• Online: 3.809

26.05.2021 01:42    |    __NEO__    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: B8, Passat, VW

Ich habe mich an meinem schwarzen Fahrzeug bewusst für die weisse Variante der Blinker und gegen die - eigentlich gar nicht so - schwarze Variante entschieden, da mir hier die OEM-Optik und der höhere Kontrast besser gefallen haben.

 

Zunächst muss das jeweilige Aussenspiegelglas raus. Aufgrund der noch nicht bei 18°C liegenden Aussentemperaturen habe ich kurz die Außenspiegelbeheizung genutzt, um die Rasthaken am Spiegelglas etwas mit zu erwärmen, damit nichts abbricht.

Danach das Spiegelglas nach unten verstellt, und mit breitem Demontagekeil zwischen schwarzem Rand des Spiegelgehäuses und Spiegelglas das Glas von der Verstellmechanik abgehebelt. Da es sich noch nicht ganz abnehmen lies habe ich den Spiegel danach wieder etwas nach oben gestellt und das gleiche Spiel an der Unterseite des Spiegelglases wiederholt.

 

Der Spielraum zwischen Rahmen des Spiegels und des Glases ist beim B8 offenbar deutlich enger als noch beim B6 ausgeführt, so dass der Ausbau des Glases etwas kniffeliger ist. Nachdem das Glas ausgerastet wurde müssen noch die Steckverbindungen zur Spiegelbeheizung (2 einzelne Steckkontakte) und auf der Fahrerseite die weisse Steckverbindung der elektrochromatischen Spiegelabblendung ausgesteckt werden.

 

Danach habe ich die zwei Torx T20 Schrauben des schwarzen Spiegelrahmens etwas gelöst (nicht ganz herausgeschraubt)

 

Die Spiegelkappe ist mittels zweier Schnapphaken befestigt, die entriegelt werden müssen. Der Fahrzeugseitige ist dabei relativ unproblematisch, der weiter aussenliegende ist deutlich schwieriger, weil zwischen Aluguss-Träger und einem relativ massiven Haken kaum Platz bleibt um diesen Haken auszurasten. Mit sanftem Drücken in Fahrtrichtung liess sich die Spiegelkappe dann aber doch abnehmen. Für den Wiedereinbau habe ich an diesem Haken etwas Fett eingesetzt, um das Zusammenfügen zu erleichtern.

 

An der Spiegelkappe ist in meinem Fall noch die Warnleuchte für die Spurverlassenswarnung angeschlossen. Deren Steckverbindung muss ebenfalls noch ausgesteckt werden, bevor de Kappe abgenommen werden kann.

 

Danach kann der Stecker am Spiegelblinker ausgesteckt werden.

 

Die Spiegelblinker sind mittels zweier Torx T10 Schrauben von oben mit dem Spiegelunterteil verschraubt. Die "Nase" die durch den schwarzen Siegelrahmen schaut muss beim Ausbau des Blinkers ebenfalls ausgefädelt werden.

Nachdem die Schrauben gelöst wurden hält der Blinke noch relativ fest an einem ziemlich in der Mitte befindlichen Rasthaken. Hier habe ich mit Fingerspitzengefühl nachgeholfen, diesen auszurasten. Dies gestaltete sich nicht ganz einfach.

 

Beim Einbau der neuen Blinker ist in umgekehrter Reihenfolge vorzugehen.

 

Ich habe die Blinker schon vor der Montage eingesteckt und auf Funktion getestet. Die Steckverbindung ist etwas fummelig einzustecken. Vorsicht, dass keine Steckkontakte verbogen werden.

Es ist auch darauf zu achten, dass der zuvor genannte Rasthaken korrekt einrastet und der Spiegel ohne Spalt zum Siegelunterteil korrekt platziert ist und die Ösen mit den Ausnahmelöchern der Schrauben fluchten. Beim Anziehen der Schrauben vorsichtig vorgehen, da das Anzugsmoment nur ca. 1Nm ist.

 

Als nächstes die Warnleuchte in der Spiegelkappe - sofern vorhanden - wieder einstecken und die Kappe vorsichtig aufsetzen und in die korrekte Position schieben, so dass beide Rasthaken korrekt einrasten und die Kappe korrekt und spaltfrei (auch im Bereich zum Fahrzueg hin) sitzt. Etwas Fett an dem äusseren Rasthaken hat den Wiedereinbau etwas erleichtert. Auch habe ich die Metallfeder am Spiegelglas etwas mit MoS-Fett nachgefettet, nachdem ich mir beim Ausbau des Glases erst mal die Finger dreckig gemacht hatte.

 

Dann noch die zwei Torx T20 Schrauben des schwarzen Spiegelrahmens vorsichtig anziehen und das Spiegelglas mit den Steckverbindungen für Spiegelbeheizung und Abblendung (je nach Ausstattung) verbinden und an der Verstellmechanik korrekt ansetzen. Ich habe dann mit untergelegtem Tuch mit dem Handballen das Spiegelglas im mittleren Bereich angepresst, bis es vollständig eingerastet war. An einem der Gläser gelang dies erst im zweiten Anlauf, da es zunächst nicht vollständig eingerastet war.

 

https://youtu.be/ZWycfmPSBU4

 

https://youtu.be/o_IEiM3OitQ

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

30.05.2020 11:33    |    __NEO__    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: B8, Passat, VW

Nachdem mein alter B6 Schlüssel im Laufe der vergangenen 10Jahre doch recht mitgenommen aussah (und natürlich auch nicht immer geschont wurde, das er für Nichtraucher aufgrund seiner Form bei fehlendem Feuerzeug auch als Ersatz-Flaschenöffner dienlich war) habe ich mir für den B8 bei Aliexpr*** solche Silikon-Schutzhüllen für die Schlüssel besorgt.

 

 

Praktischerweise gibt es die dort auch in unterschiedlichen Farbvarianten, wobei mir die mit dem blauen Streifen für den GTE besonders gut gefällt. Um die Schlüssel von mir und meiner Frau zwecks der Personalisierung unterscheiden zu können, gab es für sie den mit dem roten Streifen.

 

Die Befürchtung, dass die Silikonhüllen in der Hosentasche Fusselsammler wären kann ich teilweise bestätigen. Das lässt sich durch anfängliches Einreiben/Einarbeiten mit/von Talkum aber quasi vollkommen beheben. Der blaue ist so behandelt (und wird täglich genutzt) der rote ist noch weitgehend jungfräulich, weshalb auf den Bildern gewisse Ubterschiede erkennbar sind.

Ich habe den blauen jetzt schon über 1 Jahr im Einsatz und die Beschriftung der Tasten usw. sieht noxh sehr gut aus.

 

Die Hüllen sind recht passgenau und sitzen dadurch recht gut. Lediglich bei Montage der GTE-Schlüsselspangen könnte es eng werden. Diese habe ich derzeit aber noch nicht am Schlüssel dran.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

11.04.2019 00:05    |    __NEO__    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: Ablagefach, Aschenbecher, B8, Passat, VW

Ablagefach-Einsatz:

3G1 863 077 82V

 

Gummi-Einlage für Ablagefacheinsatz

3G1 863 330 82V

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 11 fanden den Artikel lesenswert.

10.04.2019 23:44    |    __NEO__    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: aufstellbar, B8, Kofferraum, Ladeboden, Ladekante, Ladekantenverkleidung, Passat, verchromt, VW

Edelstahl Ladekantenabdeckung:

3G9 863 459 A 7ZN

Preis 04/2019: Rund 55€

 

Ladeboden mit Aufstellfunktion

3G9 863 463B - gebraucht über Ebay

 

Benötigte Werkzeuge: Kunststoff Demontagekeil-Set oder notfalls großen Schraubendreher um die alte Verkleidung abzuhebeln.

 

Da ich an meinem alten Passat B6 Aufgrund des Gepäck-Management-Systems ebenfalls die Edelstahl-Kofferraumladekantenverkleidung hatte, wollte ich diese am B8 ebenfalls nachrüsten.

 

Zum Ausbau der alten Verkleidung die Lippe der Kofferraumdichtung vorsichtig von der Verkleidung abheben und die Verkleidung mit einem Kunststoffwerkzeug nach oben abhebeln. Die Lage der Clips kann an der neuen Verkleidung angeschaut werden. Links und rechts ist die Verkleidung in den seitlichem Kofferraumverkleidungen geführt und kann einfach nach oben heraus gezogen werden. Beim Wiedereinbau darauf achten, dass die Führungen links und rechts korrekt eingefädelt werden. Die Verkleidung vorsichtig ausrichten, so dass die Clips und Führungen richtig positioniert sind und zum Schluss darauf achten dass die Kofferraumdichtung nicht unter der Verkleidung eingeklemmt wird. Zum Abschluss die Verkleidung mit leichten Schlägen mit dem Handballen in die Clips einrasten und den richtigen Sitz der Lippe der Kofferraumdichtung sicherstellen.

 

Für den Ausbau des alten Ladebodens muss zunächst die Batterieabdeckung ausgebaut werden. Diese muss bei zusammengeklappten Ladeboden einfach nach oben ausgerastet werden. Dann müssen links und rechts in den Führungsschienen die Endstücke die das Herausnehmen des Bodens verhindern ausgebaut werden. Diese müssen einfach in Richtung Rückbank gedrückt werden und können dann herausgenommen werden.

 

Der neue Ladeboden hat am Boden zwei würfelförmige Anschlagpuffer, die beim GTE aufgrund des Tanks entfernt bzw. nachbearbeitet werden müssen. Diese Puffer dienen dazu dass die “Aufstellscharniere” nicht auf den “Umklappscharnieren” aufliegen. Braucht man aber nur falls man den Boden zusammengeklappt verwenden möchte. Ich habe mir überlegt, ob ich die Würfel nicht einfach auf der Seite, auf der sie im zusammengelegten Zustand "aufliegen" würden anklebe und die bisherige Klebefläche dann die "Auflagefläche" im geklappten Zustand darstellen würde. Alternativ wäre auch noch das aufteilen des Blocks auf beide Seiten und Trennung in der Mitte denkbar. Bin da noch nicht ganz schlüssig.

 

Achtung: die Edelstahl-Ladekante ist zwingend für den Aufstellboden notwendig, da der verchromte Griff einen Riegel betätigt, der in eine Öffnung an der Ladekantenverkleidung eingreift. Diese ist bei der Plastikverkleidung nicht vorhanden, müsste also ggfls. dort nachträglich eingebracht werden. Optisch psst die Edelstahl Ladekante aber eh besser zu dem verchromten Griff.

 

Der Riegel verhindert ein Hochheben des Laderaumbodens, wenn man das Aufstellelement anheben will.

So langsam nähert sich mein B8 GTE meinem B6 Sportline mit Gepäckmanagement System immer mehr an (Ladekante und Chromgriff)

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

10.04.2019 23:37    |    __NEO__    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: B8, Designhaube, Motorabdeckung, Passat, Saugrohrabdeckung, VW

Saugrohrabdeckung:

04E 103 925 F

Preis 04/2019: ca. 56€

 

Halter für Saugrohrabdeckung:

04E 103 932 C

Preis 04/2019: ca. 11€

 

Kennschild Ölspezifikation VW 50200

701 010 043 B

Preis 04/2019: ca. 5,50€

 

Schlauch (Spenderteil für die Gummidurchführung)

04E 103 560 B

Preis 04/2019: ca. 6,80€

 

 

VW Emblem:

06F 103 940 (Schwarz/chrom) ca. 12€

06A 103 940 G (Blau/weiss) ca. 12€

 

Benötigtes Werkzeug:

Steckschlüssel SW10 (oder passender Torx je nach Ausführung der verbauten Schraube)

Ggfls. Drehmomentschlüssel für den Bereich bis 10Nm

 

Beim Passat GTE wurde zum Modelljahr 2017 die Saugrohrabdeckung beziehungsweise Motorabdeckung eingespart. Da der Motor so sehr nackt aussieht habe ich die originale Verkleidung nachgerüstet.

Dazu notwendig ist es zunächst notwendig den Halter für die Motorabdeckung mit der vorhandenen Schraube zu verschrauben (siehe Bilder, Anzugsmoment ca.9Nm).

Ich habe auf den kleinen Luftschlauch noch einen Gummischutz aufgezogen, welchen ich von dem oben genannten Spenderteil entnommen habe. Dieser ist vom Durchmesser allerdings etwas knapp bemessen, allerdings konnte ich noch keinen anderen finden.

 

Die Abdeckung selbst wird am Luftrohr in zwei Bohrungen eingesetzt und dann auf den Kugelkopf des Halters aufgesetzt. Mit etwas Spüli oder Spucke geht das leichter.

 

Zum Abschluss habe ich auch noch das

Chrom/Schwarze Emblem auf das nur aufgedruckte VW Zeichen aufgeklebt. So wird das bei den Seat und Skoda TSI Modellen mit den entsprechenden Emblemen ebenfalls gemacht.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

18.03.2019 15:15    |    __NEO__    |   Stichworte: B8, GTE, Nabenkappe, Passat, VW

Heute sind sie endlich angekommen. Ich bin ziemlich begeistert von der Qualität.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

05.03.2019 21:53    |    __NEO__    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: B8, Passat, VW

So - heute ist endlich die Austauschlampe von Ali gekommen - werde mir vielleicht doch noch die VW Variante zum Vergleich holen. Licht ist schon heller als vorher und vor allem von der Lichtfarbe passender als vorher. Die Vergleichsbilder sind mit Vorsicht zu geniessen, weil mit Handy und automatischer Belichtung und Weissabgleich aufgenommen

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

03.03.2019 12:40    |    __NEO__    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: B8, GTE, Kennzeichenhalter, Passat, VW

Heute mal die hässlichen silbernen Kennzeichenhalter mit der Händlerwerbung entfernt und die individuell hergestellten GTE Kennzeichenhalter mit blauem Zierstreifen angebracht.

Es handelt sich dabei um hochwertige Markenqualität von Fa. UTSCH, Modell ERUSTAR.

 

Wer auch einen oder ein Paar haben will kann sich gerne per PN an mich wenden.

Eine begrenzte Stückzahl ist noch da . Bei Interesse bitte PN, dann mach' ich wieder eine "Warteliste"

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

30.01.2019 14:03    |    __NEO__    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: B8, Passat, VW

Aktuell habe ich folgende Einstellungen:

 

F01: B255 / G150 / R002 (Original GTE-Blau)

F02: B064 / G255 / R175 (Original GTE-Neutralweiss)

F03: B000 / G198 / R255 (Original GTE-Bernstein)

_______________________________________________________

 

F04: B000 / G000 / R255 (Pure Red)

F05: B000 / G100 / R255 (Orange)

F06: B000 / G255 / R200 (Yellow)

F07: B000 / G255 / R000 (Pure Green)

F08: B200 / G255 / R032 (B8 Blau)

F09: B255 / G000 / R255 (Magenta)

F10: B192 / G128 / R255 (Rosé)

 

Beim normalen B8 ist das Blau wohl ein anderes und F3, dafür Bernstein F1

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.