• Online: 4.809

03.03.2013 23:18    |    fire-fighter    |    Kommentare (14)

Was haltet Ihr von der Idee mit so einem Video?

63143-1-gallery-feuerwehr-ahrensburg63143-1-gallery-feuerwehr-ahrensburg

Seit Ende Januar verbreitet sich eine Videoidee rasant im Internet:

Das Harlem Shake Video wird viral verbreitet und nachgemacht wie kein anderes. Das Prinzip dieser Videos ist immer das Gleiche: In den ersten 15 Sekunden des Videos tanzt eine Person (meist verkleidet) unbeachtet von allen anderen. Dieses Tanzen soll angelehnt sein an den Originaltanz "Harlem Shake" aus den 80er Jahren. Nach Ablauf der ersten 15 Sekunden wird der Zuschauer schlagartig in eine neue Situation geworfen: Mit dem "Do the Harlem Shake!" ändert sich die Szene schlagartig. Das Video ist plötzlich mit vielen verkleideten, skuril tanzenden Personen gefüllt, dazu ertönen Basstöne und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Den Grundstein für den "Harlem Shake" legte der New Yorker DJ Baauer, als er im vergangenen Jahr einen gleichnamigen Track auf YouTube einstellte. Nach Flashmobs & Gangnam Style ist dies ein weiteres Phänomen, dass sich wie ein Lauffeuer auf Videoplattformen wie Youtube o.ä. verbreitet.

 

Die Idee zum Ahrensburger Video entstand an einem Montagabend. Als erste freiwillige Feuerwehr in Deutschland wollten wir eine Eigeninterpretation dieses Internethypes produzieren. Der Hintergrund dieser Idee war, der Jugend dort zu begegnen, wo sie heutzutage anzutreffen ist: Im Internet! Quasi eine Online-Mitgliederwerbung. Es sollte verdeutlicht werden, dass die Feuerwehr nicht nur ein langweiliger starrer Verein ist, sondern, dass es neben Ausbilding und Einsatz auch jede Menge Spass gibt.

 

Sicherlich wird das Video nicht jedem gefallen. Wenn es aber zum Schmunzeln und / oder Nachdenken über die Feuerwehr anregt, dann hat sich der Aufwand gelohnt!


04.03.2013 10:18    |    Diesel73

Ich finde die Idee klasse. Das Video toll gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass ihr damit junge Leute erreicht. Ihr bringt gut rüber, dass die Feuerwehr viel mit Zusammenhalt im Team hat.


04.03.2013 10:52    |    Goify

Ich drücke mich mal so aus. Die Leute, die ihr mit dem Filmchen ansprecht, wollt ihr eig. nicht in eurer Truppe haben. Also ganz klar kontraproduktiv.

Die Feuerwehr ist keine spaßgesteuerte Partymeute, sondern eine Gruppe hilfsbereiter Menschen, die Gemeinwohl vor Eigennutz stellt.

Harlem Shake ist positiv beschrieben nur alberner Quatsch und ist durch die massenhafte Verbreitung und Nachahmung höchst unkreativ.


04.03.2013 12:02    |    fire-fighter

Vornehmlich geht es darum, ins Gespräch zu kommen. Wenn Du Leute erreichen willst, musst Du ins Gespräch kommen.

 

Kennst Du die Werbekampagne von GE (General Electrics)? Wir sind das GE in Germany... usw. Was war Zweck dieser Werbung? Verkauf von Toastern? Oder Markenpräsenz? Genau! Durch diese Werbekampagne hat sich der Bekanntheitsgrad der Marke GE als Technologieanbieter drastisch gesteigert. Wenn ich früher sagte: "Ich arbeite für GE." kam als Antwort: "???"

Heute sieht das anders aus. Mission erfüllt!

 

Genau so ist der Hintergedanke des Videos zu verstehen. Wir kommen ins Gerede, man spricht auf einmal über die Feuerwehr. Nicht nur über Einsätze, sondern auf einmal: "Hast schon gesehen? Die haben da was ins Netz gestellt, das musst Du sehen!"

 

Vor diesem Hintergrund wird die auf den ersten Blick unsinnige Idee auf einmal ganz anders wahrgenommen.

 

Dazu auch hier der Bericht im NDR.

 

Auch hier zu sehen: Sat1 regional (SH) vom 01.03.2013


04.03.2013 12:21    |    Achsmanschette15

Zitat:

Nicht nur über Einsätze, sondern auf einmal: "Hast schon gesehen? Die haben da was ins Netz gestellt, das musst Du sehen!"

und genau darin dürfte nämlich auch das große problem liegen!

 

solche "werbung" ist öl is feuer derjenigen, die eh der meinung sind die feuerwehr ist ein alkoholikerverein - der außer feiern nix auf die reihe bekommt und bei einsätzen prinzipiell immer zu spät vor ort ist und sowieso nur steuergelder verschwendet!


04.03.2013 12:31    |    PartyBlazer

Harlem Shake als Employer Branding zu sehen?! Naja... Gut gemacht isses trotzdem :)

Der beste Harlem Shake ist aber immer noch der mit der Waschmaschine :D


04.03.2013 13:02    |    Diesel73

Vielleicht ist es gerade gut, mit den Leuten in Kontakt zu kommen, die man eigentlich nicht dabei haben möchte. Durch den guten Einfluss der "Truppe" können sich da super Dinge entwickeln.

Ich habe hier im Fuhrpark junge Fahrer, die ICH niemals so ohne weiteres als Fahrer ausgesucht hätte. Aber es hat sich komplett anders entwickelt, als ich befürchtet hatte. Die haben sich hier in genau die andere Richtung entwickelt: umsichtig und verantwortungsbewusst. Die kann ich ohne Bedenken mit ner Truppe Kinder auf Auslandsfreizeiten schicken. Die sind zwar im Umgang manchmal etwas "ungeschliffen", aber sie haben Werte entwickelt, hinter denen sie stehen.

Kann also so oder so laufen.


04.03.2013 16:00    |    anntike

sieht ja ganz spaßig aus. ich fühl mich trotzdem, als wär ich zwanzig jahre älter, wenn ich froh bin, dass das video vorbei ist und weiter genesis hören kann.:D

 

aber mal ungeachtet der "harlem shake"-szenerie, es tut fast weh zu sehen, dass flashmobs hier in einem atemzug mit "harlem shake" und "gangnam style" genannt werden. das ist ne ganz andere baustelle. besonders, wenn man bspw. an carrot mobs denkt.

 

ich würd vielleicht die truppe ein paar besonders stark in erninnerung gebliebene/ beeindruckende/ lustige/ ... geschichten zum besten geben lassen, das weckt zum einen interesse und zum andern lässt man die leute ein stückweit an sich ran.


04.03.2013 18:16    |    K12B

Das Video find ich im Prinzip ganz lustig. :)

Allerdings geht mir dieser Harlem Shake zunehmend auf den Keks. Was beim ersten mal noch ganz cool war ist nun zunehmend ausgelutscht, da ich mittlerweile mehrere am Tag geschickt bekomm (z.B. bei Facebook).


04.03.2013 20:04    |    notting

Ich war noch nie Fan von Kurzzeit-Trend wie Gangnam-Style und das oben gewesen, auch nicht von div. hochgepushten "Hits" in den Charts und Werbevideos haben nur einen sehr geringen Einfluss auf mich (ich kaufe nix nur weil die Werbung gut ist). Bin aber mal per Zufall über http://www.youtube.com/watch?v=GS5MlAnG93w gestolpert und fand das ganz witzig.

 

Richtig ist natürlich, dass man heute schon eine Webseite usw. braucht, um überhaupt richtig wahrgenommen werden zu können. Deswegen habe ich das in einem Verein mit Altersdurchschnitt schätzungsweise bei 50-60, den ich mitgegründet habe (als späteres einfaches Mitglied an der Gründungsversammlung mitgestimmt usw. -> Obst- und Gartenbauverein als Gegenpol zu einem Thema, wo die Stadt lange effektiv nichts gemacht hat und jeder fast machen konnte was er wollte und die Stadt jetzt viel Schwachsinn durchdrücken will, auch durch Druck vom Regierungspräsidium), gleich als erstes vorgeschlagen. Die erste Mitgliederversammlung ist erst demnächst, leider wurde es wohl trotz meiner E-Mail vergessen, in die Tagesordnung mit aufzunehmen. Mal schauen...

 

notting


06.03.2013 20:14    |    fruchtzwerg

Harlem Shake ist sowas von vor 4 Wochen. Was für nen alter Trend kommt als nächsten Nyan Cat Firefighters? :D


06.03.2013 21:27    |    Achsmanschette15

wofür sindn eigentlich die monitore hinter der drehleiter an die decke gedübelt?


07.03.2013 16:53    |    fire-fighter

Das sind unsere Statusmonitore. Bei einem Einsatz liest der Rechner den Einsatzort aus der Alarmmeldung aus. Einsatzstichwort und Adresse werden dann im Funkraum und auf den Monitoren in der Halle angezeigt. Zusätzlich der Status der Fahrzeuge. Das nächste zu besetzende Fahrzeug nach Alarm und Ausrückordnung blinkt. So hat man sofort im Blick, wer ausgerückt ist, wer schon vor Ort ist, usw.

Wenn sich nach x Minuten nach Alarmierung noch keiner über Funk gemeldet hat, gibt es eine Alarmmeldung.

 

Diese Monitore befinden sich hinten in der Halle bei den Umkleiden, An den Pfeilern zwischen den Rolltoren, im Aufenthaltsraum und im Funkraum.


26.08.2016 14:04    |    einfachpeter

Ich sags mal so, wenn man damit noch was sinnvolles rüberbringen könnte wärs ja noch ok. Aber nur rumhüpfen wie die Karnickel, ich weiß nicht?


26.08.2016 15:57    |    Achsmanschette15

Zitat:

...ich weiß nicht?

Und ich weiß gerade nicht, ob du - deiner Aussage nach zu urteilen - im Jahr 2013 auch mal vor die Tür gegangen bist, oder nur völlig von der Außenwelt isoliert im Keller gehockt hast...

 

...dann wäre dir nämlich bekannt, dass "damals" JEDER mit rumgehüpfe auf sich aufmerksam gemacht hat! :rolleyes:


Deine Antwort auf "Raus aus dem Alltag - Rein ins Ehrenamt! Der Harlem Shake bei der Feuerwehr"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 20.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor

fire-fighter fire-fighter

MAN F8 19.291 LF24

Renault

In 20 Jahren Feuerwehr gibt es wirklich nichts mehr, was ich noch nicht erlebt habe.

FS CE besitze ich seit 2007, dafür noch mal vielen Dank an die Gemeinde :cool:

Meine Brötchen (und auch das für obendrauf) verdiene ich mir im weltweiten Service für Industrieelle X-Ray Anlagen

Privat bewege ich z.Zt. einen Skoda Octavia RS.

Wer mehr wissen will - PN!

Wo der fire-fighter herkommt...

Meine Ursprungsheimat liegt in Berenbostel. Das ist ein Stadtteil von Garbsen, in der Nähe von Hannover. Ein Teil der Berichte stammt aus meiner Zeit dort. Seit ein paar Jahren hat es mich beruflich ins schönste Bundesland der Welt verschlagen. Seitdem bin ich hier in Ahrensburg, in der Nähe von Hamburg aktiv.

Auf den Fotos kann man den Unterschied anhand der Einsatzkleidung erkennen. Niedersachsen bevorzugt orange Jacken, in Schleswig-Holstein ist die Nomexjacke dunkel.

gerade hier...

  • anonym
  • invisible_ghost
  • remarque4711
  • Koi-Karpfen
  • c4rl0
  • zille1976
  • oedi011170
  • emil17
  • volvomania
  • mr symphony

Gerne Hier (221)

Homebase: FF Ahrensburg