• Online: 3.190

"derfranky"s Blog

Meine Erfahrungen in der Motor-Welt!

22.10.2014 01:53    |    X20XET    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Corsa, E, Opel

Moin Motor Talker.....

 

Mein erster Blog und mein erster Artikel! Also übt bitte mit mir Nachsicht.....

 

Vor ein paar Wochen konnte man sich über MT für eine exclusive Probefahrt mit dem Corsa E bewerben. Gut, dachte ich mir...: "Ich habe ein Corsa D, da habe ich die Gelegenheit mal beide Fahrzeuge zu vergleichen." Es geschehen immer noch Wunder! Ich (und noch vier weitere User) habe die Einladung nach Dudenhofen auf das Opel Testgelände bekommen, um den neuen Corsa E umfangreich testen zu können..... :D :D :D

 

- Sonntag 19.10.2014, nähe Hannover, 5.00 Uhr - Aufstehen... So früh? Jupp... heute mal sogar gerne!

- 6.00 Uhr - Navi programmieren, 386km, A7, A66, Nebel... egal, die Motivation ist groß!

- 9.00 Uhr - Parkplatz vor dem Testcenter, erstes Zusammentreffen mit Svenja und den anderen Talkern

- 9.30 Uhr - jetzt geht es endlich los.....

 

Wir werden am Eingang von 2 Mitarbeitern empfangen, mit zwei neuen Corsa E (5türer) abgeholt und zu einem Konferenz Gebäude chauffiert. Dort erwartete uns ein sehr schönes Frühstücksbuffet. Die Stärkung bekam uns gut und steigerte die Stimmung.

 

Im Konferenzsaal haben wir dann die ersten Informationen zum neuen Corsa und eine Unterweisung für das Verhalten auf dem Testgelände bekommen. Wir konnten nun auch unsere ersten Fragen stellen....

Und eine Sache darf ich schon verraten: Aber "pssst" ...es wird auch wieder einen OPC geben!

 

 

 

 

 

 

 

Anschliessend ging es vor die Tür... den neuen Corsa nun endlich genau unter die Luppe zu nehmen, ihn anzufassen, zu riechen und zu fühlen. Der neue Corsa ist toll.... Opel hat ihn nun endlich in unsere Zeit geholt. Aber dazu komme ich die nächsten Tage in einen weiteren Artikel...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Endlich geht es los.... Jeder bekam einen Corsa. Ich wählte als erstes einen roten Corsa E OPC Line mit dem 1,4 Turbo (100PS). Eine komplette Rundfahrt über alle Teststrecken auf dem Gelände. Wer jetzt denkt, dass die Fahrt im "Touristenmodus" behutsam über die Strecke ging.... Nein! Unser Instructor leitetet uns über Walkie Talkie`s an und machte mächtig Tempo! Wir mussten die Wagen schon extrem hart ran nehmen um den Anschluß zu halten. Nie im Leben würde ich meinen Auto jemals so etwas antun! Der 1,4er Turbo ist kräftiger und viel agiler als der alte 1,4er(100PS Sauger) im Corsa D.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem Durchgerüttel, Durchgeschüttel, Berg hoch & runter und durch Serpentin fahren, ging es erstmal wieder zurück zum Konferenz Centrum. Dort durften wir uns an einen reichhaltigen Mittagsbuffet stärken. An dieser Stelle mal ein großes Lob und ein Dankeschön für die wirklich reichhalte Bewirtung. Das Essen war sehr lecker....

 

Anschliessend ging es wieder zu den Fahrzeugen.

Dieses mal wählte ich einen Corsa Color Line mit dem neuen 3 Zylinder Turbo.

 

"1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo ecoFLEX, 85 kW (115 PS) Start/Stop, Manuelles 6-Gang-Getriebe"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun ging es auf den Händling Kurs und simulierten diverse Szenarien:

- Elastizitättest von von 70 km/h in unterschiedlichen Gängen

- Herausbeschleunigen aus einer Ortschaft

- Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten

- Slalomkurs durch Pylonen in unterschiedlichen Gängen

 

Dabei wechselten wir nach je drei Runden die Fahrzeuge. Unter anderen bin ich den neuen Corsa E mit folgenden Motoren gefahren:

- 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo ecoFLEX, 66 kW (90 PS) Start/Stop, Manuelles 6-Gang-Getriebe

- 1.4, 66 kW (90 PS), 6-Stufen-Automatikgetriebe

- 1.4 ecoFLEX, 66 kW (90 PS) Start/Stop, 5-Gang-Easytronic®-3.0-Getriebe

 

Hier mein erstes Fazit: Also....

Der Corsa E ist noch besser geworden, als ich erhofft habe. Wer schon mal die Fahrwerke im Astra oder Meriva erleben durft, wird ungefähr erahnen können, wie sich der neue Corsa anfühlt.

Er reiht sich praktisch perfekt mitten in die Reihe zwischen Adam und Astra J ein. Mit dem Interieur liegt der Corsa nun endlich in der Zeit. Die Haptik entspricht dem Niveau dem des Adam und dadurch schleicht sich ein kleines Premium Gefühl ein!

Der ganze große Wurf ist Opel mit dem 1.0 Turbo mit 115 PS gelungen....

Er fühlt sich viel größer an.... hängt gut am Gas und zieht den Corsa E locker auf 190 km/h.

 

Kurze Pause.... Einweisung für die Fahrt auf den Rundkurs. Yes... es geht in die Steilkurve! Ein Traum wird wahr....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein eindrucksvolles Erlebniss. Mit 190 km/h in die Steilkurve UND auf die oberste Spur.

Trotz Windschatten hatten es die Sauger etwas schwerer im Verband zu bleiben. Dennoch haben sie überraschend gut mitgehalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hiermit möchte ich dann auch meinen Dank an den Instruktor aussprechen, für das Vertrauen was er uns entgegen gebracht hat. Denn so wie ich erfahren habe, darf nicht jeder in die Kurve...:):cool::D

 

 

Mit strahlenden Gesichtern ging es dann wieder zurück zum Center. Wir konnten uns erfrisch, haben uns noch angeregt unterhalten und bekamen auch noch ein paar Präsente von Svenja (Motor-Talk Moderatorin) und dem Opelteam überreicht. Auch hier für meinen Dank....

 

Ich habe an diesen herrlichen Sonntag viele bleibende Eindrücke sammel dürfen, nette Menschen kennen gelernt und ein neues tolles Auto (auf eine für mich neue Weise) ausgiebig testen können.

Hervorzuheben ist die wirklich tolle Organisation, der herzliche Empfang und die gute Betreuung durch das Team. Auch das Vertrauen, welches uns entgegen gebracht wurde, ist nicht selbstverständlich.

Ein toller Tag.....

 

Gruß Euer Franky

 

PS: die nächsten Tage ziehe ich noch einen Vergleich zwischen dem "D" und dem "E"! Coming Soon..

Hat Dir der Artikel gefallen? 17 von 17 fanden den Artikel lesenswert.

22.10.2014 08:49    |    simplyray

Schöner Beitrag! :)


22.10.2014 09:05    |    Turboschlumpf6

Absolut coole Aktion! Danke für den Artikel :)

 

Mich wundert es, dass ihr Fotos auf dem Testgelände in Dudenhofen machen durftet. Als wir bei der Cascada-Aktion da waren, war strengstens Fotografieverbot angesagt.


22.10.2014 11:16    |    X20XET

Moin....

.....Nein! Wir durften auch keine Bilder machen. Allerdings wurden während des Events reichlich Fotos (2 Gb)gemacht, die uns dann auf einen OPC USB Stick überreicht wurden.....

Wir haben auch die Erlaubnis bekommen, das Bildmaterial zu veröffentlichen.

Weitere Bilder kommen im nächsten Artikel....


22.10.2014 12:31    |    Feivel88

Klasse Sache!

Bin neidisch :)

 

Übrigens: Ich finde für deinen ersten Beitrag ist er deutlich lesenswerter als 90% der anderen Bloger hier :D


26.10.2014 07:34    |    campr

Schreib doch bitte mal über deine Eindrücke zwischen den verschiedenen gefahrenen Getrieben (6-Gang-Automatik, Handschalter, automatisiertes Getriebe).


26.10.2014 08:37    |    X20XET

Ich spreche jetzt nur für mich selbst. Irgendwie passt eine Automatik nicht in einen Kleinwagen. Ich verknüpfe ein Automatikgetriebe immer mit einen leistungsstarken Motor. Die Testfahrten haben auch meine Meinung bestätigt. Natürlich wird es Käufer geben, die eine Automatik haben wollen und auch welche, die mit Schaltgetriebe halt nicht klar kommen. Das echte AT6 ist sicher die bessere Wahl. Das automatisierte Getriebe..... *hmm... Nein egal wie! Szenario: Landstraße 70km/h, LKW überholen, Kick Down nötig! Das ganze hat mir bei beiden Getrieben einfach zu lange gedauert!

Für den sportlich ambitionierten Fahrer sind beide Automatiken nix....


26.10.2014 11:33    |    flex-didi

..aber für den Stadt-/Kurzstreckenfahrer, Stop-and-Go. Da ist die ganze Rührerrei doch wenig "spannend" ?!

 

PS: Ist denn ein Fortschritt, neben der Bez. Easytronic 3.0, spürbar/feststellbar ?!?


26.10.2014 16:27    |    GT-Liebhaber

Automatik muss man halt mögen, ich fahr sogar noch 4-Gang am XEV. ;) Und das der schwache Sauger nicht gut mit dem Automaten harmoniert dürfte auch klar sein. Allerdings müsste man mal den 1.4 im Corsa D mit 4-Gang gegen den E mit 6-Gang Automaten vergleichen. Inwieweit es da Fortschritte gibt, verbrauchsmäßig und von der Fahrbarkeit her.

 

Für mich wäre 1.4T mit Automatik der Favorit. Aber das in die Richtung was kommen wird wage ich zu bezweifeln.


26.10.2014 16:43    |    campr

@X20XET: ich sehe keinen Grund warum eine Automatik nicht genau so gut in einen Kleinwagen passen sollte wie einen Wagen der oberen Mittelklasse. Ich fahre seit fast anderthalb Jahren eine 8-Gang-Automatik und gerade beim Überholen ist diese definitiv besser in der Wahl des richtigen Ganges. Sie kompensiert gut den Basismotor.

 

Schade, dass so wenig Hersteller CVT in Kleinwagen anbieten. Nachdem ich in einem Yaris mitgefahren bin, empfinde ich das als angenehmste Art der Automatik. Bei meinem BMW sind im städtischen Bereich manchmal die Gänge so bescheiden aufeinander abgestimmt, dass er oft lange recht hochtourig fährt bevor er runterschaltet, wobei "hochtourig" sicher relativ ist (ca. reichlich 2000 U/min).


26.10.2014 18:06    |    X20XET

Ich habe wenig Erfahrungen mit Automatikgetrieben im PKW. Die Easytronic kenne ich zwar, aber hab sie in älteren Modellen nie erleben können. Deshalb möchte ich mir dahin auch kein Urteil erlauben....

Ich kenne das AT6 im Omega, das schaltet meiner Meinung nach sehr sauber. Ebenso habe ich das AT6 im Corsa auch empfunden.

Ich für mich werde noch ein paar Jahre brauchen um auf ein Automatikgetriebe umzusteigen.


26.10.2014 18:43    |    GT-Liebhaber

Omega und AT6!? AT4 oder AT5 im 2.5DTI höchstens... oder meinst du Insignia.

 

Schlimmer wie Sprintshift im alten Sprinter oder Smart 450 kann die Easytronic nicht sein. Bin Sie leider nie gefahren.

Im aktuellen Smart fahre ich die zur Zeit noch relativ häufig. Da kann man sagen, der Fahrer bestimmt mit dem Gasfuss auch die Schaltstrategie. Wollen mal sehen, da soll im Neuen ja ein fremdgekaufter 6Gang Doppelkuppler kommen. Die eigenen 7G Doppelkuppler in A/B/CLA/GLA nerven ja auch teilweise mal mit Ruckeln und das eGas mit schlechtem Ansprechverhalten.


26.10.2014 18:59    |    flex-didi

Entsprechend nochmals teurer wird es beim smart mit diesem (Komfort)aufwand.


04.12.2017 20:03    |    gusto1

Ich als 40Jahre lang Opel kadettAstra fahrender Ex-Familienvater

hätte mir gewünscht, das man den d-corsa rundum um 5Prozent vergrößert haette, die SitzHöhe um 10Prozent, den Kofferraum sowie die heckklappe etwas breiter, und schon wäre es für mich das perfekte Auto, in dem im Bedarfsfall meine Enkel incl deren Zubehör locker platz haetten, der neue Astra ist mir zu sportiv , bin unzufrieden mit den Designern bei Opel, deswegen ab jetzt MB B-Klasse mit. vernuenftigen Aussen/ InnenMaß-Verhältnis


04.12.2017 21:37    |    flex-didi

aha. und ein meriva hätte es nicht getan ?


04.12.2017 23:21    |    gusto1

Tolles Auto!?!? wie ein motorisierter Einkaufswagen, wer den entworfenen hat kann auch bei Dacia. Karriere machen, der quasi SUV crossland ist mir zu bockig, man haette den mit dem Meriva kreuzen sollen um ein vernünftiges Auto zu erhalten, siehe VW mit dem neuen, leider sehr teuren t-rock


05.12.2017 08:40    |    flex-didi

Und eine B-Klasse ist soviel stylish (er ?)

Ein T-Roc ist wo vernünftig(er) ?

 

Letztlich wohl alles persönliche Befindlichkeit ;)


05.12.2017 12:17    |    gusto1

Nicht umsonst hat Vw die höchsten Zulassungszahlen, praktisch gestaltete Autos für die breite Masse, bin leider kein Mitläufer, aber Vw hat den Trend erkannt, nicht so bockig wie der tiguan und nicht so spiessig wie der Golf, das ist T-rock, leider zu teuer


Deine Antwort auf "Mit Motor Talk und OPEL in Dudenhofen - 1. Date mit dem Corsa E"

Blogautor(en)

X20XET X20XET