Tuning News

Pirelli eröffnet in China das erste Reifenwerk

verfasst am

Die Fabrik für radiale LKW Reifen in Shandong wird 750 Mitarbeiter beschäftigen die bei einer Vollausgelasteten Produktion 1,2 Millionen Reifen pro Jahr produzieren

Die Produktion zielt speziell auf den Chinesischen Markt, sowie Südostasien und Australien

Das Ziel ist ein Marktanteil von 3% innerhalb des ersten Jahres und eine Zuwachsrate die doppelt so hoch ist wie die Wachstumsrate des Marktes.

Geplant ist auch eine Fabrik für PKW Reifen, welche den wachsenden Chinesischen High - Performance Markt versorgen soll

Die Gesamtinvestition in China beträgt annähernd 180 Millionen Dollar in den nächsten zwei Jahren

 

München, 13 Oktober 2005 - Die Pirelli Gruppe hat am Vormittag des 12. Oktobers mit der Inbetriebnahme eines neuen Werkes für radiale Lkw-Reifen in Yanzhou/Provinz Shandong, die Reifenproduktion in China eröffnet. Vor Ort waren der Vorstandsvorsitzender der Pirelli & C. SpA, Marco Tronchetti Provera, sowie der Hauptgeschäftsführer des Reifensektor Francesco Gori. Von der Yinhe Gruppe, Pirellis Chinesischem Partner bei diesem Projekt, war Niu Yishun vertreten, sowie der Abgeordnete der Chinesischen Regierung und Mitglieder der Italienischen Botschaft in Peking.

Die 500.000 m² große Fabrik wird annähernd 750 Mitarbeiter beschäftigen und hat anfänglich eine jährliche Produktionskapazität von rund 540.000 Reifen. Bei voller Auslastung wird es möglich sein, mehr als 1,2 Millionen Reifen pro Jahr zu produzieren. Die Produkte des Werkes sind für den Chinesischen, Südostasiatischen und Australischen Markt bestimmt.

Die Pirelli Gruppe ist überzeugt, dass der Chinesische Markt ein Schlüsselmarkt für die Reifenproduktion in den kommenden Jahren wird. Er ist heute der am schnellsten wachsende Markt weltweit und repräsentiert bereits jetzt 9% des weltweiten Reifenmarktes, mit einem Wert von annähernd 8 Milliarden US Dollar. Der Radialreifensektor hat hierbei einen Anteil von 60%. Im Jahr 2004 ist die Produktion von Radialreifen gegenüber dem Vorjahr um 33% gestiegen, dass entspricht mehr als 100 Millionen Einheiten oder auch 50 % der gesamten Chinesischen Reifenproduktion.

Pirelli, führend in der Radialreifentechnologie für Pkw und Lastkraftwagen, ist eine bekannte und angesehene Marke in China und will eine führende Rolle in diesem Wachstumsprozess spielen.

Pirellis Ziel ist bis Ende 2006 einen Marktanteil von 3% auf dem Chinesischen Lkw-Radialreifenmarkt zu erzielen, um anschließend eine Wachstumsrate zu erreichen die doppelt so hoch ist wie die Geschwindigkeit des Marktes.

Pirelli investiert im Jahr 2005 annähernd 90 Millionen Dollar in den Chinesischen Reifenmarkt. Diese Summe wird in den nächsten Jahren auf ungefähr 180 Millionen Dollar steigen und ermöglicht Pirelli, sich schnell als einer der Hauptreifenproduzenten zu etablieren. Da auch in China die Nachfrage nach High-Performance-Reifen stetig wächst, wird durch diese Investition ebenso ein Pkw-Reifenwerk realisiert. Dies ist der wichtigste Expansionsplan der von der Pirelli Gruppe im fernen Osten je ausgeführt wurde.

Pirelli hält 60 % der Anteile des Unternehmens, welches aus einem Joint Venture vom 16. Juni 2005 mit dem Roadone Tyre Unternehmen entstanden ist. Roadone Tyre gehört zur Chinesischen Yinhe Gruppe.

Das Werk in Yanzhou ist ausgestattet mit den besten Maschinen die aktuell auf dem Markt erhältlich sind und nutzt Pirellis modernste Produktionstechnologien. Dies beinhaltet auch die Nutzung der natürlich gewachsenen Pirelli "zero gradi" Technologie, welche in China seit mehr als 20 Jahren bekannt ist und genutzt wird. In den 80er und 90er Jahren nahm Pirelli eine Schlüsselrolle im Transfer von Gürtelreifen Technologien, Lizenzen und der Lieferung von Maschinen an Chinesische Reifenhersteller ein.

Alle Arbeiter und fast das gesamte Personal im Werk Yanzhou kommen aus der Region. Selbst die Arbeiter welche am Bau der Fabrik beteiligt waren, kamen aus dem Raum Shandong. Pirelli ist der erste internationale Reifenproduzent der eine Fabrik in der Shandong Provinz eröffnet - eine Fabrik, in der über 35% der Produktionskapazitäten angesiedelt sind.

Die Aus- und Weiterbildung des neuen Personals ist eine der Prioritäten in Yanzhou. Pirelli bietet ein umfassendes, professionelles, technisches und sprachliches Trainingsprogramm an. Die Arbeiter erhalten eine praktische Ausbildung an allen Maschinen und werden in die Produktionsprozesse eingeführt. Andere Mitarbeiter erhalten Englische und Italienische Sprachkurse.

Die Aufnahme der Produktion in China festigt die internationale Präsenz der Pirelli Gruppe, welche bereits 24 Produktionsstätten in 12 Länder, sowie ein gut ausgebautes Vertriebsnetz über fünf Kontinente hat. Neben dem Chinesischen Werk, hat Pirelli in Italien, der Türkei, Ägypten und Brasilien weitere Lkw-Produktionswerke.

Avatar von Pirelli Pirelli
Diesen Artikel teilen: