208 Coupé
Mercedes CLK W208:

Zylinderkopfdichtung wechseln

Zylinderkopfdichtung wechseln

servus,

kann mir vllt jemand eine anleitung für das wechseln der zylinderkopfdichtung eines clk 200k, 163 ps (208) geben??

wäre sehr dankbar...

vielen dank

lg jonas


helldriver_82 helldriver_82

militant

demontage von:

- ansaugbrücke

- abgaskrümmer ( muss runter, der ist sonst überall im weg )

- kompressor ( ansonsten bekommt man den kettenspanner nicht raus )

 

- nockenwellen über fixierstifte in den vorderen lagerböcken fixieren ( müssten 5 oder 6 mm dicke bolzen sein - kein spezialwerkzeug von nöten )

- anschließend den winkel an der kurbelwelle ablesen ( genaue sollgradzahl ist bei mercedes oder in fachlektüre nachzuschlagen - vielleicht weiß den winkel auch jemand von hier für den 200k)

 

- kettenspanner ausbauen - beim einbau auf richtige reihenfolge achten! - sonst reißt die kette oder eine nockenwelle bricht

 

- zylinderkopf lösen

- planfläche vom motorblock von dichtungsresten befreien und trocknen

- planfläche des kopfes ebenso, weiterhin ist der kopf zu prüfen ob er auch noch plan ist, falls nicht planen lassen

 

- wichtig ist neue kopfschrauben zu verbauen

 

- beim zusammenbau ist die richtige anzugsreihenfolge der kopfschrauben, sowie das richtige anzugsmoment zu beachten


Es gibt im Netz eine Anleitung für einen 180 Motor ohne Kompressor.

Kannst es Dir ja mal ansehen ! Klick

Gruss

Alex


Leichtmetall Leichtmetall

Tastenquäler vom Dienst

Hallo

Da du offensichtlich nicht vom Fach bist, würde ich dir anraten, das in einer Werkstatt machen zu lassen, da es einige Stolperfallen bei den Kompressormotoren gibt. Bei der Gelgenheit solltest du auch gleich die Steuerkette prüfen lassen, ob sie sich gelängt hat.

Leichti 


JonnyLee JonnyLee

"Der Harte Kern"

ich befürchte das da aber ganz schöne Kosten auf dich zurollen......Denn wie schon Leichti sagte einfach mal selbst machen ist nicht. Habe das bei einem 180K gemacht mit einen Freund und das ist Sauarbeit und ich hätte das selbst alleine nicht gebacken bekommen....


Themenstarter

Zylinderkopfdichtung wechseln

servus,

kurze rückmeldung: hab mir ein paar anleitungen rausgesucht und bin jetz fast durch, muss nur noch ein paar kleinigkeiten machen und dann hab ichs geschafft. also mit der "sau arbeit" hattet ihr vollkommen recht ich hab dann ca 4 tage a 6-8 stunden dran rumgemacht, hab allerdings noch ein paar sachen mehr gemacht wie den motorleitungssatz gewechselt etc, das is echt ne schweinearbeit.

also wer zukünftig fragen zu dem thema hat kann mich gerne anschreiben, ich hab auch einige bilder gemacht.

lg jonas


Nix anschreiben. Bitte ausführlichen Bericht mit vielen Bildern hier einstellen und für die Nachwelt damit konservieren. :D


Aber erst in ein paar Monaten. Von wegen dicht und so...;)


Themenstarter

alles klar....

geh morgen nochma zu mb und lass nochmal alles durchchecken und kann danach, wenn alles in ordnung ist nochmal nen ausführlichen bericht schreiben ;-)

lg


Leichtmetall Leichtmetall

Tastenquäler vom Dienst

Zitat:

Original geschrieben von JonnyLee

ich befürchte das da aber ganz schöne Kosten auf dich zurollen......................

Nunja, die Kosten halten sich in Grenzen, im Vergleich zu einem Porsche 911 C4 ist die Kopfdichtung beim 200/230K doch eher harmlos :D Kommt halt drauf an, woher man sein Material bezieht.

Hut ab vor Leuten, die nicht in der Materie stehen und solche Arbeiten dann selbst erledigen, und noch weiter ziehe ich mienen Hut, wenn der Motor dann mehr als 500 km Störungsfrei läuft.

Vom Prinzip her ist es eigentlich nur Fleißarbeit und man braucht ein gutes Auge, allerdings haben diese Motoren einige Stolperfallen, die, sofern man da falsch agiert, teure Schäden nach sich ziehen. (Steuerkettenspanner, Nockenwellenvestellung, Nockenwellenlager, Haltebolzen für Führungsschiene)

Anbei mal der Link zu einem Thread für alle, die mal sehen wollen, wie so ein "geleerter" Motorraum eines 230K aussehen kann.

www.motor-talk.de/.../...dgefaehrlich-wenn-man-schludert-t2404953.html

Leichti


PeKu PeKu

HSV-Fan und THW-Kiel-Fan

Zylinderkopfdichtung wechseln

Zitat:

Original geschrieben von hjm2001

Nix anschreiben. Bitte ausführlichen Bericht mit vielen Bildern hier einstellen und für die Nachwelt damit konservieren. :D

Wir haben jetzt auch einen FAQ, Howto-Bereich. Dort ist der richtige Platz für solch eine (hoffentlich detaillierte) Anleitung. Mit Bildern dazu wäre es natürlich optimal.

Sollte der Bericht wirklich gut und hilfreich sein, werden unsere Autoren ihn dorthin kopieren bzw. platzieren.


Deine Antwort auf "Zylinderkopfdichtung wechseln"

zum erweiterten Editor
Mercedes CLK W208: Zylinderkopfdichtung wechseln

Ähnliche Themen zu: Zylinderkopfdichtung wechseln

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests