• Online: 2.858

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

22.02.2009 15:26    |    andyrx    |    Kommentare (222)    |   Stichworte: Golf, II, Oldie, Rost, VW, Youngtimer

Golf II nüchtern aber zeitlos gestylt
Golf II nüchtern aber zeitlos gestylt

Hallo,

 

War die Tage in der freien Werkstatt in unserer Nachbarschaft um meine Rechnung für geleistete Wartungsarbeiten an meinem BMW 325i Cabrio zu bezahlen....dabei fiel mein Blick auf einen Golf II der dort auf der Hebebühne zwecks neuer Bremsen stand.

 

Der Lack hatte schon etwas gelitten und die Laufleistung war schon bei 280.000km angelangt....aber der Unterboden und alle Fahrwerksteile waren in einem beeindruckend guten Zustand,Rost war defintiv nirgendwo zu finden....der Innenraum simpel eingerichtet aber nicht ausgeleiert oder verschlissen.

 

Das Auto war in Bronzebraun kein Augenschmaus,aber man hatte das Gefühl der ist noch lange nicht am Ende....;)

 

Der Meister sagte dazu '' nur so eine Qualität gibt es heute gar nicht mehr,die Golf II waren das beste was VW je gebaut hatt''...

 

gemessen daran wie oft man auch noch Golf II im Alltag sieht bin ich in Anbetracht des Alters von min. 18 Jahren-25 Jahren ebenfalls der Meinung das Golf II für die Marke VW fast noch mehr Qualitätsimage gebracht hat als der Käfer;)

 

unser Mazda 323BG aus 1989 ist zwar ebenfalls in einem Topzustand wird aber nur wenig gefahren (jetzt bei 95.000km) und entsprechend gepflegt;)

 

aber diese Golf II die ich oft schon auch von unten gesehen habe,sind trotz hoher Laufleistung und bewegten Lebens oftmals in der Substanz unglaublich robust....

 

VW sollte sich stets daran erinnern wie robust man schon vor 26 Jahren (da erschien der Golf II) ein Kompaktwagen damals schon gebaut werden konnte,denn Opel hat gerade der Kadett und der spätere Astra mit seiner Rostproblematik ein Image geschaffen welches bis heute leider den Namen Opel belastet...

 

Abgesehen davon find ich die Form des Golf II auch heute noch zeitlos schick und attraktiv;)

 

wie seht ihr den Golf II in seiner Ahnenreihe bzw. im Kreis seiner damaligen Konkurrenten??

 

 

eure Erfahrungen oder Erinnerungen an den Dauerläufer interessieren mich...:cool:

 

mfg Andy

dp88qo4z.jpg (652 mal heruntergeladen)

22.02.2009 16:13    |    g-ladenerHH

Dem ist aber auch gar nichts hinzuzufügen!!!!

Leider gehen nun viele in die Presse...

Danke, Frau Merkel!


22.02.2009 16:18    |    schipplock

die beiden Marken Audi und Volkswagen der Volkswagen AG haben in dieser Zeit sehr robuste Autos gebaut. Ich fahre ja auch noch so ein "Schmuckstueck" :).


22.02.2009 16:19    |    andyrx

tja ergänzend dazu der Link mit der Presse--->Klick

 

der Golf II ist sicherlich ein Kandidat der besonders davon betroffen ist:confused:

 

mfg Andy


22.02.2009 16:30    |    rpalmer

Eines der besten VW-Modelle.

Nur ein Auto ist besser: Der Mercedes W123.

 

Schade um die schicken IIer, viele sind bald passé. :(


22.02.2009 16:37    |    andyrx

mechanisch war der MB W123 sicherlich eine Burg,in der Rostvorsorge war der Golf II aber um längen haltbarer;)

 

der W123 ist durch seine vielen Hohlräume und der versteckten Rostnester auch sehr schwer/aufwendig in der Restaurierung...;)

 

mfg Andy


22.02.2009 16:38    |    dandy69

Joa, mein Golf2 1,6l hat jetzt seine 315.000 km, Bj. 89 ist wirklich recht robust, mit 70PS für den Arbeitsweg genau richtig und dank KLR (D3 Norm) von der Politik geduldet ;)


22.02.2009 16:58    |    rpalmer

Soory der 124 war gemeint. ;)

Sind aber beides schöne Modelle.

Und den Golf II muss man einfach mögen.


22.02.2009 17:00    |    andyrx

natrülcih gilt das von mir zum Golf II geschriebene bezüglich der Haltbarkeit auch für den baugleichen Jetta II,der aber weit weniger oft aufgehoben wird wie der Golf II;)

 

mfg Andy


22.02.2009 17:04    |    quer-treiber87

ich weis nicht wie man einen golf 2 weggeben kann ich musste einen von meinen beiden verkaufen aus geldmangel und ich vermiss denn so schrecklich

 

einfach ein treues und dankbares auto die form und die innenausstattung sind einfach zeitlos einfach und funktional


22.02.2009 17:22    |    go_modem_go

So einen rostfreien Langläufer wie denGolf II hat VW nur einmal geschafft.

 

Alles davor, und alles danach war im Prinzip überteuerter Schrott (damit meine ich: nicht besser als die Konkurrenz, oftmals sogar schlechter - Ausnahme: Opel...!).

 

Der Golf III war ein kompletter Rückschritt zum IIer was Langlebigkeit und Robustheit anbelangt, der Golf IV erst recht. Das Preis-Leistungsverhältnis ist seitdem auch komplett den Bach runter gegangen.

 

Die IIer Golf waren damals zwar auch nicht gerade billig, hielten aber was Sie versprachen (gilt so auch für Passat II, Santana und Jetta II, aber nicht für den späten T3 / frühen T4 Bus und Polo der gleichen Zeit).

 

Vom Escort III und Kadett D, sogar Kadett E und den damaligen Euro-Importen wie Renault 9/11, Peugeot 309 und späte Fiat RitmoII / frühe Fiat Tipo sieht man keinen einzigen mehr rumfahren - und wenn, dann nur als komplett verrostete und stinkende Krücke, die jetzt endlich in den Genuss der Abfuckprämie kommt. Oder bereits restaurierte Sammlerexemplare - wenn es das bei diesen Gurken überhaupt gibt... :D

 

Dabei sind Escort III und Kadett D und Importe zusammen genommen öfter verkauft worden als der Golf II - der weiterhin den Alltagsverkehr prägt!

 

Golf II war ein Top Auto, sowas sollte es wieder geben. Und das sage ich als VW-Hasser und gebranntes Kind - meine Golf III und Golf IV (damals NEU gekauft) ware totale Katastrophenwagen, NIE WIEDER VW!


22.02.2009 17:31    |    andyrx

schade nur das VW damals kein Golf II Cabrio an den Start brachte;)

 

mfg Andy


22.02.2009 17:35    |    emil2267

he go_modem_go,du wirst doch nicht den passi 35i unterschlagen wollen,der steht dem golf in absolut nix nach ;)

 

golfII & auch kadettlE sieht man auch schon in zuständen & preisvorstellungen,wo man erkennt,dass sie eigentlich schon angehende klassiker sind :cool:

is halt wahrscheinlich schwerer vorstellbar,da es noch soviele von denen gibt & selbst dailydriver scheinbar nicht älter werden wollen,aber sie sind halt schonmal ratzfatz 20jahre alt & gern auch älter :)

 

von der langlebigkeit der vw`s,der W201 & W124,E30 fällt mir als noch bessere alternative noch der audi typ89 ein,is genauso zuverlässig,dank verzinkung bald noch haltbarer & grad in den einstiegsversionen genauso automobile spardosen wie wie golf & passat :)


22.02.2009 17:36    |    schipplock

dafuer rostet das Golf 1 Cabrio nicht so sehr wie der normale Golf 1.


22.02.2009 17:40    |    unforgiven74

Der IIer Golf war auch mein bestes Auto. Meine Nachfolgefahrzeuge Golf III, Golf IV und Ford Focus konnten an die Langlebigkeit und das Preis/Leistungsverhältnis nicht mehr anknüpfen.

 

Wenn ich heute unterwegs bin, freue ich mich immer wieder über z.T. noch sehr gut erhaltene Exemplare des guten IIer.

 

Wahrscheinlich werden wir Autos mit diesen Langzeitqualitäten nicht mehr kaufen können.


22.02.2009 17:41    |    Warmmilchtrinke

Wir haben hier noch einen 95er Omega B, der trotz sehr wenig Pflege immer noch keienn Rost aufweist. Leider kann man das nicht von allen Omega sagen. Häufig sehe ich Corsa B und A mit Rost, die C dagegen scheinen sauber zu sein. Toi toi toi für den Omega :)


22.02.2009 17:41    |    emil2267

golfII-cabrios hats aber auch mal gegeben,weiss nur net mehr ob sie von treser oder zender waren,oder ganz von jemand anders ?!


22.02.2009 17:43    |    go_modem_go

@emil: Passat 35i hatten mehr Probleme - speziell an der Elektrik, die war z.T. furchtbar. Der Golf II hat ja so gut wie keine ;)


22.02.2009 17:49    |    andyrx

die (wenigen) Golf II Cabrios kamen von Bieber die hatten auch den Porsche 924 aufgeschnitten....;)

 

war aber qualitativ kein Vergleich mit den Karmann Ausführungen;)

 

einen naturbelassenen Golf II GTI würde ich mir wohl auch noch mal beseite stellen,aber die meisten GTI haben leider diverse Umbauten erfahren müssen;)

 

 

 

mfg Andy


22.02.2009 17:53    |    Leto Atreides

Ich bin auch kein VW Fan und hasse es, wenn die armen 2er Golfs ohne Ende vebastelt werden.

 

Den 2er Golf find ich echt der Hammer und kann ihn mir aus dem Straßenbild nicht wegdenken, wenn ich einen hätte, ich würd ihn auch hegen und pflegen, dieses Prachtstück!

 

Ein Hoch auf den 2er Golf!!!

 

Bin eher Mercedes Fan, daher denke ich auch an den 123er, der wurde neber dem 2er Golf zu einem der Besten Autos der Welt gekürt. Und das sind beide noch.

 

Auch wenn man hier nicht mehr allzu viel 123er sieht, in Arabien, Rumänier usw fahren sie heute mit zig Kilometern rum.

 

Und hier bei uns fährt man Autos, die wegen Elektronikproblemen mehr in der Werkstatt stehen, als auf der Straße unterwegs zu sein.

 

Solche Autos wie den W123 und den 2er Golf wird es nie mehr geben, echt schade...

 

 

Gruß Leto


22.02.2009 17:57    |    Golf2Maritim

@go_modem_go:

So kannste das nicht sagen.

Wer wollte hatte eine Luxus ausstattung im Auto.

Klimaanlage,Startstopautomatik etc...

 

Mein 1,6er hat nun auch die 300.000km passiert,und kam grade zum Tüv,bis auf Stoßdämpfer keine Mängel.

 

Leistung VÖLLIG ausreichend mit sein 70ps.180 läuft er auch,wenn mans drauf anlegt.

0-100 das erste und letzte mal vor 40.000km getestet,kam er auf 12sekunden(Per video "gemeßen"),dürften reale 13-14 Sekunden sein.


22.02.2009 18:01    |    605 TD 2,5

@go_modem_go

 

Die meisten Peugeot 309 sind in den Export gegangen. Das ist ein Grund warum man so wenig bis gar keine mehr sieht. Wenn ich in Holland unterwegs bin sehe ich noch täglich 309er. Ganz besonders im Gebiet um Nijmegen. Dort fahren auch noch überdurchschnittlich viele 306er rum.


22.02.2009 18:01    |    andyrx

im Bereich der Elektronik sind die Japaner das Mass der Dinge,saubere nicht korrodierende Steckverbindungen sind der Schlüssel dazu und diese werden bei den Fahrzeugen aus Europa leider nicht so sorgfältig ausgeführt,was leider oft zu vermeidbaren Ausfällen führt.

 

Der Golf II hatte da wenig an Bord,sicherlich ein Geheimnis seiner Zuverlässigkeit,aber eben Legende ist die Rostresistenz diese Modells...oft lief denen damals noch die schwarze Soße (Versiegelung) über den Lack wenn sie recht neu waren;)

 

der Unterboden des Exemplares welches ich am Freitag gesehen habe war schmutzig aber 100% Rostfrei....ich fand das extrem beeindruckend,deshalb hab ich mal das Thema aufgemacht;)

 

denn schnell wird so was vergessen,wenn im Strassenbild langsam und kaum merklich die Begegungen doch seltener werden;)

 

durch die Abwrackprämie wird sich das noch beschleunigen und eigentlich gesunde Autos verschwinden ganz:(

 

mfg Andy


22.02.2009 18:04    |    swallerius

Also mein 35i hat null Probleme mit der Elektrik. Vielleicht ist es ab dem Facelift anders, da ja dann auch der nette Herr Lopez bei VW tätig war.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Passat 35i und der 2er Golf mit die besten VW's der wassergekühlten Ära sind. Danach kommt lange erstmal nichts. Sieht man auch gut im alltäglichen Straßenbild.

 

Gruß

 

Simon


22.02.2009 18:04    |    Golf2Maritim

Bei meim Golf läuft bei sehr Warmen Wetter noch das Wachs aus der Heckklappe:)

 

Ist Baujahr 91.


22.02.2009 18:08    |    go_modem_go

Stimmt, bei unserem damals neu gekauftem 85/86er Golf II 1.6D in der CL Nackt-austattung (nackter schafft es noch nicht einmal Dacia!) lief auch nach nur wenigen Jahren das Wachs aus der Heckklappe raus.

 

Hat eigentlich fast jeder IIer.

 

Bessere Rostvorsorge als so manche vollverzinkte Karre - und die meisten 20 Jährigen Golf IIer stehen rostmässig immer noch um einiges besser da als 8-10 Jährige Mercedes C- und E-Klasse :D


22.02.2009 18:09    |    andyrx

ich hatte den Passat Variant damals als Geschäftswagen mit dem 2.0 Liter 115PS Motor (Anfang der 90er Jahre) und jeweils bis 200.000 gefahren...da war niemals etwas dran,keine Panne oder Ausfall oder Liegenbleiben....oft auf nächtlichen Langstreckenfahrten lange im Bereich der Vmax gefahren machte den Wagen nichts aus;)

 

die Sitze boten eine erstklassigen Langstrecken Komfort und das Cockpit sah zwar etwas nüchtern aus aber war sehr funktional....

 

abgesehen von der fummeligen Kofferraumabdeckung (die hab ich noch als Zumutung in Erinnerung) war das ein Klasse Fahrzeug.

 

mfg Andy


22.02.2009 18:21    |    _RGTech

Andi, warum musste beim Bild "ausreichend Platz" unbedingt ein Foto des nochmals kleineren Syncro-Kofferraums rein? ;)

 

 

Und, ja, ich kann mich der Meinung nur anschließen. Unsere 2 2er mit 90PS-1.8 und Automatik mussten leider einem Unfall und einem größeren Laderaum (Passat) weichen... sonst hätten sie, trotz der kleineren Mängel über die Jahre (Automatikölverlust, Tachobeleuchtung, Auspuffrost -> 4 Jahre Durchschnittsalter) noch lange gedient.

 

 

Mein kleiner Silberling


22.02.2009 18:25    |    swallerius

Die Kofferraumabdeckung ist werklich manchmal nervig. Vor allem, wennsie zu schnell öffnet oder schließt, ruckzuck springen einem die Räder aus der Führung. Wurde ja beim Facelift glaube ich auch geändert.

 

Zu den Sitzen: Ich hab mal einen Freund 200 km mitgenommen (eingefleischter Mercedes-Fahrer). Der sagte unterwegs, die Sitze seien erstklassig. Und das nach über 500.000 km!

 

Gruß

 

Simon


22.02.2009 18:47    |    NoNameHR

Ja das der Golf 2 ein echter Langläufer ist hat VW auch schon selbst herausgefunden.

 

er hat überlebt


22.02.2009 19:05    |    andyrx

hehe interessante Statistik die ich mal hier rein kopiere;)

 

Quelle:http://www.volkswagen.at/.../

 

 

Der VW Golf steht für Top-Qualiät, Sicherheit und zeitloses Design ebenso wie für ein langes Autoleben und Wertstabilität. Das beweisen immer wieder die hohen Wiederverkaufswerte, die Bestwerte bei Langstreckentests und die Top-Platzierungen bei diversen Qualitätsreports. Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass laut Statistik Austria* noch weit mehr als die Hälfte, nämlich 62,9 Prozent, aller 1992 zugelassenen Golf selbst nach 15 Jahren noch auf Österreichs Straßen fahren, während vom Opel Kadett/Astra bzw. vom Toyota Corolla nur knapp mehr als ein Drittel (33,8 % bei Opel Kadett/Astra bzw. 33,5 % bei Toyota Corolla) und vom Ford Escort nur mehr 17,4 Prozent in Österreich zugelassen sind.

Der Golf: "Wertbeständigkeit und Qualität zahlen sich eben aus."

* Quelle: Statistik Austria, Kfz-Bestand 2007 und Neuzulassungsstatistik 1992

 

 

gefühlt hätte ich das wohl auch so vermutet;)

 

mfg Andy


22.02.2009 19:18    |    rpalmer

Wahrscheinlich lässt VW deswegen auch zunehmend mehr Ersatzteile für den IIer und IIIer entfallen... :rolleyes:

S


22.02.2009 19:23    |    Mitsumichi

Stimmt es, dass beim Crashtest der 2er schlechter sein soll als der 1er Golf?


22.02.2009 19:24    |    schipplock

keine Ahnung, aber Matsch bleibt Matsch :>.


22.02.2009 19:32    |    Olli the Driver

Ach der Golf II... damals mein Fahrschulauto. 1,6l Benziner, die meisten Fahrten habe ich aber mit dem 1,6l 54 PS Saugdiesel gemacht.

 

Wirklich ein sehr langlebiges Auto, wenn man heute noch Autos aus den 80ern in gutem Zustand sieht dann meistens Golf II, Mercedes 190 (W201) und W124. Damals hatte man das Rostproblem, das den früheren Modellen ein frühes Ende bereitete, im Griff, es war aber noch nicht so viel komplizierte Elektronik verbaut wie in modernen Autos.

 

Warum nur mussten die Österreicher den Golf II nebem einem Volvo-Schrottplatz machen... :rolleyes: ;)


22.02.2009 19:54    |    Robby (Munich)

Der Golf II war einer der besten Autos in der Automobil Geschichte.

Es gibt keine Auto, dass den Golf II an Robustheit aber auch Reparatutfreundlichkeit übersteigt. Der ebenfass recht robuste Mercedes W124 war weniger robust, und bei weitem nicht so reparaturfreundlich wie der Golf II.

Der Golf II war auch das letzte Auto aus weitgehend deutscher Produktion (auch Teile).

 

Ich hatte persönlich zwei Golf II Modell, jeweils mit der 1,6 L Maschine.

Beide waren weiß, und mit Schiebedach :)

Der zweite hatte die GL Ausstattung mit breiter Stoßstange, damit sah und sieht der Golf II moderner aus. Die kantige Karosserie war auch super.

Ich fuhr auch den Golf I mein Bruder hatte den GTI I - für mich war es der schönere Golf, aber eben nicht so robust wie der Golf II.

 

Meinen Golf II habe ich nur aus sicherheitstechnischen Gründen verkauft, da beim Aufprall das Auto - insbesondere beim Seitenaufprall - nicht mehr den Standards entspricht.

Selbst in meinem Corrado sind Fahrwerkskomponenten des Golf II noch vererbt ;)

 

Leider vermitteln die ganz modernen Autos überhaupt kein Gefühl zur Außenwelt - so dass man isoliert durch die Gegend fährt und eigentlich sehr wenig mitbekommt. Das war am allerschönsten im Golf II - Das Fahrgefühl ist im Golf II einfach unschlagbar.


22.02.2009 19:59    |    Kettenrassler

Sicherlich ein robustes Auto (ist ja auch nicht viel dran), nicht mehr schön, aber billig und läuft.

 

Nur Sicherheitstechnisch meiner Meinung nicht mehr zu tragen, daher würde ich selbst mit niedrigem Budget einen großen Bogen um die Kiste machen und lieber nach einem neueren Polo, Golf etc. ausschau halten.


22.02.2009 19:59    |    emil2267

der golfII hat sogar die DDR überlebt,aus der einige elektrische bauteile wie z.b. scheinwerfer importiert wurden :D


22.02.2009 20:41    |    andyrx

naja die DDR Bauteile werden wohl als VEB Nostalgie Ersatzteile hoch gehandelt;)

 

was mir auffällt ist,dass die Syncro Modelle hoch gehandelt werden,heute gingen 2 Stück trotz hohen Alters und reichlich Kilometer bis auf um die 2000.- Euro rauf:o

 

das find ich schon sehr erstaunlich...für ein rund 20 Jahre altes Auto;)

 

mfg Andy


22.02.2009 21:10    |    Juergi 2

Wie gut das ich einen original 2er G60 fahre.Im top Zustand.

 

Juergen


Deine Antwort auf "Der VW Golf II - Das erste echte ''Longlife Modell''?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • HerrLehmann
  • HyundaiGetz
  • toolbox_42
  • ToledoDriver82
  • CivicTourer
  • jupdida
  • gonix
  • Sebicca
  • Timbow7777

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2247)

Archiv