Lexus LS wird teurer - 3.000 Änderungen für 500 Euro

verfasst am

Der überarbeitete Lexus LS ist teurer als sein Vorgänger. Der Zuschlag bleibt dreistellig. Dafür gibt es 3.000 Änderungen.

Der Lexus LS - vor dem Start der S-Klasse noch leicht aufgefrischt Der Lexus LS - vor dem Start der S-Klasse noch leicht aufgefrischt Quelle: SP-X

Köln - Lexus überarbeitet sein Flaggschiff LS und hebt die Preise an. Die Oberklasselimousine mit den Modellen LS 460 (381 PS) und LS 600h starten nun bei 92.800 Euro, 500 Euro mehr als zuvor. Das Spitzenmodell LS 600h (445 PS) kostet nun 111.000 Euro, was einem Aufpreis von 600 Euro entspricht.

Dafür erhält der Nobel-Toyota laut Lexus über 3.000 Detailänderungen. So soll die Karosserie verwindungssteifer sein. Das adaptive Fahrwerk und die Lenkung sprechen jetzt noch sensibler an. Für beide Modelle bietet Lexus eine F Sport Variante an. Darin enthalten sind unter anderem Sportfahrwerk, Sechskolben-Bremsanlage und Schaltwippen am Lenkrad.

Äußerlich erkennt man den renovierten LS am neuen Kühlergrill und den LED-Scheinwerfern. In diesen steckt jetzt ein adaptives Fernlicht. Spurhalte- und Totwinkelassistenten sowie ein Nachtsichtgerät komplettieren die Armada der elektronischen Helfer. Im Innenraum kommen eine neue Klimaanlage mit 13 Sensoren sowie eine dynamische LED-Instrumentenbeleuchtung zum Einsatz.

 

 

Quelle: Spotpress

Avatar von spotpressnews spotpressnews
18
Diesen Artikel teilen: