Dacia
Dacia:

Woran spart Dacia (insbes. beim Lodgy/Dokker) eigtl?

  • Dacia Panorama
  • Dacia Forum
  • Dacia Blogs
  • Dacia FAQ
  • Dacia Tests
  • Dacia Marktplatz

Taxidiesel Taxidiesel

...jetzt mit Ottomotor.

Woran spart Dacia (insbes. beim Lodgy/Dokker) eigtl?

Du kannst ihn dir holen. Ich habe zur Zeit der Abwrackprämie 2009 einen Astra G mit grüner (2012) HU-Plakette gesehen; vermutlich in Polen oder Rumänien als EU-Fzg. gekauft und in D neu zugelassen. Opel verkauft den jeweiligen Vorgängerastra seit Jahren auf weniger finanzstarken Märkten weiter.

Sie werden zwar nich in D angeboten, aber die EU macht einiges möglich.

 

Klar, man will sich keine Konkurrenz im eigenen Hause machen (wer Automatik will, soll Renault kaufen), aber auch kaufkraftorientierte Preise anbieten. Insofern bin ich froh, dass hier noch die jeweils neuesten Modelle entweder ausschließlich angeboten (Astra) oder überwiegend verkauft (Clio, 206+, Octavia) werden, denn im Umkehrschluss bedeutet dies auch, dass es uns noch gut geht!

 

Zum Thema: Ich finde den Thread klasse, denn ich finde es interessant zu sehen, an welchen Stellen sichtbar oder unsichtbar gespart wird, vor allem wenn es sich in so Kleinigkeiten äußert wie ebenjenem Bügel (Dacia kauft hunderttausende Baterrien, ein Bügel spart meinetwegen 5 cent...).

 

Zur Kritik: Bootsmann, dein Post klang nach "stell' dich mal nicht wegen so eines scheiß-Bügels an" und ich habe befürchtet, dass der Thread in einen der unendlichen "Dacia ist eben genug Auto, mehr braucht man nicht, die Dummen kaufen in Wolfsburg" - abdriftet. Wenn (da) dem nicht so ist, um so besser.

Es sollte nur nüchtern aufgezählt werden, wo alles gespart wird und soetwas merkt man eben an Umständen, die bei (den meisten) anderen Herstellern so nicht gegeben sind. Wie Batteriebügel und nur ein Funkschlüssel.


Nur 1 "Funkschlüssel" gibt es nicht nur bei DACIA ... Auch bei in Deutschland produzierten Fahrzeugen! Also ist DA schon mal nix gespart!

Sparen könnte man sich z.B. den Blinker ... den nutzen eh die wenigsten ...

... und hier kannst du dir einen Wolf diskutieren und bist auf Seite 1045,34 noch genauso weit wie auf der ersten Seite.

Man kann NICHT z.B. bei DACIA von sparen reden und die anderen Automarken aussen vor lassen. Auch an vermeintlich in Deutschland produzierte Fahrzeugen wird gespart in dem Teile im (billigen) Ausland produziert werden und nur hier zusammen geschraubt sind. Und dann suggeriert die Werbung, dass der potentielle Neuwagenkäufer nicht auf Spurassistenz Systeme, Notbremsassistent, Lichtautomatik, Regensensor, Kurvenlicht (wobei ich hier noch immer nach dem sittlichen Nährwert sprich Nutzen suche), Hinternwärmer, Klimaautomatik, Naviautomatik, Hirn Abschaltautomatik ... Die Liste könnte man unendlich fortsetzen und käme auf eine Brockhausstärke bei der Gebrauchanweisung.

Beim DACIA ist nicht viel, was man beachten und auswendig lernen muß, weil vieles gar nicht in dem Fahrzeug ist ... DAS ist aber nun mal etwas, was einigen "Premiumkäufern" nicht in die Birne will.

Würde z.B. ein Golf mit der Ausstattung und Einrichtung eines DACIA produziert, wäre der nicht nur um 20tsd Öhre billiger, sondern DACIA hätte keine Chance mehr auch nur ein Auto zu verkaufen ...

 

Wieso kommen denn alle Produzenten plötzlich mit KleinwagenSUV um die Ecke? Warum produziert denn z.B. OPEL den Mokka in Korea? Dadurch wird der Wagen hier kaum günstiger angeboten, weil ja die Käufer allen möglichen SchnickSchnack haben zu müßen glauben, ohne den sie sich nicht mehr auf die Straße trauen.

 

Und ob mein DACIA nun eine Dämmmatte unter der Motorhaube hat oder eine Taube ihr Nest gebaut hat ... Dadurch fährt der Wagen weder schneller noch sparsamer noch leiser ... Man kann doch nicht so kleinlich von sparen reden und die Produktion der Einzelteile anführen OHNE dabei auch vergleichbare Fahrzeuge zu nennen, an denen das auch nicht anders ausschaut.

Die Tage habe ich mir einen RENAULT MEGAN angeschaut, einen Kombi ... UPS ... Da wurde aber kräftig an den Bremsen "gespart" denn HINTEN waren ... *Luft hol'* TROMMELBREMSEN!!! Wo doch in dieser Klasse "nur" Scheibenbremsen verbaut wurden. Ein vergleichbarer AUDI AVANT hatte hinten SCHEIBENbremsen!!!

Merkt ihr nun über welchen Unsinn wir hier reden?

Wenn ich mal an meinen Job zurückdenke - mein Arbeitgeber produziert Gabelstapler - und da mal die Einzelnen Produkte mit anderen "Mitbewerberprodukten" vergleiche, könnte man die Diskussion nahtlos fortsetzen. In "unseren" Podukten wurde HighTec vom feinsten verbaut ... zum entsprechenden Preis, logischerweise. Da gab's es dann aber auch den Kunden, der so ein HighTec Produkt NICHT wollte und der sich BEWUSST für ein "günstigeres Produkt entschied und auf den ganzen Tecnokram verzichtet, weil er sich damit überfordert fühlte. Mal abgesehen von der Anfälligkeit der ganzen Elektronik und den Kosten, wenn mal etwas nicht funzionierte. Das ging nur mit Laptop und Fehlersuchsoftware ... An dem einfachen Gerät genügte ein Schraubenzieher und ein Hammer ...

SO ungefähr ist hier die Diskussion über Sparpotential. Denn, letztendlich kann man nicht umhin DACIA mit anderen Automarken zu vergleichen, wie es teilweise schon passierte. Wenn man dann aber hinter die Kulissen schaut, merkt man das da auch nur mit Wasser gearbeitet wird ...

In diesem Sinne ... gehe ich gezz meine Blinker ausbauen ... brauch den eh nicht mehr ... Habsch wieder etwas gespart ... :D


@Bootsmann

Ich kann Dich gut verstehen, dass Du in DEINEM Auto keinen

Schickimicki und Schnickschnack haben möchtest.

Finde ich vollkommen in Ordnung und da passt Dacia

bestens für Deine Ansprüche.

Ich kann das gut nachvollziehen und akzeptieren.

 

Aber nicht jeder Dacia-Kunde/Käufer sieht es 100%

gleich wie Du. Und da musst Du eben auch Verständnis

für andere Meinungen aufbringen können!

 

Als Beispiel:

Ich möchte mir einen Lodgy kaufen!

Ich werde mir aber einen Prestige mit Navi, Sitzheizung

und Einparkhilfe bestellen.

Was ist das Problem daran?

Meine Frau freut sich mit Ihren 1,55 M Körpergröße,

dass sie mit der Einparkhilfe besser und sicherer mit so einem

langen Auto in eine Parklücke kommt. Ist doch super!

Ich erfreue mich an einer Sitzheizung! Warum? Eine

"normale" Heizung wird bei minus 10° meist erst warm, wenn man schon

am Ziel angekommen ist. Eine Sitzheizung wärmt sofort!

Ist doch etwas angenehmes und muss doch nicht schlecht gemacht werden!

Und klar bestelle ich das Navi, denn es bietet für 450,- Euro mit

seinem 7" Display, BT, USB-Schnittstelle alles, wo ich bei anderen

Firmen 2000,- Euro für hinblättern muss! ich kann alle meine

Lieblingslieder auf einen Stick machen und im Auto hören.

Das steigert meine Laune und ist doch super!

Und klar ist mir eine gute Dämmung wichtig! Meine Familie

wohnt in Südbaden und die meiner Frau in Berlin.

1700 KM Hin-und Zurück mehrmals im Jahr.

Da bin ich doch froh, wenn das Auto gut gedämmt ist!

Das strengt einfach weniger an und ist dadurch

natürlich auch sicherer, wenn ich entspannter bin!

 

Bin ich jetzt ein "falscher" Dacia Käufer?

Passe ich nicht zum "Markenimage" nach Deiner Meinung?

Ich denke nicht, denn ich bekomme eine tolles, großes

Auto mit unschlagbar großem Kofferraum für eine Familie mit Extras,

die mir den Alltag angenehmer machen.

Und das neu, mit Garantie zum Preis von 10.000,- unter dem der Konkurrenz

(wenn ich z.B. einen Zafira gleich ausstatte).

Deswegen finde ICH den Lodgy für mich Interessant!

 

Unterschiedliche Menschen haben nun mal Unterschiedliche Bedürfnisse.

Und man sollte die anderen deswegen nicht verachten!

Ich finde es super, wenn Du bei Dacia Deinen Wunschdacia bekommst.

Und Du könntest auch zufrieden damit sein, wenn andere mit

einem "besser ausgestatteten" Dacia Ihr Wunschauto finden!

 

Ich dachte immer, als ich die Dacia Werbespots gesehen habe,

Dacia Fahrer sind sicher locker und viel toleranter!

Sie legen keinen Wert auf "Statussymbole" usw...

Aber so wie in der Daciawerbung die Fahrer von "Premiumautos"

auf Dacia einschlagen....

So habe ich das Gefühl der eine oder andere Dacia Fahrer muss

hier alles was teurer ist unbedingt schlecht reden.

Also genau so intolerant? Das passt doch nicht zusammen!

 

Also einfach mal ein bisschen locker bleiben. Nicht jeder mit einem

"Luxusauto" muss runtergemacht werden. Wenn ich Beruflich

Jährlich 100.000 KM fahren MÜSSTE , würde ich das auch lieber in einem

Audi als in einem Dacia machen...

 

Also Kopf hoch

Mfg Stivi


Taxidiesel Taxidiesel

...jetzt mit Ottomotor.

edit: @ Bootsmann: (edit ende)

 

Ich glaube dir ja, dass du nichts Böses willst, aber möglicherweise hat einer von uns das Thema nicht verstanden. Ich finde, es geht nicht darum, dass manche Menschen keine Sitzheizung und kein Kurvenlicht wollen/brauchen/haben, sondern es geht darum, wo Dacia Kosten einspart. Ob man das gut oder schlecht findet, interessiert mich nicht die Bohne.

 

Dabei greifen sie auf Methoden zurück, die auch andere Hersteller (aber viele auch eben nicht) zur Kostensenkung nutzen, z.B.:

 

- Funkschlüssel

- Produktion durch weniger anspruchsvolle Arbeitnehmer

- Trommelbremsen

- günstige Kunststoffe

- zentrale Anordnung der Fensterheberschalter in der Wagenmitte, um nur 4 statt 7 verbauen zu müssen.

 

aber bestreiten sie für den Weg des günstigen Preises auch neue oder weniger verbreitete Wege, z.B.:

 

- "auftragen" ausgemusterter Serientechnik

- von Hand und nicht bei jedem Modell identisch gelegte Kabel

- fehlende Verkleidung im Kofferraum (z.B. Basislogan Limousine)

- Reifen von C-Marken als Erstausrüstung (MCV mit Barum oder Debica)

 

Diese Liste ist sehr interessant und ich fände es schön, wenn sie sachlich weitergeführt würde.

 

Man merkt es doch, dass manche Autohersteller auch in den nicht sichtbaren Bereichen etwas mehr als andere bieten. Beispielsweise einen Dämpfer in der Motorhaube, die damit von allein oben bleibt. Oder bei meinem alten Mercedes (W124 Nullausstatter), der sogar in Serie eine Höhenverstellung der Kopfstützen mittels des selben Drehrades anbot, dass auch für die Sitzneigungsverstellung sorgte. Oder der Türkantenkratzschutz beim neuen Ford Focus. Kleine, interessante Gimnicks abseits klassicher Ausstattungsmerkmale wie "Klimaanlage" oder "Navigationsgerät".

Und es gibt Autos, die weniger bieten als üblich. Daihatsu Cuore ohne Heckscheibenwischer. Peugeot J5 mit nur einer Spritzdüse vorn, VW bis Polo 6N gemeinsam mit anderen boten nicht mal vollabdeckende Radkappen. Die Einführung von Noträdern. Das Weglassen des Zigarettenanzünders und des Aschenbechers und so weiter.

 

 

Und, mein Lieber, das letzte was ich will, ist Dacia schlechtzureden, mir ist das Konzept sehr sympathisch und ich habe auch schon einige Kilometer in Logan und Sandero hochzufrieden zurückgelegt.


Pardon ... wahrscheins bin ich hier durch zu viele unsinnige Beiträge (NICHT in diesem Thema!!!) schon sowas von Fehlprogrammiert, dass ich die einfachsten Dinge schon nicht mehr verstehe ... OK ... ich halte gezz hier die Klappe ... ;)


Woran spart Dacia (insbes. beim Lodgy/Dokker) eigtl?

Zitat:

Original geschrieben von Satjunkie

Wenn ich mir diese Punkte so überlege, muss ich doch davon ausgehen, dass eben diese "Großen deutschen Marken" keinen Wert darauf legen die breite Masse zu bedienen.

die breite Masse wird doch bedient; > 65% der ganzen Audimodelle gehen doch an Gewerbliche, Behörden, Magistrate usw.

 

Der Audi a3 ist doch ein preisgünstiges Auto; ( ab 16.000 eur)

verglichen mit einem überteuerten Astra, VW Golf, oder Dacia in Maximalausstattung?

 

OT:

Dacia spart halt, wo es nur geht. Für Leute, die nur alle paar Tage paar km zur nächsten Kreisstadt fahren, ist es doch egal, ob der Wind jetzt etwas mehr durch die Fugen pfeifft. Der stellt das Radio an und gut.

 

Batterie ohne Haltegriff:D Varta gibt auch nur 1 Jahr Garantie; nur soviel zum fehlenden Haltegriff.

Zahlreiche Verwandte haben den 2. Weltkrieg überlebt. Der Eine ist > 3,5 Jahrzehnte einen Renault 4 gefahren, auch mit durchgebrochener Bodenplatte....

der war froh, dass er am Mittag was zu Futtern hatte.

 

Jammern auf höchstem Niveau?


In der neuen Autobild ist das "Dacia Rezept"

in einem Artikel beschrieben.

Zum Beispiel wird eine Kostenaufschlüsselung mit

einem Dacia Lodgy vs. Opel Meriva gemacht.

Auch welche Summen genau in was investiert werden,

im Vergleich mit anderen Herstellern.

Also wo genau gespart wird.

 

Also wen`s interessiert, der kann das hier

Diskutierte ja in Daten und Fakten nachlesen.

 

Mfg Stivi


Als neuer Lodgy-Fahrer kann ich sagen, dass ich mit dem Wagen bis jetzt sehr zufrieden bin.

Ich habe als Ingenieur schon intensiv an der Entwicklung von Kunststoff-Spritzgußteilen gearbeitet und erkenne z.B. an Gußgraten und der Materialwahl die Ausführungsqualität. Die Teile sind bei Dacia natürlich nicht so hochwertig wie z.B. bei Mercedes (zumindest die sichtbaren). Auch gibt es Hartplastik statt geschäumte Oberflächen.

Aber die funktionale Qualität der Daciateile ist meiner Meinung nach erstaunlich gut. Unsere Luxusautos bieten da viel mehr Luxus, aber darauf hat Dacia nicht seinen Fokus gerichtet. Man bekommt gute einfache Teile für einen vergleichsweise sehr guten Preis.

Die Technik ist einfach, langzeiterprobt und damit fehlerunanfällig. Das gefällt mir sehr gut. Mehr will ich nciht haben bzw. bezahlen.

Ich habe das Lodgy Basismodell ohne alle möglichen elektrischen Ausstattungsmerkmale und ohne Klimaanlage. Seit einem Opel Omega, an dem mit den Jahren alles mögliche kaputt gegangen war (und sehr teuer repariert werden mußte), bin ich von der Luxusausstattung vieler Hersteller geheilt, ich habe mein Fehlerrisiko durch eine einfache Ausstattung stark reduziert.

Überlegt mal, vor 25 Jahren gab es keine Lederausstattungen, elektrische Spiegel und Fensterheber und Klimaanlagen in dem Maße wie jetzt. Die Autoindustrie hat es mit ihrem sehr guten Marketing geschafft, den Wunsch nach solchen Ausstattungen zu wecken und die Leute bezahlen es heute wie selbstverständlich alles teuer mit.

Sie haben in ihrem Auto Funktionen, die sie sich zuhause für viel Geld nie einbauen würden: Wer hat schon eine Klimaanlage zuhause?

Alles in Allem wirkt mein Lodgy nicht billig, er ist überraschend leise und für mich ist der Motor ausreichend elastisch und durchzugsstark. Für die Preisklasse echt überzeugend. Es sieht natürlich alles einfacher aus als bei einem VW Passat, aber dafür habe ich ja auch keinen Passat bezahlt.

Für Leute, die für ein neues Auto nciht viel Geld ausgeben können oder wollen ist der Wagen ein überzeugendes Angebot.

Bleibt nur zu hoffen, dass er auch über gute Langzeitqualitäten verfügt. Darüber wird man hier aber sicherlich noch lesen können.

Auc hich werde meine Erfahrungen hier gerne mitteilen.


Über nur einen Funkschlüssel, fehlenden Verkehrsfunk und andere nicht vorhandene Kleinigkeiten, die mein Astra BJ. 1999 schon drin hatte, hab ich mich damals schon auch ein bißchen gewundert. Und mir sind doch tatsächlich noch ein paar Dinge eingefallen, die mein Duster nicht hat und die hier noch nicht genannt wurden: keine Intervallschaltung für den Heckscheibenwischer, keine Parkpiepser, keine Außentemperaturanzeige.

Manche Dinge verträgt halt der deutsche Durchschnitts-Autofahrer nicht und weil wir in sämtlichen Dacia-Foren soviel darüber rumgemault haben, hat man doch schon das eine oder andere geändert:

Die aktuellen Duster haben mittlerweile die Intervallschaltung drin und auch Parkpiepser kann man beim Duster dazu bestellen. Aber die Temperatur bleibt ein Rätsel. Hab beim Probesitzen nicht drauf geachtet, hat der Lodgy eigentlich eine Außentemperaturanzeige?

Was die Reifen angeht, da setzt man anscheinend nicht mehr auf Billigmarken, Duster haben entweder Michelin oder Continental Ganzjahresreifen serienmäßig. Auch der Innenraum ist beim Lodgy viel hochwertiger als beim Duster, insbesondere in der höchsten Ausstattung mit dem Navi-Radio. Die Fensterheber sitzen beim Lodgy auch endlich in den Türen.


Aussentemperaturanzeige hat der Lodgy nicht. Allerdings der neue Sandero. Da scheint Dacia richtig stolz drauf zu sein, weil auf der Homepage explizit drauf hingewiesen wird.

 

Nachdem ich im Frühjahr einen Lodgy bestellen möchte, hoffe ich dass das bis dahin auch im Lodgy Einzug findet.

 

Schneeschaufler


Woran spart Dacia (insbes. beim Lodgy/Dokker) eigtl?

jetzt mal für einen Unwissenden, wofür braucht man einen Außentemperaturfühler?

Gruß Günter


siggi s. siggi s.

Bluesmaker

Für die Außentemperaturanzeige ... :D


Mal was zu den hinteren Bremsen. Sowohl bei meinem Passat TDI als auch jetzt beim Ford Focus gammeln die hinteren Bremsscheiben und Beläge schnell ein und die sind teuer zu reparieren/zu ersetzen und haben für mich als Normalfahrer keinen Mehrwert.

 

Bei einem Auto mit Trommelbremsen hinten (bei gleichen PS) hatte ich hingegen die 8 Jahre, die ich den Wagen fuhr, für die hinteren Bremsen kaum Kosten.

 

Ich beobachte die Dacias schon länger, aber als Gebrauchtwagen sind die Dacias zu wertstabil (absolut in Euro gesehen) und als Neuwagen würde ich nur noch ein Auto mit Automatikgetriebe kaufen; was Dacia leider in D ausschliesst. In Saudi-Arabien gibt es ja Dacias mit (alten) 4-Gang Automatikgetrieben.


Zitat:

Original geschrieben von siggi s.

 

Für die Außentemperaturanzeige ... :D

wenn man denken könnte, sollte es so sein das man den Temperaturfühler benötigt um eine Temperatur angezeigt zu bekommen, wraus geht hervor das die Außentemperatur gemeint ist und nicht die Innentemperatur oder gar beim Braten z.b. die Gartemperatur aber wenn man schlau rüberkommen will gibt man solche Antworten und solche Leute benötigen dann natürlich auch solch eine Ausstattung da sie offensichtlich nicht in der lage sind festzustellen ob es draußen warm oder kalt ist.

Gruß Günter


Wir holen am Freitag unseren Lodgy Laureate DCI 90 ab und er hat standardmässig 2 Funkschlüssel, Intervallschalter für den Heckscheibenwischer, am Bordcomputer ist auch eine "Serviceansage" dabei, also was will ich mehr


Deine Antwort auf "Woran spart Dacia (insbes. beim Lodgy/Dokker) eigtl?"

zum erweiterten Editor
Dacia: Woran spart Dacia (insbes. beim Lodgy/Dokker) eigtl?

Ähnliche Themen zu: Woran spart Dacia (insbes. beim Lodgy/Dokker) eigtl?

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen