• Online: 1.631

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

25.02.2010 11:13    |    andyrx    |    Kommentare (109)    |   Stichworte: Citroen, Ford, Meilensteine, Mercedes, NSU, Oldtimer, Renault, Toyota, Youngtimer

Der Citroen DS war Revolution pur
Der Citroen DS war Revolution pur

Moin,

 

nachdem ich gestern einen Artikel zum NSU Ro80 mit Wankelmotor geschrieben habe und diesen als Meilenstein genannt habe...mal die Frage,was sind in euren Augen echte Meilensteine im Automobilbau...??

 

Fahrzeuge die innovativ oder ihrer Zeit weit voraus waren..??

 

Fahrzeuge die neue und dauerhafte Trends setzten..??

 

Autos die in aller Munde waren und die Konkurrenz in Angst und Schrecken versetzten..??

 

5 Fahrzeuge die mir da so spontan einfallen hab ich mal in den Pics oben eingefügt...;)

 

mfg Andy


25.02.2010 11:24    |    meehster

Den BMW 2002 turbo (E20) würde ich als Meilenstein sehen. Sogar so weit, daß ich ihm einen Blogartikel gewidmet habe :)


25.02.2010 11:26    |    maxl 909

Ich sag ohne zu Überlegen der KÄFER.

 

Er ist einfach in meinen Augen der Inbegriff für einen Volkswagen.


25.02.2010 11:39    |    Patriots

Ich würde sagen der Golf.


25.02.2010 11:41    |    Erwachsener

Ford Model T

VW Typ 1 (Käfer)

VW Typ 2 (Transporter T1)

NSU Ro80

Toyota Prius


25.02.2010 11:49    |    Patriots

Audi urquattro


25.02.2010 11:55    |    jennss

Ein Meilenstein ist ein Auto vor allem dann, wenn es andere entwicklungstechnisch beeinflusst hat. Beim Ro80 bin ich mir nicht sicher, denn der Wankel ist ja quasi in die Sackgasse gelaufen. Dennoch ist er damit geschichtlich von Bedeutung. Ich denke, der Ro80 hatte auch eine vergleichsweise gute Aerodynamik.

Ein Meilensteil war m.E. der Audi 100 von ca. 1982, weil er eine Aerodynamik brachte, die seitdem nahezu stagnierte (Cw = 0,30), also kaum mehr verbessert werden konnte und überhaupt das Augenmerk stark auf die Aerodynamik führte, weil er mit nur 182 PS 230 km/h laufen konnte. Neue Autos haben nur mehr Style :). Ein Meilenstein war auch der erste Golf, weil er eine neue Klasse einläutete. Den Bugatti Veyron könnte man mit seinen 1001 PS vielleicht auch Meilenstein betrachten, auch, wenn andere Autos kaum 4 Turbolader und 16 Zylinder haben :D. Welches Auto hatte denn den ersten echten "Downsizing"-Motor? Vielleicht der Renault Twingo Smile von Greenpeace? Dieser war jedoch kein Serienfahrzeug, da die Hersteller lieber eigene Entwicklungen machten. Der Smile war wohl der sparsamste, nahezu familientaugliche Benziner.

Achja, der VW Lupo 3L war auch ein echter Meilensteil. Sein Verbrauch wird noch heute von keinem anderen Auto getoppt (unglaublich!). Der Audi A2 1,2 TDI stand da leider etwas im Schatten, obwohl er größer war ohne mehr zu verbrauchen, denn er kam ein klein wenig später.

j.


25.02.2010 11:59    |    duisBMW

Vor dem Prius würde ich sogar den elektro Golf 3 setzen (und davor den elektro Vorgänger Serienfahrzeugen etc. pp.). Der Prius ist für mich kein Meilenstein, er wurde halt nur, im ggs. zu früheren elektro Autos, von der breiten Masse gekauft.


25.02.2010 12:08    |    Karl-der-Käfer

Der Benz Motorwagen von 1885  (erstes Auto) 

La jamais contente  (der erste über 100 km/h) mit Elektroantrieb

Ford Model T

Mercedes Benz SSK

Käfer

Mercedes 260D

Citroen traction avant

Mini

R4

Porsche 911

Golf


25.02.2010 12:10    |    maczeugs

Man darf ein Kultauto vielleicht nicht mit Meilenstein verwechseln. Auch hohe Verkaufszahlen wie beim Golf würde ich nicht unbedingt als "Meilenstein" betrachten, denn er ist, egal in welcher Generation, wahrlich kein technisch besonderes Auto.


25.02.2010 12:16    |    jennss

Ich sehe den Golf 1 durchaus als Meilenstein, denn er hat die Karossierieform revolutioniert. Bis dahin gab es sehr viele Stufenheck-Autos, auch in der "Golfklasse". Ja, diesen Namen hat er natürlich auch geprägt :).

Hat nicht auch der Golf den Durchbruch des Frontantriebs entscheidend forciert? VW zeigte Mut mit dem Golf als Käfer-Nachfolger, der er ja ursprünglich sein sollte.

j.


25.02.2010 12:18    |    HyundaiGetz

Den originalen Renault Twingo kann man meiner Meinung nach als "Meilenstein" sehen: Kleines Auto mit erstaunlich viel Platz. Davon sollte es definitiv mehr geben.

 

Auch der Smart ist ein Meilenstein: Das Konzept des Fahrzeuges ist eigentlich richtig, da viele Fahrzeuge zu 90 % alleine genutzt werden. Leider ist die Umsetzung nicht so richtig: Viel zu teuer, falsche Motoren, falsches Getriebe. Schade das bisher noch kein wirklicher Konkurrent (der iQ ist das für mich nicht...) auf den Markt gekommen ist.


25.02.2010 12:21    |    letzterlude

Der Golf1 GTI, der Urahn aller kompakten Sportler, der dieses Segment erst wirklich populär gemacht hat.


25.02.2010 12:23    |    schipplock

Mercedes W124 4Matic war fuer Mercedes ein Meilenstein und der W123 natuerlich gut verkauft :)...

 

@HyundaiGetz: der iq ist einfach viiiiiiel zu teuer.


25.02.2010 12:26    |    harrrys

Wenn die 2.9l Verbrauch bei 400 PS stimmen (Ich kanns mir kaum vorstellen) wird der nächste Meilenstein wohl der Mercedes F800 sein http://www.youtube.com/watch?v=9sNn8-8ZLAA


25.02.2010 12:26    |    letzterlude

...dann fällt mir noch der Mazda MX5 ein, hat das Interesse am Roadster wiedererweckt...


25.02.2010 12:29    |    Giszmo3000

Ohne historische Reihenfolge:

 

VW Käfer

VW Golf

BMW 3er

BMW 507

BMW Z8

McLaren F1

Bugatti Veyron

Dacia Logan

2CV

Porsche 911

Toyota Prius

Audi R8

Mercedes SL


25.02.2010 12:36    |    schipplock

Meilenstein = bedeutender Entwicklungsschritt.


25.02.2010 12:36    |    duisBMW

Golf technisch nichts besonderes ?

 

DSG, FSI, TSI, Vierlenker-Hinterachse, elektro Golf, Blue Motion, XDS, Variabilität (Variant, Limousine, Cabrio, Plus, Cross, GTI, R) ? So ganz stimme ich da nicht zu.

 

Dem MX5 stimmte ich auch zu, endlich ein echter, puristischer, Roadster. Kein Metallklappdachding bei dem ich zwischen den Achsen sitze :) ..


25.02.2010 13:01    |    Antriebswelle238

Zitat jennss: Ich sehe den Golf 1 durchaus als Meilenstein, denn er hat die Karossierieform revolutioniert.

 

Hat er nicht. Das war vor ihm schon der Renault 16 :)

 

Zitat: jennss: Hat nicht auch der Golf den Durchbruch des Frontantriebs entscheidend forciert?

 

Hat er auch nicht. VW hat ja erst durch die Übernahme von Audi gelernt wassergekühlte Motoren samt Antrieb vorne einzubauen.

Siehe Audi 50 = erster VW Polo

Siehe Audi 80 = erster VW Passat

Audi bzw. Auto Union (DKW usw.) haben seit je her Frontantrieb gebaut.

Und selbst hier war Renault schneller als VW, als sie vom heckgetriebenen R10 mit Heckmotor zu den frontgetriebenen R4 wechselten, woraufhin die gesamte Fahrzeugpalette von Renault auf Frontantrieb umgestellt wurde.

 

Zitat HyundaiGetz: Den originalen Renault Twingo kann man meiner Meinung nach als "Meilenstein" sehen: Kleines Auto mit erstaunlich viel Platz.

 

Richtiger Hersteller - falsches Modell. Der R4 war der Meilenstein. Klein - viel Platz - billig - robust ... und es gab ihn sogar als Fourgonette (Transporter) :)

 

 

Nicht ganz ernst gemeint, aber: der Messerschmidt und die Isetta waren auf ihre Art Meilensteine. Sie sorgten dafür, das in Deutschland ehemalige Motorradfahrer auch im Regen trocken saßen. Und sobald aus einem Paar eine Familie wurde: Goggomobil oder Janus.

Überhaupt hat der Janus eine automobile Sonderstellung: Einstieg vorne und hinten, keine Seitentüren, die Insassen hinten schauten durch die Hecktür, saßen Rücken an Rücken zu den vorderen Insassen, der Motor in Fahrzeugmitte zwischen ihnen.

 

Der erste Minivan kam aus Italien: Fiat 600 Multipla :D


25.02.2010 13:02    |    HyundaiGetz

Zitat:

@HyundaiGetz: der iq ist einfach viiiiiiel zu teuer.

Definitiv. Das ist wie beim Smart: Viel zu teuer! Also das Konzept ist wie gesagt sehr gut, aber beide Fahrzeuge sollten bei ~ 8.000 € starten, dann wäre der Erfolg auch höher.


25.02.2010 13:03    |    gurusmi

@Han_Omag F45:

Nicht zu vergessen ist die revolutionäre Revolverschaltung im R4 :D:D:D


25.02.2010 13:12    |    Antriebswelle238

@ gurusmi:

 

die Revolverschaltung hatte schon unser erstes Auto, als ich noch ein Kind war: DKW Meisterklasse Bj 53. Allerdings saß der Hebel im Armaturenbrett aus echtem Holz noch anders rum und es gab nur 3 Vorwärtsgänge. Sehr interessantes Detail auch: der Trommeltacho.

Im Anzeigefenster drehte sich eine Trommel, die farblich mit zunehmender Geschwindigkeit von grün über orange nach rot wechselte.


25.02.2010 13:29    |    e90ioldie

Weiß jemand mit Gewissheit, welchen cw-Wert der damals äusserst schnittige Citroen DS hatte; der muss doch schon unter 0,40 (Käfer angeblich 0,48) gelegen haben?:rolleyes:

Alle anderen kamen ja mehr oder weniger nur durch "PS" gegen den Wind fahrbar! Der Audi 100 der End-60er und Anfang-70er pfiff sogar "in der Schnauze" und hob vorne seine Karosse aus den Dämpferbeinen, wenn er auf der AB auch nur um die 140 fuhr (Sturzkampfbomber)!:D 

 

Die "alte DS" im guten Zustand ist ja erfreulicherweise bei Zahnärzten, Rechtsanwälten und solchen, die sie sich gönnen können mittlerweile beliebt.


25.02.2010 13:36    |    maggi77

Also eigentlich nur die Citroen DS. Da sie quasi schon damals den heutigen Automobilbau einläutete bzw. viele Verfahren vorlegte, die heute immer noch bestand haben!!


25.02.2010 13:36    |    e90ioldie

Die S-Klasse der 80er fand ich als Jugendlicher immer sehr imposant; aber nur in "gediegener" Ausstattung, denn die Grundversion, ohne Beifahrer-Aussenspiegel und ohne hintere Kopfstützen, war etwas zu "mager" geraten.

Am besten gefiel mir die "Langversion" (verlängerte hintere Türen); SEL glaube ich.:D

Allerdings war der Geldbeutel meines Vaters mit "meinem Willen" nicht einverstanden!

Und inzwischen sind diese "Kutschen" als Oldtimerkandidaten einmal im Unterhalt reine Geldfresser - und wenn, müsste man die jetzt schon restaurieren und im Winter vernünftigerweise stehen lassen.


25.02.2010 13:41    |    schipplock

600 SEL :D...das war mein Jugendtraum...heute noch ganz ansehnlich *find*.


25.02.2010 13:49    |    andyrx

der Golf ist zwar sehr erfolgreich aber kein echter Meilenstein aus meiner Sicht....der Simca 1100 oder der Autobianchi Primula oder auch der erste Mini waren konzeptionell ähnlich und weit früher am Start,nur eben nicht so erfolgreich wie der Golf;)

 

mfg Andy


25.02.2010 13:57    |    andyrx

Hallo,

 

 

desweiteren fallen mir da noch die Ente bzw. Citroen 2CV und auch der Fiat Panda ein (eine tolle Kiste) die den Verzicht bzw. die Beschränkung auf ein mobiles Minimum populär machte und somit eine Weltanschauung einer ganzen Generation als automobiles Statement vertrat;)

 

mfg Andy


25.02.2010 14:02    |    Enrico2301

Ich finde den Lancia Delta Integrale einen Meilenstein...

das erfolgreichste Rallyauto aller Zeiten den es auch für die Straße gab und damals ein ganz schnelles Auto war...

Mir gefällt er noch heute und so eien würde ich mir gerne als Youngtimer in die Garage stellen...

 

Na und dann noch den Audi Sport-Quatto... auch eine Meilenstein und seinerzeit ein gaaaanz schnelles Auto.


25.02.2010 14:31    |    120y

Wenn der Golf Meilenstein ist, dann als DIESEL (kam 1976 'raus).

 

So ein Auto gab es vorher nicht, kompakte Fronttriebler mit Heckklappe schon (Autobianchi Primula, Fiat 127, Simca 1100, ...).


25.02.2010 14:33    |    VentusGL

Im welchem Fahrzeug gab es erstmals den TDI? War es nicht auch der 3er Golf?


25.02.2010 14:34    |    andyrx

Hi

 

 

 

doch gab es damals schon vorher,der Peugeot 204 und der 304 waren als Diesel zu haben;)

 

 

die waren aber entsetzlich lahm während man den Golf damals als durchaus flott bezeichnen konnte und als GTD war wirklich erstmal alleine....denn einen Diesel GTI Flitzer gab es meines Wissens vorher wirklich nicht;)

 

mfg Andy


25.02.2010 14:36    |    andyrx

TDi /Dieseldirekteinspritzer gab es das erste mal im Fiat Croma,allerdings nicht sehr erfolgreich....das machte Audi dann besser und etablierte damit einen Trend der VW und Audi viele zusätzliche Marktanteile bescherte;)

 

mfg Andy


25.02.2010 15:31    |    jennss

Zitat:

desweiteren fallen mir da noch die Ente bzw. Citroen 2CV und auch der Fiat Panda ein

War die Ente nicht eher ein Kultauto als ein Meilenstein? ;)

j.


25.02.2010 15:34    |    andyrx

@jennss

 

da haste auch irgendwie wieder recht,wobei es gar nicht so einfach ist oder gewesen war damals mit einfachsten Mitteln so ein Auto zu bewerkstelligen;)

 

mfg Andy


25.02.2010 17:22    |    andyrx

da fällt mir doch gerade noch der Renault Espace ein der die Van Welle auslöste,oder war es der Chrylser Voyager..??

 

auch der Mercedes 300 SL dürfte mit seinen Flügeltüren und der ersten Benzineinspritzung und dem Gitterrohrrahmen als innovativ gelten;)

 

 

mfg Andy


25.02.2010 17:23    |    Honkie2

Nissan GT-R. Lieben Gruß ins Porsche-Forum. :D

 

Mfg

 

Honkie2


25.02.2010 17:48    |    checkyChan

Duesenberg Modell J, erstes Auto mit runden Zylinderköpfen - wenn ich nicht irre - und in Bezug auf Exklusivität bis heute ungeschlagen. Maybach oder Rolls Royce sind Kindergeburtstag dagegen, zumindest wenn es um die Exklusivität geht. ;) Chassis, Motor und Antriebsstrang waren vorgegeben, den Rest bestimmte der Kunde. :)


25.02.2010 18:31    |    andyrx

ja die Duesenberg waren seinerzeit neben den großen Bugatti wohl die exclusivste Art ein Auto zu fahren;)

 

Die Duesenberg-Autos waren zukunftsweisend, nicht nur durch ihre Zuverlässigkeit, sondern ebenso mit technischen Lösungen – mit hydraulischen Bremsen, DOHC-Vierventiltechnik und Kompressoraufladung – auch in den zivilen Versionen, die von Königen, Filmstars und Gangsterbossen gefahren wurden. Das 1929 vorgestellte Modell J hatte einen Hubraum von 6,9 l, eine Leistung von 265 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Sein Nachfolger SJ hatte einen aufgeladenen Motor und brachte es 1932 auf 320 PS und eine Spitzengeschwindigleit von 243 km/h

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Duesenberg

 

mfg Andy


Deine Antwort auf "Autos die man als Meilensteine betrachten kann..."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • delg2323
  • 5sitzer
  • andyrx
  • PeterLpz
  • 124er-Power
  • Guatemala261097
  • Gui_1988
  • UHU1979

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2247)

Archiv