Unfall-Simulation - Fraunhofer-Institut eröffnet neue Crashtestanlage

verfasst am

In einer neuen Anlage für Crashtests in Baden-Württemberg lassen Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts EMI künftig Autos zu Forschungszwecken gegen die Wand fahren. Am Donnerstag simulierten sie in Efringen-Kirchen erstmals einen Unfall.

Diese Dummy-Familie hält für uns den Kopf hin. Foto: Dapd Diese Dummy-Familie hält für uns den Kopf hin. Foto: Dapd

Freiburg - Crashtests sind für das Fraunhofer-Institut trotz aller Möglichkeiten moderner Computersimulationen immer noch die zuverlässigste Methode, um die Sicherheit von Autos zu testen.

Mit Hilfe von Hochgeschwindigkeitskameras sowie eines Beschleunigungsaufnehmers sollen in der Anlage die bei einem Unfall entstehenden Verformungen dreidimensional erfasst werden. Auch für die Elektromobilität sollen neue Erkenntnisse gewonnen werden.

 

 

Quelle: DAPD

Avatar von dapdnews dapdnews
Diesen Artikel teilen: