VAG-Quartalsbilanz - VW wächst weiter, aber nicht in Europa

verfasst am

Der Volkswagen-Konzern meldet erneut ein Absatzplus fürs erste Quartal. Sorgen macht dem Welt-Marktführer aber der Heimatmarkt.

Volkswagen Transmission Shanghai Volkswagen Transmission Shanghai Im ersten Quartal 2012 konnten die VW-Konzernmarken (Audi, Seat, Skoda, Volkswagen und, nun ja, auch Bentley, Bugatti und Lamborghini) insgesamt 2,89 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge an den Mann bringen. Das sind 8,6 Prozent mehr als im Vorjahres-Vergleichszeitraum.

Klingt erstmal gut, aber: Das Wachstum stammt fast ausschließlich aus den Märkten in Asien, Amerika und Osteuropa. In West- und Südeuropa sieht es mau aus. Klammert man Deutschland aus, machte der VW-Konzern hier sogar ein Minus von 5,9 Prozent (Deutschland: 5,6 Prozent Plus). Unterm Strich ergibt sich nur die die massiven Wachstumsraten in Osteuropa ein Europa-Plus von relativ mageren 2,3 Prozent.

Zum Vergleich: In Nordamerika wuchsen Volkswagens Stückzahlen um 23 Prozent, in Asien um 16,5 Prozent.

(bmt)

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK MOTOR-TALK
Flitzer
97
Diesen Artikel teilen:
97 Kommentare: