Reifen & Felgen News

Ab jetzt sind Winterreifen die sichere Alternative

verfasst am

Auch ein sonniger Herbst hat seine Tücken

Hannover, Oktober 2006 – Selbst wenn es tagsüber sonnig und an die 20 Grad warm ist, sinken bereits jetzt die Nachttemperaturen empfindlich. „Am kältesten ist es gegen Sonnenaufgang, wenn die ersten Pendler unterwegs zur Arbeit sind und oftmals von beinahe winterlichen Straßenverhältnissen überrascht werden. Gefahr geht auch von plötzlichen Wintereinbrüchen aus – oder davon, dass an exponierten Stellen nun häufiger Reif ansetzt, während der Rest der Strecke eisfrei ist“, so Gerhard Lux vom Deutschen Wetterdienst, Offenbach. Gleichzeitig ist der Herbst mit seinen leuchtenden Farben leider auch die Jahreszeit der schmutzigen Straßen. Zuckerrüben-Transporte hinterlassen ihre Spuren und Laub und Baumfrüchte bilden – zusammen mit dem Morgentau – eine regelrechte Schmierschicht auf der Fahrbahn. „Überraschenderweise sind die Straßen in der Regel um den Gefrierpunkt herum weitaus glatter als bei tiefen Minusgraden. Denn dann bildet sich zusätzlich zu den Eiskristallen ein gefährlicher Schmierfilm aus Wasser und Dreck auf der Fahrbahn“, warnt Jochen Lau vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat. Alles gute Gründe, um beizeiten an das Aufziehen der Winterreifen zu denken.

Die weichere Gummimischung und spezielle Profilgestaltung des Winterreifens sorgen nicht nur bei Eis und Schnee, sondern auch bei nassen, rutschigen Straßen für bessere Haftung auf der Fahrbahn. Wie Untersuchungen des Automobilzulieferers Continental belegen, zeigt der Winterreifen bereits bei Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt auf glatter, nasser Fahrbahn nennenswerte Vorteile gegenüber dem Sommerreifen. „Entscheidend für die Länge des Bremsweges ist vor allem der Fahrbahnzustand. Ist die Fahrbahn durch Laub, Schmiere oder Salz verschmutzt, greift der Winterreifen in jedem Fall besser und verkürzt den Bremsweg deutlich“, so Alexander Lührs, Leiter Öffentlichkeitsarbeit Reifen, Continental.

Übrigens: Wer glaubt, ganz auf Winterreifen verzichten zu können, für den wird es unter Umständen nicht nur auf der Straße ungemütlich. Seit Mai dieses Jahres gilt die Regel: Das Kraftfahrzeug muss den Wetterverhältnissen entsprechend ausgerüstet sein. Dazu gehört laut Gesetzestext insbesondere – neben Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage – die geeignete Bereifung. Für Winterreifenmuffel kann es also in diesem Winter teuer werden.

Avatar von Continental Continental
148
Diesen Artikel teilen:
148 Kommentare: