VW Touran 2.0 tdi chiptuning

Hallo Zusammen

 

Eine Kollegin von mir fährt einen Touran 2.0 TDI mit 150 PS (glaube ich) Automat [Wieso um Himmelswillen gibt es keine Forum Rubrik für den Touran???!]

Baujahr war 2008 oder 2009, kann ich nicht genau sagen

 

Ich solle für sie kurz hier klären, wie es mit dem Chiptuning aussieht.

 

Ich werde meinen Passi 2.5 tdi V6 ebenfalls chippen lassen [Sie fährt mir mit ihrem Touran davon!! dass gibts doch nich...]. Und zwar werden wir es bei chip4power machen...

Kann mir hier jemand Erfahrungen schreiben, oder etwas in der Art? Hatte jemand Probleme mit Getriebe, AGR, PDF, Nockenwelle, Turbolader, Antriebswelle o.Ä. aufgrund des Chiptunings?

 

Danke!

 

Greez

Freaky_croatian


Wir haben regelmäßig Getriebe-, Schwungrad und Turboprobleme bei getunten Fahrzeugen.

Ein neuer Fall ist extremer Ölverlust aus den Flanschen aufgrund von erheblicher thermischer Mehrbelastung.

Das eigentlich fatale daran ist, daß die Herstellergewährleistung erlischt, auch wenn ein derartiger Zusammenhang nicht eindeutig geklärt ist. Und nach Kulanz braucht man dann gar nicht mehr zu fragen...

Getriebeprobleme treten gehäuft bei DSG auf. Schwungradprobleme sind bei ZMS sehr häufig, und dort bei hochbelasteten FAhrzeugen. Bei "Normalfahrern" dagegen gar nicht mehr.

Turbolader mit integriertem Krümmer verziehen sich häufig und reißen die Stehbolzen raus. Sie neigen eher zum Verkoken der Ölvorlaufleitung, was wiederum den Turbinentod nach sich zieht.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von gauloises caporal

Wir haben regelmäßig Getriebe-, Schwungrad und Turboprobleme bei getunten Fahrzeugen.

Ein neuer Fall ist extremer Ölverlust aus den Flanschen aufgrund von erheblicher thermischer Mehrbelastung.

Das eigentlich fatale daran ist, daß die Herstellergewährleistung erlischt, auch wenn ein derartiger Zusammenhang nicht eindeutig geklärt ist. Und nach Kulanz braucht man dann gar nicht mehr zu fragen...

Getriebeprobleme treten gehäuft bei DSG auf. Schwungradprobleme sind bei ZMS sehr häufig, und dort bei hochbelasteten FAhrzeugen. Bei "Normalfahrern" dagegen gar nicht mehr.

Turbolader mit integriertem Krümmer verziehen sich häufig und reißen die Stehbolzen raus. Sie neigen eher zum Verkoken der Ölvorlaufleitung, was wiederum den Turbinentod nach sich zieht.

Eeehm... gut, ich schliesse nun daraus; du rätst ab vom Chiptuning bei dieser Konstellation aus Motor und Getriebe... (keine Ahnung ob sie DSG hat oder nicht...)

 

Sie fährt eigentlich normal, nur wenns mal drauf ankommt (überholen oder Deutsche Autobahnen [kurz] möchte sie mehr Drehmoment und Kraft)...


Zitat:

Original geschrieben von freaky_croatian

 

 

Eine Kollegin von mir fährt einen Touran 2.0 TDI mit 150 PS (glaube ich) Automat

Entweder 140 PS oder 170 PS als Diesel.150 PS gibts nur beim Benziner.

Zitat:

Original geschrieben von freaky_croatian

[Wieso um Himmelswillen gibt es keine Forum Rubrik für den Touran???!]

Gibt es doch hier.

Zitat:

Original geschrieben von freaky_croatian

Baujahr war 2008 oder 2009, kann ich nicht genau sagen

Es gab,bzw. gibt zum Teil schon mit der Serienleistung beim 2 Liter gerissene Zylinderköpfe.


Deine Antwort auf "VW Touran 2.0 tdi chiptuning"

zum erweiterten Editor
VW Motoren: VW Touran 2.0 tdi chiptuning

Ähnliche Themen zu: VW Touran 2.0 tdi chiptuning

schliessen zu