• Online: 4.889

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

12.12.2011 13:43    |    andyrx    |    Kommentare (165)    |   Stichworte: Auto, Kosten, Reifen, Sommerreifen, Umfrage, Verschleiss, Winterreifen

wie lange halten Deine Reifen....

wie lange halten eure Pellen..??wie lange halten eure Pellen..??

Moin Motortalker,

 

habe dieser Tage hier im Forum gelesen von einem BMW M5 der alle 10.000km einen neuen Satz Reifen braucht....wobei sich die Frage stellt ob der Besitzer einen heissen Reifen fährt oder einfach das Leistungsvermögen des M5 einfach nicht mehr zulässt...:eek:

 

 

So dann einfach mal in die Runde gefragt wie lange hält bei euch ein Satz Reifen...bzw. nach wie vielen Kilometer tauscht ihr dann doch aus...der eine fährt bis 1,6mm der andere bis 4mm und tauscht entsprechend früher aus.

 

Hab mal eine Umfrage gebastelt und Mehrfachauswahl zugelassen....man hat ja unter Umständen mehr als ein Auto oder auch Sommer und Winterreifen zur Verfügung;)

 

 

 

mfg Andy


12.12.2011 13:59    |    Max 0763

Frontkratzer wie A6 2.0TDI Avant sind schon gewaltige "Reifenfresser". Konnte man früher von einer

Luafleistung von ca. 50KM ausgehen. ist der Reifen heute schon slebst beu verhaltenere Fahrweise nach 20TKM zu 2/3 runter gerubbelt !


12.12.2011 14:01    |    chris230379

Dafür halten die bei BMW 518i und 520i 12V E34 ewig.


12.12.2011 14:02    |    gurusmi

Kam bei meiner Kleinen darauf an. Zwischen 100km und 30000km. Je nach Anteil am Ring. :D


12.12.2011 14:12    |    Daemonarch

Meine (gebrauchten) Sommerreifen haben jetzt 20.000 runter, und eigentlich noch keine sichtbare Abnutzung, geschätzt würde ich damit sicher die 50.000 knacken...


12.12.2011 14:23    |    acid burn

Kommt natürlich Stark auf Fahrzeug und Fahrweise an :D

Hab jetzt an meinem (Allrad) über 15000km ca. 3.5mm runtergerubbelt (deutscher Markenreifen)

Ich geh mal von 25000km aus (wird durchaus Flott in die Kurve geschmissen)

 

Getauscht wird bei mir bei 1,6mm. Das maximale Lebenserwartung erreicht ein Gummi bei mir nie ;)


12.12.2011 14:23    |    micci1

Ich fahr die Sommerreifen immer bis auf 1,6 mm runter. Die Winterreifen fahr ich im Winter bis 4 mm und den Rest dann im Sommer runter. Bin sehr sparsam bei den Reifen. :D


12.12.2011 14:41    |    TenRon

Habe auf meinem Polo Conti Sport Contact 3 drauf, und diese waren nach ca 11000 km blank, aber nur die Vorderen, die hinteren sahen aus wie neu.

Ich habe die Reifen zwar nie durchdrehen lassen, jedoch bin ich nicht sehr sorgsam mit ihnen umgegangen, unter anderem bei einem Perfektionstraining, dort habe ich schwarze Striche gemalt


12.12.2011 14:44    |    MultiHeini

Auf meinem Panda hatte ich FULDA Dirigo oder so,die haben nen halbes Autoleben auf meinem alten Panda 141 überlebt und sind immer noch bei 2mm,Fahrleistung etwa 100.000km...:D


12.12.2011 14:49    |    andyrx

@Multiheini

 

ich denke mal die werden noch weitere 100.000km halten--> denn die dürften hart wie Beton sein:D:D

 

mfg Andy


12.12.2011 14:53    |    chris230379

ATU hat mir Fulda als langlebige Marke empfohlen,

 

scheint sich ja zu bewahrheiten beim Pandafahrer.


12.12.2011 14:55    |    Habuda

Mich würde mal interessieren wie lange der Bremsweg bei den Reifen von MultiHeini ist.


12.12.2011 14:57    |    chris230379

Teerschneider


12.12.2011 15:01    |    andyrx

die Fulda halten auch recht lange solange sie keinen Sägezahn bekommen...der Fulda Extremo war da so ein Kandidat der schnell deswegen auffiel obwohl das Profil noch gut war;)

 

mfg Andy


12.12.2011 15:02    |    HTC

Meine Bridgestones halten ca 4 Sommer, also irgendwas zw 50 und 70 Tsd Km...

