E60
BMW 5er E60 & E61:

Wandlerschlupf bei LCi-Automatik in Gängen 1 und 2

  • BMW 5er E60 Panorama
  • BMW 5er E60 & E61 Forum
  • BMW 5er E60 Blogs
  • BMW 5er E60 FAQ
  • BMW 5er E60 Tests
  • BMW 5er E60 Marktplatz
  • Exklusiv

Wandlerschlupf bei LCi-Automatik in Gängen 1 und 2

vielleich auch noch etwas im dritten...

 

Liebe BMW-Gemeinde,

 

mein Freundlicher meint, dass bei meinem E60 535d LCi, keine Sportautomatik, alles in bester Ordnung ist. Mir ist ein so ausgeprägter Wandlerschlupf bei meinen Probefahrten nie aufgefallen. Mein Problem ist folgendes:

 

Ich fahre ohne allzu starkes Durchdrücken des Geaspedals an. Die Gaspedalstellung halte ich. Der Motor dreht auf 1.800 - 2.200 U/min hoch und hält die Drehzahl dort, während der Wagen beschleunigt. Das Getriebe schaltet auf den zweiten Gang, die Drehzahl geht wieder auf 2.200 U/min und der Wagen beschleunigt weiter. Ich spüre keinerlei Schaltruck. Nun gehts in den dritten Gang. Die Drehzahl sackt von 2.300 U/min auf 1.200 U/min. Ein derart großer Drehzahlsprung ist vom zweiten auf den dritten Gang "regulär" bestimmt nicht vorgesehen. Im dritten ist dann kaum mehr Schlupf spürbar.

Besonders ausgeprägt zeigt sich der Wandlerschlupf, wenn ich bergauf fahre. Gerade in der Früh bei kaltem Motor ist mir nicht wohl bei diesem Drehzahlniveau.

 

Wenn ich bei warmen Motor dann das Gaspedal weiter durchdrücke, um stark zu beschleunigen, dann geht es aber mächtig vorwärts. Da habe ich nicht das Gefühl, dass der Wandler "schlupft"

 

Auf der Landstraße und der Autobahn wundere ich mich dann gerne darüber, wie früh die Automatik zurückschaltet. Da muss ich nur etwas zuviel Gas geben, schon schaltet sie zurück. Immer aber ohne Schaltruck und sehr schnell. Aber für was habe ich denn dann 580 NM?

 

Hat jemand von Euch die gleichen Beobachtungen gemacht? Weiß jemand eine Lösung für mein Problem?

 

Vielen Dank für Eure Hilfe.

 

Grüße, Ted


acschnitzer-e39 acschnitzer-e39

E34 E39 E60

E60

hallo

ich habe auch mit meinem 525d bj 2005 das gleiche problem, meine macht aber wenn er von 4 gang runter auf 3 gang schalten will so ein komisches geräusch ich habe ihn beim freundlichen abgegeben der werkstadt chef fährt damit bis freitag, dann erst weiss icht mehr was los ist...

werde darüber berichten bis dann.

mfg


Zitat:

Original geschrieben von TheFastTed

vielleich auch noch etwas im dritten...

 

Liebe BMW-Gemeinde,

 

mein Freundlicher meint, dass bei meinem E60 535d LCi, keine Sportautomatik, alles in bester Ordnung ist. Mir ist ein so ausgeprägter Wandlerschlupf bei meinen Probefahrten nie aufgefallen. Mein Problem ist folgendes:

 

Ich fahre ohne allzu starkes Durchdrücken des Geaspedals an. Die Gaspedalstellung halte ich. Der Motor dreht auf 1.800 - 2.200 U/min hoch und hält die Drehzahl dort, während der Wagen beschleunigt. Das Getriebe schaltet auf den zweiten Gang, die Drehzahl geht wieder auf 2.200 U/min und der Wagen beschleunigt weiter. Ich spüre keinerlei Schaltruck. Nun gehts in den dritten Gang. Die Drehzahl sackt von 2.300 U/min auf 1.200 U/min. Ein derart großer Drehzahlsprung ist vom zweiten auf den dritten Gang "regulär" bestimmt nicht vorgesehen. Im dritten ist dann kaum mehr Schlupf spürbar.

Besonders ausgeprägt zeigt sich der Wandlerschlupf, wenn ich bergauf fahre. Gerade in der Früh bei kaltem Motor ist mir nicht wohl bei diesem Drehzahlniveau.

 

Wenn ich bei warmen Motor dann das Gaspedal weiter durchdrücke, um stark zu beschleunigen, dann geht es aber mächtig vorwärts. Da habe ich nicht das Gefühl, dass der Wandler "schlupft"

 

Auf der Landstraße und der Autobahn wundere ich mich dann gerne darüber, wie früh die Automatik zurückschaltet. Da muss ich nur etwas zuviel Gas geben, schon schaltet sie zurück. Immer aber ohne Schaltruck und sehr schnell. Aber für was habe ich denn dann 580 NM?

 

Hat jemand von Euch die gleichen Beobachtungen gemacht? Weiß jemand eine Lösung für mein Problem?

 

Vielen Dank für Eure Hilfe.

 

Grüße, Ted

so ging es mir im alten 535er mit der alten automatik, aber beim neuen ist der wandler überhaupt nicht mehr aktiv ab der 2 gang. es geht soweit, wenn du langsamer wirst, fällt der drehzahl dementsprechend, sagen wir auf 1200. wenn ich dann plötzlich gas gebe, bleibt er im gang und brummt ein bisschen. Hört sich doof an aber genau das brummen ist so cool, weil es heisst, kein wandler, kein hochschalten sondern wie bei den schalter fahrzeugen einfach normal im gang beschleunigen.

 

mit oder ohne sportautomatik, das was du beschreibst ist nicht stand der technik...


Hallo,

Deine Aussage verstehe ich nicht ( der Wandler wird nicht mehr aktiv ) - so wie ich es kenne ist der Wandler für die Übertragung der Kraft vom Motor ins Getriebe mittels Automatik- Öl zuständig. D.h , dass der Wandler ( z.B beim Beschleunigen des Motors )das Drehmoment des Motors permanent an das Automatikgetriebe überträgt. Es gibt noch eine Wandler-Überbrückungskupplung die unter And.z.B. im Teillast Bereich geschaltet wird - dies bewirkt , dass die Kraft /Drehmoment des Motors direkt ohne Schlupf ins Getriebe übertragen wird. Ist das gemeint? Bitte nicht falsch verstehen - möchte kein Schlauberger sein - aber es interessiert mich , da ich ähnliche Probleme mit meinem Getriebe s. ca. 2 Jahren habe - ich habe bereits schon Gespräche mit Technikern aus München geführt - da bekomme ich immer wieder die "blöde" Antwort: ist nicht normal , aber es ist der Stand der Technik.

Schöne Grüße


ize ize

Zitat:

Original geschrieben von replikant-e60

ist nicht normal , aber es ist der Stand der Technik.

also fuer die aussage gehoert man normalerweise geschlagen ;)

damit widersprechen sie sich ja im selben satz selbst.


Wandlerschlupf bei LCi-Automatik in Gängen 1 und 2

Conversion's ZF-Faq:

 

Nach einem längeren Gespräch (Fragerunde) bei der Firma ZF in Wien mit einem Mitarbeiter, bin ich was das Verhalten der Automatik angeht etwas schlauer. Meine Infos beziehen sich zwar auf die 6-Gang Automatik VFL von ZF (6HP26) und ich kann mit ein paar Märchen die über unsere lieben Ölrührer existieren aufräumen. Einige diese Informationen beruhen übriges auf Recherche und einigen Emails/Telefonaten/Gesprächen mit BMW-Mitarbeitern bzw. ZF-Mitarbeitern. Wenn ich hier Blödsinn schreibe, wurde mir Blödsinn erzählt, oder ich habs einfach falsch verstanden, also ich bitte um Korrektur!

 

Vielleicht hilfts euch:

 

Erhöhter Wandlerschlupf bei kaltem Fahrzeug: Die Automatik befindet sich im "warm up". Es werden höhere Drehzahlen gehalten, um das Getriebeöl schneller auf Temperatur zu bringen. Wandler muß mehr Öl "umrühren" -> Öl wird schneller warm.

 

Permanenter Wandlereinsatz im 1. Gang: Vom Hersteller so vorgesehen.

 

Halten der Drehzahl, das Fahrzeug beschleunigt: Genau wegen diesem Problem, das manchmal autrat war ich bei ZF. Nach einer längeren Probefahrt des ZF-Mitarbeiters und meiner Demonstration des Verhaltens (zum Glück hab ichs zusammengebracht) erhielt ich die Diagnose: Ganz normal. Dies tritt übrigens auf, weil sich Ist-Drehzahl Wandlerrades der Soll-Drehzahl (vom Motor) annähert.

 

Am "komischen" Verhalten ist vielleicht die Adaptierung schuld: Eine zu 100% variable Adaptierung gibt es nicht. Es gibt lediglich 6 Programme (so weit ich das in Erinnerung habe), zwischen denen die Getriebesteuerung je nach Fahrverhalten des Lenkers wechselt. Die Adaptierung orientiert sich nicht nur an Gasstellung sonder auch an der Geschwindigkeit mit der das Gaspedal getreten wird.

 

Das Getriebeöl ist eine Lifetime-Füllung und muß nicht getauscht werden: Laut ZF bekommt der Hersteller des Getriebes gewisse Vorschriften, was das Öl in welcher Zeit so verkraften muß (ähnlich der Normverbrauchsrunde). ZF empfielt das Wechseln des Getriebeöls ca. alle 100tkm. Wird von ZF selbst gemacht, ist billiger als bei BMW. Wer sein Getriebeöl regelmäßig wechselt, bei dem stehen die Chancen relativ gut, dass das Getriebe "ewig" hält.

 

Längeres Fahren mit Wandlerschlupf "verschleißt" das Getriebe: Nein! So lange der Ölkühler funktioniert besteht keine Gefahr. Im Prinzip is das Fahren mit Wandlereinsatz nichts anderes als das Umrühren von Öl (über das die Kraft übertragen wird)

 

Wenn ich bei einer Ampel stehe, schalte ich von D auf N oder P: Nicht so tragisch, aber weniger Belastung fürs Getriebe ist es, wenn man einfach mit D auf der Bremse stehen bleibt. Bei 20 min Standzeit bitte ruhig auf N oder P schalten, bevor euch das Bein abfällt (steht auch so ähnlich in der Gebrauchsanweisung des Fahrzeuges)

 

Leistungssteigerung des Fahrzeuges (Chiptuning) frisst das Getriebe: Ja und Nein. Mit ein bißchen Recherche kann man rausfinden für wie viel Drehmoment das Getriebe ausgelegt ist. Diesen Wert des Herstellers bitte nicht überschreiten. Laut ZF hält das Getriebe, wenn es gesund ist, diese Belastung garantiert aus. In meinem Fall: 6HP26 -> 600NM. Nicht blind den Angaben eures Tuners vertrauen. Testläufe auf dem Prüfstand sorgen für Gewissheit.

 

ZF soll mir doch eine bessere Software aufspielen, dass sich mein Getriebe normaler verhält: Leider nein. Das Getreibe stammt zwar von ZF, die Steuerung (Software) von BMW.

 

lg,

 

Harry


Zitat:

Original geschrieben von conversion

1. Permanenter Wandlereinsatz im 1. Gang:

2. Halten der Drehzahl, das Fahrzeug beschleunigt:

3. Wenn ich bei einer Ampel stehe, schalte ich von D auf N oder P:

Deine Aussagen beziehen sich ja auf das VFL-Getriebe.

Das aktuelle Getriebe verhält sich (nach der Aufwärmphase) mindestens in den folgenden Punkten anders.

 

1. Die Wandlerkupplung wird auch im 1. Gang und zwar unmittelbar nach dem Anfahren geschlossen.

 

2. Dieses Verhalten gibt es nicht mehr, die WÜK wird in allen Gängen geschlossen.

 

3. Wenn man bei stehendem Fahrzeug auf der Bremse steht wird m.W. der 1.Gang "herausgenommen" (entsprechende Schaltkupplung wird geöffnet). Schalten auf N wäre also unnötig.


Nur kurz:

Das vom TE beschriebene Verhalten ist exakt das der Automatik im 535d vor dem Facelift. Erst ab dem 3. Gang setzt die Überbrückung ein. Davor hat man nur Schlupf, zu hohe Drehzahlen und das Drehmoment des Motors ist nicht nutzbar.

Die neue Automatik hab ich noch nicht gefahren.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Noris123

 

Deine Aussagen beziehen sich ja auf das VFL-Getriebe.

Das aktuelle Getriebe verhält sich (nach der Aufwärmphase) mindestens in den folgenden Punkten anders.

 

1. Die Wandlerkupplung wird auch im 1. Gang und zwar unmittelbar nach dem Anfahren geschlossen.

 

2. Dieses Verhalten gibt es nicht mehr, die WÜK wird in allen Gängen geschlossen.

 

3. Wenn man bei stehendem Fahrzeug auf der Bremse steht wird m.W. der 1.Gang "herausgenommen" (entsprechende Schaltkupplung wird geöffnet). Schalten auf N wäre also unnötig.

So ähnlich fühlte es sich bei den Probefahrten auch an.

 

aber...


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von gato311

Nur kurz:

Das vom TE beschriebene Verhalten ist exakt das der Automatik im 535d vor dem Facelift. Erst ab dem 3. Gang setzt die Überbrückung ein. Davor hat man nur Schlupf, zu hohe Drehzahlen und das Drehmoment des Motors ist nicht nutzbar.

Die neue Automatik hab ich noch nicht gefahren.

... so langsam habe ich das Gefühl, eine alte Automatik in neuem Gewand zu fahren.

 

Wenn ich mal etwas Zeit finde, dann werde ich mich doch nochmal mit dem Freundlichen auseinandersetzen müssen.

 

Ein schwacher Trost bis dahin: Dank Conversions ZF-FAQ weiß ich nun wenigstens, dass mir wohl nicht gleich das Getriebe um die Ohren fliegen wird. Auch Spätschäden dürften wohl nicht auftreten.

 

Heute habe ich festgestellt, dass der Schlupf ausgeprägter ist, wenn der Motor kalt ist. Und gerade dann tun die "Drehzahlorgien" meinem empfindlichen Gemüt so richtig weh...

 

 

Grüße vom Ted, dem Radschlupf in den ersten beiden Gängen lieber ist als Wandlerschlupf.


Themenstarter

Wandlerschlupf bei LCi-Automatik in Gängen 1 und 2

By the way: Hat ein anderer LCi-Automatik-Fahrer ähnliche Probleme?

 

Grüße, Ted


Nytro_Power Nytro_Power

"Linksspur-Räumdienst"

Zitat:

Original geschrieben von TheFastTed

By the way: Hat ein anderer LCi-Automatik-Fahrer ähnliche Probleme?

 

Grüße, Ted

Ich verstehe ehrlich gesagt momentan nicht was jetzt dein Problem ist :D

Wenn die Automatik ruckfrei schaltet und bei tritt auf's Gas zurückschaltet, ist doch alles in Ordnung oder nicht?


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Nytro_Power

 

Ich verstehe ehrlich gesagt momentan nicht was jetzt dein Problem ist :D

Wenn die Automatik ruckfrei schaltet und bei tritt auf's Gas zurückschaltet, ist doch alles in Ordnung oder nicht?

Mein Problem sind die hohen Drehzahlen bei kaltem Motor. Und das Gefühl, einen alten Ami-Schlitten mit 4-Gang-Automatik in Bewegung zu setzen. Nur ohne V8-Bollern. Wenn ich Beschleunigung bei konstanter Motordrehzahl gewollt hätte, dann hätte ich mir ja gleich einen A6 mit Multitronic kaufen können. Ein Freund von mir fährt so einen. Er beschreibt das Beschleunigungsgefühl mit: "Wie in der S-Bahn". Danke. Ich möchte lieber wie in einem Auto beschleunigen:)

 

Jenseits der 50 km/h, wenn das Fahrzeug im dritten oder vierten Gang unterwegs ist, dann passt alles. Da bin ich ja eigentlich auch (fast) ganz zufrieden.

 

Grüße, Ted


ich glaube am besten kann man das so beschreiben: die automatik fährt so als ob man eine schleifende kupplung hat - das habe ich im alten 535er gehabt - ist nicht angenehm, weil man hat das gefühl man hat keine direkte kraftübertragung...


Nytro_Power Nytro_Power

"Linksspur-Räumdienst"

Hallo!

 

Achso das meint ihr. Jo das ist normal, speziell beim Diesel. Dadurch kommt auch immer der Eindruck, als ob das Auto wie ein Gummiband weggezogen wird. Die Drehzahl bleibt fast gleich und trotzdem beschleunigt er.

 

Soweit ich weiß sind die ersten Gänge im Verhältnis zu anderen Automaten sehr lang übersetzt. Hat den Vorteil das man dann bei Tempo 200 nur mit 2000 U/min. fährt. Somit wird die Leistung durch den Wandler, je nach Wunsch (Gaspedalstellung) "freigegeben".


Hinweis: In diesem Thema Wandlerschlupf bei LCi-Automatik in Gängen 1 und 2 gibt es 19 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 30. Oktober 2012 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Wandlerschlupf bei LCi-Automatik in Gängen 1 und 2"

zum erweiterten Editor
BMW 5er E60 & E61: Wandlerschlupf bei LCi-Automatik in Gängen 1 und 2
MOTOR-TALK Ticker Bleib immer auf dem Laufenden! Alle neuen Ereignisse zu BMW 5er E60 & E61:
 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
4609 (42.1 %)
Ja, Denn die Pannenhelfer sind mir wichtiger als der Autopreis
859 (7.8 %)
Ja, Weil ich glaube, dass der ADAC aus seinen Fehlern lernt
2255 (20.6 %)
Nein, Ich vertraue dem ADAC jetzt nicht mehr. Wer beim
2956 (27.0 %)
Nein, Ich habe dem ADAC auch vorher schon nicht vertraut
272 (2.5 %)
Ich habe eine andere Meinung
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests