• Online: 25.655

Sondermodell: Citroën C4 Cactus Rip Curl - Der Sonder-Cactus für rutschige Böden

verfasst am

Der Citroën C4 Cactus wird etwas geländefähiger: Zusammen mit einem Surfboard-Hersteller legen die Franzosen ein Sondermodell mit besserer Traktionskontrolle auf.

Citroën C4 Cactus Rip Curl: Weiße Muster außen und etwas mehr Geländetauglichkeit kennzeichnen das neue Sondermodell Citroën C4 Cactus Rip Curl: Weiße Muster außen und etwas mehr Geländetauglichkeit kennzeichnen das neue Sondermodell Quelle: Citroën

Köln – Das australische Unternehmen Rip Curl macht hauptberuflich Surfanzüge und Surfboards, stand aber bereits 2009 Pate für ein Renault-Twingo-Sondermodell. Nun zieht PSA gleich und legt ein Sondermodell des C4 Cactus auf, das besser auf Böden wie Sand fahren soll. Denn der Weg zur perfekten Welle, denken sich die Franzosen, führt ja schließlich über den Strand. Und manchmal darf man da sogar Auto fahren.

Dafür zieht Citroën M+S-Ganzjahresreifen von Goodyear in 17 Zoll auf, und baut das System „Grip Control“ ein. Über die Antischlupfregelung des ESP-Moduls sendet es die Antriebskraft stets an das Rad mit der besten Bodenhaftung – was natürlich nur die Vorderachse betrifft.

Über den Drehregler am Armaturenbrett kann zwischen fünf Modi gewählt werden: Sand, Gelände, Schnee, Standard und „ESP off“. Dann ist ESP bis 50 km/h deaktiviert. Für den Antrieb stehen ein Benziner mit 110 PS sowie ein Diesel mit 99 PS zur Wahl.

Optisch unterscheidet sich der Citroën C4 Cactus Rip Curl vom Normal-Cactus durch weiße Außenspiegelklappen, eine weiße Dachreling sowie graue Schutzleisten vorn und hinten. Die Airbumps sind serienmäßig schwarz, optional sind drei weitere Farben möglich.

Im Innenraum des auf der dritten Ausstattungsstufe "Shine" basierenden Sondermodells fallen orangefarbige Akzente an Sicherheitsgurten, Sitzbezügen sowie auf den Teppichen auf. Serienmäßig sind Einparkhilfe hinten, Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Navigationssystem, Tempomat, getönte Scheiben sowie ein Panorama-Glasdach.

Zu den Händlern kommt der C4 Cactus Rip Curl im ersten Halbjahr 2016. Die Preise will Citroën erst später bekannt geben. Das Serienmodell in vergleichbarer „Shine“-Ausstattung und 110-PS-Ottomotor steht für 19.300 Euro in der Preisliste. (bmt)

 

Quelle: m. Material v. SP-X

Avatar von MOTOR-TALK MOTOR-TALK
Flitzer
3
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
3 Kommentare:

banner ad teaser button resource