Hybrid &  Elektro
Hybrid & Elektro Forum

Wow Toyota werkelt am Solarauto

Wow Toyota werkelt am Solarauto

http://news.yahoo.com/s/ap/20090101/ap_on_bi_ge/as_japan_solar_toyota

 

Immerhin macht das Toyota und keine 2 Mann 6 Monate Firma

 

Sollte das nur teilweise gelingen dann hat sich die Diskussion woher kommt der Strom und schaffen das die Leitungen und bla bla schon zum Grossteil erledigt... auch Pläne Strom für Elektroautos zu verteuern klappt dann nicht mehr wirklich.


he2lmuth he2lmuth

W 203 / C 220 CDI 02.2001

Ich schreibe es nicht gerne, weil ich die Optimisten immer verärgere ;) :

 

Ein Gemeindepfarrer hat sein komplettes Kirchendach mit Solarpaneelen bestücken lassen.

Die mittlere Tagesleistung übers Jahr gerechnet reicht gerade mal aus um drei kleine E-Autos zu laden,

natürlich nicht im Winter... wie gesagt MITTLERE Tagesleistung.

 

Soviel zum Paneel auf dem Autodach. Und auf dem Dach des Eigenheimes.

 

Schönes neues Jahr

Hellmuth


Themenstarter

Ja und?

 

Es gibt - man staune - gerade bei den Solarzellen Riesenfortschritte (Black Silicon z.B.) mit Wirkungsgraden die überhaupt nicht mit bisherigen vergleichbar sind.

 

Toyota wird sicher für so ein Projekt nicht die alte Technik einsetzen sondern auch da auf aktuelle setzen.

 

SiOnyx heisst das Stichwort :-)

 

----

 

Vermutlich wird man genausowenig das Auto mit runden Rädern ausstatten - ich hatte schon Bedenken weil mein nachbar hat an seiner Schubkarre ein eher ovales :D


Auf solche Zeitungsenten würde ich nichts geben.

 

In der Toyota-Zentrale selber herrscht eine eher realistische Lageeinschätzung:

 

Zitat:

Toyota legt US-Werk auf Eis

Seit der Benzinpreis von vier Dollar auf zwei Dollar je Gallone gepurzelt ist, macht sich allerdings Ernüchterung breit. Ein gebrauchter Toyota Prius war im vergangenen Jahr kurzzeitig teurer als ein (praktisch nirgendwo verfügbarer) Neuwagen. Nun ebbt das Konsumenteninteresse ab: Inzwischen hat Toyota die Eröffnung eines neuen Prius-Hybridauto-Werks im US-Staat Mississippi auf Eis gelegt.

.......da wird niemand in eine so aussichtslose Entwicklung wie ein reines Solarmodell investieren.

 

Gruß SRAM


Themenstarter

Was hat denn kurzfristige Entscheidung mit dem Prius der eh nur eine mehr oder wniger schlechte Übergangslösung ist mit langfristigen Zielen zu tun? da sehe ich 0 Zusammenhang.

 

Jede technische Entwiklung die für weit entfernte Zukunft geplant ist erscheint dann aussichtlos wenn man sie nach heutigen Massstäben beurteilt nur das macht eben keinen Sinn

 

Natürlich ist so ein Solarauto heute nicht möglich ist doch klar aber die Steigerung des Wirkungsgrads der Solartechnik um ca 800% in wenigen Jahren (von ~ 5 auf 40 mit SiOnyx) nicht zu beachten wäre wohl nicht wirklich intelligent.

 

Neben Toyota hat sich übrigens auch die Volkswagen AG - auch für den Automobilbau - im letzten Jahr gross in Solartechnologie eingekauft - dort sieht man das ähnlich wie bei Toyota. Photovoltatik is eben ein Baustein bei der Energiegewinnung - es reicht ja wenn das x% zum Laden beiträgt. die Vorstellung dass das 100% ist ja sowieso völlig absurd und wird ja auch nirgends erwähnt - es geht hier nur darum einen wesentlichen Anteil über Solarzellen zu gewinnen.

 

Man muss hier mal über das Quartal hinausdenken und eben auch mal grössere Zeiträume von Jahrzehnten zulassen - und da tut sich eben sehr viel im Bereich Photovoltaik.

 

----

 

Die "Zeitungsente" ist aus dem Nikkei - das ist die wohl renommierteste Wirtschaftszeitung Asiens - und die berichtet eher konservativ.

 

Das Problem ist glaube ich eher dass man in Europa schon gar nicht mehr richtig mitbekommt, was sich auf der Welt sonst überall tut..... gerade USA und Japan sind uns in der Akku Solar und Batterietechnologie soweit voraus, dass man hier nicht unsere Massstäbe mehr ansetzen kann - das sind tatsächlich Welten inzwischen. Hier überlegt man noch was für Akkus in Autos evtl genutzt werden können in Japan werden bereits Lithium Ionen Kondensatoren (mit Nanocarbonfasern) als Akkuersatz als Massengut hergestellt ..... davon habe ich erst vor wenigen Monaten hier was geschrieben, dass diese gerade in der Forschung sind - nun werden sie schon produziert.

 

Ganz klar kann man so ein Auto nicht in Europa bauen dafür sind wir viel zu weit hinten dran - aber in anderen Ländern sehe ich die Möglichkeit schon.


Wow Toyota werkelt am Solarauto

Zitat:

gerade USA und Japan sind uns in der Akku Solar und Batterietechnologie soweit voraus, dass man hier nicht unsere Massstäbe mehr ansetzen kann - das sind tatsächlich Welten inzwischen.

Na ja, zwischen einem Tesla mit unfunktionablem Akkusatz, einem gestoppten Werksneubau für ein nicht benötigtes Hybridmodell bei GM und einem solchen Modul: http://www.spiegel.de/img/0,1020,1127733,00.jpg , welches in diesem Jahr in einem Großserienmodell geordert werden kann.......

 

........sind tatsächlich Welten zwischen.

 

Da geb ich Dir recht ;)

 

Gruß SRAM

 

(in den Zeiten fast wöchentlicher Analystenkonferenzen sind nicht nur die Amis, aber die besonders, zu reinen Ankündigungseunuchen ohne technische Potenz verkommen. Was dabei rauskommt sieht man ja.......)


Man muss sich doch nur mal anschauen wieviel Energie die Sonne zu uns schickt und dann weiß jeder was Sache ist. In Zahlen:

 

Die jährliche, mittlere Sonnenleistung in D liegt bei rund 1000kWh/m²

Das ist umgerechnet eine konstante Leistung von 115W/m²

Bei optimistisch angenommenen 4m² nutzbarer Grundfläche pro PKW wären das dann 460W.

 

Pro Tag schickt uns also die Sonne ca. 11kW Energie pro Auto

1l Benzin enthält ca. 9kW Energie

 

Bedenkt man jetzt noch die Wirkungsgrade von Solarzellen (selbst bei angenommenen 40%) und Akkus sollte man doch recht schnell wieder die Füße auf den Boden bekommen.

 

 

Gruß


Passt doch, rechne das doch mal weiter.

 

1l Benzin, ca. 9kWh. Wirkungsgrad Motor 40% -> 3,6kWh / Liter

 

1000kWh pro m² * 4 = 4000kWh

Nur 10% Wirkungsgrad der Solarzelle -> 400kWh

 

-> pro Jahr spart die Solarzelle rund 110 Liter Benzin im Vergleich zur Stromerzeugung (Hybridantrieb) per Verbrenner.

 

Kein guter Schritt? :confused:

 

Klar wird die die anderweitige Energieerzeugung nicht ersetzen, aber durchaus gut ergänzen können.

 

Gruß Meik


Es ging aber um ausschließlich solar betriebene Fahrzeuge. Und das ist utopisch. Da bräuchte man schon eine großflächige, stationäre Anlage. Und das bringt wiederum andere Probleme mit sich.

 

Als ergänzende Maßnahme ist Solarenergie im PKW-Bereich in ein paar Jahren aber sicher (auch preislich) attraktiv.

 

Gruß


Eine sinnvolle Anwendung ist sicherlich die Standklimatisierung eines PKW, für mehr reicht einfach die Leistung nicht.

 

Gruß SRAM


Lewellyn Lewellyn

Vorfahrer

BMW

Wow Toyota werkelt am Solarauto

Allgemein mal was zu Solardächern, was vielen nicht bekannt ist:

Hat man sein Dach mit Solarzellen gepflastert, löscht die Feuerwehr im Falle eines Brandes nicht.

Zumindest nicht das Dach.

 

Der Ölpreis ist in einem vorübergehenden Tief. In ein, zwei Jahren sieht die Sache schon wieder anders aus.


he2lmuth he2lmuth

W 203 / C 220 CDI 02.2001

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Allgemein mal was zu Solardächern, was vielen nicht bekannt ist:

Hat man sein Dach mit Solarzellen gepflastert, löscht die Feuerwehr im Falle eines Brandes nicht.

Zumindest nicht das Dach.

Bitte nenne doch mal die Begründung der Feuerwehr, Danke.


Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Allgemein mal was zu Solardächern, was vielen nicht bekannt ist:

Hat man sein Dach mit Solarzellen gepflastert, löscht die Feuerwehr im Falle eines Brandes nicht.

Zumindest nicht das Dach.

Woher hast du diese Info? Für mich klingt das nach etwas, was du am Stammtisch vom Schwager von einem Bekannten gehört hast. Ich bin zwar kein Experte, aber da das mich interessiert hat, hab ich mal eben gegoogelt:

Les dir evtl. mal das hier durch, da steht absolut nichts von "Feuerwehr löscht nicht". Ja, es gibt anscheinend Probleme, aber wenn das so wie du meinst wäre, dürfte die Feuerwehr gar nichts mehr löschen: Kein Trafohäuschen und auch keinen ICE.


Lewellyn Lewellyn

Vorfahrer

BMW

Das erzählen mir meine Bekannten bei der Berufsfeuerwehr.

 

Bei Trafohäuschen benötigt man keine Drehleiter, sondern kommt gleich mit dem grossen Schaumlöscher.

Nur bekommt man mit dem normalen Einsatzzug keinen Schaum in die 3. Etage oder noch höher.

Die Problematik und die Diskussion darüber ist aber politisch nicht gewollt.

Oder weiß jemand, wie man bei Solarzellen die Stromproduktion abschalten kann? Wenn dann die Regelung und die

Kabel schon verschmort sind soll der Feuerwehrmann auf der Drehleiter da seinen Wasserstrahl draufhalten?

 

In der Anlage da sind situationsabhängige Richtlinien mit Mindestabstand. Und ich darf Dir versichern, dass jeder Feuerwehrmann, wenn keine Person mehr im Haus ist, diese Richtlinien sehr grosszügig zu seiner Sicherheit hin auslegen wird. Und wenn die 20 Meter Abstand, die der Einsatzleiter unter den gegebenen Umständen als Sicherheitsabstand für notwendig hält, nun aus Brandortgründen nicht machbar sind, dann wird eben nicht gelöscht. Und niemand ihm daraus einen Vorwurf machen können.

 

Im Ergebnis läuft es nämlich auf meine obige Aussage hinaus.


Themenstarter

Europa hat es ja nicht einmal geschafft so etwas wie den Tesla überhaupt zu bauen.

Auch Hybrids kommen zur Zeit nur aus Japan oder den USA.... in ganz Europa Fehlanzeige.

 

Negative Beispiel haben 0 Aussagekraft - dass eine Firma XY etwas nichts auf die Reihe bekommt welchen Einfluss soll das denn auf die Spitzentechnologie anderer Firmen in USA und Japan haben?

 

Allein entscheidend sind die vorhandenen positiven Beispiele

 

 

Mal ein paar Beispiele von aktuellen Produkten, die in der Produktion sind

 

FDK neue Akku (Kondensator Technologie LiIonCarb)

efficiency rating of 99.9%

Over 500,000 cycles

Temp -20 to 80

http://www.fdkamerica.com/press/re20081031.htm

 

 

Altairnano

 

1 Megwatt Akku System

http://www.b2i.us/.../ResLibraryView.asp?...

 

Akku

Wirkungsgrad 95 %

Schnellladung in 10 Minuten

Temp -35 to 75

 

Woher kommt denn die durchaus bahnbrechende SiOnyx Technologie - etwa aus Europa.... oder vielleicht doch auch mal wieder aus den USA :D

 

 

Falls du hier Produkte kennst die ähnliches bieten ich bin gespannt - mir ist zumindest nichts bekannt selbst BMW greift bei seinem Elektro-Mini komplett auf US Technologie zurück - weil es hier einfach nichts entprechendes gibt.

 

Mir ist in Europa als Firma nur Li-Tec bekannt aber die sind ja glaub noch nicht in der Fertigung....

 

-------------

 

Das passt doch mit der Leistung

 

Der Durchschnittsarbeitsweg beträgt hier 10-11 km (egal ob in der Stadt oder auf dem platten Land) - dafür reichen ~ 4 kw für Hin und Rückweg selbst in einem alten Elektroauto mit schweren Bleiakkus - damit dürften 60-70% der Bevölkerung versorgt sein - bei den Betriebskosten lohnt sich ja das als Zweitwagen nur für Arbeitsweg und nahe Besorgungen.

 

Wer mehr fährt und Solar nicht reicht für den ist das Auto halt weniger was


Hinweis: In diesem Thema Wow Toyota werkelt am Solarauto gibt es 36 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 30. September 2011 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Wow Toyota werkelt am Solarauto"

zum erweiterten Editor
Hybrid & Elektro: Wow Toyota werkelt am Solarauto

Ähnliche Themen zu: Wow Toyota werkelt am Solarauto

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen