Alex's C4
  • Online: 1.412

Alex's C4

Der 5. Audi in Folge und Spaß dabei!

13.07.2014 20:40    |    Psychobiken    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: Audi, C4 (4A), S6

So hier mal eine kleine Anleitung zum reparieren des Bose Subwoofers bzw Steuerelektronik.

 

Ich war bei meinem S6 schon bei einen Suwoofer zusätzlich (auf)nachzurüsten, da mir der Bass vom Bose System zu wenig war.:(

Nach 2 Jahren Bose System....schon das Strom und Cinchkabel schon verlegt....Subwoofer montiert....musste ich bei offener Staufachklappe feststellen, dass kein Tiefton aus dem Bose Sub kommt.:eek::confused:

 

Also Halter abgeschraubt...Steckverbindungen getrennt und Subbi ausgebaut.

Nun waren einige Torx Schrauben zu lösen und dann liess sich der Kasten in 2 Hälften zerlegen!

 

Platine ist mit paar Schrauben am Gehäuse fixiert und dann liess sie sich drehen, um die Lötstellen anzugucken.

 

Hier waren die Übeltäter zu erkennen. Alle Lötstellen an den Lautsprecherausgängen für den Sub waren kalt.:eek:

Diese habe ich nachgelötet und die Platine stellenweise auch nochmal nachgebraten.;)

 

Alles wieder zusammengeschraubt und montiert.

 

Siehe da...endlich richtig Tiefton im S.:cool:

 

Man kann jetzt natürlich kein Schlag in die Magenkuhle erwarten:p, aber für ein 19 Jahre altes Soundsystem klingt das ganze schon ganz ordentlich und liesse sich optional (evtl sogar Schaltbar) mit einem richtigen Massagesubwoofer in der Mulde erweitern!

 

 

Gerne repariere ich eure Subwoofer auch!:D;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

31.07.2013 00:05    |    Psychobiken    |    Kommentare (18)

Es war endlich wieder soweit! Audi C4 Treffen und diesmal 230km von mir entfernt in Eisenach am Altenberger See.

Wie immer wurde ich am Vortag mit putzen und so nicht fertig. Somit kam ich Donnertag, nachdem ich Ethanol gesucht habe und vor einer geschlossenen Ortschaft stand, erst späten Nachmittag bei den C4 Fanatikern an.

 

Alte Gesichter und viel Freunde konnte man endlich wieder sehen!

Neben Bier, Grillzeug und reichlich Gesprächstoff konnte man dann viel C4 innen und aussen angucken und bestaunen!

Hier und da hat jeder wieder was verändert...mich eingeschlossen..... und jeder C4 war mal wieder ein Unikat!

Diesmal war alles noch besser organisiert und es waren wirklich wieder mal mehr Fahrzeuge da wie schon in Müden 2012!

 

Kann man nur noch steigern! Und werden wir auch! 2014 wir kommen!

 

Viel Laune brachte auch die CarWash Kolone nach Eisenach, wo die C4ler ordentlich die Berge rauf und runter geheizt sind nur um die Dicken an der nächsten Tanke nochmals für das Treffen in Bad Liebenstein vorzubereiten! Ich habs mir mal erspart....dafür aber paar Foddos geknipst!

-_- nach dem rauf und runter mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit sind nun meine Bremsen am quietschen *shit* :-D

 

Nach kurzem eintreffen aufm Platz ging es danach auch direkt weiter in großer Kolone zum anderen Treffen, wo sich noch weitere C4ler verirrt hatten, welche gar nicht bei uns aufm Campingplatz angemeldet waren!

Die C4s die in großer Anzahl dort auf dem Treffen eintrafen, wurden erstmal ordentlich bestaunt und hier und da Foddos geschossen.

 

Auf dem Treffen wurden auch wieder mal paar Dicke repariert! Bei mir haben wir mal fix die Domlager und die WiWa Pumpe erneuert/repariert und bei anderen wurden einfach mal der Diesel Förderbeginn nachgestellt oder ABS Fehler behoben.

Fast alle C4s unterliefen einer Prüfung mittels Laptop, wo so manche Sachen zum Vorschein kamen....bei mir war erstaunlicherweise alles tutti.....*freude*

 

Am Sonntag morgen ging es dann in 2er V8 Kolone wieder zurück......erstmal auf der Suche nach einer Ethanol Tanke....wieder die Berge rauf und runter viel zu schnell und viel zu laut(hoffe da standen keine Blitzer).....durch kleine Käffer, welche erstmal V8 Dröhung bekamen! Danke an Andre das hat echt Bock gebracht und schreit nach Wiederholung!

 

 

 

 

*Diesmal habe ich mich kurzgehalten und nur das wichtigste erwähnt

Wer Bilder hat kann sie gerne mit einfügen, aber bitte ohne Kennzeichen*

 

 

 

BTW.....wer nicht da war ist selber Schuld......also verpasst es nicht noch mal! 2014 kommt!


30.07.2012 22:59    |    Psychobiken    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: 4A/ C4, Audi, S6

Der Ser hatte sich bis nach Dänemark bewegt und das ohne Mucken!

 

Von zu Hause erstmal ca.100km Umweg, um erstmal Freundin vom Lehrgang abzuholen, da man ja doch paar Stunden bis nach Dänemark brauch! Ziel war Blavand/Ho, wo ein schickes Ferienhaus für eine Woche gemietet war! Navi meinte uns die kürzeste Strecke bis dorthin zu lenken....was uns dann über diverse Käffer führte...an sich nicht schlimm, da man dann wenigsten nicht auf der Bahn im Stau stand, da irgendwie viele an dem SA irgendwo hin wollten!

In Hamburg standen wir dann aber an den Elbtunneln...da machte sich die Automatik das erste mal bezahlt...kein nerviges Schalten, beim Stop and Go!:cool: schwups waren aber ca 30min verschlungen und das Ziel 1std länger entfernt! Zwischendurch nochmals eine halbe Std Futter und da waren es dann schon 2std:rolleyes: In Flensburg dann runter, um nochmal zu tanken, da ich die Dänen nicht bei deren Spritpreisen bis zu 1,90/L unterstützen wollte! Erste Tanke war ne Shell, wo ich nicht tanken wollte...2. Tanke gab es kein E10..somit wieder zur Shell zurück und 2 Cent/L mit dem MCes Gutschein gespart...immerhin etwas bei 1,58/L!

Über die Grenze konnte man dann erstmal über die Natur staunen, welche sich doch von der in Dland abhob!

Alles schön sauber und es schien fast so als wenn jeder Baum nach Plan eingepflanzt wurde! Navi schickte uns natürlich wieder über die Käffer...war aber wenigstens kürzer...und schnell kann man in Dänemark ja eh nicht fahren!

 

Am Ferienhaus angekommen, wurde erstmal bisschen entspannt und dann die Taschen und Koffer ausgeladen! Natürlich auch das geschmuggelte Bier und Wasser in den Kühlschrank verfrachtet!:cool:

 

Die Tage hat man sich dann die Gegend angeschaut und war mal hier in der Stadt und mal da in dem Kaff....die Strände waren auch sehr sauber..oftmals sehr stürmisch, aber was mir gefiel, dass es viele 2. Weltkriegsbunker zu sehen gab, was ich ja irgendwie interessant finde! Einige waren schon im Strand versunken und andere noch sehr gut erhalten! Da konnte man sich nur an einige Fotos aus diversen Filmen zurückerinnern, welche dem sehr ähnlich waren!

 

Leider konnte man dort mit dem Auto nicht direkt an Wasser, käme bestimmt schick mitm V8 aufm Strand....war aber so auch ganz nett mit V8 geblubbere durch Dänemark zu juckeln!

 

Nach 4 Tagen gings für uns dann wieder Heim! Es war fast wie geplant, dass am Abreise Tag ein Unwetter tobte, was nicht von schlechten Eltern war! Hörte gar nicht mehr auf zu regnen und der Scheibenwischer lief auf Hochtouren!

In Lüneburg rollte ich dann mit 10km Restfahrweite auf eine Shell Tanke, wo E10 komischerweise bei 1,549 lag....alle anderen Tanken über 1,60....war mir sehr Recht:D

 

Von der Tanke runter vernahm ich dann ein Fahrwerk knartschen, welches sich wohl durch die Beladung und den vollen Tank zurückzuführen war! Muss wohl mal hinten ein Querlenker neu!

 

Ansonsten hat der S sich auf den 1100km gut geschlagen und war bei einer Reisegeschwindigkeit von 70-130km/h mit 13L Durchnschnitt dabei!

 

Hier dann mal paar Rückblicke!


30.07.2012 21:39    |    Psychobiken    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: 4A/ C4, Audi, S6

Welche Bremse für den S

p1020604p1020604

Da zum TÜV im Oktober die Bremsen anstehen, stellt sich die Frage, was nehmen für ein 1,8T schweren Ser!

Es soll auf jeden Fall was vernünftiges sein zu einem aktzeptablen Preis! Denn der S soll ja auch zum stehen kommen!

 

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Welche Scheiben und Beläge würdet ihr kaufen oder habt ihr gekauft?


10.07.2012 21:15    |    Psychobiken    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 4A/ C4, Audi, S6

:DEs war mal wieder ein Sonntag...Frauchen nicht zu Hause....beide Dicken dreckelitsch....Sonne schien..

somit wurde erstmal der S gewaschen, da ich mit dem dann mal Fotos machen wollte!

 

Wie es die letzten Male aber auch war.....ich war kaum fertig mit dem Waschen...fing es an zu pissen!

:rolleyes:Ganz toll! Egal....im Regen dann noch den A6 geputzt!

 

Nach dem Regen kam glücklicherweise wieder die Sonne durch und das Shooting viel doch nicht ins Wasser!

Als location diente das Mühlenmuseum und der Hammersteinpark (ehmaliges Kasernengelände).


07.07.2012 22:20    |    Psychobiken    |    Kommentare (35)    |   Stichworte: 4A/ C4, Audi, S6

Warum brechen Fahrwerksfedern?

 

Habe mich damals arg gewundert, dass auf der Fahrerseite hinten eine ABT Fahrwerksfeder gebrochen war und ich es nichtmal gemerkt hatte!

 

Habe dann vor kurzem mal endlich die noch ganze Feder auf der Beifahrerseite getauscht und diese mal genauer angeschaut!

 

Habe die Gummiummantelung der ABT Feder an 2 Stellen aufgeschnitten, wo es schon bisschen aufgequollen war und siehe da....das Material bröckelte fröhlich aus der Ummantelung raus!

 

Die Feder hat normalerweise einen Querschnitt von 13mm.

An der einen Stelle hat die Feder nur noch 9mm Querschnitt und die andere Stelle noch 10mm!

 

Bin ich doch sehr glücklich drüber, dass es mir aufm Hof aufgefallen ist und nicht bei 200km/h+ auf der Autobahn!

 

Man sollte somit die Federn immer gut im Auge behalten..zumindestens bei den gummiummantelten Stellen!

 

Man muss aber auch dazu sagen, dass die Federn wohl 17 Jahre alt waren!


15.06.2012 23:24    |    Psychobiken    |    Kommentare (37)    |   Stichworte: 4A/ C4, Audi, S6

Es war endlich wieder soweit.....langersehnt....mit voller Vorfreude.....AUDI C4 Treffen...und zwar diesmal in der Lüneburger Heide...genauer gesagt in Müden/Örtze auf dem Campingplatz Sonnenberg!

 

Dieses Mal für mich ein großer Vorteil, dass ich nur gute 70km fahren musste!:D

Wollte DO eigentlich schon eher da sein, konnte aber aufgrund von Putz und Monatgearbeiten erst gegen 20Uhr auf dem Platz eintreffen!

 

Kaum angekommen, erstmal die alten C4 Kollegen und Freunde begrüßt, wurde mein neuer Dicker erstmal betrachtet und als schick beurteilt! :cool:Das freute mich schon mal, da ich auf den letzten Drücker:rolleyes: noch einige Änderungs/Verbesserungsarbeiten durchführen musste und teils noch nicht ganz fertig war!

 

Nach kurzer Zeit wurden schon die ersten Teile ausgetauscht...und ich bekam ein sehr schickes S Leuchtenband und meine Kardanwelle, die ich dringends benötige um den S endlich mal bisschen S mässig zu bewegen!:)

 

Es folgten lange Gespräche und Diskussionen....nebenbei wurden natürlich immer die Dicken betrachtet und kleine Veränderungen der anderen Fahrzeuge wahrgenommen!

 

Da ich den ganzen Tag noch nichts gegessen hatte, schob ich mir erstmal paar Koeken in den Wanz, die der Thomas aus Niederlange mitgebracht hat! Verdammt lecker die Teile, aber das war mir nicht genug!

Hatte ja auch schliesslich extra fett Fleisch eingekauft...somit wurde Kohle auf den Grill gekippt und schön flambiert! Fleisch wurde aufgelegt und von mir Grillmeister immer schön umgerührt....habe von meinem Fleisch zwar nicht wirklich was abbekommen, aber dafür wurden meine Grillkünste mal wieder gelobt!:D:D:D:D

An dem Abend ging es dann um ca 0:30 ins Bettchen im Dicken! Wie sich herausstellte, sollte die Nacht aber schon gegen 8 zu Ende sein, als Paparazzis meine Scheiben streichelten und mich in Schläfer Pose abgelichtet haben! Naja wenigstens habe ich net gesabbert oder am Däumchen genuckelt:D:D:D

 

Nachdem Frühstück wurde dann bald für den restlichen Tag eingekauft und beim örtlichen Reifendienst Metins Reifen ausgwuchtet....mal wieder ein Erlebnis der positiven Art...für 20eur 4 Reifen ausgewuchtet...Small Talk....und Feintuning:eek: an den Spurplatten.

 

Btw: In der Lüneburger Heide scheint keiner Steak Soße zum Fleisch zu essen...man suchte sie vergeblich!

 

Am Nachmittags wurde es dann spannend.....da die Workshops irgendwie nur Metin trafen...

so wurde entschieden, am 2,8er aufgrund von zeitweise auftauchender Fehlermeldung der Einspritzdüsen, die Einspritzdüsen von Zylinder 4 und 5 zu tauschen...um hinterher zu sehen ob der Fehler wandert!

Dabei passierte es......ein O-Ring von der Einspritzleiste fiel durch die Öffnung der Düse durch das offene Ventil direkt auf den Kolben! Wir suchten den kompletten Motorraum vorher ab, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass so ein Zufall möglich sei...leider war es so!

Es folgte die Demontage der Ansaugbrücke....dabei fiel der Dreck der Brücke auf die Ventile:eek::eek:

Ich sah schon einen Motorschaden auf dem Platz stehen....wäre es mein Motor gewesen, ich hätte mich glaube mit harten Alk betäuben müssen!

Umso überraschter war ich dann, als der Dreck mit Wattestäbchen beseitigt wurde und der O Ring mittels draht vom Kolben geangelt wurde! Respekt Micha!

Motor lief und fuhr am SO wieder nach Hause!:cool:

 

Später gabs dann legga eingekauftes Fleisch und Würstel vom Grill und jede Menge Fachgespräche, Diskussionen und Anreize in vielerlei Hinsicht!

 

Da fast jeder eine oder mehr Kisten Bier mitbrachte, hatte man dann bis 2 Uhr ordentlich zu arbeiten dieses auch zu leeren! Opa konnte dann nicht mehr und alle zogen sich zurück in die Zelte und in die Dicken!

 

Am Sa morgen kauften wir dann erstmal Brötchen für die Menge und man frühstückte ausgiebig...Kaffee war auch am Start, da Martin wieder alles organisiert und sein halben Zuhause mitgeschleppt hatte!

Danke dafür an dieser Stelle......und auf dass die Chinetzen das nächste Zelt stabiler bauen:D

 

Metin hatte am SA dann noch nicht genug und machte dann erstmal Zündkerzen Service und LLR Einstellung am ABC Motor, Reparatur sämtlicher ATAs und Auslesen sämtlicher MSTGs.....unteranderem meins.....wo dann auch schnell klar wurde, warum meine Klima nicht ging....Fazit: alle vers.... Stellmotoren die an verk.... Stellen sitzen breit:o:rolleyes:

 

Als Grillmeister musste ich natürlich das Gourmetfleisch selber aussuchen:D ...ALDI, Netto und Co hatten einiges zur Auswahl....Einkaufergebnis: 4 Kisten Bier, 50 Würstchen, 3 Packungen Spieße, gut 20 Stücken Fleisch, 2 Mal Senf und :eek: 2 Mal Steak Soße......es gab sie doch noch......aber nur 2 Gläser:D

 

Als die Heideparkgänger wieder anwesend waren, wurde dann auch wiedermal gegrillt und die Fußball Interessierten schauten sich die ersten EM Spiele an! Da mich son Ballgeschubse nicht interessiert, führte man wieder interessante und oft lustige Gespräche mit den anderen C4lern...war auch besser so!

 

Überrachend war dann der Besuch vom Andreas, da mit ihm wohl keiner mehr gerechnet hatte! War super, dass du noch vorbei geschaut hast, auch wenn es nicht so lange war! Nächstes Treffen dann wieder länger:D

 

Aufgrund von übermässigem Genuss von Hopfenwasser war dann auch der SA recht spät zu Ende!

 

 

 

So war dann leider der Tag gekommen:(, wo es wieder nach Hause gehen musste...naja OK eher fahren:D

Die Dicken wurden wieder gepackt, der Platz gesäubert und die ganzen Zelte abgebaut!

 

Nachdem ich mich von allen verabschiedet hatte, ging es dann back home...leider ohne C4 Kolonne, da alle unterschiedlich abreisten! Naja beim nächsten Treffen dann wieder!

 

Freue mich schon aufn nächste Treffen.....die Tage sind gezählt, bis das nächste Ziel feststet!

Egal wo es hingeht...ich bin dabei......


30.05.2012 19:32    |    Psychobiken    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: 4A/ C4, Audi, S6

Da ich an meinem S feststellen musste, dass dieser Öl verlor, musste gehandelt werden!

Über Wochen tropfte es, wie ich festgestellt habe aus dem Getriebe auf ein Hitzeschutzblech und dann schön in die Garage! Sah wohl aber nach mehr aus als es eigentlich war, wie wir später rausgestellt haben!

 

Da ich mit dem undichten Simmering bisschen hilflos und planlos da stand, hat mir glücklicherweise Robert seine Hilfe angeboten!

Da ich eine Selbstschrauberhalle gleich bei mir in der Nähe habe, war die Idee es selber zu machen die kostengünstigste und die Schrauberintensiveste:D:D:D...man schraubt ja eigentlich immer und gerne am C4...wenn nicht vieles immer so teuer und meist aufwenig wäre!

 

Habe somit die Teile beim :) geordert und die Bühne für den verabredeten SA reserviert!

Den Dicken abends zuvor vor die Halle gestellt, damit er kalt ist wie Metin mir ans Herz gelegt hatte...was auch eine gute Idee war, weil Kats und Bleche nicht so verdammt hot waren:D

 

Als der Dicke auf der Bühne war, fingen wir an die von mir verbauten V2A Schrauben und die neuen Rohrverbinder zu entfernen und mussten dann noch 2 alte gammelige Schrauben mittels Dremel wegschleifen...die ich nicht gelöst bekommen habe in der liegenden verkrüppelten Position in der Garage!

 

Linken Kat haben wir abgebaut und den rechten mittels Kabelbinder unter Dicken festgestrapst, da der rechte Kat einen Sensor montiert hat, den ich ungerne entfernen wollte! Ging dann ja auch so!

Hitzeschutzblech unterm Getriebe entfernt und da konnte man dann schon die Undichtigkeiten ersehen!

Einmal vorne an der Zwischenwelle, wo wir erstmal nichts machen konnten, weil dafür das Getriebe raus muss und dann hinten am Getriebe am Übergang zur Kardanwelle!

 

Somit haben wir die Kardanwelle am Flansch zum Getriebe abgeschraubt und die Welle leicht runterhängend am Unterboden fixiert, nachdem wir sie mit gezielten Schlägen aus dem Flansch geschlagen haben!

Fixierschraube aus dem Wellenflansch entfernt und dann versucht den Flansch abzuziehen!

:rolleyes: Ging natürlich nicht ohne Kraftverstärker mänliche Schraubendreher!

 

:DIch zitiere nun Robert, was er in etwa in dem Moment von sich gelassen hat, als mein Getriebe ihn angespuckt hat:D:D:D:D:D

 

"Du hast echt ein verschissenes Drecksauto, nun habe ich mich mit deinem scheiss Getriebeöl eingesaut!"

 

Robert korrigiere mich bitte, wenn das so nicht richtig ist!:D:D:D

 

Es war doch sehr lustig......vor allem weil es hätte ja eigentlich mich treffen sollen:D

 

Nachdem dann so 300-500ml aus dem Getriebe hinten rauskamen, versuchte ich mich am Simmering mit meinem tollen für teuer Geld erworbenen Dichtringauszieher!

Ging natürlich nicht, wie eigentlich erwartet! Somit großen Schraubendreher genommen und es mit dem probiert....habe mich selber aber nicht getraut, da ich die Welle nicht anritzen wollte!

Der freundliche Mensch von der Selbstschrauberhalle hat dann Hand angelegt und das strammsitzende Gummigedöns gekonnt entfernt!

Welle dann erstmal gesäubert und dann den Dichtring mit dem VAG Werkzeug 3306a eingeschlagen....was aufgrund der störenden AGA und der Kardanwelle doch recht doof zu erreichen war und man nur mit mädchenhaften Schlägen :Ddas Druckstück erreichte!

Antriebsflansch wieder aufgesteckt und mit neuer Schraube und 23Nm festgeknackt!

Kardanwelle wieder eingesetzt und die 6 Schrauben erstmal Handfest angezogen!

Laut Repleitfaden soll man die Kardanwellenschrauen mit 55Nm anziehen:eek:...da uns aber bei 40Nm schon gefühlt der Schraubenkopf entgegenkam musste das vollkommen ausreichen!

 

Kardanwelle wieder in der Mitte fixiert, wo wir auch feststellten, dass das Mittellager am Arsch ist und schleunigst neu muss!

Was das angeht, habe ich mich erstmal für eine neue Kardanwelle entschieden, welche dann bald mal eingebaut werden muss!

 

Ein dickes Danke nochmals an Robert, der mir mit seiner Anwesenheit und Hilfe sehr geholfen und Geld gespart hat!

 

:D:D:Dund Robert...du solltest schon mal ins Ausland flüchten, oder du weißt, was dich demnächst wieder erwartet....weil das mit der Kardanwelle machen wir denke ich mal auch lieber zusammen!;)

 

 

Und ja ich weiß mein MSD schaut voll scheisse aus......wird alles noch gemacht.......dafür muss aber erstmal eine Ersatzanlage her, welche schon in Aussicht steht!


19.02.2012 17:53    |    Psychobiken    |    Kommentare (4)

Es war zwar lange Zeit vorher geplant, aber irgendwie war nicht wirklich viel los!

Ich kam um 14:15Uhr an der Autostadt an und musste erstmal suchen, da nur paar Fahrzeuge anwesend waren und deren Halter wohl alle in der AS waren!

Glücklicherweise habe ich gleich den nogaroblauen Plus gesehen....und paar weitere C4!

C4s waren ganz klar in der Mehrzahl!

 

Nachdem ich dann eine Weile gewartet und paar Fotos der Umgebung gemacht habe, kam mir unbekanterweise der poseidon entgegen.....doch wir kannten uns ja nicht!

Als ich sah, dass er auf den Parkplatz ging und er seinen Plus aufschloss kamen wir ins Gespräch!

Da es recht frisch war und nicht wirklich was los war, gings es nach kurzer Zeit schon wieder in Richtung Heimat!

Beide waren wir uns aber einig, dass wir uns auf das C4 Treffen freuen und das dieses nur besser werden kann!:D


19.02.2012 17:18    |    Psychobiken    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: 4A/ C4, Audi, S6

:Dso da von leon der Wunsch gefallen war, dass ich mal meine beiden C4s ablichten soll, habe ich dies auch gleich mal getan!

Dachte mir aber lieber ein Blog Thema zu eröffnen um nicht das ganze 4A Forum mit meinen Dicken vollzuspamen!

 

:DDer alte bekannte 2,6L V6 und der neue 4,2L V8 aufm Hof.....frisch gewaschen und verregnet!:rolleyes:


29.01.2012 19:09    |    Psychobiken    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: 4A (C4), A6, Audi

So mal wieder ein kleines C4 Treffen, was durchs Forum entstanden ist!

Es war zwar mies kalt, aber trotzdem fand man Geprächsthemen rund um den C4!

 

Beide Autos nicht ganz sauber....bei den Temps auch nicht verwunderlich!

Für Marco extra ein paar Fotos von seinem gebauten Xenon...im Vergleich mit meinem:D

 

Nachdem wir beide durchgefroren waren, stiegen wir wieder in unsere Dicken um uns beim Fahren wieder aufzuwärmen....den S6 herauszufordern habe ich aber mal gelassen, da ich ja selber weiß wie schnell ich da die Rücklichter sehe:D

 

Nächste Treffen ist dann wohl an der Autostadt im Februar!


26.09.2011 20:32    |    Psychobiken    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: 4A (C4), A6, Audi

Nachdem ich meine Dämpfer eingebaut hatte, wurde der Dicke mal wieder geputzt und da das Wetter noch gut war, mussten Mal paar neue Fotos gemacht werden, welche nicht gerade aufm Hof geknipst wurden!