• Online: 6.877

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

16.11.2008 11:05    |    andyrx    |    Kommentare (68)    |   Stichworte: 007, Aston Martin, James Bond, Sportwagen

wer ist bester James Bond Darsteller aller Zeiten..

der Aston am Set
Der Aston am Set

Hallo

 

 

habe mir gestern mal den neuen James Bond gegönnt und eine Kinoabend verbracht....;)

 

ein ganz neuer Stil,härter und schneller sowie eine Story die nichts mehr mit den Weltraumabenteurn von Moonraker oder ähnlichen Unsinn zu tun hat;)

 

schnelle (verwirrende) Stunts und rasant wechselnde Bildeinstellungen sorgen für höchste Konzentration....zu Beginn des Films eine Verfolgungsjagd in Italien/Toskana mit dem Aston Martin und diversen Alfa Romeo 156 und 166....klasse gemacht wobei ich mich stets aufs neue Frage warum es nicht möglich ist mit eienm Aston Martin und reichlich PS durch einen Tritt aufs Gaspedal den Häschern mit ihren Mittelklasse Alfas zu entwischen....nein da wird gerammt und gedrückt als hätte der Aston Martin nur 150PS :confused:

 

nach den Beschädigungen am Aston Martin wäre in früherern Jahren wohl nur ein Amischlitten mit robusten Kastenrahmen weitergefahren :D

 

abgesehen von der Verfolgungsjagd zu Beginn des Films waren die Autos ansonsten bei diesem Bond Film ein nicht so starkes Element von 007;)

 

keine Nagel oder Nebel werfenden Batmobile....und tauchen konnte auch keines der Autos;)

 

 

fand den Film aber erfrischend anders und besser als die Vorgänger;)

 

mfg Andy

 

 

Edit: hab mal eine Umfrage zu den Darstellern hinzugefügt;)

0,1020,1051218,00.jpg (394 mal heruntergeladen)

16.11.2008 11:08    |    Freeline05

Den neuen Bond-Film werde ich nach ein paar Wochen angucken und den Film"Willkommen bei den Sch´tas"oder wie der auch heißen mag reinziehen.


16.11.2008 11:50    |    Rotti1975

hmm, die Verfolgungsjagd am Anfang war doch am Gardasee (Westseite). Kenne doch die Tunnel ;)

 

also ich fand ihn nicht so prickelnd (jetzt nicht wegen den unpassenden Bond Darsteller). Aber irgendwie fehlte Spannung, und er war ziemlich schnell zu Ende.


16.11.2008 11:51    |    Mr.Paintbrush

Abgesehen davon das ich Daniel Craig als Bond Darsteller nicht berauschend finde, werde ich mir trotzdem den Film noch anschauen. Pierce Brosnan war bisher der Beste, finde ich ;)

 

Gruss

 

P.S.: Was der aktuelle Bond den letzten voran hat, ist die Uhr, wie ich finde ;)


16.11.2008 12:03    |    andyrx

@Rotti1975

 

 

Ende der Verfolgungsjagd ist Siena und das liegt in der Toskana in der Näe von Florenz,ich bin dort schon gewesen und es ist eine wunderschöne Ecke dort....allerdins ging es mir wie dir nur mit dem Unterschied das ich es den Comer See als Location gesehen hab,denn auch dort sind die Tunnel ähnlich--->KLick und hier wobei ich meine mich tatsächlich erinnern zu können das der Dreh für die Verfolgungsjagd in Norditalien lag und nicht in der Toskana....ich werde das mal recherchieren;)

 

 

@Paintbrush

 

finde den Daniel Craig passender als Besetzung,die anderen letzten Bond 007 (inbesondere Roger Moore) sind etwas arg weichgespült.... ;)

 

im Anhang ein Pic vom Comer See in der Nähe von Bellagio....eine Region die ich meinte wiederzuerkennen mit ihren Tunnels und dem hellen Felsen...



16.11.2008 12:09    |    FP23

ZUM THEMA AUTOS (in einem Autoforum):

 

Ich finde vorallem gut, dass bei den neuen Bonds jetzt keine Super Autos mehr verwendet werden. Ein paar Sachen waren ja ganz lustig, die Betonung liegt aber auf lustig. Ein kugelsicherers, unsichtbares Auto mit Raketenwerfer auf dem Dach? Nur das Product Placement mit dem komischen Ford Ka oder Fiesta hat mich etwas genervt :D

 

Zum Glück sind diese Zeiten bei Bond vorbei!! Diese wende hat Daniel Craig als Darsteller mit eingeleitet, Casiono Royale hat mir eine enormen Vorfreude auf Quantum of Solace geweckt ... so sehr hatte ich mich vorher nie auf einen Bond Film gefreut ... und das Warten hat sich geloht.


16.11.2008 12:30    |    chung77

Naja... von einem Bondfilm darf man eben nicht erwarten, dass die Action der Realität entnommen sind. Da wird 5min lang, aus nur 10-20m Entfernung, mit Maschinengewehren auf einen Aston Martin geballert, der sich trotz überlegener Leistung nicht von Alpha Romeo Limousinen absetzen kann... und in einer anderen Szene öffnet sich der Fallschirm erst auf den letzten Metern. Und trotzdem brechen sich die beiden Darsteller nichts. Aber egal. Ist ja schließlich James Bond. Einfach nur anschauen und bloß nicht das Hirn einschalten.

 

Ich hab mir den Film im Cinemaxx Berlin mit über 600 anderen Kinobesuchern angeschaut. Bei solchen Szenen kam von mindestens 200 Zuschauern ein "Jaaaa, nee, is klar..." oder "Üüüübertreiber!" Andere haben sich über diese Kommentare amüsiert. Ich persönlich fand den Film schlecht. Da war ich wiedermal Opfer eines riesen Hypes. :p


16.11.2008 12:57    |    andyrx

die neue Bond Ausrichtung wird wohl noch lange diskutiert werden;)

 

jedenfalls wäre die Klamauk Schiene wie bei Moonraker nicht mehr lange gut gegangen...

 

warum der Aston den Alfas nicht entwischen konnte wird sicherlich ein Rätsel bleiben,aber oft liegt es ja am Fahrer:D

 

...muss er halt mal richtig drauf drücken der gute Daniel:cool:

 

mfg Andy


16.11.2008 14:00    |    lanciaY12

Welch zufall, hab den Film auch gestern Abend gesehen....

 

Da wir ja hier bei einem Auto-Forum sind, muss ich doch nochmal kurz die Aussage bezüglich der Alfas korrigieren

*klugscheißermodus-an*

die Bond-Gegner fuhren allesamt 159-iger, die immerhin bis zu 260Ps haben könn. Ansonsten sah man noch einmal einen 156 der Carabineri...

*klugscheißermodus-aus*

 

Tja, was soll man von dem Film halten? Ich weiß es nicht. Muss ihn vielleicht erstmal nochmal sehen und nen bisschen wirken lassen. Prinizipiell ein vernünftiger Actionfilm (das da der Realismus auf der Strecke bleibt ist dann ja eher weniger von Bedeutung...). Trotzdem fehlen mir einige typische Bond-Elemente.

Klar, den technik-Quatsch der letzten Bond-Filme (vor Casino Royale) (das unsichtbare auto :rolleyes:) fand ich auch schon ziemlich ... naja...

Aber auch den alten Film 'Moonraker', der hier schon erwähnt wurde, finde ich zum teil ziemlich grenzwertig.

Am besten sind immernoch die Sean Connery Filme, besonders der erste überhaupt (jagt Dr. No) oder 'Liebesgrüße aus Moskau'.

Bond gehört einfach in die Zeit des Kalten Krieges...

 

Gruß,

Karsten


16.11.2008 14:07    |    Speed4Me

Also mir gefällt der neue Bond auch sehr gut. Allerdings kann man ihn fast nicht mehr mit den alten Filmen vergleichen. Heute geht es brutaler, härter und vorallem realistischer zu. Das war in der Vergangenheit eigentlich oft nen kleiner Wehrmutstropfen bei den Bondfilmen. So cool ich Pierce Brosnan auch als James Bond fand, die Story war in der Regel viel zu überdreht und voller CGI- und Aktionszenen...

 

Da ist man jetzt auf einen besseren Weg und erschafft derzeitig seinen eigenen Stil (z.B. die "kategorische" Verfolgungsjagd am Anfang --> Quantum Trost und Casino Royale). Nur ein wenig mehr Verknüpfung zum Urbond würde ich mir ab und zu wünschen (Q, Moneypenny), aber ohne dies zu sehr auf die Spitze zu treiben.

 

Meine Meinung zu ein Quantum Trost: 8,5/10

 

Er gefällt mir sehr gut, aber Casino Royale fand ich noch einen kleinen tick besser.


16.11.2008 14:12    |    andyrx

Hi

 

also mir hat der aktuelle Film deutlich besser gefallen als Casino Royal der doch einige Längen aufwies;)

 

die ersten Sean Connery Filme haben mir auch besser gefallen als das was danach kam,mein Favorit ist dabei ''Goldfinger'' mit Gert Fröbe als den besten Bösewicht aller Zeiten...und einer tollen Filmmusik dazu;)

 

ich füge mal eine Umfrage zu den Darstellern hinzu;)

 

mfg Andy


16.11.2008 14:16    |    Donald89

Fand den Film irgendwie schlecht. Zu schnell, die Story ist ja irgendwie komisch und sonst zu kurz. Die autos waren auch scheisse.. Alfa Romeo, Volvo und Ford. Das war doch das was Bond ausgemacht hat, die coolen Autos. SO allerweltskisten wie Ford Fiesta sieht man doch jeden Tag, deswegen geht man ins Kino um was anderes zu erleben. Die Witze ( falls überhaupt welche vorhanden waren ) waren alle grottig. Fand die alten Bonds immer besser auch Pierce Brosnan war noch sehr gut. Er passte als Bond irgendwie. Craig spielt auch gut, aber auch nur weil das Drehbuch perfekt auf ihn zu geschnitten ist. Eine eigene Pointe bringt er irgendwie nicht rein.


16.11.2008 14:28    |    lanciaY12

Zitat:

Original geschrieben von andyrx

mein Favorit ist dabei ''Goldfinger'' mit Gert Fröbe als den besten Bösewicht aller Zeiten...

In der Tat!

Achja, der Killer mit dem Hut :D

 

@Speed4Me: Q und Moneypenny vermiss ich auch...

 

By the way: Warum kann man in Blogs eigentlich nicht vernünftig zitieren?


16.11.2008 14:29    |    alexander-barth

Ich hab ihn auch am Freitag gesehen und fand ihn nicht schlecht! Jetzt nicht der super Knaller aber man konnte ihn gut gucken ;)

Zum Thema Auto: Die Verfolgungsjagd am Anfang fand ich auch einen Witz. Klar, den Alfa gibts auch mit ~260PS, aber das der Landi da mithalten kann, sehr interessant!

Ansonsten waren wohl viel Hybrid-Autos im Film, oder? Beim KA und dem Ford (irgendwein SUV oder ähnliches) am Ende war zumindest beim Anfahren kein Motorgeräusch zu hören! Der Fortschritt hält einzug :D

Kleine Empfehlung für die Leute die den Film noch nicht gesehen haben, vorher den alten anschauen!

 

Gruss, Alex


16.11.2008 14:32    |    cptahab

Ich war auch eher enttäuscht. Obwohl Quantum of Solace gut beginnt, lässt er gegen Ende immer mehr nach. Was ist von der dunklen, weltumspannenden Vereinigung übrig, die in vielen Regierungen ihre Finger hat und sogar den MI6 infiltriert? Den Bösewicht Greene kann man nicht wirklich ernst nehmen. Und die ganz am Schluss platzierte, sehr aufgesetzt wirkende Racheszene am Mörder von Vesper ("Moment, wir haben da eine Passage im Drehbuch vergessen")? Nein, Casino Royale fand ich deutlich besser.

 

Alles in allem ein brauchbarer Actionfilm, aber auch nicht mehr – meiner Meinung. Ich finde Craig nicht schlecht, aber Brosnan hatte definitiv mehr Stil als 007. Und alle alten Bond-Relikte wegzulassen, verwässert den Charakter: Kein Q, keine Moneypenny, keine Hightech-Agentenwerkzeuge. Was er trinkt, weiß er immer noch nicht und mit dem primären Bondgirl war er nicht mal im Bett. ;)

 

Über den guten alten Moonraker kann man streiten, aber in die damalige Zeit hat der Weltraum-Streifen schon gepasst. Vielleicht ebenso wie Roger Moore, der z.B. großartig war in "Der Spion, der mich liebte."


16.11.2008 14:49    |    Audilette

Man könnte auch sagen "Ein Quantum Grottig"

 

Mich ärgern immer noch die 8,50 EUR für diesen völlig chaotischen, hyperschnell und sinnfreien Bond-Streifen. Die Filmsquenzen wurden zu schnell abgedreht. Teilweise konnten die Gesichter nicht mal richtig erkannt werden! Wer gibt solch einen Dreh frei? Ein Epileptiker??

 

Für mich war "Casino Royal" das Maß der Dinge. Die angeknüpfte Quantum-Story spielte nur im düsteren und Dunklen. Es war ein Allerwelts-Action-Streifen und hatte mit Bond nichts zu tun. Einziger Lichtblick war da noch die Dose Öl "zum Trinken" in der Wüste für Mr. Dominic Greene.

 

Ach ja: Die 2-minütige und gefühlte 12 sek. Jagd am Filmanfang war doch am Garda-See und endete dann in den Steinbrüchen von Carrara, nur 300 km vom Garda-See entfernt :D

 

Gruß

Audilette


16.11.2008 15:23    |    bjoern1980

Moin.

Gedreht wurde unter Anderem rund um den (norditalienischen :D)Gardasee (Tremosine, Malcesine, Gargnano, Talamone (Turm von Talamonaccio) und Limone), auch der Beginn dieser Verfolgungsjagd, wo auch mehrere neue Aston Martin DBS zum Einsatz kommen.

Dabei kam er bekanntlich auch zu einem Unfall: Ein Crewmitglied, das einen der neuen Aston Martin DBS zum Set bringen sollte, kam bei einer Kurve von der Straße ab und landete im See, blieb dabei aber unverletzt...


16.11.2008 16:12    |    Avast

Welch ein Glück,dass ich schon immer ein B(p)on(t)d hasser war,bin und bleiben werde.:)

Möchtegernweltretteralleskönner. *kotz*


16.11.2008 16:40    |    master_of_pain

nachdem ich selbst mal in sienna war bin ich schon sehr gespannt wie sie das im film rüber bringen da des mit dem pferde rennen ja doch etwas schwierig gewesen sein dürfte das zu drehen. ansonsten war Sean Connary immer noch einer der besten Darsteller. Früher waren die autos halt doch besser.

 

p.s. naja bei den dreharbeiten hat das auto doch tauchen gelernt :D


16.11.2008 17:54    |    oppelpoppel

aloah...ganz klar Machocool and sexy Sean im silbernen DB5/6(diese hammer rattenscharfen Speichenfelgen mit Zentralverschluß)..the best Bond in History...den neuen werde ich mir später gönnen...oppelpoppel



16.11.2008 18:51    |    emil2267

ich denk jeder bond war so gut,wie die storys,dialoge etc.drumherum ?!

 

mir gefallen die filme mit roger moore ganz jut,sein bond war oft nen kleiner sarkastischer drecksack,der nebenbei frauen verführte & die welt rettete :cool:

brosnan find ich aber genauso jut,der typ sieht auch unter männern gesagt einfach klasse aus,hat charisma & dem stehen solche rollen einfach,fand ihn aber als thomas crown fast noch besser :cool:

sean connery hat so ziemlich den vorteil,dass er der urbond is,an denen müssen sich nunmal alle anderen messen,aber ob er deswegen besser is ?!

ich fand "sag niemals nie!" mit ihm ziemlich cool,lief als remake von "feuerball" nen bissel aus der reihe & hat wieder mal bewiesen,dass connery je älter er wurde,als schauspieler immer noch immer besser wurde,fand den film klasse,spannend & kurzweilig & auch die alten bonds lassen sich aus heutiger sicht einfach witzig anschauen,vor allem mit den ganzen higttech-features :D

 

die erste szene im ersten bond mit three blind mice is der absolute kult :cool:

http://de.youtube.com/watch?v=DfEUoWaIvrE

 

timothy dalton fand ich eigentlich ganz ok in den 2bonds,grad "lizenz zum töten" hat mir auch jut gefallen,schade dass der bond da scho brav sein musst ?!

 

& lazenby,keine ahnung,ich fand den film schon scheisse,da hat auch kojak nix mehr gerissen :D

 

& zu den letzten beiden mit daniel graig hats mich noch gar nicht ins kino gezogen :confused:


16.11.2008 19:23    |    pimpi

Zitat:

fand den Film aber erfrischend anders und besser als die Vorgänger

Erfrischend anders? Casino Royale war für mich erfrischend anders, in diesem Verfallen sie wieder in die typische absurde Bond-Action (u.a. Fallschirmsprung).


16.11.2008 19:40    |    andyrx

wie sagte Roger Moore doch letztens...:D

 

Frauen und Autos,sowie Martini ob gerührt oder geschüttelt haben ihn nie interessiert:cool:

 

mfg Andy


16.11.2008 19:41    |    jettaflitzer

Durch die letzten beiden Teile finde ich wurde das ganze James Bond Genre zerstört,

früher war es teilweise auch mal lustig (Golden Eye Panzerverfolgung ich habe geweint vor lachen) und das beste fand ich immer diese Verbindung zwischen Bond und dem Bösewicht.

 

Man hatte das Gefühl, das die beiden wenn sie sich nicht grade bekämpfen zusammen Golf spielen. Das hatte einfach was man dachte jeder hat den anderen bereits durchschaut, aber dann kommt es doch anders.

 

Der beste Bond ware Sean Connery finde mit dem kann man sich selber gut identifizieren, Pierce Brosnan war aber auch sehr gut in seiner Rolle. Beide waren in jeder Situation gelassen und cool und haben am Ende auch immer die Braut bekommen ;)

 

Daniel Craig geht mal garnicht in der Bond Rolle, ist in meinen Augen ein Waschlappen. Ausserdem fehlt dem Craig was zum perfekten Bond: Stil und Charme.

 

Auch fand ich die letzten beiden Filme einfach Sch***e. Das Auto hat gefehlt, der Supergauner und was ich am meisten vermisst habe waren die Gimmicks.

 

Klar ein komplett kugelsicheres Auto ist technisch unmöglich, aber Bond war in seinem Filmen immer der Zeit voraus, ich erinnere nur mal an das Navigationssystem in dem Jaguar zu der Zeit undenkbar. Und heute gibts fast kein Auto ohne Navi.

 

Die letzten Filme kommen meiner Meinung nach nur noch rüber ala Rambo. Einer alleine ballert sich den Weg. Toll Habe Rambo schon immer gehasst.

 

Die besten Filme waren meiner Meinung nach: Moonraker, Goldfinger und Golden Eye. Stirb an einem andere Tag war aber auch net übel weil er eine neue Idee hatte die aber noch gut in alten Sachen verpackt war. (Russen U-Boot, alte Gegner usw)

Man darf aus einem Klassiker nichts neues machen.

 

Gutes Beispiel auch Bud Spencer und Terence Hill das sind einfach Klassiker, da darf nix neues rein. Wenn jemand solche Filme verändert den müsste man erschiessen.


16.11.2008 20:24    |    andyrx

Hallo

 

ja die alten Filme hatten einen eigenen Stil,der aber ausgereizt war....etwas neues musste schon her,weil ein modernes

I-Phone in der Grundausstattung halt schon mehr kann als Mister Q in allen Bond Filmen zusammen:D

 

neben ''Goldfinger'' (wie oben schon geschrieben) erinnere ich mich noch gerne an ''Fireball'' und ''der Spion der mich liebte'' und auch ''Octopussy'' war ganz nett.....abe ich denke man hätte so nicht weitermachen können;)

 

mfg Andy


16.11.2008 20:37    |    jettaflitzer

Klar es gibt Sachen die brauchen eine Fortsetzung sonst wird es dumm (wenn man den nächsten Teil nicht versaut)

 

Und Bond ist sowas was trotz dessen immernoch gut war, jeder neue Film hatte was neues. Aber die 2ten letzten haben die Bond Reihe zerstört.

 

Denn Bond hatte genau das was nicht viele Filme hatten er hatte den Stil der nie untergeht, er brauchte einfach keine Verbesserung.

 

Das kann man ungefähr so sehen: Wenn Bond ein Auto wäre, wäre er ein Golf ein allseits beliebtes Auto das man aber nicht zu stark verändern darf sonst verkauft es sich nicht mehr.

 

Jedes haben die Produzenten aber einen Ami Schlitten draus gemacht der sich nicht mehr verkauft und mir persönlich nicht gefällt.

Ich denke du weißt worauf ich hinaus will. :)

 

Genauso Bud Spencer und Terence Hill auch Klassiker oder Simpsons.

 

Was anderes ist zum Bsp: Telenovelas oder beschi***ne Filme wie Alarmstufe Rot oder Rocky da muss man was verändern sogar krass weil sonst beim nächsten mal keiner mehr einschaltet weil er den ersten Brechreiz nicht überstanden hat


16.11.2008 20:49    |    andyrx

die James Bond Reihe ist die ''Lindenstrasse'' unter den Action/Agentenfilmen;)

 

wenn man darüber nachdenkt über welchen alngen Zeitraum diese Reihe nun schon läuft ist das echt ein Wahnsinn unter den Kinofilmen;)

 

mfg Andy


16.11.2008 20:57    |    oppelpoppel

aloah...was aber auch Superklasse zur Bond Serie immer gepasst hat ist die Filmmusik....Meilensteine der Filmmusik...oppelpoppel


16.11.2008 21:04    |    andyrx

ja die Musik war immer Klasse,ganz besonders ''Goldfinger'' und auch ''view of a kill'' von duran duran fallen mir da ein und auch Carly Simons Song zu ''der Spion der mich liebte'' sind unvergessen....den aktuellen Song von Alicia Keys sehe ich eher als schwächeren Beitrag;)

 

mfg Andy


16.11.2008 21:12    |    master_of_pain

ich find eigentlich war der von madonna nicht schlecht war halt au was andres


16.11.2008 22:21    |    andyrx

ist ja doch ein recht enges Rennen zwischen Connery/Brosnan und Craig....hätte zu Beginn der Umfrage Moore nicht so weit abgeschlagen gesehen;)

 

mfg Andy


17.11.2008 00:08    |    jettaflitzer

Dance into the Fire :D


17.11.2008 10:44    |    Vampirella

Positiv war ja bereits bei Casino Royale der Verzicht auf unrealistischen Firlefanz, daß dieses beibehalten wurde ist ok. Auch die darstellerischen Fähigkeiten von Daniel Craig überzeugen erneut.

 

Dies läßt sich vom Drehbuch leider nicht sagen. Nun war ein vernünftiges nachvollziehbares Drehbuch noch nie die Stärke der Bond-Filme, aber die Story von Quantum of Solace ist doch recht mäßig. Am schlimmsten fand ich jedoch die an MTV erinnernde Schnittfolge, gerade wärend der Action-Szenen, gepaart mit teilweise völlig verwackelten Bildern. Alles in allem einer der schwächeren Bond.

 

Der Beste Darsteller ist übrigens Roger Moore.


17.11.2008 11:19    |    fruchtzwerg

Für mich sind die Bond-Filme mit Pierce Brosnan die besten.


17.11.2008 18:47    |    pimpi

Ganz ehrlich: Ich fand die alten Bonds sch... (allesamt). Bin erstaunt, dass hier einige jüngere Leute (jettaflitzer) die alten gut finden. Wie dem auch sei: Geschmackssache. Ich glaube darüber braucht man nicht streiten.

 

Aber ich habe – iirc – nur einen oder zwei der alten Bonds GANZ angeschaut. CR fand ich genau richtig vom Stil. Keine Overkills vom Gimmicks und Stunts, keine Super-hyper-Bösewichte, einfach schön an die heutige Zeit angepasst. Der neue geht mir da schon etwas zu weit.

 

Kleine Parallele zu den Batman-Filmem vermag ich zu erkennen: Es gibt sicherlich auch Leute die die alten gut finden, aber ich finde stilmäßig sind die neuen einfach gradliniger und stimmiger als die alten, wobei hier TDK auch wieder abfällt. Das mag aber auch an der Generation liegen, denn 1970 hätte ich bestimmt auch keine Filme der 40er/50er Jahre gut gefunden. :D


17.11.2008 20:20    |    andyrx

den Lazenby hat scheinbar keiner auf der Rechnung:D

 

schätze mal das weniger als 10% den Film überhaupt kennen:p

 

mfg Andy


17.11.2008 21:05    |    bjoern1980

Moin.

Ich fand Dalton und Lazenby auch klasse. Für schlechte Drehbücher können die nix. Und den Dalton hätte ich gern noch öfter gesehen als 007, sein Film war nämlich einer meiner Lieblingsbonds. :cool:

 

Morgen Abend werde ich mir den Neuen ansehen. Ich bin gespannt...


17.11.2008 23:40    |    Vampirella

Obwohl ich ja Roger Moore Fan bin, fand ich die Art wie Timothy Dalton den Bond verkörperte sehr überzeugend, gerade weil er auf die Mätzchen der Moore Ära verzichtete. Und auch Im Geheimdienst Ihrer Majestät sehe ich mir heute noch gerne an.

 

 

Nochwas zum Product-Placement:

 

Eigentlich muß man Ford ja dankbar sein, daß Bond wieder Aston-Martin fahren darf und sich nicht mehr mit einem Z3 der Lächerlichkeit preiszugeben genötigt ist. Nur, sowohl Aston-Martin, als auch Jaguar und Land-Rover gehören doch nicht mehr zum Ford-Konzern, warum ist der Film trotzdem voll den Kisten?

 

Persönlich am schlimmsten finde ich immer noch die Billig-Uhr aus dem Swatch-Regal.

 

"Rolex?"

"Nein, Omega."

 

Mein Gott, ist das peinlich.


17.11.2008 23:54    |    bjoern1980

Immerhin sind es eigentlich ur-britische Fahrzeuge.

 

Was die Uhr angeht - die passend zum DBS entwickelte JaegerLeCoultre hätte IMHO auch besser gepasst. Aber auch ein Bond kann leider nicht alles haben... :D


19.11.2008 00:24    |    bjoern1980

So - jetzt hab ich ihn selbst gesehen. :cool:

 

Klasse Film und auch wenn er ständig Astons zerlegt - Daniel Craig ist ne coole Sau. :D


Deine Antwort auf "ein Quantum Trost..."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • HerrLehmann
  • tommy1181
  • NoLife
  • czissy
  • hightou
  • der_Derk
  • Vodro12
  • drueckaufdietube

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2251)

Archiv