• Online: 2.636

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

23.09.2014 22:44    |    Andi2011    |    Kommentare (64)    |   Stichworte: Raritäten aus der Garage

Nach einer über dreimonatigen Zwangspause meldet sich der Andi2011 Blog mit einem ersten Lebenszeichen zurück und wie ich hoffe,mit einem Lebenszeichen, dass euch gefällt!

Aber nun zum Thema:

 

In der Reihe "Raritäten aus der Garage" stelle ich euch immer wieder ein paar Autos aus der Garage meines Schwiegervaters vor, die Größtenteils als Youngtimer zählen oder den Oldtimer Status schon erreicht haben oder ein besonders seltenes Stück darstellen. Im heutigen Teil stelle ich euch einen "brandneuen Garagenzuwachs" vor, einen - Audi GT Coupé B2

 

 

Das Audi Coupé baute auf dem Audi 80 auf, unterscheidet sich bis zur A-Säule aber nicht wesentlich von seinem Plattformbruder.

Das Coupé hat eine flacher gestellte Frontscheibe, flachere Seitenscheiben und natürlich ein Schrägheck mit kleiner Heckklappe. Das Audi Coupé gab es als "GT" mit 5-Zylindermotoren oder als "GL" mit den bekannten 4-Zylindermotoren aus dem Audi 80 B2.

Die GT waren anfangs immer zweifarbig und die GL einfarbig,später ab 1984 fiel dieses Merkmal weg.

 

 

Ab Ende 1982 gab es bessere Scheinwerfer mit Reflektoren und eine neue Elektrik aus dem Audi 100 Typ 44.

Das zweite und umfangreichere Facelift fand aber 1984 statt. Stoßstangen, Seitenleisten und einiges mehr wurden modifiziert, es kam eine zweiteilige Schwellerabdeckungen aus Kunststoff zum Einsatz, Kühlergrill sowie Scheinwerfergläser wurden leicht abgeschrägt. Die Rückleuchten und das durchgehende Leuchtenband wurden schwarz eingefärbt. Der Heckspoiler vom Quattro wurde verbaut. Auch im Innenraum gab es deutliche Veränderungen am Armaturenbrett und im Cockpit, außerdem gab es neue Stoffe und Veloursitze aus dem Audi 80, die GT Sportsitze gab es gegen Aufpreis im GL.

 

 

Dieses Audi GT Coupé B2 war ein absoluter Zufallsfund:

 

Eigentlich wollten wir uns einen Mercedes W201 ansehen, der aber in einem völlig anderen Zustand war als erwartet und eigentlich nur noch für den Schrott taugte. Als wir frustriert wieder fahren wollten, fiel uns auf der anderen Straßenseite nicht weit entfernt sofort der B2 in einer offenen Garage auf und jemand der davor kniete und das hintere Nummernschild abschraubte - direkt hin und nett gefragt...

Der nette Herr berichtete, das er den B2 im Auftrag seines Onkels verkaufen werde, der Besitzer sei in einigen Wochen 80 Jahre alt und habe sich schweren Herzens entschieden, nicht mehr zu fahren, die Augen, die Reaktionen...ob wir Interesse hätten?

 

 

Natürlich hatten wir!

 

Kurzum - kurze Zeit später saßen wir mit besagtem Onkel nebst zugehöriger Ehefrau am Kaffeetisch, sie erzählten von ihrem "Schätzchen" und das er 1985 zum 50. Geburtstag des Besitzers gekauft wurde, zwar mit dem "kleinen" Motor aber dafür "bar bezahlt". Nach zig Jahren VW Käfer und zuletzt VW Derby wollte man sich was tolles gönnen, wie der Mann immer noch stolz erzählte.

Der sehr faire Kaufpreis von 2500€ der vom Besitzer aufgerufen wurde, wurde ohne weitere Verhandlung direkt bezahlt und mit dem Audi auf dem Hänger - der eigentlich für den W201 bestimmt war- und einem dicken Ordner mit Papieren und Unterlagen ging es zufrieden nach Hause.

 

Der B2 war nun beim Aufbereiter und er steht blendend da: Rostfrei (auch dank teilverzinkter Karosse), Baujahr 1985, originale 83.530 Kilometer, scheckheftgepflegt bis zum Jahr 2013 (!)

 

Die Fahrt zum Aufbereiter war ein echtes Vergnügen, der Wagen ist insbesondere in Anbetracht seines Alters und der Zeit wo er gebaut wurde auch heute noch als sehr komfortabel zu bezeichnen, typisches Audi-Innendesign der 80er, alles wirkt solide - Audi war damals auf dem Weg und wollte "Premium" werden.

 

 

Der Wagen hat es mir echt angetan, ein wundervoller Zuwachs für die "Raritäten aus der Garage" den ich hoffentlich noch öfter mal bewegen darf und ein wirklich glücklicher Zufallsfund!

 

 

 

 

 

Danke für`s lesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? 28 von 28 fanden den Artikel lesenswert.

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (422)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • john66
  • Dynamix
  • ericszb
  • Andi2011
  • 1Autofahrer
  • dodo32
  • jaykey69
  • fernQ
  • Alimax

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Letzte Worte von...

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht