Ford
Ford:

Welche Batterie

Welche Batterie

Hi,

bei dem Ford Fiesta (105 PS und 1796 ccm) meiner Freundin ist die Batterie kaputt, jetzt wollte ich eine neue kaufen, aber die, die ich gebrauchen könnte war nicht da.... jetzt meine Frage, welche Batterie kann ich noch reinmachen, zur Zeit ist eine Batterie mit 60Ah und 590 A drin? Die einen sagen die Batterie muss größer sein die anderen kleiner, was ist richtig... danke für jeden Tipp, wichtig... es ist dringend!!!!

Gruß Basti


hi,

 

rein theoretisch kannst du jede batterie reintun.

 

musst nur drauf achten das sie von der größe und von den polstecker passt.

 

eine kleinere batterie als 60 ah würde ich nicht nehmen, da doch im winter mehr strom verbraucht wird, und da sollte man nicht sparen.

 

mfg


In den Fiesta 1.8, 16V, 77kW sollte eine der folgenden Typen rein:

 

Kapazität: 43 Ah

Kälteprüfstrom EN: 330/390/480 A (o.ä.)

 

oder

 

Kapazität: 50 Ah

Kälteprüfstrom EN: 540 A

 

Die Angaben bekommst auch von den Herstellerseiten der Autobatterien.


Themenstarter

Hi,

danke für die Tipps... aber jetzt wundert mich nur noch, warum dann eine 60Ah drin war...???? Das heißt doch eigentlich, dass die Batterie sozusagen zu "gut" für das Auto war, oder?

Gruß basti


91erOrionFreak 91erOrionFreak

was ist schnell und blau?

"zu gut" geht gar nicht ;)

 

du kannst es höchstens "übertreiben", aber solang eine stärkere batterie von den einbaumaßen und von den steckern her passt, immer die stärkere nehmen. ist zwar teurer, hast aber weniger probleme damit.

 

gruß


Welche Batterie

Anschlüsse hin oder her. Denke auch daran das Sie mal wieder aufgeladen werden muß. Deine Lichtmaschine sollte das schon schaffen. 10 AH mehr sollte nicht das Problem sein.

 

Gruß Christian


Themenstarter

Ich hab schon versucht sie aufzuladen... dann ging sie 2-3 Tage problemlos und jetzt macht die Batterie kein Mux mehr... und ich bin ziemlich genervt weil ich jetzt jeden Morgen um halb sechs aufstehen muss um meiner Freundin Starthilfe zu geben ;)

Laut Batterieaufschrift ist die Batterie von 1996!!!

Ich denke mal die Batterie ist einfach platt...

Gruß Sebastian


"Scorpiofreund" meint nicht das Du die alte Laden sollst, sondern das die Lichtmaschine genug Leistung bringen muss um die neue (grössere) zu laden.

 

Ich hab in all meinen Autos eine grössere drin, eben wegen dem Winter. Zu den Polen gibt es noch folgendes zu sagen: Oft sind die mit runden Polen erheblich billiger als die bei Ford üblichen mit den eckigen. Daher habe ich in meinem Capri eine Rundpol-Batterie mit einem Adapter auf eckige kabelanschlüsse. Gibts normalerweise bei Bosch, ATU, .... und ist noch immer billiger (Batterie + Adapter) als die Original "eckige" Batterie.


Themenstarter

Das mit den Polen ist ja interessant.... mus ich mal schauen und vergleichen danke für den Tipp....

Meine Freundin hat die 60Ah Batterie seit Anfang Febuar diesen Jahres drin... (das hat die Lichtmaschine auch immer geschafft) ging immer einwandfrei... beim Aufladen hab ich gemerkt dass fast kein Wasser mehr in der Batterie war, also denke ich mal die Batterie ist deswegen hinüber. Die Lichtmaschine ist denk ich mal ok.. aber das kann ich halt nicht nachprüfen!

Gruß Basti


Wenn der Säurestand unterm Sollstrich ist, dann kipp doch einfach mal destilliertes Wasser in jede Zelle und lade die Batterie mit offenen Einfüllöffnungen. Dabei sollteste aber nicht rauchen. Vielleicht bekommst du sie so nochmal hin!


Themenstarter

Welche Batterie

@gizmobug Das mit dem Wasser auffüllen und dann offen aufladen hab ich probiert... sie lief dann 2-3 Tage und dann war sie wieder "platt"

Hab gestern endgültig ne neue gekauft mit 50Ah, weil 60Ah hab ich leider nicht gekriegt...

@chaoschemiker Hab mal geguckt wegen flachen und runden Polen... aber preislich war kein Unterschied zwischen den Batterien - glück gehabt ;)

Ich bau die Batterie heute ein.... ich werde euch berichten ob alles wieder einwandfrei läuft... danke nochmal für die ganzen Tipps!

Gruß Basti


Themenstarter

Hi ich nochmal....

hab gerade die Batterie umgebaut.... man kann sagen was man will... aber die bei Ford haben sich den umständlichsten Weg beim Befestigen der Batterie ausgesucht.... *grrr* war voll das Gefuddddel! Bei meinem 3er hab ich 2-3 Minuten gebraucht... hier war ich mindestens ne 1/4 Stunde dran *genervt* und das bei -12 Grad ;) meine Finger sind immer noch am auftauen *gg*

 

Gruß Basti


Ja, schlimm, nicht? Stell dir vor, mein Kumpel hat seine Batterie im Escort auch mal wechseln müssen und versehentlich die Klammer falsch herum montiert. Beim Auffahren auf die Autobahn (es war dunkel) hat es die Batterie dann leicht angekippt und der Pluspol ist gegen die Motorhaube gekommen, dann war auf einmal das Auto aus...und auch die Lichter. War nicht angenehm!

 

Also das hätte man viel benutzerfreundlicher lösen können, da gebe ich dir vollkommen recht. Wie sieht eigentlich das Halteblech aus? Bei mir war es ganz schön korrodiert da vermutlich der Batterieboden nicht ganz sauber war und / oder geringe Mengen Säure ausgetreten sind und das Blech angegriffen hat.


Themenstarter

Hör mir bloß auf mit dem Blech unter der Batterie, ich wollte die Schraube losdrehen... mit voller Gewalt dran rumhantiert... und ab war der Kopf ;) jetzt haben wir einfach ein neues Loch daneben gebohrt mit neuer Schraube *g*

Achso... das Auto läuft wieder einwandfrei... lag also an der Batterie, hab 38 Euro für die Batterie bezahlt (10% Rabatt)...

Gruß Basti


hunter1402 hunter1402

Schraubär

Hoffentlich hast du das Blech darunter auch gut versiegelt mit roststopp usw.

Sonst hat der Wagen nächstes jahr eine freihängende Batterie


Hinweis: In diesem Thema Welche Batterie gibt es 19 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 15. Januar 2004 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Welche Batterie"

zum erweiterten Editor
Ford: Welche Batterie

Ähnliche Themen zu: Welche Batterie

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests