W210
Mercedes E-Klasse W210:

Zylinderkopfdichtung wechseln V8

Mercedes E-Klasse W210

Zylinderkopfdichtung wechseln V8

Hallo V8 Kenner,

ich muss bei meinem V8 Motor 119.985 leider die ZDK wechseln, weil er das Kühlwasser in Form von weißem Dampf durch den Auspuff pustet. Ist hier vielleicht jemand, der Erfahrung hat und mir mit ein paar Tipps zur Seite stehen kann? Ich möchte wissen, ob ich den Kettenspanner ausbauen muss, wie ich die Steuerkette nach Abbau der Nockenwellenräder stramm halten kann und wie ich die Kurbelwelle sicher festsetzen kann, ohne dass sie sich verdreht usw. Beim Freundlichen wird ja eine Menge Spezialwerkzeug für diverse Arbeiten beim Zylinderkopfausbau angewiesen, was ich natürlich nicht habe. Ich hoffe, dass das schon mal jemand selbst beim E420 gemacht hat und bereit ist mit zu helfen. Vielen Dank im voraus.

wpanky


Themenstarterin

Korrektur:

ich meinte:"mir zu helfen"

nicht "mit zu helfen"


Hi!

Bin gerader in ausbildung bei MB im 2 lehrjahr.kann dir nur sagen,wenn du die kopfdichtung machst dan wechsele auch gleich mit die kette und den kettenspanner mit.so machen wir es dort.


ist aber eigendlich quatsch was ich gerade gesagt habe...du hast ja kein spez.-werkzeug...sorry


Themenstarterin

Danke für Deine Antwort.

Habe die Gleitschienen vor einiger Zeit gewechselt. Man sagte mir die Kette reisst nur wenn eine zerbröselte Gleitschiene sich zwischen Kette und Wellenräder setzt.

Kannst Du vielleicht herausfinden, was beim 119.985 Motor besonders zu beachten ist, wenn man den Kopf abbaut? Muss der Kettenspanner denn unbedingt ausgebaut werden? Wäre nett wenn Du mal nachfragst.


Zylinderkopfdichtung wechseln V8

Wie bekommst du denn die Nockenwelle runter, wenn die Kette gespannt ist ??


Kollegola Kollegola

Der Grosse

Horridoo

Der Kettenspanner muss ausgebaut werden.

Das ist auch kein problem, braucht man kein spezialwerkzeug, nur wieder richtig einbauen, sonst überspannt die Kette.

Die Ketten sind markiert, es müssen alle Markierungen übereinstimmen.

Zum die Nockenwelle zu arretieren, brauchst du eine Arretierplatte, da weiss ich nicht wie die aussieht oder ob es auch ohne geht. Beim 4 Zylinder sind es Arretierbolzen, da konnte ich sich mit schrauben Fixieren.

Die Steuerkette musst du dann mit einem Draht sichern, damit sie nicht in das Kurbelgehäuse Fällt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Gruss Kollegola


Ja die gleitschine ist eine sache,die kette macht man normal mit.nicht das sie nach paar tausend km anfängt geräusche zu machen.und den kettenspanner machen wir auch auf jedenfall neu!beachten wie schon gesagt wurde muss man alle markierungen und das der 1 Zlynder auf OT steht,da gibt es eine grad anzeige da kann man es ergendwie raußfinden wenn ich mich nicht teusche waren es 20 oder 40 grad.dann müsten alle makierungen stimmen vor dem ausbau.aber wen du die kette machst brauchst du werkzeug.


Themenstarterin

Vielen Dank für Eure Antworten.

Zitat:

Wie bekommst du denn die Nockenwelle runter, wenn die Kette gespannt ist ??

Die Nockenwelle muss nicht runter. Die Position von Nockenwellenrädern, Steuerkette und Nockenwelle werde ich farblich kennzeichnen und die Nockenwellenräder abbauen.

Werde mir aus Winkeleisen eine Vorrichtung zur Nockenwellenarretierung anfertigen.

Wenn ich die Kette mit Draht fixiere, kann sich doch die auf Markierung gedrehte Kurbelwelle verstellen. Ich habe noch keine Idee, wie ich das verhindern kann. Gibt es vielleicht eine Möglichkeit für einen Arretierungsstift?

Wie wird der neue Kettenspanner eingebaut?

Muss ich nicht eine gewisse Vorspannung einstellen?

 

Ich habe vor Jahren schon ZDKs bei Alfa 2000GTV, Morris 1300GT und R16TS gewechselt. Beim E420 V8 ist die Sache aber doch eine andere. Ich möchte aber unbedingt mein liebes Auto wieder fahren. Alle "Kinderkrankheiten" sind behoben, Fahrgestell ist renoviert und der Rost ist (hoffentlich) nachhaltig beseitigt.

Für Eure Unterstützung bedanke ich mich und hoffe auf weitere Beiträge, die meine Fragen beantworten, mir die Arbeit erleichtern und überhaupt möglich machen können.

Beste Grüße

wpanky


Moin,

 

tu uns doch bitte den Gefallen und mach Bilder während deiner OP.


Zylinderkopfdichtung wechseln V8

Vielleicht kannst Du Dir noch irgendwo eine Werkstatt Informations CD besorgen, in welcher dieser Motor vorkommt. Das hilft ungemein. Dort sind auch die nötigen Spezialwerkzeuge aufgeführt. Ich habe diese CD vor ein paar Jahren für meinen W202 im Mercedes Altteilecenter gekauft. Das Ersetzen des Steuertriebes ist danach zumindest bei den V6 Motoren nicht ganz ohne. Beim V8 dürfte es ähnlich sein. Ohne Anleitung solltest Du dir genau überlegen was Du tust. Es sind nicht nur die Nockenwellen, die exakt ausgerichtet sein müssen. Die Zwischenwelle dient zum Schwinkungsausgleich und darf auch nicht in falscher Position stehen. An der Kette befinden sich übrigens auch Markierungen, die hierbei helfen. Im ungünstigen Fall muß man den Motor von Hand über 10x durchdrehen um alle Markierungen zur Deckung zu bringen. Wie gesagt. das gilt für den V6

 

Bilder von Deiner Reparatur wären natürlich eine tolle Sache.

Vor einiger Zeit hatte jemand die Totalrevision eines 12 Zylinder Mercedes Motors mit vielen Bildern in ein Forum gestellt. Das war höchst professionelle Arbeit und sehr interessant. Leider ist es nicht mehr online


Deine Antwort auf "Zylinderkopfdichtung wechseln V8"

zum erweiterten Editor
Mercedes E-Klasse W210: Zylinderkopfdichtung wechseln V8

Ähnliche Themen zu: Zylinderkopfdichtung wechseln V8

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests