• Online: 3.949

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

16.07.2021 22:20    |    andyrx    |    Kommentare (63)    |   Stichworte: 208 Cabrio, BMW, CLK, Hobby, Mercedes, Youngtimer

Avantgarde Ausstattung und 230 Kompressor Motor
Avantgarde Ausstattung und 230 Kompressor Motor

Moin Motortalker ,

 

Habe heute den 2002 er CLK230 Cabrio abgeholt und bin mal meine ersten 100 Kilometer gefahren ....;)

 

Ich hatte den ja quasi blind aus dem Ausstellungsraum gekauft weil mir Zustand und Ausstattung gefielen .....ohne den Wagen überhaupt gefahren zu sein,was ich sonst eigentlich nie mache.

 

Der CLK ist vom feeling her ein ganz anderes Auto als der vorige BMW E36 328i Cabrio....deutlich schwerer liegt er auf der Straße und wirkt nicht nur größer er ist es auch und auch deutlich unübersichtlicher.

 

Der CLK hat 100.000km weniger auf der Uhr als der BMW hatte und wirkt deutlich steifer und solider aber natürlich auch nicht so leichtfüßig ....der Zustand des gesamten Fahrzeugs ist aber deutlich besser als der des BMW.

 

Die sanfte 5 Gang Automatik harmoniert prächtig mit dem bulligen und leisen 2,3 Kompressor Motor ...dafür hatte der BMW den schöneren klang.....ein sehr komfortables und dennoch auf Wunsch kraftvolles fahren ist mit der Kombination möglich.

 

Der Wagen erscheint auch bei Tageslicht betrachtet im Lack noch sehr schön....hatte ich im Showroom ja im Kunstlicht nicht so genau sehen können . der Wagen wirkt innen wie außen noch sehr gut erhalten,nicht ausgeleiert oder verbraucht und der Preis war Ok.

 

Der CLK ist aber eher der souveräne Cruiser der nicht unbedingt zum jagen animiert auch wenn die Straßenlage gut ist ( 225/45r17 Bereifung) und auch wenn der 197PS EVO Motor schnelles überholen ermöglicht und die Automatik gut auf den Motor abgestimmt ist....es ist eher ein Gleiter.

 

Die elektrischen Ledersitze sind bequem und haben Sitzheizung,hinten im Fond ist etwas mehr Platz als im BMW was mir wegen meiner Hunde wichtig war.

 

Was mir besonders gefällt ist die Motor und Getriebe Abstimmung ,das wirkt wie aus einem Guss und perfekt abgestimmt.....den Kompressor Motor mag ich aufgrund seiner bulligen Charakterstik bzw. üppigen Drehmomentes über ein sehr breites Drehzahlband.

 

Die Verarbeitung des Wagens wirkt um einiges wertiger und edler als die des BMW e36....mag auch daran liegen das die 100.000km Unterschied bei der Laufleistung bemerkbar sind.

 

Ich hab für den BMW 6300.- erlöst und für den Daimler 6500.- gezahlt ....denk ich an den BMW 330d den ich mir angeschaut habe der bei günstigen 8500.- lag ( allerdings auch 210.000km) ist das denk ich mitunter wäre der Sprung nicht allzu groß gewesen.....da ich aber eigentlich Automatik haben wollte ist der MB CLK keine schlechte Wahl gewesen und die fixen Kosten des CLK sind sehr gering was bei meiner geringen jährlichen Fahrleistung sicherlich von Vorteil ist.

 

Jetzt muss der CLK halt problemlos und zuverlässig laufen ....nächster Service A ist in 10.000km fällig also noch etwas Luft für ein paar spaßige Kilometer ;)

 

War 2002 ja mal ne richtig teure Anschaffung —} https://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=758257

 

 

Hab mal meine Extras zu dem Grundpreis von rund 42.000.- € dazu gerechnet und komme auf rund 55.000.-€ aber man spürt schon dass man in einem hochwertig gebauten und teuren Fahrzeug sitzt....wirkt alles sehr solide und wertig gemacht.

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

21.07.2021 09:37    |    Carlos1706

Ich hatte den "guten alten" 500er mit 306 PS im E-Klasse Kombi aus 2004. In gut 6 Jahren Haltedauer kein nennenswerter Unterschied zum Nachfolgewagen, einem 1,8 Liter Turbo. Im Gegenteil, die Duplex-Steuerkette des V8 war noch für echte Laufleistungen gemacht und war nach Abgabe bei 200.000TKM unauffällig, beim 212 hat man "irrtümlich" eine Fahrradkette montiert, diese war nach 110.000km fällig. Waren bei MB nur 4.000 EUR, nach Kulanz und GW-Garantie noch 300 für uns.

 

Da kann man ne ganze Menge Zündkerzen für wechseln...

 

Viel Spaß beim offen fahren, die Größe unserer 2 Hovawarte verbietet leider eine Anschaffung eines offenen Gefährts. Dafür fahren wir jetzt E-Bike mit Anhänger - geht auch gut ab ;)

 

MfG Paule


21.07.2021 11:47    |    andyrx

Unglaublich dieser teure Mist mit den billigen Ketten ....4000.- ich fasse es nicht :eek:

 

...aber bei diversen Audi und BMW Modellen wo dummerweise die Kette nicht vorne an Motor sondern auf der Rückseite montiert ist wird es teilweise noch teurer ....so eine Zeitbombe käme mir nicht ins Haus !!


21.07.2021 12:05    |    Swissbob

Die Mercedes Benz 3 Ventiler sind sehr unauffällig, lineare Kraftentfaltung, dezenter Klang aber keine Drehorgeln wie die R6 BMW.

 

 

Der 230er kompressor fühlt sich übrigens spritziger an als der 320er.


21.07.2021 12:46    |    andyrx

Zitat:

@Swissbob schrieb am 21. Juli 2021 um 12:05:16 Uhr:

Die Mercedes Benz 3 Ventiler sind sehr unauffällig, lineare Kraftentfaltung, dezenter Klang aber keine Drehorgeln wie die R6 BMW.

 

 

Der 230er kompressor fühlt sich übrigens spritziger an als der 320er.

Das glaube ich sofort .....eben dieser lineare Durchzug des 230K EVO hat mich wirklich beeindruckt ,es gibt quasi keine Drehmomentlöcher oder Peaks ....ist eigentlich immer gleichmäßig Kraft vorhanden;)

 

Allerdings ist er im Verbrauch sicherlich nicht günstiger als der 320er ....ich glaub die nehmen sich nicht viel ;)


21.07.2021 13:19    |    Goify

Und wenn du noch mehr Leistung brauchst, kann man eine größere Riemenscheibe nachrüsten, dann gibt es mehr Ladedruck.


21.07.2021 14:15    |    andyrx

Zitat:

@Goify schrieb am 21. Juli 2021 um 13:19:50 Uhr:

Und wenn du noch mehr Leistung brauchst, kann man eine größere Riemenscheibe nachrüsten, dann gibt es mehr Ladedruck.

Ja hatte ich auch schon gelesen ....viel einfacher geht Tuning kaum ;)

 

Aber mir reicht die Leistung völlig aus und ich belasse ihn so schön Original wie er ist :cool:

 

Hauptsache er hält und läuft noch einige Jahre stressfrei und zuverlässig...

 

Im übrigen sehr preiswert in der Versicherung mit Typklasse 13 .....das Coupe ist da mit der Typklasse 19 um einige Stufen höher einsortiert....liegt wohl auch daran dass sich am preiswerten Coupe noch einige junge Wilde die Hörner abstoßen :eek:


21.07.2021 14:43    |    Dynamix

Cabrios haftet auch gerne mal so ein unsportliches Image an, taugt wegen der geringeren Steifheit eben nicht als Ringtool. Auch wenn der Ring den die meisten mit solchen Autos befahren eher der Stadtring ist :D


21.07.2021 15:01    |    andyrx

@Dynamix

 

Da die jungen Wilden gerne in Tuning investieren bleibt beim preiswerteren Coupe mehr Tuning Budget über ;)


21.07.2021 16:44    |    AgilaNJOY

Cabrios sind in der Versicherung generell billiger (ausser TK wegen Diebstahl), da sie meist Zweit- oder Drittwagen sind und nur wenig und bei schönem Wetter bewegt werden.


22.07.2021 22:45    |    andyrx

Zitat:

@AgilaNJOY schrieb am 21. Juli 2021 um 16:44:10 Uhr:

Cabrios sind in der Versicherung generell billiger (ausser TK wegen Diebstahl), da sie meist Zweit- oder Drittwagen sind und nur wenig und bei schönem Wetter bewegt werden.

Sofern Cabrio mit stoffdach trifft das zu ....die mit faltbaren Blechdach hingegen sind mitunter deutlich höher eingestuft ;)


23.07.2021 22:58    |    john66

W208 Cabrio HSN: 710 TSN: 351

Typklassen: 19 / 21 / 23 (Haftpflicht/Vollkasko/Teilkasko)


23.07.2021 23:41    |    andyrx

W208 steht für Limousine ....C208 für Cabrio und das ist als CLK mit Typklasse 13 bei der Haftpflicht sehr niedrig eingestuft ;)

 

http://www.autoampel.de/


24.07.2021 02:15    |    john66

Stimmt natürlich, du hast recht ;)


24.07.2021 23:04    |    andyrx

Hatte gerade mal nach gesehen bezüglich Preise CLK Cabrio und BMW 328i Cabrio —} https://e36-talk.com/index.php?...

 

Das 328i Cabrio war 1996 mit einem Grundpreis von über 66.000.- damals ein sehr kostspieliger Spaß ....das CLK 230 EVO Cabrio lag 2002 bei rund 41.500.- € .....soweit lagen die also gar nicht auseinander ;)

 

Wenn dann ordentlich Extras ( wie bei meinem ) hinzu geordert wurden kam da schon ein stolzer Betrag zusammen sowohl beim BMW und erst Recht beim Mercedes konnte man leicht den Wert eines Kleinwagens hinzu addieren.

 

Qualitativ merkt man aber schon einen Unterschied zugunsten des Mercedes ....der wirkt in der Hinsicht eine Kategorie höher als das BMW E36 Cabrio


26.07.2021 19:34    |    _RGTech

Damals™ war BMW noch was für die jungen Wilden und Mercedes hatte die gesetzteren Semester im Blick, das war noch die heile Automobilwelt und jeder hatte seine Klientel und die Kunden ihren Geschmack bedient... nicht wie heute, wo man bei etlichen BMW (besonders natürlich X-Reihen und 2er, aber auch viele Stufenhecks) schon vorher weiß, dass der vor einem reinzieht und dann doch nicht mehr vorankommt... und in den (gerne weißen AMG-)Benzen plötzlich die Drängelassis sitzen :o

Und entsprechend gab's damals die spontanere Leistungsentfaltung beim Propeller, und die sanftere Abstimmung mit gefühlt (teils auch wirklich) höherer Qualität beim Stern :) Mich wundert das Fazit also gar nicht. (Und nun fragt bitte nicht, welche Richtung ich persönlich besser finde :D)

 

Zitat:

@andyrx schrieb am 23. Juli 2021 um 23:41:24 Uhr:

W208 steht für Limousine

W208 gab's so gesehen eigentlich gar nicht :) Nur sind nicht alle Versicherer auf die Idee gekommen, das richtigzustellen. Genauso wie's auch etliche Rundungsfehler kW/PS in den Versicherertabellen gab und gibt (121 PS statt 122? Wurde nie gebaut... aber in den alten Datenbanken taucht der Quatsch heute noch auf).

Die Logik hat Mercedes aber bei einigen Baureihen auch selbst nicht interessiert, man denke an die W113 Pagode ;)


26.07.2021 19:57    |    andyrx

Wobei viele CLK Coupe auch gerne als Poserauto für kleines Geld gepimpt wurden ....aufgrund der Rostproblematik die das Coupe weit mehr trifft als das Cabrio sind die Coupes zum Teil für erschreckend wenig Geld zu haben und haben oft durchaus auch Dampf unter der Haube .....für kleines Geld das Auto gekauft und dann foliert ,fette Räder und einen lauten Auspuff drunter ....die Scheiben noch dunkel gemacht und schon ist die Poserkarre fertig:p


27.07.2021 20:22    |    BEV

Zitat:

@andyrx schrieb am 23. Juli 2021 um 23:41:24 Uhr:

W208 steht für Limousine ....C208 für Cabrio

Nein, W steht für „Wagen“. Daher W198 für den Gullwing. Erst als die Fahrzeugpalette ausuferte, wurde die kurze Standardlimousine das „W“ einer Baureihe. Daher gab es beim 208 nur A208 und C208.


28.07.2021 22:28    |    _RGTech

Zitat:

@BEV schrieb am 27. Juli 2021 um 20:22:22 Uhr:

Zitat:

@andyrx schrieb am 23. Juli 2021 um 23:41:24 Uhr:

W208 steht für Limousine ....C208 für Cabrio

Nein, W steht für „Wagen“. Daher W198 für den Gullwing.

Ja, W198 und später der R198... entweder ist das System also konsequent inkonsequent oder halt erst mit der Zeit gewachsen, je nachdem wie man's sehen will :)


30.07.2021 11:06    |    faceman22

Unser Nachbar hat den identisch zu deinem.

Der rollt auf Autogas und ist irgendwie recht laut damit. War auch schon oft in der Werkstatt.

Da deiner mit echtem Sprit fährt, sicher deutlich problemloser ;)

Viel Spass mit dem Cabby beim cruisen !


30.07.2021 13:00    |    andyrx

@faceman22

 

 

Das vorige BMW 328i Cabrio hatte LPG / Autogas .....da war prinzipiell kein Unterschied ,weder bei der Laufruhe noch bei den Fahrleistungen nennenswert Abstriche zu machen ....;)

 

Beim CLK bleibt es wie es ist ....das wird nur wenige Kilometer bekommen so dass es nicht lohnt mit Gas zu fahren :cool:

 

Der CLK 230 Kompressor EVO ist recht leise ....nur der Klang selbst ist nicht so schön wie beim BMW oder meinem Peugeot 607 yv6 3.0


30.07.2021 13:10    |    faceman22

Ja, ich mag unseren Z4 mit M54 6-Zyl. Motor auch sehr. Selbst die Frau sagt, dass er nicht verkauft werden darf :D

 

Neu sind 6-Zyl. ja nur noch als top Motoerisierung zu bekommen und in 5 Jahren spätestens gar nicht mehr.

Und der neue Software-Mist ist auch nicht mein´s, obwohl ich noch deutlich U50 bin.

Früher wurde der Familien-Fuhrpark immer mal jünger. Aktuell ...... bleibt alles, was gut ist ;)


30.07.2021 13:22    |    andyrx

Was mir beim Kompressor Motor sehr gefällt ist die linear kraftvolle Leistungsabgabe.....da wirkt der Motor kräftiger/ bulliger als der 328er Motor ....der dafür mehr drehfreude hat ;)


30.07.2021 13:38    |    faceman22

Kann ich nicht mitreden.....Muss ich beim Nachbar mal ne Probefahrt durch den Taunus anfragen :D


04.08.2021 10:22    |    hjm2001

Viel Spaß mit deinem "Neuen". Den 230 K hatte ich auch als Cabrio vor gut 10 Jahren. Hat mir viel Spaß bereitet und ich hatte damals einiges umgebaut. Aber als Tipp für dich: Erneuere für wenige Euro die Dichtungen am Stecker des Kabelbaums Ausgang Getriebe. Die gibt es einzeln bei Mercedes. Hier wandert das Öl des Getriebes durch die Kapillarwirkung nach oben bis ins Steuergerät, dieses wird dadurch zerstört und kostet einen Menge Geld. Hier kannst du mit minimalstem Aufwand das Kriechen des Öls verhindern und/oder stoppen. Steuergerät aufschrauben und evt. schon vorhandenes Öl entfernen nicht vergessen! Das Gleiche gilt für den Nockenwellensensor. Die beiden abgehenden Kabel direkt vor deinen Augen am Ventildeckel vorne oben kannst du auf ca. 1 cm abisolieren (ohne das Kabel zu verletzen, einfach die Isolierung einritzen und wie eine Vorhaut ein bisschen mit dem Seitenschneider zurückziehen) und verlöten. Diese kurze Lötbrücke verhindert das Kriechen des Öls Richtung Steuergerät. Für beide Sachen findest du mit Sicherheit noch einige Threads mit Bildern hier im Forum. Danach wirst du noch jahrelange Freude an deinem Gefährt haben! Ob Rost kommt kann man ganz gut am Heckklappenschloss sehen. Da geht es oft als erstes los. Leider.

 

*Klick*


Deine Antwort auf "Mercedes CLK 230 Kompressor Cabrio —>> erste Eindrücke"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • hjalmi
  • wolplu234
  • Croni
  • andyrx
  • mannieg
  • MarioB9
  • AnyTime
  • PIPD black
  • Superbernie1966

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1531)

Archiv