 

Fahre Sportlich aber nicht zu übertrieben. Habe einen Avant 2,6er Fronti, also nicht gerade eine Rennmaschine :)

 

Beim letzten 2,4er waren die Reifen nach 3 Jahren so ziemlich am Ende... Fahrleistung war vergleichbar.

 

Die Haltbarkeit eines Reifens hängt stark von der Härte der Gummimischung, dem Zustand des Fahrwerks, der Leistung und Antriebsart des Fahrzeugs und von der Fahrweise ab, also ist ein direkter Vergleich schwierig bis nichtsaussagend...

 

HTC


12.12.2011 15:07    |    grande_cochones

Also meine hinteren Sommerreifen habe ich dieses Jahr an die 20.000km gefahren, aber so richtig gut sehen die nicht mehr aus...

Die vorderen haben bereits die 2te Saison hinter sich.


12.12.2011 15:09    |    andyrx

@HTC

 

klar kann das nur ein Anhaltspunkt sein,der eine wechselt früher und der andere später....und je nach Fahrweise und Fahrzeug ist da natürlich eine Menge an Variablen dabei...ich finde es trotzdem mal ganz interessant zu wissen nach wieviel Kilometern die User hier über Ersatz nachdenken;)

 

mfg Andy


12.12.2011 15:13    |    gromi

Meine FULDA EcoControl (4 Jahre in Gebrauch) haben 5-6mm Restprofil (neu 7,3mm) und sind bisher 31.000km gelaufen...

Der MALOYA Futura Sport (6 Jahre in Gebrauch) hat noch 4-5mm Restprofil (neu 8,4mm) und ist bisher 60.000km gelaufen...

Der SEBRING formula z1 (2 Jahre in Gebrauch) hat noch 7mm Restprofil (neu 8mm), ist aber auch erst 16.000km gelaufen...

 

Alle in 185/60 14 mit 0,2-0,3bar mehr als für mittlere Beladung angegeben...

 

 

Auffälligkeiten:

FULDA: Keine

MALOYA: Das Profil scheint in der Mitte der Lauffläche tiefer geschnitten...Luftdruck wird oft geprüft, der Eindruck bestätigt sich durch mehrmaliges Profiltiefenmessen in der Saison...(ähnlich scheint sich mit dem Goodyear UG7 zu verhalten)

SEBRING: Keine

 

 

EDIT:

Ein Pirelli P7 (2 Jahre in Gebrauch) hatte einst nach nicht mal 25.000km nahezu sein komplettes Profil verbraucht...innen blank und außen noch mit viel gutem Willen 1,6mm...seit dem greif ich lieber mal um den Reifen rum, auch wenn man an der Tanke seltsame Blicke dafür erntet, wenn man sich halb unters Auto schmeißt...

 

Größe: 225/55 16 auf S211 220 CDI

 

Auffälligkeiten:

Extremer Sägezahn nach 10.000km auf der Hinterachse, was gleichzeitig die Antriebsache ist und daher sehr verwunderlich ist!

--> NIE MEHR Pirelli

 

 

 

PS:

Falls jemand hohen Verschleiß hat ;)

-->Bei ATU gibts derzeit 20% auf alle Reifen, wer den Newsletter abonniert bekommt nen 5€ Gutschein. Wer ihn auf 4 verschiedene Adressen abonniert bekommt 4x den 5€-Gutschein und kann mit den 20%-Rabatt durchaus was sparen je nach Modell und Größe, wenn man die Reifen immer einzeln (Versand ab 50€ kostenlos) bestellt...


12.12.2011 15:16    |    HTC

@ Andyrx:

 

Sägezahnbildung deutet auf verschliessenes Fahrwerk, insbesondere Dämpfer hin !

 

Hat mein Vorbesitzer gehabt und nach dem Ausbau der Dämpfer ließen sich diese mit der Hand einfahren :(

 

HTC


12.12.2011 15:19    |    gromi

@HTC:

Auch nagelneue Stoßdämpfer lassen sich per Hand zusammendrücken...ich glaub bloß Gasdruckdämpfer fahren danach wieder langsam aus...

Sind ja auch Dämpfer und keine Federn...

 

Sägezähne treten auch bei relativ neuen Autos auf...

Diese unangenehme Verschleißerscheinung entsteht im Zusammenspiel von bestimmten Reifen (z.B. bestimmte V-Profile) und bestimmten Fahrwerken (ich glaub Opel Vectra-Fahrer und diverse Audis sind z.B. davon betroffen)...

Sägezähne treten bevorzugt an den Nichtanriebsrädern auf...ich hab aber durchaus auch nen Sägezahn am E-Klasse T-Modell an der Hinterachse, aber nur wenn der Reifen schon relativ verschlissen (3mm außen 0-1mm innen)ist...


12.12.2011 15:23    |    HTC

@ gromi:

 

Es waren Gasdruckstoßdämpfer und die neuen konntest du nur noch mit vollem Körpergewicht zusammendrücken. Wenn man diese locker mit der Hand hin und herschieben kann sind diese eindeutig HIN!

 

HTC

 

PS: Aber das ist hier nicht das Hauptthema :)


12.12.2011 15:34    |    andis hp

Hallo,

 

bei meinem Panda HP hielten die Vorderreifen gerade mal 10.000km, dann waren sie komplett innen abgefahren. Die hinteren sind jetzt schon fast 30.000km gelaufen und haben noch 6mm Profil.

Vorderreifen kamen neue drauf, die waren dann nach ca. 1.000 km wieder durch auf der Innenseite. Da aber die Spur neu vermessen wurde (wahrscheinlich falsch vermessen), bekam ich vom :) 2 neue Reifen. Die sind jetzt fast 10.000km gelaufen und noch absolut ok.

Marke: GoodYear Eagle F1 (altes Modell, V-Profil)

 

Mfg

Andi


12.12.2011 15:49    |    Esprit ATP Tour

12.12.2011 15:54    |    Mindless75

Zwischen 50km und 100.000km - kann ich schlecht pauschalisieren.

Kommt halt drauf an wieviel Driftkurse ich gebe oder über die NS fahre.

 

Im normalen Straßenverkehr wären 100k km. kein Problem.


12.12.2011 15:56    |    Segelohr

Habe im Spätsommer Michelin Pilot Sport 3 verpasst bekommen, die sich an der Hinterachse innerhalb von 10.000 km auf unglaubliche 5mm runtergerubbelt haben und NEIN, ich bin nicht auf der Nordschleife und auch sonst eher zivil unterwegs :~) Ich war nur eben doof, wieder Michelin zu kaufen, da ich mit dem Hersteller auf meinem 1er auch ähnliche Erfahrungen machte.


12.12.2011 15:59    |    Felix525

Also meine auf dem Vectra hatten kein tolles Leben. Die Hinterreifen sind mir vor zwei Monaten fast um die Ohren geflogen. Außen war das Profil noch top, aber innen war es schon soweit, dass der Draht durchgerubbelt war. Das kommt halt vom tieferlegen und extremen Sturz hinten, selbst schuld....

Aber sonst locker 30-40tkm.

 

Beim Mustang weiß ichs noch nicht, wird aber wohl deutlich weniger. -.-


12.12.2011 16:19    |    pieb

Mindless, du sprichst von LKW Reifen, oder?

 

Meine halten zwischen 20 und 30 tkm...was allerdings ein bischen nervt, bin nämlich kein Raser...fahre nur hin und wieder mal gerne flotter...


12.12.2011 16:32    |    c-o-b

meine GY eagle f1 haben ca. 4000 km gehalten (ja 4 tausend!), die Michelin pilot sport jetzt seit etwa 1000 km drauf gehabt und auch nicht mehr die besten, wobei ich die aber gebraucht gekauft hab, mit etwa 4-5 mm profil. Neureifen werd ich mit hoher wahrscheinlichkeit nur noch Winterreifen kaufen, alles andere ist mir einfach zu teuer! :rolleyes:

achja, keine rennstrecke, "nur" straßengebrauch, aber halt viel pässe und so kleine "launemacher" dabei :D

 

gruß


12.12.2011 16:38    |    gromi

4000km :eek::eek::eek:

Das wären dann ja mit der 6. Tankfüllung neue Reifen...wobei bei meinem eher ruhigen Fahrstil die wohl doch länger durchhalten würde ;)

Jetzt sag mir noch schnell welche Dimension und welches Auto...


12.12.2011 16:43    |    c-o-b

naja eher jede 8te bis 10te tankfüllung, zumindest bei mir:D

 

ne also ich hab die reifen halt auch echt gefordert, ist ja klar... aber trotzdem hats mich etwas gewundert! :p

 

ist n e36 325i mit 225/45R17, also nix außergewöhnliches...

 

gruß


12.12.2011 16:48    |    gromi

Warens denn dann wenigstens nur die Antriebsräder die so schnell runter waren?


12.12.2011 16:50    |    Habuda

Beim Kurvenräubern radiert es auch die Vorderräder gromi ;) Mein 1. Satz auf meinem 2. Fahrzeug hatte auch nur ca 8.000km gehalten :D aber danach wurde ich ruhiger.

 

Aktuell sollten sie locker um die 25.000km halten.


12.12.2011 16:50    |    c-o-b

jaja klar, die vorderen haben länger gehalten. die radierts zwar teilweise auch ganz schön runter, aber logischerweise nicht annähernd so schnell!

 

gruß


12.12.2011 16:53    |    Hellhound1979

Die Hinterreifen halten i.d.R. ca. 1 Saison, also rund 15.000km. Die vorderen etwas doppelt so lange.


12.12.2011 16:53    |    Habuda

Also meine Vorderreifen hatten nach den 8.000km auch nur noch um die 2mm Profil, da habe ich die gleich mitgetauscht.

 

Auto war bei mir ein 328i E36 mit Motortuning ;)


12.12.2011 17:13    |    miezie666

mit meinem Wahnsinnsauto (Mercedes 190D Automat) halten meine Sommerreifen in etwa 40Tkm. dann sind diese runtergefahren (also in einer Saison), ich hatte mir mal Fulda Carat Extremo gegönnt (als 16Zöller auf dem 72PS Diesel) diese hatten nach 20Tkm Sägezahnbildung auf beiden Achsen und nur noch knappe 3mm Profil... enttäuschend.

Auf meinen anderen Fahrzeugen habe ich extrem unterschiedliche Laufleistungen "erfahren"- je nachdem was dem Fahrzeug abverlangt wird (zb. Anhängerziehen, Rennstrecke etc.)


12.12.2011 17:13    |    chevy_mainiac_86

Mein Rekord: 5500km auf weniger als 1,6mm das ganze auf nem 60ps Polo 6n2, der hat aber schwer Spaß gemacht beim Kurvenräubern :D Reifen waren Toyo Proxess T1S...

 

Mittlerweile fahr ich einen Geländewagen (Chevy Blazer) mit BF Goodrich All-Terrain (ca. 15-16mm Profil neu) seid 12000km drauf, da is vielleicht 1mm runter, wenn überhaubt...


12.12.2011 17:27    |    fehlzündung

Goodyear Allwettereifen 205/55 R16 auf Golf V mit 1,6 Liter 102 PS.

 

Habe zur Zeit gut 40tkm gefahren und die vorderen Reifen haben noch knapp 5mm Profil, die hinteren noch etwas mehr.

 

Denke, zwischen 60tkm und 70tkm werden sie locker machen.

 

Allerdings läßt die Haftung bei Nässe zur zeit schon merklich nach.


12.12.2011 17:45    |    der_Derk

Die Jugendsünde: Dunlop Maxtrak-Grip in 225/75R15 auf einem Suzuki SJ - nach 13 Jahren weggeworfen weil das Gummi von der Karkasse bröckelte (sah aus wie Weißwandreifen, war aber keiner...), Laufleistung 85000 km, Profiltiefe wie der Mariannengaben...

 

Die Studentensünde: General XP2000 in 255/60R15 auf einem Suzuki SJ - nach 13 Jahren, 130000 km inklusive Fahrzeug verkauft, mit einer Restprofiltiefe von 5 mm. Kann sein, dass der Käufer da jetzt noch mit fährt.

 

Aktuell: Die Bridgestones auf dem Smart sind auch noch die Ersten (bei 42000 km nach 8 Jahren), stehen mit ca. 4-5 mm Profiltiefe zwar noch gut da, aber sobald diese porös werden fliegen sie 'runter. Beim RX4 - keine Ahnung, im Frühjahr gibt's neue Hufe, deren Exitus ich dann vermutlich nicht mehr erleben werde. Die Winterreifen sind fritte (keine Ahnung, wieviel von den 100000 km auf diese zurück gehen), und die Sommerreifen werden dann mit Felgen meistbietend verkauft.

 

Generell hatte ich bisher fast immer Reifen mit einem Loadindex, der so wahnwitzig überdimensioniert war, dass man sie unmöglich herunterfahren konnte bevor sie zu Plastik geworden waren. Die über mir genannten BF Goodrich sind auch gute Kandidaten dafür ;).


12.12.2011 17:47    |    escort_fahrer32

Meine Sommerreifen sind jetzt nach fast 10tkm schon ziemlich am ende...

Sind aber auch so billig Dinger

 

Die 180PS an der Vorderachse macht den rest:D


Deine Antwort auf "Reifenfresser oder Langläufer-->wie lange halten eure Pellen??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • HerrLehmann
  • ToledoDriver82
  • andyrx
  • Olli the Driver
  • felixinator
  • Tipps_und_Tricks
  • joerg78
  • MarioE200

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2241)

Archiv