• Online: 2.022

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

12.12.2021 14:23    |    andyrx    |    Kommentare (145)

Wer hat schon gerne eine Panne ...??Wer hat schon gerne eine Panne ...??

Moin Motortalker ,

 

Moderne Autos sind heute deutlich zuverlässiger als noch vor vielen Jahren....mag man zwar mitunter nicht glauben ist aber so;)

 

....und dennoch kommt es vor ,unterwegs und guter Dinge ....und doch passiert es dass das Fahrzeug streikt oder unvorhergesehenen Stress macht :o

 

Mir kürzlich hier passiert —} https://www.motor-talk.de/.../...nd-x-1-2-kurzer-bericht-t7202835.html

 

Mein gut gewarteter Dacia Duster 4x4 Diesel begann zu ruckeln und diverse Warnleuchten signalisierten hier stimmt was nicht und er lief mit verminderter Leistung noch auf 3 Zylindern.

 

Dank ADAC Plus Karte gut vorgesorgt ....siehe oben im Link.

 

Es war schon eine Weile her das ich wegen einer Panne mir Hilfe holen musste....hab mal nach gedacht das letzte mal 2017.

 

Hier mal meine Stresspatienten der Jahre zuvor.

 

2017 Renault Scenic RX4 Allrad ....gestrandet mit gerissenen Zahnriemen / ADAC

 

2013 Jaguar XKR ....defektes Getriebe musste aufgeladen werden ADAC

 

2010 BMW 325i Cabrio e36 ....Benzinpumpe defekt / von ADAC in Werkstatt gebracht

 

2008 Audi A4 2,5 TDI Dienstwagen ....keilripperiemen gerissen / abgeschleppt von Audipartner

 

2006 Mazda RX7 Turbo Coupe ... Keilriemen gerissen wurde in ADAC Werkstatt am gleichen Tag gemacht.

 

2001 Mazda RX7 Turbo Cabrio .....ebenfalls defekter Keilriemen der war abgesprungen ,wurde vor Ort von ADAC gerichtet.

 

1995 Audi 80 2,3E Dienstwagen ....Anlasser defekt und wurde abgeschleppt von Audi Service

 

1985 Lancia Delta .... Feder gebrochen die Reifen aufgeschlitzt hat ....von ADAC abgeschleppt

 

Zweimal hatte ich in all den Jahren einen Plattfuß wo ich aber selbst Hand anlegte und das Rad wechselte.

 

Erzählt mal ....auch schon mal unverhofft gestrandet und nicht weiter gekommen ??

 

Ah ja einmal liegen geblieben ohne Sprit wegen falsch gehender Tankanzeige so im Jahr 2003 ....bekam dann Sprit gebracht von ADAC

 

Mit meinen Dienstwagen hat das immer der Hersteller Service erledigt und bei meinen privaten Autos war ich froh die ADAC Plus Karte zu haben ....so das ich letztendlich nie vor einem Mobilitätsproblem stand.

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

12.12.2021 14:27    |    Chaos1994

Bei mir ging’s bis jetzt.

 

Volvo 850 in 2014, 10 Tage vor Saisonende Antriebswellengelenk gebrochen.

Passat 2.5 TDI 2020 in Hamburg mit Anhänger liegen geblieben, Spannarm Keilriemen

BMW 325d in 2020 Riemenscheibe Kurbelwelle und in 2021 Bremssattel fest.

 

Auch alles über den ADAC Bzw. selbst geregelt. Beim Passat war’s aber ne größere Aktion da ich mit 2.2 Tonnen Anhänger unterwegs war.

 

Mit freundlichen Grüßen


12.12.2021 14:33    |    ToledoDriver82

Privat...noch keine Panne bei der ich mir nicht selber helfen konnte,zumindestens um bis an Ziel oder Heim zukommen...

Dienstlich sieht das etwas anders aus,da gab es schon das ein oder andere wo der Pannendienst kommen musste....T4 mit platten Reifen und wechsel mit Bordwerkzeug nicht möglich,geplatzte Servoleitung beim Transit,defekte Zündspule beim Logan,Ölmangel beim T5, Motor geht aus und lässt sich nicht starten beim Caddy usw...

 

Stopp...erste Aussage revidieren...mein Peugeot 106 hat mich öfters um Hilfe rufen lassen und mein 626 GW hatte mal ne geplatze Leitung von der Kupplungshydraulik.


12.12.2021 14:34    |    andyrx

@Chaos1994

 

Bremssattel fest hatte ich beim RX7 auch mal .....hab dann ne halbe Stunde gewartet bis die kochendheisse Felge / bremsanlage abgekühlt war und dann hab ich es noch aus eigener Kraft in Werkstatt geschafft weil nicht so weit weg ....;)


12.12.2021 14:35    |    Chaos1994

Bei mir ging der in der Reha fest, ohne Werkzeug 100 km weg, beim Volvo hattest wenigstens noch Bordwerkzeug wo de gegen schlagen konntest. Da ging der wieder los.


12.12.2021 14:50    |    andyrx

Da ich ja oft nach Ungarn fahre ( rund 1000km) zu meinem Haus dort ....bin ich natürlich froh dass ich da noch nie ein Problem hatte und mich meine Fahrzeuge steht’s zuverlässig hin und zurück gebracht haben ;)

 

Einzig damals beim Ford Mondeo TDCI gab es mal Probleme ....einmal Wasser im Dieselfilter ( 10 Minuten gewartet und konnte dann weiterfahren ) dürfte aber bis Nachhause nicht volle Leistung abrufen weil sonst Störungen aufgetreten sind und einmal hat sich Hitzeschild über Auspuff gelöst und heftig Geräusche gemacht ....nachdem ich festgestellt hatte was dieses erschreckende klappern verursacht hat ....unters Auto gelegt und das Blech entfernt und weiter ging es ;)


12.12.2021 15:15    |    Thomasbaerteddy

Richtig liegengeblieben - letztes Jahr auf der Autobahn, mit dem Megane 3 1.5 dci. Auch hier gingen diverse Warnlampen an, Geruckele und Leistungsverlust - Ausfall eines Zylinders. Es folgte eine erbärmliche Show vom ADAC - der Pannenhelfer kam nach einer Stunde, wollte mir weismachen, daß der Motor nur drei Zylinder hätte, und organisierte einen Abschlepper, der auch eine Stunde brauche - und noch nicht mal wusste, wo ein Renault-Autohaus in der Nähe ist.

Schließlich wurde das Auto bei einem Renault-Fritzen abgeladen, der mir aber auch nicht weiterhelfen wollte - und mich an ein anderes Renault-Autohaus verwies, 30 km entfernt... Wo ich auch abgewimmelt wurde.

 

Nach ein paar Stunden Gehumpele auf drei Töpfen lief der Motor auf einmal wieder normal. Das Problem trat dann noch ein paar Mal auf, bis Ruhe war - bis ein halbes Jahr später andere Probleme auftragen. Irgendwann hatte ich dann die Nase voll von der Karre und hab mir meinen Auris geholt. Der Megane ging für 1 k Euro in den Export.


12.12.2021 15:29    |    9h11e

Mein VW Caddy 1,6 Diesel mit 102 PS während der Zeit von 8 Jahren und 170.000 km:

22.000 km: Injektor kaputt, Motor geht während der Fahrt aus > ADAC-Abschlepper > VW Garantie

29.000 km: DSG schaltet nicht mehr, ADAC-Abschlepper > VW Garantie

33.000 km: Injektor kaputt, Motor geht während der Fahrt aus > ADAC-Abschlepper > VW Garantie

42.000 km: DSG schaltet nicht mehr, ADAC-Abschlepper > VW Garantie

45.000 km: Batterie ständig leer > ADAC-Abschlepper > Steuergerät schaltet sich nicht aus > VW-Garantie (4 Wochen Werkstattaufenthalt!)

65.000 km: Injektor kaputt, Motor geht während der Fahrt aus > ADAC-Abschlepper > VW-Garantie

116.000 km: Nach Update AGR-Ventil defekt> Notlauf bis zur VW-Werkstatt > VW-Garantie

122.000 km; DSG schaltet nicht mehr > ADAC-Abschlepper > VW-Kulanz

136.000 km: Injektor kaputt > ADAC-Abschlepper > VW-Kulanz

136.500 km: der neue Injektor ist während der Fahrt rausgehüpft, war nicht fixiert: ADAC konnte vor Ort reparieren

162.000 km: DSG schaltet nicht mehr > neue Mechatronik ohne Garantie

Nach 170.000 km VW verkauft und Elektroauto gekauft, seitdem (seit 3 Jahren) keine Werkstatt mehr gesehen.


12.12.2021 15:31    |    andyrx

@Thomasbaerteddy

 

 

Bei meinem 2015er Dacia Duster 1,5DCI ( dürfte wohl der gleiche Motor sein ) mit jetzt 107.000km wurde Fehlercode ausgelesen und ergab Fehler p 204 Injektor 4 Zylinder defekt …das war auf einen Freitag ,alles klappte vorbildlich und schnell war klar 400km fern der Heimat das es das beste ist wenn er nachhause gebracht wird und ich einen Mietwagen / ADAC Clubmobil erhalte ….den hab ich mittlerweile abgegeben und mein Duster wird die Tage per Sammeltransport in Werkstatt vor Ort verbracht ;)

 

Hatte ansonsten mit dem Duster Birger noch keinerlei Probleme gehabt und ihn auch selten auf Kurzstrecke genutzt ….häufig die Fahrten nach ungsrn gemacht und dort auch bei 95.000 die große 100.000er Inspektion mit Zahnriemen und allen drum und dran gemacht ;)


12.12.2021 15:34    |    andyrx

@9h11e

 

Das ist ja mal ne Odyssee ….und soviel Geduld hätte ich nicht gehabt und der Kiste frühzeitig den Stecker gezogen :p


12.12.2021 15:48    |    Chattengau

Unwahrscheinliches Glück auf einer Rückreise in den 90ern von der Ostsee: Für mich undefinierbare Geräusche aus dem Motorraum, die mit der Unlust auf die Fahrt rückwärts konkurrierten. Zuhause in der Werkstatt wurde mir das Obige nochmals bestätigt, da ich trotz hohem Reisetempo von immer mal 160, etc. den Riemen NICHT gerissen gekriegt hatte - allerdings sah er 100% so aus...(BORA Kombi 1,6).

Mit meinem Golf 5 FSI hatte ich weniger Glück: Der notorische Störer beim FSI, der Nockenwellen-Steller, führte zu 3x Totalstopp (und zur Wandlung des o. Wagen). Allerdings immer in der Nähe meines Wohnortes, wo ich vom (damaligen) verkaufenden VW-Bertieb immer mit Werkstattwagen huckepack gerettet wurde. Nervig wars trotzdem.

Einen ungeplanten Autobahnstopp hatte ich noch nie...worüber ich scheiss froh bin.


12.12.2021 15:49    |    Dr. Shiwago

Unterwegs abgeschleppt werden musste ich eigentlich nur einmal. Das war vor ca. 40 Jahren mit einem Scirocco. Der Verteiler defekt war.

Dann hatte ich einen Audi 90E der manchmal nicht ansprang. Hab mich dann von jemanden nach Hause bringen lassen oder so. Am nächsten Tag lief er meist wieder. Die Ursache war ein verbrutzelter Stecker an der Zündspule.

Ansonsten bin ich auch schon mal auf der Autobahn ohne Sprit liegengeblieben.


12.12.2021 15:56    |    ToledoDriver82

Meine letzte "größer" Panne war 2019,auf dem Rückweg vom Kumpel hat sich die Umlenkrolle der Servopumpe verabschiedet...das hat vielleicht gescheppert. Nach einem kurzen Stopp mit begutachten ob was ernstes dabei beschädigt wurde,ging es ohne Servo heim...was nur beim Rangieren wirklich schlimm war :D seit dem hab ich jetzt immer Ersatz dabei wenn es weiter weg geht :p


12.12.2021 15:58    |    andyrx

Fern der Heimat auf der Autobahn liegen bleiben ist ein Szenario was zu den wirklich unangenehmen Vorstellungen gehört ….da ich ja auch ein paar ältere Autos im Bestand habe und auch diese durchaus Langstrecke bekommen ist das natürlich nie ganz auszuschließen ….die ADAC Plus Karte ist da für mich sehr beruhigend.

 

Dass es nun gerade den Dacia erwischt hat hab ich allerdings nicht erwartet :o


12.12.2021 16:00    |    urduliz

Vor vielen vielen Jahren, muss so Mitte der 90er Jahre gewesen sein. Hamburg, Stresemannstraße stadtauswärts im nachmittäglichen Berufsverkehr. Gutes Wetter, das Verdeck meines LeBaron offen, das Leben ist schön. Die Ampel wird grün, ich geb‘ Gas und der Motor den Geist auf. Alle Versuche ihn wieder zu starten schlagen fehl. Mit jeder Minute die ich im Weg stehe mache ich mir mehr Freunde. Also ausgestiegen, die Möhre auf den nächstbesten Parkplatz geschoben und mit den Öffentlichen nach Hause.

Später am Abend hab‘ ich zusammen mit einem Kumpel den Wagen nach Hause geschleppt. Diagnose, Zahnriemen gerissen. Wenigstens war‘s ein Freiläufer, also kein größerer Schaden.


12.12.2021 16:04    |    ToledoDriver82

Eine Panne bei der ich auf den Pannendienst angewiesen bin und der mir dann auch nicht helfen kann,möchte ich auch nicht haben....das ist nur nervig....ADAC hab ich nach 18 Jahren Mitgliedschaft aber schon vor Jahren gekündigt :D


12.12.2021 16:07    |    andyrx

@urduliz

 

Da hast du ja Schwein gehabt einen der seltenen Freiläufer gehabt zu haben ….bei meinem Renault RX4 2017 als mich ein Zahnriemriss auf der Autobahn ereilte war da dann einiges kaputt ;)


12.12.2021 16:13    |    andyrx

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 12. Dezember 2021 um 16:04:01 Uhr:

Eine Panne bei der ich auf den Pannendienst angewiesen bin und der mir dann auch nicht helfen kann,möchte ich auch nicht haben....das ist nur nervig....ADAC hab ich nach 18 Jahren Mitgliedschaft aber schon vor Jahren gekündigt :D

Nee daran hab ich nie gedacht das zu kündigen ….die Aktion fern der Heimat mit meinem Duster wäre sonst ne richtig teure Angelegenheit geworden bzw. Hätte ich dann die Reparatur vor Ort machen lassen müssen ….alles blöd gewesen zumal Wochenende war :o


12.12.2021 16:15    |    AgilaNJOY

Bin in meiner langen Karriere eigdntlich nur einmal abgeschleppt worden - vor der eigenen Haustür :)

Der RX-8 hat das umparken wegen eines Nachbarn, der den Platz zum rangieren brauchte, nicht vertragen. War gerade 1 Jahr alt und ist bei der Aktion so abgesoffen, dass er geholt werden musste...

Sonst (Toi Toi Toi) trotz alter Karren nie auf fremde Hilfe angewiesen gewesen, einmal wurde ich von Papa heimgeschleppt, einmal kam ich mit kaputter Kupplung mit viel Glück noch nach Hause, sonst konnte ich mir immer selbst helfen.


12.12.2021 16:17    |    ToledoDriver82

Zitat:

Nee daran hab ich nie gedacht das zu kündigen ….die Aktion fern der Heimat mit meinem Duster wäre sonst ne richtig teure Angelegenheit geworden bzw. Hätte ich dann die Reparatur vor Ort machen lassen müssen ….alles blöd gewesen zumal Wochenende war :o

Ich war noch nie in der Situation,dass es nur damit gegangen wäre ;) auch nicht zu der Zeit wo ich noch Mitglied war. Und wenn ich dienstlich eine Panne hatte wo ich den gebraucht hab,konnte der auch nur abschleppen,das macht aber auch mein Schutzbrief...bei den Oldtimern sogar dahin wo ich will.


12.12.2021 16:21    |    PIPD black

Frag lieber: Wer ist noch nicht liegen geblieben?

Da wird die Antwortrate deutlich geringer.:D


12.12.2021 16:41    |    ToledoDriver82

:D:D:D


12.12.2021 17:09    |    Dynamix

Liegenbleiben? Kommt bei älteren Autos mindestens einmal vor ;)

 

Mal überlegen......

 

Mit dem Golf bin ich mal liegengeblieben weil der Motor plötzlich überhitzte. Da hat man dann festgestellt das irgendwas am Kühlsystem gerissen war und er deshalb Kühlmittel verloren hatte. Nach etwas abkühlen und dem Weg zur nächsten Tanke konnte ich etwas auffüllen und mir vom ADAC Menschen noch ein bisschen was hinfummeln lassen das ich zumindest nach Hause und dann zeitnah in die nächste Werkstatt kam.

 

Beim Peugeot war so einiges. Einmal wollte er nicht mehr anspringen weil der Temperaturfühler einen weg hatte, dann war irgendwann die Steuerkette hin (teuer), dann ein Getriebe und ein Jahr später das nächste Getriebe. Das war dann auch der Moment wo er das letzte Mal mit dem Schlepper ging, für immer!

 

Bei den Caprice war naturgemäß so einiges an Kleinkram. Der erste Liegenbleiber war eine verreckte Spritpumpe, wobei ich da das Glück hatte direkt vor der Haustür liegen geblieben zu sein, heißt die Pumpe hat sich über Nacht verabschiedet. Musste dann zur Werkstatt getrailert wurde. Bei dem anderen hat sich dann mal die Zündung verabschiedet, da haben wir den auch getrailert weil der ja maximal ein paar Kilometer lief bis der Spaß wieder gestreikt hat. Ironischerweise hat die neue Zündung dann keine 1000 Meilen gehalten, heißt bei der Abholung von der Werkstatt (Vorderachse) konnte ich nach 40 Kilometern dann wieder den ADAC anrufen um den Wagen zurückzubringen. Seitdem ist da Ruhe.

 

Den letzten Abschlepper den ich rufen musste war wegen der Vespa. Da hatte ich auch einiges machen lassen nur um dann nach satten 150 Kilometern wieder liegen zu bleiben. In dem Falle war es zum Glück nur das Zündsteuergerät. Nur blöd wenn man knapp 40km von zuhause entfernt ist und das entsprechende Teil auch nicht gerade mit sich herumschleppt ;) Also auch hier den ADAC rufen und warten.

 

Der Rest lief bisher zum Glück immer unauffällig.


12.12.2021 17:16    |    ToledoDriver82

Dann hab ich ja mit dem Sommerauto und dem Astra noch was vor mir :D da fehlt das eine mal liegen bleiben noch


12.12.2021 17:25    |    Larsavant

Ich fahre immer seltene oder ältere Fahrzeuge und da ist ni mal fix das Auto von der Bahn gezogen und repariert, da loht sich die Plus-Mitgliedschaft im ADAC weil die in die Werkstatt des Vertrauens schleppen.

 

War mit dem A6 C4 als der ins Alter kam zweimal liegengeblieben wg. Steuergerätproblem und mit dem S6 Plus (ebenfalls C4) wg. Ausfall der Lima mittten im dunkeln auf der Bahn, 30 KM hätten noch gefehlt bis nach Hause...

 

Hatte den ADAC auch schonmal beruflich nutzen müssen, mit einem Leihwagen wg. Einspritzpumpe liegengeblieben und da es 500 KM von zu Hause weg war ham die die Karre irgendwann mit einem Sammeltransporter mitgenommen und zurück gebracht.


12.12.2021 17:32    |    E500AMG

Ich hatte mal Richtig Glück im Unglück :cool:

 

2005:

 

SL55 AMG - mit Freundin ab in den Urlaub nach Kroatien auf die Insel Brac, ans goldene Horn.

 

Angekommen, paar Tage später eine Meldung im KI, ich weiß nicht mehr genau was da stand, hatte auf jeden Fall etwas mit der Lichtmaschine zu tun. ADAC angerufen, zur freien Werkstatt gefahren - wohlgemerkt auf einer kleinen Insel - dort Aussage des Mechanikers: LiMa-Regler. Alles klar, Mercedes-Benz Split angerufen, LiMa-Regler bestellt. Wir urlaubten weiter, Auto war nicht nötig, sind zwar immer wieder ein bisschen unterwegs gewesen, aber meist um unseren Urlaubsort. Abschleppwagen holte den AMG ab, brachte ihn zur MB-Werkstatt. Da stellte sich heraus, das es doch die LiMA war. Natürlich keine da gehabt, bis eine aus D bestellt und geliefert wurde, wären sicher 3 Tage vergangen.

 

Es war gegen Ende unseres Urlaubes, da bestand ich auf die Klausel im ADAC Plus Brief: "...wenn Ihr Fahrzeug im Urlaub ab 1.200 km Entfernung liegen bleibt und innerhalb 3 Tagen nicht fahrbereit gemacht werden kann, haben Sie Anspruch auf Hotel, Mietwagen und Ihr Auto wird nach Hause transportiert..."

 

Dachte mir: geil :D

 

Wir bekamen - während das Problem um die fehlende LiMa geklärt wurde - 2 Tage im 5-Sterne Hotel in Split, haben uns somit 2 Tage die Stadt angesehen, bei Abreise gab es einen Golf 6 TDI - somit billiger nach Hause gekommen, als mit dem 500 PS SL und der SL ging per Sammel-LKW nach Hause. Es dauerte genau 4 Wochen bis der Wagen bei mir war, zum Glück unbeschadet.

 

Anstatt eine neue LiMa für über 1.000 € eine Gebrauchte gekauft für 150 € und selbst eingebaut. Geliefert werden durfte nur in eine KFZ-Werkstatt - die meines Kumpels angegeben und dorthin den SL geliefert bekommen.

 

 

Der ADAC echt kulant und empfehlenswert, habe aber letztes Jahr gekündigt und bin zum AVD gewechselt :D


12.12.2021 17:45    |    miko-edv

nein, ich zähle das jetzt nicht detailliert alles auf - beim Kramen im Langzeitgedächtnis kommen doch zu viele Ereignisse hoch ...

 

nur kurz die abschleppwürdigen Vorkommnisse:

- Käfer - Pleuel gerissen, (Privat abschleppen)

- R4 - Kopfdichtung durch, (Privat abschleppen)

- Kadett - Unfall (2*). (wer gerade Dienst hatte auf dem AB-Abschnitt)

- T4 - Turbo geplatzt, Zahnriemenrad ESP verloren, Kolben geplatzt, Keilriemenspanner gebrochen, Klimakompressor fest, (Schutzbrief, ADAC)

- GolfCabrio: Benzinpumpe defekt (Privat abschleppen), Pleuellager defekt (ADAC)

- Motorrad: Zündung Totalausfall (3*), Kolben durch, Steuerkette gerissen, (Privat abschleppen)

 

bin also auch kein "unbeschriebenes Blatt" in dieser Hinsicht - aber für ca. 1,2Mio. km durchaus nicht zuviel ...

 

Mittlerweile haben wir auch die "goldene" ADAC-Familien-Karte, nachdem a) einige Altfahrzeuge nicht zur nächstgelegenen Partnerwerkstatt wollen, und b) der Fuhrpark so groß ist, daß sie billiger ist als die diversen Versicherungs-Schutzbriefe zusammen.


12.12.2021 17:56    |    andyrx

@miko-edv

 

Das waren ja mal handfeste Schäden ….:o

 

Bei mir waren es ja meist keine großen Sachen ….bis auf den Getriebeschaden am Jaguar XKR für das Jaguar 12.500.-€ aufgerufen hätte.

 

Hab dann rausgefunden dass beim Jaguar ein Mercedes Getriebe ( das gleiche wie im e55AMG ) verbaut ist und zu einem Getriebeinstandsetzer für Mercedes gebracht ….dann bin ich dann mit rund 2500.-€ deutlich preiswerter davon gekommen.


12.12.2021 18:19    |    bronx.1965

Konnte mir meist selbst helfen. Plattfuß, mal ein gerissener Keilriemen, alles Kleinigkeiten.

Was mir in Erinnerung geblieben ist: ein Vergaserbrand beim Ier Golf, anfangs der 90er Jahre. Gerade so mit Bordmitteln und der Hilfe eines LKW-Fahrers gelöscht bekommen.

War auf der A 9, Höhe Rasthof Köckern aber in Richtung Berlin. Die Karre danach ca 500 m auf einen Parkplatz geschoben (zu Dritt) und Glück im Unglück gehabt. Ein polnischer Autotransporter hatte noch einen (!) freien "Stellplatz" und dank dem Volvo - Viererklub - Fahrerhaus passten wir mit hinein. Der nahm uns und die Kiste mit bis zum Rasthof Michendorf. Freute sich sichtlich über meine gebotenen 100 DM! Von dort ging es mit dem Trailer plus MB 230 eines Freundes die paar Km bis nach Hause. Seit dem habe ich immer einen Schutzbrief den ich bisher nie wieder brauchte. :D

Ich weiß gar nicht ob sowas heute noch möglich wäre. Uns hat es damals jedenfalls echt 'den Tag gerettet'. :)


12.12.2021 18:30    |    andyrx

Wilde Zeiten und viel Improvisation damals ….und ein wenig Glück dazu ;)

 

Wenn ich daran denke Anfang der 80er Jahre mit meinem Käfer und dann mit meinem Fiat 131 Mirafiori 1600 immer nach Italien in Urlaub gefahren ….und immer aufmerksam gelauscht das sich auch alles so anhört wie gewohnt :o

 

Da hatte ich keinen Schutzbrief oder ähnliches….aber die Sorge das irgendwas war schon latent vorhanden :p


12.12.2021 18:43    |    bronx.1965

@ andyrx

 

So kann man es wohl nennen. ;)

Damals war die Hilfsbereitschaft (gefühlt) größer. Waren aber auch 'Ausnahme-Zeiten', wie von Dir benannt. . .


12.12.2021 18:43    |    PIPD black

Mit meinem Golf 2 bin ich 2x liegengeblieben. 2x übergekocht. Beim ersten Mal hat die Werkstatt mit Gewalt die Kupplung gewechselt und dabei den Korb vom Kühlerlüfterrad verformt, weshalb dieser nicht mehr anlaufen konnte. Beim 2. Mal führte eine Vollbremsung und Ausweichmanöver dazu. Davon hat sich der Golf nie wieder erholt.

 

Mit dem Passat bin ich auch 2x liegengeblieben. 1x Turboschaden mit ordentlich Nebel und Qualm quer über die Autobahn und das 2. Mal waren die Bremsen vorne fest.

 

Mit dem Caddy bin ich bis zur Werkstatt gekommen. Da war nur der Differenzdrucksensor vom DPF hin.

 

Golf 3, Fiestas, Ränger und Ixo hatten bislang nix. *dreimalaufholzklopf*


12.12.2021 18:47    |    der_Derk

Mit SJ 413, Samurai und Jimny - nie liegen geblieben, höchstens mal 'ne defekte Batterie zuhause gehabt. RX4 - unterwegs einmal den ADAC bemüht, weil der Auspuffflansch in der Mitte gerissen war. Sonntag Abend, kein Werkzeug zum Hochbinden dabei, und bevor ich funkensprühend durch die Nacht fahre, dachte ich mir ist die Pannenhilfe sinnvoller.

 

BMW X3 - Vier Mal in sechs Jahren. Einmal Fehlfunktion der Wegfahrsperre, wundersame Selbstheilung nach Auslesen des Fehlerspeichers, seitdem nie wieder aufgetreten. Einmal Zündspule defekt, einmal Luftansaugrohr gerissen, einmal Drosselklappe defekt. Während die Suzukis irgendwie immer gefahren sind, und selbst der Renault trotz verheerender TÜV-Statistik nie wirklich unfahrbar defekt war, ist der X3 eher die Diva.


12.12.2021 19:50    |    andyrx

@der_Derk

 

Du musst den X3 wirklich Lieben …..mir wäre schon längst der Geduldsfaden gerissen und hätte den verkauft :cool:


12.12.2021 19:55    |    PIPD black

Es kommt ja immer darauf an, wie gehäuft und in welcher Zeit das auftritt. 4x in 3 Monaten ist ätzend. 4x in 10 Jahren ist dann noch irgendwie vertretbar….je nach Kostenaufwand.


12.12.2021 19:56    |    Peugeot106XT

Zwei mal mit dem Auto bisher in 38 Jahren:

 

1985 oder so Ascona B 1.9N Wasserpumpe verreckt auf der Autobahn. Kein ADAC- Mitglied zu der Zeit. Zwei freundliche junge (für mich damals ältere) Männer haben mich von der Bahn geschleppt.

 

2005 in etwa mit meinem Peugeot 106 mit abgerauchtem Zündmodul innerorts in einer Talsenke (wo auch sonst) ohne die Möglichkeit, die Fuhre aus dem Weg zu schieben liegen geblieben. Mit ADAC-Schandkarren in die Werkstatt verbracht.

 

Ach, und mit dem Motorrad Kawasaki GT 550 mit defektem Motorsteuergerät 2 km von zu Hause stehen geblieben. Hätte auch irgendwo im Nichts in der Eifel passieren können.


12.12.2021 20:16    |    Brot-Herr

Ich überlege gerade. Früher gab es ein paar Sachen. Aber in diesem Jahrtausend tatsächlich nur eine mit dem Prius. Sonst nichts. Mit dem Renault Laguna war z.B. in jedem Wartungsintervall mindestens ein unplanmäßiger Werkstattbesuch, aber in die Werkstatt konnte ich immer selbst fahren. Selbst als das Kupplungsseil gerissen war oder als der Halter zwischen Pedal und Seil gebrochen war.

 

Mit dem Prius hatte ich letztes Jahr einen platten Reifen und das Auto hat kein Reserverad, sondern es war nur seit 6 Jahren abgelaufenes Reifenflicksprühzeug dabei.


Bild

12.12.2021 20:22    |    bronx.1965

Zitat:

Mit dem Prius hatte ich letztes Jahr einen platten Reifen und das Auto hat kein Reserverad, sondern es war nur seit 6 Jahren abgelaufenes Reifenflicksprühzeug dabei.

Wenn man es damit hin bekommt - alles gut! ;) Ansonsten ist das für mich keine Lösung. Ich würde im Strahl ko***n, für so etwas auf den Abschlepper angewiesen zu sein. Daher scheidet derartiges an "Tyrefit" oder was auch immer aus. Unsere Karren haben alle ein vollwertiges Ersatzrad in Fahrbereifung.


12.12.2021 20:27    |    Brot-Herr

Zitat:

@bronx.1965 schrieb am 12. Dezember 2021 um 20:22:21 Uhr:

Zitat:

Mit dem Prius hatte ich letztes Jahr einen platten Reifen und das Auto hat kein Reserverad, sondern es war nur seit 6 Jahren abgelaufenes Reifenflicksprühzeug dabei.

Wenn man es damit hin bekommt - alles gut! ;) Ansonsten ist das für mich keine Lösung. Ich würde im Strahl ko***n, für so etwas auf den Abschlepper angewiesen zu sein. Daher scheidet derartiges an "Tyrefit" oder was auch immer aus. Unsere Karren haben alle ein vollwertiges Ersatzrad in Fahrbereifung.

Ich hab mich vom ADAC in díe Werkstatt bringen lassen. Es war zwar Sonntag, aber die Werkstatt ist nicht weit weg von zu Hause.


12.12.2021 20:28    |    bronx.1965

Zitat:

Ich hab mich vom ADAC in díe Werkstatt bringen lassen. Es war zwar Sonntag, aber die Werkstatt ist nicht weit weg von zu Hause.

Mildernde Umstände! :D


Deine Antwort auf "Panne unterwegs —>> wer ist schon mal gestrandet ??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • remarque4711
  • diver68
  • zuckerruebe
  • twindance
  • magicpotion
  • ToledoDriver82
  • -5-
  • ElektroBenzin
  • carchecker75

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1555)

Archiv