    Dynamix

Zitat:

@andyrx schrieb am 3. Dezember 2021 um 15:50:04 Uhr:

Zitat:

@Goify schrieb am 3. Dezember 2021 um 15:44:07 Uhr:

Und mittlerweile haben einige Benziner ebenfalls Partikelfilter.

Lass mal stecken ….kommt mir nicht ins Hause so eine kastrierte Büchse :p

Kann man tatsächlich schwer vergleichen! Benziner sind bei dem Thema weniger anfällig wie Diesel, alleine schon wegen der unterschiedlichen Verbrennungstemperaturen. Aus dem Grund hält der Filter beim Benziner auch so viel länger, muss ja nicht freigebrannt werden. Das einzige über das alle meckern ist der Klang der geschluckt wird aber das war beim KAT auch schon so.


03.12.2021 16:22    |    Goify

Also ich kann mich über den Klang nicht beschweren. Gut ist, dass er beim Schalten nicht mehr pfurzt, wie die Modelle ohne OPF. So etwas wäre mir auch eher peinlich. Und sollte mir der Motorklang zu leise sein, kann ich ihn per Knopfdruck lauter machen. Dann rüttelt ein Körperschalllautsprecher an meiner Frontscheibe. Da gab es bestimmt ein Abkommen mit Carglass: "Nur ein kleiner Steinschlag und KRACK ist die Scheibe gerissen." :D


03.12.2021 16:49    |    Lewellyn

Ich hatte Letztes WE einen nagelneuen Duster Diesel 4WD als Mietwagen.

Ist Dein Duster auch so kurz übersetzt? Der Erste reichte kaum über 10, bevor man schon freiwillig schaltete.


Bild

03.12.2021 16:51    |    ToledoDriver82

AGR ist bei Dacia aber auch kein Spaß,gerade weil meist das untere das Problem ist und dafür muss der Achsträger raus... allein die Arbeitszeit dürfte da schon mächtig rein hauen.


03.12.2021 17:05    |    Goify

Der Motor hat zwei AGR-Ventile? Wozu das?


Deine Antwort auf "Stress auf Reisen mit dem Dacia Duster DCI 4x4 …."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • twindance
  • magicpotion
  • ToledoDriver82
  • -5-
  • ElektroBenzin
  • carchecker75
  • HammerMondi
  • andyrx
  • UndeadReload

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1555)

Archiv