Shanghai versteigert KFZ-Kennzeichen - China wiegt Blech mit Gold auf

verfasst am

China ergreift drastische Maßnahmen gegen Blechlawinen in Großstädten: Neuzulassungen werden rationiert, Kennzeichen versteigert und verlost.

In Shanghai ist ein Kennzeichen Gold wert. Bei Versteigerungen bezahlen die Chinesen bis zu 9.000 Euro pro Zulassung. In Shanghai ist ein Kennzeichen Gold wert. Bei Versteigerungen bezahlen die Chinesen bis zu 9.000 Euro pro Zulassung. Quelle: dapd

Peking/Shanghai – Chinesische Großstädte versinken im Blech: Allein in Peking fahren mehr als fünf Millionen Autos auf den Straßen. Besser gesagt, sie stehen – denn China ist Stauweltmeister. Bauarbeiten auf Hauptverkehrsstraßen führen nicht selten zu tage- bis wochenlangen Staus, Smog vergiftet die Städte.

Das Höchstgebot entscheidet

Seit rund 20 Jahren bekämpft Shanghai den Verkehrskollaps mit rationierten Zulassungen. Jeden Monat versteigert die Stadt laut "Süddeutsche.de" 9.000 Kennzeichen. Etwa 21.000 Bieter treiben den Preis für die begehrten Bleche auf Rekordniveau: Im Durchschnitt zahlen die Bürger 75.000 Yuan, also etwa 9.000 Euro für eine Zulassung. Um den Schwarzmarkthandel zu unterbinden ist ein Weiterverkauf erst nach drei Jahren erlaubt, in Nachbarstädten angemeldete Autos dürfen gar nicht erst in die Stadt fahren.

Auto-Lotterie in Peking

Peking reagierte erst vor zwei Jahren. Die chinesische Hauptstadt deckelt seit 2011 die Zulassungszahlen und verlost die zur Verfügung stehenden Kennzeichen. Im Januar bewarben sich fast 1,5 Millionen Pekinger um eine von 20.000 Genehmigungen.

Das Kennzeichen-Chaos wurde schnell zum Nährboden für Korruption: Bereits sieben Mal hat Liu Xuemei eine Zulassung gewonnen. Die Vizedirektorin der Polizei-KFZ-Behörde trägt denselben Namen. Offiziell ein Zufall. Doch die Presse berichtete später, dass der Sohn des Direktors der Verkehrsbehörde die Lotterie manipuliert haben soll. Ein ertragreiches Geschäft: Auf dem Schwarzmarkt soll eine Zulassung bis zu 200.000 Yuan (rund 24.000 Euro) gekostet haben.

 

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von Constantin Bergander Constantin Bergander (SerialChilla)
67
Diesen Artikel teilen:
67 Kommentare: