Neue Opel-Dieselgeneration - Rüsselsheims neue Laufkultur

verfasst am

Was muss bei Opel dringend besser werden? Die Dieselmotoren, lautet die häufige Antwort. Die aktuelle Generation fährt sparsam, aber rau. Die neue Generation soll das ändern.

Der Opel Zafira erhält als erstes Modell den neuen Diesel. Der NEFZ-Verbrauch soll bei 4,1 Liter/100 km liegen. Der Opel Zafira erhält als erstes Modell den neuen Diesel. Der NEFZ-Verbrauch soll bei 4,1 Liter/100 km liegen. Quelle: dapd

Rüsselsheim - Auf dem Genfer Salon Anfang März beginnt bei Opel die neue Diesel-Zeitrechnung, mit einer komplett neuen Motorengeneration. An der Entwicklung waren Ingenieure aus Rüsselsheim, Turin und den USA beteiligt. Turin ist Sitz des „GM Powertrain Engineering Center“. Die neue Motorengeneration wird künftig auch andere GM-Marken antreiben.

Opels neuer Diesel: Der 1.6 CDTi ist der erste Vertreter von Opels neuer Selbstzünder-Motoren-Generation. Opels neuer Diesel: Der 1.6 CDTi ist der erste Vertreter von Opels neuer Selbstzünder-Motoren-Generation. Quelle: General Motors

Zuerst im Zafira Tourer

Der Zafira Tourer erhält als erster Opel den neuen Diesel; mit Aluminiumblock, 1,6 Liter Hubraum, 136 PS und 320 Newtonmeter Drehmoment. Der 1.6-CDTi-Ecoflex-Motor bedient sich des „Closed Loop“-Verfahrens zur Kontrolle des Verbrennungsprozesses. In die Glühkerzen integrierte Piezo-Sensoren messen permanent den Druck im Zylinder und passen die Einspritzung ständig an die tatsächliche Verbrennung an.

General Motors stellte diese Technologie erstmals 2007 in Genf vor, vorrangig für den europäischen Markt. Im Zafira Tourer soll der neue Motor im NEFZ-Zyklus 4,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbrauchen.

Euro6 dank AdBlue

Dank selektiver katalytischer Reduktion ist der neue Opel-Diesel Euro6-tauglich. Bei diesem Verfahren wird die markenrechtlich geschützte Substanz AdBlue in den Abgasstrang gespritzt, was den Ausstoß von Stickoxiden um etwa 90 Prozent reduziert. Die Substanz erfordert einen zusätzlichen Tank.

Neue Motorengeneration bedeutet: Auf der Basis des neuen Aggregats wird es viele Ableger geben. Inwieweit sie sich in Hubraum und Leistung vom 1.6 CDTi unterscheiden, dazu gibt Opel bisher keine Auskunft. Klar ist, dass der neue Motor nach und nach die aktuellen Diesel mit 1,7 und 2,0 Litern Hubraum im Opel-Programm ersetzen soll. Seine Argumente: Mehr Leistung bei bis zu 10 Prozent weniger Verbrauch und deutlich mehr Laufruhe.

Neue Benziner in Kürze

Bereits im Oktober 2012 stellte Opel mit dem 1.6-SIDI-Ecotec-Turbo den ersten Benziner neuer Generation vor, der erstmals im Opel Cascada angeboten wird. In Kürze sollen kleinere Benzinmotoren folgen, unter anderem für den Kleinstwagen Adam.

Avatar von Björn Tolksdorf Björn Tolksdorf (bjoernmg)
93
Diesen Artikel teilen:
93 Kommentare: