News , Technik , Nissan Leaf

Nissan NSC-2015 - Der parkt sich selber

verfasst am

Keinen Bock auf Parkplatzsuche und Rangieren im Parkhaus? Der Nissan Leaf übernimmt das vielleicht bald für Dich!

Der Nissan NSC-2015 parkt selbständig Der Nissan NSC-2015 parkt selbständig Brühl – Einparkservice einmal anders: Nissan stellt auf der japanischen Elektronikmesse CEATEC die Studie eines Elektroautos vor, das in Parkhäusern selbstständig einen Stellplatz sucht und auch hinein rangiert. Der NSC-2015 auf Basis des Serien-E-Autos Leaf könnte bereits 2015 Realität werden.

Orientieren kann sich das Auto bis jetzt nur in einem zuvor kartographierten Parkhaus oder auf einem kartographierten Parkplatz. Dort nutzt es zusätzlich die Bilder von vier Außenbord-Kameras der vierten Generation (4G).

Außerdem kann der Prototyp über den Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) mit anderen geparkten Fahrzeugen kommunizieren. Der Vorteil gegenüber GPS-gestützten Systemen besteht darin, dass die Orientierung so auch in Tiefgaragen funktioniert.

Cool: Licht im Lenkrad Cool: Licht im Lenkrad In Bewegung gesetzt wird der Robot-Leaf von seinem Fahrer per Knopfdruck über eine Handy-App. Ein weiterer Knopfdruck soll ihn an den Ausgangsort zurückbeordern.

An die Laterne anschließen

Nicht beeindruckt? Dieser Leaf kann noch mehr. Schon heute lässt sich die japanische Version des Elektroautos per Leaf-to-Home-System bei einem Stromausfall als Notfall-Batterie für den Haushalt nutzen. Auf der CEATEC wird zudem erstmals eine Funktion namens Leaf-to-Community vorgestellt, mit der sich das Elektroauto auch als Notstromaggregat für die Straßenbeleuchtung einsetzen lässt.

 

 

Quelle: SpotPress

Avatar von spotpressnews spotpressnews
12
Diesen Artikel teilen:
12 Kommentare: