VW will eine weitere Marke - Piëch denkt über 13. Marke nach

verfasst am

Volkswagen macht seit Jahren vor, wie man erfolgreich viele Marken in einem Konzern vereint. Mittlerweile ist das Dutzend voll, doch dabei soll es nicht bleiben.

Zum Volkswagen Konzern gehören heute 12 Marken, mindestens eine soll dazukommen. Zum Volkswagen Konzern gehören heute 12 Marken, mindestens eine soll dazukommen.

Köln - Volkswagen will weiter wachsen und setzt auf neue Marken. Mindestens eine solle noch dazukommen, so der Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch im Gespräch mit der „ADAC Motorwelt“. Im Interview erklärte er, in zehn Jahren habe der Konzern mindestens 13 Marken. Mit den letzten Neuzugängen Porsche und Ducati sind es derzeit 12.

Die Medien spekulieren immer wieder über das Interesse von VW an Alfa Romeo. Die Italiener würden das Portfolio um einen Traditionsnamen erweitern und könnten etwas sportlicher als Seat unter Audi positioniert werden. Alfa wäre aber kein Ersatz für Seat. Die Rolle der Spanier betrachtet Piech gelassen. In ein oder zwei Jahren sieht er Seat wieder im Plus. Französische und italienische Wettbewerber würden derzeit in einem Monat Verluste machen, wie sie Seat im Jahr verursache.

Avatar von spotpressnews spotpressnews
75
Diesen Artikel teilen:
75 Kommentare: