Unfallstatistik - Zahl der Verkehrstoten im Juli leicht gestiegen

verfasst am

Im Juli ist die Zahl der Verkehrstoten gegenüber dem Vorjahresmonat leicht gestiegen. Trotzdem ist die Bilanz im laufenden Jahr weiter positiv.

Grafik (Destatis) Grafik (Destatis) 384 Menschen starben nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) im Juli im Straßenverkehr (vorläufige Ergebnisse). Gegenüber dem Juli 2011 stieg die Zahl der Verkehrstoten damit um 29 Personen oder 8,2 Prozent.

Die Polizei nahm im Juli 2012 rund 200.600 Straßenverkehrsunfälle auf, 1,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Bei etwa 171.700 Unfällen blieb es bei Sachschaden (+ 1,3 Prozent), bei 28.900 Unfällen wurden Personen verletzt oder getötet (+ 4,3 Prozent).

2012: Mehr Unfälle, weniger Todesopfer

In den ersten sieben Monaten dieses Jahres registrierte die Polizei etwa 2 Prozent mehr Unfälle als von Januar bis Juli 2011. Der Zuwachs beschränkte sich jedoch hauptsächlich auf Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (+ 2,3 Prozent).

So liegt die Zahl der Todesopfer im Jahr 2012 bisher unter dem Vorjahresniveau: In den ersten sieben Monaten verloren insgesamt 2 068 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr, 106 Personen (- 4,9 Prozent) weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

 

 

Quelle: Statistisches Bundesamt

Avatar von Björn Tolksdorf Björn Tolksdorf (bjoernmg)
Diesen Artikel teilen: