Yeti
Skoda Yeti:

Yeti - Elektronikproblem - AHK

Skoda Yeti 5L

Yeti - Elektronikproblem - AHK

Hallo liebe Community,

 

ich habe vor einiger Zeit eine abnehmbare AHK von Thule in meinen 1.2er Yeti einbauen lassen. Zunächst funktionierte alles gut, auch wenn sich Park-distance-Control und AHK nicht verstanden haben (Radträger + Rückwärtsgang = Dauerpiep wg "Hindernis").

Jetzt taucht die Fehlerleuchte in meinem Display auf, allerdings ohne Meldung. Nach einem Tausch der AHK-Elektronik funktionierte es zunächst, aber jetzt taucht der Fehler wieder auf. Folge: Die PDC funktioniert nicht/nur teilweise. Leider ist mein Mechaniker ratlos (hat keinen Plan von Elektronik). Die Verkabelung wurde mehrfach geprüft. Auslesen mittels Diag.-Software hat "keine AHK" ergeben (?!).

 

Wisst ihr, ob die AHK extra mittels Software am Steuergerät angemeldet werden muss? Mein Mechaniker meinte, es würde automatisch erfolgen... :(

Oder habt ihr einen Tipp für mich, wie ich den Fehler loswerde?

 

Danke!


Golfschlosser Golfschlosser

Zippo 1111 + VCDS

Hallo Casper23,

 

habe mich wohl etwas verirrt, so bin ich mal beim Yeti gelandet.

 

wie aus meinem Nick ersichtlich, kenne ich den Skoda nicht so sehr, aber Skoda bedient sich im VW Regal und somit sind die Abweichungen bei der AHK- Elektrik gering. Auf jeden fall sollte die AHK im Gateway angemeldet werden. Es gibt E-Sätze die funktionieren auch ohne Anmeldung, andere wiederum nicht. Die PDC kann nur funzen, wenn angemeldet.

 

Der Westfalia E-Satz ist bspw. diagnosefähig, andere, wie Jäger Automotive nicht, funktionieren aber trotzdem ubern CAN Bus. Also VCDS User aufsuchen und nach Anleitung das Gateway codieren. Je nach Fahrzeugalter kann / muß die Gespannstabilisierung auch codiert werden.

 

Gruß


Deine Antwort auf "Yeti - Elektronikproblem - AHK"

zum erweiterten Editor
Skoda Yeti: Yeti - Elektronikproblem - AHK

Ähnliche Themen zu: Yeti - Elektronikproblem - AHK

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen