• Online: 4.940

10.06.2009 14:44    |    fire-fighter    |    Kommentare (38)

lf-24lf-24

Heute abend ist es soweit! Der Nachfolger kommt. Die letzten Tage für unser LF24 brechen an. Nach Komplettierung der Beladung und Einweisung der Maschinisten, wird das neue HLF20/16 wahrscheinlich Ende nächster Woche den aktiven Dienst antreten. Die Funkkennung "Florian Stormarn 20-46" wird dann durch "Florian Stormarn 20-44/2" ersetzt.

(Die 46 steht für den Fahrzeugtypen LF24, die 44 für LF16/(H)LF20; die /2 für das zweite Fahrzeug dieser Typenklasse in einer Wehr)

 

Hier noch ein paar Daten des alten "Exoten" bei einer freiwilligen Wehr:

 

Fahrgestell: MAN F9 19.291

Aufbau: Ziegler

Baujahr: 1987

Motorleistung: 213 kW

Zul. Gesamtgewicht: 16,0 t

Feuerlöschkreiselpumpe: FP 24/8

Löschwasserbehälter: 1600 Liter

Schaummittelbehälter: 220 Liter

Generator: 20 kVA

Masch. Zugeinrichtung: 5,0 t

Lichtmast: 2x 1000 W

Beladung:

- 4 Atemschutzgeräte

- Atemschutzüberwachungstafel

- 2 Leichte Chemiekalienschutzanzüge inkl. Gummistiefel/-handschuhe

- 1 Notfallkoffer "First Responder"

- 1 Schleifkorbtrage

- 1 Elektr. Be- und Entlüftungsgerät

- 1 Tauchpumpe TP 8/1

- 1 Rollgliss

- 1 Türöffnungsrucksack

- 1 Hydraulikaggregat inkl. Schere/Spreizer

- 1 Satz Minihebekissen (bis 24 t)

- 2 Hyd. Winden 10 t

- 2 Sätze Erdungsgeschirr für Bahn-Oberleitungen

- 4-teilige Steckleiter

- 3-teilige Schiebleiter

- Ausrüstung zur Brandbekämpfung für zwei Löschgruppen


10.06.2009 15:19    |    VentusGL

Was beduetet denn Ruhestand? Was genau passiert nun mit dem Fahrzeug, das ja sicherlich noch in einem guten Zustand ist?


10.06.2009 15:25    |    fire-fighter

Er soll verkauft werden... Ein Käufer steht meines Wissens noch nicht fest. Als Preis sind 25.000,-€ angesetzt. TÜV soll er noch einmal neu bekommen. Ach ja, der Preis ist natürlich ohne Beladung zu verstehen :) Pumpe und Generator, sowie Lichtmast und Rotzler Treibmatic sind fest verbaut nd bleiben demnach auch drinn!


10.06.2009 15:28    |    Mirco-S-H

Welches Modell ist denn der Neue? Gibts da auch schon ein paar Daten? ;)


10.06.2009 15:36    |    fire-fighter

Der Neue wird (ist) ein HLF20/16. MB Atego mit Ziegler-Aufbau. Daten und Bilder gibts heute Abend...


10.06.2009 16:03    |    Mirco-S-H

MB Atego ist aber ein ziemlich Abstieg im Gegensatz zu dem MAN, zumindest leistungsmäßig.


10.06.2009 16:35    |    fire-fighter

MB hatte aber das bessere Angebot abgegeben. Lieber einen MB mit Gewichtsreserve, als einen MAN, der aufgelastet ist... Muss ja ein paar Jährchen halten...

 

Wie gesagt, Daten folgen heute abend!


11.06.2009 21:10    |    fire-fighter

So, heute abend hab ich ein paar Minuten Zeit gehabt und konnte mal einen Blick auf den "neuen" werfen. MB-Atego 1629 mit Allrad (keine Singlebereifung) Gerätekoffer mit je drei Geräteraumverschlüssen. Strikte Trennung TH (rechts) und Löschangriff (links)

Schere Spreizer hinten rechts unten im Traversenkasten.

Hohlstrahlrohre "Fog-Fighter"

LKW-Arbeitsbühne, auch als Draisine umbaubar

pneumatisch ausfahrbarer Lichtmast

2000l Wassertank

Rettungskoffer ("Ulmer Koffer")

 

und und und

 

Für Fotos war das Wetter heute ungeeignet (Dauerregen) aber das wird noch:)


11.06.2009 21:16    |    Mirco-S-H

Oha, 290 PS klingen aber mal nicht schlecht. :cool:


11.06.2009 23:29    |    fire-fighter

Mit Telligent Halbautomatik :D


11.06.2009 23:34    |    Mirco-S-H

Ist das jetzt gut oder schlecht? ;)


12.06.2009 11:41    |    Roadfly

Die Telligent Halbautomatik von Mercedes soll super sein was man so hört.

Für die Feuerwehr sowieso perfekt da man bei einem Einsatz den Kopf sowieso schon voll genug mit Gedanken usw. hat.

 

Wünsche euch viel Spass mit dem neuen.

 

25000€ ist natürlich auch nicht ohne für ein so altes Fahrzeug. Aber bei der Feuerwehr aht der ja sicher sehr wenig KM am Tacho und ist TOP gewartet.


12.06.2009 12:05    |    alexander-barth

Mal so ne Zwischenfrage: Haben die Einsatzfahrzeuge (LKW) bei der Feuerwehr eigentlich eine Art "Öl-Vorwärmer" ?

Im Einsatzfall gehts ja doch meist zimlich zügig zum Einsatzort und da kann der Motor ja schlecht warm gefahren werden.


12.06.2009 13:17    |    fire-fighter

@alexander-barth: Druckluft und Ladestrom ja, Ölvorwärmer normalerweise nicht. Die Feuerwehren liegen ja normalerweise im Ortsinneren. Rennen kannst da nicht fahren. Sonderrechte schaffen freie Bahn, aber sie können die Physik nicht ausser Kraft setzen...

 

Anders sieht es da auf den Flughäfen aus. Die Flugfeldlöschfahrzeuge haben Motorheizung Lufterhaltung, Baterieladung, Alle Anschlüsse mit pneumatischer Trennung, Motorstart per Schlagknopf außen am Fahrzeug. Das ist sowieso eine Klasse für sich. 4-Achser mit 40t Einsatzgewicht und einer Beschleunigung wie ein PKW. Vmax irgendwo plus/minus 130km/h. Da hast Du wirklich eine Extrembelastung für's Material...

 

@roadfly: Erst mal Danke! Zum Preis... Hab keine Vergleichswerte, is aber auch nicht meine Sache. Neu kostet ein vergleichbares Fahrzeug 300.000 bis 400.000,-€ Kilometerleistung weiß ich nicht so genau, aber liegt glaube drastisch unter 100.000...


13.06.2009 12:48    |    Achsmanschette15

eine motorvorwärmung dürfte soziemlich keine freiwillige feuerwehr haben, die fahrzeuge stehen in mehr oder weniger geheizten hallen mit temperaturen über dem gefrierpunkt....

alleine der strom der dafür benötigt wird steht in keinem verhältnis zu den kosten die durch einen schaden weil die kiste kalt getreten wird entstehen könnte....


13.06.2009 13:00    |    Mirco-S-H

Unter 100.k? Dachte, bei einer Feuerwehr kommt mehr zusammen... Aber hat ja meist nur Kurzstrecke..


13.06.2009 13:12    |    oli

das ist mal wieder sehr interessant! :) kennst du eine seite, wo man aufgeræumt und uebersichtlich mal was ueber diese flughafenmonster lesen kann? viel glueck mit dem neuen!

 

lieb gruss

oli


13.06.2009 22:06    |    fire-fighter

@oli: muss ich mal stöbern... Evtl. bald hier?? Mal sehen...

 

@Mirco: Hab gestern noch mal auf den Tacho geschaut: 25.374 km!! :) Ein echtes Schnäppchen!


13.06.2009 22:12    |    Hummerman

Für das Alter sind das wirklich sehr wenig Kilometer, wurde scheinbar echt nur für Einsätze genutzt. Das einzige LF24 in meiner Umgebung wurde glaubig mittlerweile auch schon außer Dienst gestellt.

Hier im Stadtgebiet gab es vor kurzem auch ein neues HLF 20/16 aber mit MAN-Fahrgestell und Rosenbauer-Aufbau.


13.06.2009 22:22    |    fire-fighter

Genau, Einsätze und Übungsdienste. Für Fahrten mit der JF oder für unsere BigBand gibt es zwo Sprinter und notfalls das LF8! Der 24er bleibt für sowas im Stall...

 

Bei uns kam eigentlich nur MB in Frage. Wir brauchten ein 16t-Fahrgestell, welches MB liefern konnte. MAN wollte uns ein aufgelastetes 14t Fahrgestell anbieten... Tja, da bekam MB den Vorzug, zumal an der BAB eine MB-LKW Niederlassung ist.


13.06.2009 22:26    |    Hummerman

Unser LF8/6 hat eine relativ hohe Kilometerleistung, müssten glaubig schon 35000 km in 14 Jahren sein, hauptsächlich wegen der Bereitschaft und Zugdiensten. Der ELW ähm... Das MZW ist Baujahr 1987 und hat mittlerweile schon knapp 90000 km drauf.

 

Warum ein MAN gekauft wurde weiß ich nicht, vorher wurde nur MB gekauft. Aber dafür mal ordentlich Leistung, 243 kW. ;)


13.06.2009 22:38    |    fire-fighter

Schick:cool:


15.06.2009 10:45    |    steffen8585

Hier mal Links zu Monsterfahrzeugen:

 

http://www.rosenbauer.com/

 

http://www.achleitner.com/

 

und Kronenburg aus NL hat auch mal ein Löschfahrzeug auf MAN X Fahrgestell gebaut,alleine ein Reihensechszylindermotor D2866LF mit 420Ps war für die Pumpen zuständig.

 

Ich hatte seltenes Glück solche Monster zu Schrauben und mal selber fahren zu können da Flughafen Hannover solche Viecher hat und die landeszentralbank mit Ihrem Achleitner panzerwagen auch in Hannover zu MAN kam:DSaugeil mit 120 km/h über die Autobahn oder dem Vorfeld zu ballern.

 

@fire schade das Ihr das hübsche Fahrzeug abstoßt!


15.06.2009 10:58    |    fire-fighter

Tja, vorallem den Sound, wenn er vom Hof runterfährt, werden wir vermissen... Das war halt noch ein kompromissloser LKW... Obwohl er auch so seine Macken hatte..

Gewöhnungsbedürftig fand ich auch den Motortunnel. Wenn man ans Gas ran wollte, musste man seinen fuß am Motortunnel entlang, dann nach rechts schlängeln. War echt super eng.


18.06.2009 18:48    |    Vodavoda

Das LF 24 ist gerade mal BJ 1987 und schon bekommt ihr ein neues ? Nicht schlecht ...

 

Unser LF24 ist aus den 70ern und es gibt erst in 3 Jahren Ersatz ..

 

also "alt" ist das Fahrzeug noch lange nicht ...


18.06.2009 18:53    |    fire-fighter

Unser LF8 auf MAN / VW G90 8.150 (110kw, Allrad, Singlebereift) is der nächste. 2-3 Jahre, dann geht der auch wech...

Wo kommst Du her??


18.06.2009 18:57    |    Vodavoda

HEy Fire Fighter ich komme aus dem Landkreis Northeim ...

 

Nähe Hannover deiner alten Heimat ;)


18.06.2009 22:59    |    fire-fighter

DAS hab ich auch schon von Deinem Kennzeichen her vermutet...

Meinte eigentlich von welcher Wehr... (wenn nicht öffentlich, dann PN)

 

 

Bin heute übrigens den Neuen gefahren :cool::cool::cool::cool::cool:


19.06.2009 16:18    |    kleener_franz

wir waren vor kurzer Zeit mal auf dem Flughafen in DD, dort wurde 2008 der neue Panther in Dienst gestellt ...

wir durften auch ein kurzes Stück mitfahren und mal den Monitor bedienen ...

danach hat der Maschinst uns mal (leider ohne Mitfahrgelegheit->Versicherungsschutz) eine Alarmfahrt demonstriert ...

 

schon gewaltig mit 1000PS und glaub ich 16 Zylindern, allein der Pumpenmotor ist ein MAN-Diesel mit 360PS 


Bild

19.06.2009 16:29    |    fire-fighter

@kleener_franz: jetzt warst Du aber im falschen Artikel...:D Die FLF's sind "nebenan "...


19.06.2009 17:03    |    kleener_franz

ja sorry^^

 

wo bleiben denn die HLF Bilder? 


19.06.2009 17:21    |    fire-fighter

Kommen die Tage. Heute abend ist offizielle Übergabe, d.h. ab dann ist das HLF auch komplett bestückt. Bis jetzt ist immer noch ein Teil der Ausrüstung auf dem LF24, da er ja noch offiziell im Dienst stand. Gestern sind die letzten Maschinisten eingewiesen worden.


06.07.2009 07:01    |    fire-fighter

So, wie es aussieht, bekommt unser "Dicker" ein zweites Einsatzleben auf der Südhalbkugel. Dann heißt der neue Einsatzstandort Chiele! Angeblich soll er für plus minus 11000,-€ verkauft worden sein. Sobald die Bezahlung unter Dach und Fach ist, geht die letzte Dienstfahrt in Deutschland in den Hamburger Freihafen...

Sobald es neues gibt, werde ich es hier berichten!


06.07.2009 07:05    |    Mirco-S-H

Das klingt doch ganz gut..:) ;)


06.07.2009 10:26    |    KKW 20

Zweites Einsatzleben in Chile, hört sich doch gut an.:)


06.07.2009 10:40    |    fire-fighter

Find ich auch :)

 

Bei dieser Gelegenheit fällt mir unser altes TLF 1&/25 aus meiner alten Wehr in Berenbostel wieder ein...

Das war ein MB Kurzhauber mit Metz-Aufbau. Der ging damals per Bananendampfer nach Guatemala. Er war (oder ist?) das einzige Wasserführende Fahrzeug im Umkreis von 60km! Der hat da dann noch richtig Kilometer gemacht....

Der Kontakt kam über den damaligen Landrat zustande. Ob der alte "Bomber" noch läuft, weiss ich leider nicht. Denke aber schon. Diese LKW-Generation ist praktisch nicht kleinzukriegen :):)


13.07.2009 23:28    |    Joerg1986

Denke das viele in Deutschland alt gediente Einsatzfahrzeuge noch einmal ein zweites Einsatzleben irgendwo auf der Welt bekommen, wo man froh über unkaputtbare Technik ist.

Unsere alte DLK23/12 auf Magierus Frontlenker ging damals wohl an unsere türkische Partnerstadt und unser SW2000 auch auf Magierus Frontlenker an einen deutschen Händler der ihn angeblich auch Richtung Süden verkaufen will.


20.08.2009 21:55    |    fire-fighter

Es gibt Neuigkeiten! Am 29.07.09 kam unser LF24 nach Ellerau. Von da an ging es per Tieflader nach Zeebrügge in Belgien und dann weiter mit dem Schiff nach Chile, wo es wohl so Anfang September ankommt.

 

Die Feuerwehr dort könnt ihr [url=http://www.segundaosorno.cl ]hier [/url] anschauen.

 

Anbei noch ein Foto von dem Schiff, was dann mit unserem LF 24 über den Ozean schippert.


Bild

20.08.2009 22:01    |    fire-fighter

Und noch mehr Neuigkeiten! Die Feuerwehr in Chile hat eine kleine Präsentation gebastelt, mit einigen Bildern von dort.

 

HIER gehts zum Download!


Deine Antwort auf "20-46 geht in Ruhestand"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 20.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor

fire-fighter fire-fighter

MAN F8 19.291 LF24

Renault

In 20 Jahren Feuerwehr gibt es wirklich nichts mehr, was ich noch nicht erlebt habe.

FS CE besitze ich seit 2007, dafür noch mal vielen Dank an die Gemeinde :cool:

Meine Brötchen (und auch das für obendrauf) verdiene ich mir im weltweiten Service für Industrieelle X-Ray Anlagen

Privat bewege ich z.Zt. einen Skoda Octavia RS.

Wer mehr wissen will - PN!

Wo der fire-fighter herkommt...

Meine Ursprungsheimat liegt in Berenbostel. Das ist ein Stadtteil von Garbsen, in der Nähe von Hannover. Ein Teil der Berichte stammt aus meiner Zeit dort. Seit ein paar Jahren hat es mich beruflich ins schönste Bundesland der Welt verschlagen. Seitdem bin ich hier in Ahrensburg, in der Nähe von Hamburg aktiv.

Auf den Fotos kann man den Unterschied anhand der Einsatzkleidung erkennen. Niedersachsen bevorzugt orange Jacken, in Schleswig-Holstein ist die Nomexjacke dunkel.

gerade hier...

  • anonym
  • invisible_ghost
  • remarque4711
  • Koi-Karpfen
  • c4rl0
  • zille1976
  • oedi011170
  • emil17
  • volvomania
  • mr symphony

Gerne Hier (221)

Homebase: FF Ahrensburg