• Online: 5.724

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

03.05.2016 10:58    |    Andi2011    |    Kommentare (95)    |   Stichworte: Sicht der Dinge

„Premium“ ist ein Wort, das uns überall entgegenschlägt – alle verkaufen nur Premium-Qualität, Premium-Produkte, Premium-Marken…

Von der Biersorte über den Küchenstuhl bis zum Auto – Premium!

 

Von besonderer oder bester Qualität soll das Wort bedeuten und ich glaube, das tat es auch mal, bis die Werbung den Begriff für sich entdeckte. Leo König, früherer Chef einer großen Duisburger Brauerei sagte: "Premium ist die Synthese aus Spitzenqualität, Marktdurchdringung in entsprechendem Preisniveau, Beliebtheit beim Konsumenten und markenartikel-gemäßem Auftreten mit entsprechend bundesweiter Akzeptanz."

 

Schöne Definition und passt auch irgendwie, wer was verkaufen will, muss dafür werben. Diese alte Weisheit funktioniert in beide Richtungen, während die Einen "supergünstig" zur Schnäppchenjagd rufen, werben die Anderen mit "Premium" und "Exklusiv" – aber der Begriff ist aufgeweicht worden

 

Aber zurück zu unserem liebsten Kind, dem Auto.

 

Die sog. Premium-Marken wurden bei uns eigentlich schon früh in den 60er und 70er Jahren geprägt und einen entscheidenden Anteil daran hatten unzweifelhaft Mercedes und BMW. Angefangen beim satten ploppen der Türen über Armaturenbretter wie eine Burg und eben auch Langzeitqualitäten des Autos an sich was Haltbarkeit angeht.

Automarken wie Audi gaben dem ganzen dann noch eine weitere Dimension, Spaltmaße wurden verkleinert, Passgenauigkeiten angepasst usw. und „edlere“ Plastiksorten und Materialien generell hielten Einzug in die Innenräume.

 

 

Aber was ist heute eigentlich noch wirklich „Premium“ wenn doch eigentlich alles diesen Titel tragen darf?

Woran macht ihr das fest? Warum kauft man überhaupt "Premium"? Nur um dem Nachbarn zu imponieren oder verspricht man sich davon etwas mehr im Sinne des Wortes?

Was meint ihr?

 

 

Danke für`s lesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Countdown bis...

Es ist soweit...

:D

Ex-Winner

Mein Blog hat am 28.06.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

The Walking Dead

Andi2011 Andi2011

The Walking Dead

Ford

Auf MT findet ihr mich vorrangig im Focus MK3, MK4 und C-Max Forum wie auch im Forum für den Ecosport/B-Max.

Ausserdem betreibe ich auf MT den "Feel The Difference" Blog.

MITWISSER (420)

Neugierige und Wissensdurstige

  • anonym
  • HerrLehmann
  • OS78
  • FoFoMk4
  • GUKO2
  • ericszb
  • Rolibeer
  • sannygt91
  • FG200
  • bibi67

Es gibt 1000 gute Gründe...

Gründe warum du dir mal ein neues Auto kaufen solltest:

 

1. Die Azubis in deiner Vertragswerkstatt kennen dein Modell nicht mehr

 

2. Der Tüv Prüfer holt erst einen Hammer und geht dann erst unter dein Auto

 

3. An der Heckscheibe klebt noch ein Texaco Aufkleber

 

4. An der Tankstelle füllst du Öl voll und du kontrollierst nur den Spritstand

 

5. Ersatzteile für dein Modell gibt`s nicht mehr beim Schrotti sondern nur noch bei "Ebay-Africa"

 

6. "Jetzt helfe ich mir selbst" gibt es für dein Modell nicht mehr zu kaufen

 

 

Gründe warum ein Auto besser ist als eine Frau

 

1. Autos haben keine Migräne, wenn man mit Ihnen was vor hat

 

2. Autos brauchen nur zwei paar Schuhe, eins für den Winter und eins für den Sommer.

 

3. Autos machen keine Szene, weil man zu spät kommt.

 

4. Im Fahrzeugbrief steht deutlich, wie viel Vorbesitzer ein Auto hatte.

 

5. Wenn man das alte Auto nicht mehr sehen kann, kauft man sich einfach ein Neues, ohne Unterhalt für das alte zu zahlen.

 

6. Autos stehen nicht vor dem Kleiderschrank und jammern, dass sie nichts anzuziehen haben

 

7. Autos jammern nicht, dass sie zu dick sind und wenn sie dick sind, dann bekommst du nur Anerkennung dafür.

 

8. Du kannst bedenkenlos jedem Auto hinterher starren, ohne das dein Auto rumzickt

Blog-Ticker

Famous "Blog-Cars"

Artikelübersicht