137 Origami-Dollar - Strafzettel kreativ bezahlt

verfasst am

Jersey Village, Texas - Der YouTube-Nutzer „Bacon Moose“ wollte sich für einen Strafzettel rächen: er bezahlte mit 137 Ein-Dollar-Noten. Gefaltet als Origami-Schweine, verpackt in eine Donut-Box.

137 Origami-Dollar in einer Donut Box 137 Origami-Dollar in einer Donut Box Kreative Bezahlungsmethoden liegen im Trend. Vor einigen Wochen ging das Gerücht um, Samsung habe eine Apple-Klage mit fünf-Cent-Münzen beglichen. Dreißig LKW-Ladungen seien dafür nötig gewesen. Während sich das als Zeitungsente entpuppte, beweist ein Texaner seinen Mut mit einem Video. Es zeigt, wie er seinen Strafzettel mit 137 sorgfältig gefalteten Ein-Dollar-Noten zahlt. Auf YouTube haben sich das schon 1.000.000 Menschen angesehen.

Seinen Arbeitsaufwand von über vier Stunden würdigten die Cops überhaupt nicht. Im Gegenteil: „Bacon Moose“ musste seine Kunstwerke zerstören und die Schweine zu Scheinen zurückfalten. Immerhin: Die Kohle blieb in der Donut-Box.

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von Constantin Bergander Constantin Bergander (SerialChilla)
33
Diesen Artikel teilen:
33 Kommentare: