Seat
Seat:

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Seat?

  • Seat Panorama
  • Seat Forum
  • Seat Blogs
  • Seat FAQ
  • Seat Tests
  • Seat Marktplatz
Seat

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Seat?

2012 war mit meinem Seat:

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

 

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Seat warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Seat zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

 

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Seat war!


Spatenpauli Spatenpauli

Auto- und Schiffscruiser

Habe in 4 Jahren gut 80 000 km runter. Die anfänglichen Problme mit der häufig leeren Batterie, hat sich durch das Tauschen erledigt. :) Erfreulich ist weiterhin der Oelverbrauch. Verbrauche über 15 000 km etwa 0,25 L. Der Benzinverbrauch liegt bei 6,2 Liter, liegt aber an meinem Fahrstil und dem Fahrprofil. :)Habe den Wagen bisher noch nicht einmal poliert und werde immer wieder darauf angesprochen, ob ich den Wagen gerade poliert habe. Nein, ich fahre nur ca alle viertel Jahr zu Mrs Wash und das war es dann. :)      Bremsklötze sind noch die Ersten. Reifen können noch eine Saison laufen und dann kommen Ganzjahresreifen drauf. :)

MfG aus Bremen 


Ich habe meinen Seat Ibiza ST Style 1.6TDI 105 PS im Frühjahr 2012 als Jahreswagen mit 8 TKm gekauft und inzwischen 21 TKm drauf.

Immer wieder erstaunlich ist die Laufruhe des TDI-Motors, wenn man gleichmässig fährt, kann man den Diesel fast nicht mehr wahrnehmen.

Dazu ist der Durchzug und die Beschleunigung beim Überholen sehr ordentlich, das 5-Gang-Getriebe lang übersetzt, die Drehzahlen und der Verbrauch somit sehr moderat. Auf Landstrassen sind unter 5 Litern Diesel bei gleichmässig-vorrausschauender Fahrweise möglich.

Die Sitze sind auch auf längeren Strecken sehr bequem und stützen gut, die Lenkung passt zum agilen Fahrverhalten, die Bremsen packen zu, das CD-Radio hat einen überraschend guten Sound, das Lederlenkrad eine angenehme Haptik mit gutem Halt.

Die Kunststoffe im Cockpit und an den Türen sind eher hart, aber sehr solide verbaut, robust und abwaschbar.

Nach einer Woche reinen Kurzstreckenverkehrs musste ich den Dieselpartikelfilter einmal wieder freifahren, das ging aber schnell. Nach einem echten Kaltstart zieht der Diesel nicht gleich wie gewohnt, er will erst etwas Temperatur haben.

Die Motorhaube war nach dem Öffnen zweimal nicht mehr fest verschlossen, weil der Öffnungs-Hebel gerne etwas klemmt, dazu gibt es jetzt gerade einen Rückruf von Seat. Aufgefallen ist mir, dass manchmal der 5.Gang nicht gut einrastet : wenn ich nach Rollphasen diesen wieder einlegen will, braucht es manchmal Nachdruck, manchmal schaltet er sich auch wie von selber, ich beobachte das weiter. Von den 4 Scheibenwaschdüsen spritzt die linke nicht mehr richtig, das war es auch schon.

Grundsätzlich ist der ST TDI ein agiles sparsames schönes Auto mit genügend Platz für 4 Leute.


Bin Ende des letzten Jahres zurück ins VAG-Lager gewechselt und habe einen kleinen, günstigen Gebrauchtwagen gesucht und einen Ibiza 6K GP01 (44kw) erworben.

Fazit: nach ca 70000 km die er jetzt auf der Uhr hat von denen ich 15000 gefahren bin, geht meine Rechnung bisher auf.

Außer der leicht schwitzenden Ölwanne kann ich keine Probleme feststellen.

Dank vielen Meinungen die hier im Forum gepostet wurden konnte man sich ein Prima Bild machen.

Da der Anschaffungspreis günstig war und die Ersatzteile ebenfalls für einen schmalen Taler zu erwerben sind fährt man ein gutes günstiges Auto.

Bis zum nächsten TÜV hat er noch ein Jahr. Reparaturstau hoffe ich entgegenzutreten und überlege Ihn nach dem TÜV dann wieder zu verkaufen und vielleicht den 6L oder einen 9n mit ähnlicher motor und laufleistung zu kaufen.

Fazit: Ich habe meine Rückkehr zum Volkswagenkonzern nicht bereut. Wenn mir nicht jemand absolute Argumente nennen kann warum ich den Nachfolger nicht kaufen sollte bleibe ich bei Seat/Vw

 

Gruss


Ist ein älterer Seat Ibiza (99 er) Fährt nach Hydrostößel/Nockenwellen wechsel wie ein Uhrwerk. 6.5 - 7.5 ltr Verbrauch.

Tüv kein Problem, Bremse v & h vor 2 J neu gemacht. Kein Rost am Rahmen, oder sonstigen Teilen. Außer das Kupplungseil, das vor paar Wochen gerissen ist. :mad:

 

Hab ich für meine Jungs (18 J) besorgt.

 

Thomas


Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Seat?

Ibiza 6L FR 130 PS TDI, EZ 11/2008, Händlerzulassung

Seit Mitte Januar 2009 habe ich 146.000 km gefahren. Keine Beonderheiten, nur normaler Verschleiß. Sehr niedriger Verbrauch bei entsprechender Fahrweise.

Zur Zeit mein Urteil: Immer wieder und den teuren Aufpreis gleicher Plattformen Polo, Fabia, Audi abmildern, auch wenn es deutliche Unterschiede in Bezug auf das Material und die Verarbeitung gibt.

 

Zitat:

Mit dem Verbrauch kann ich Dir Recht geben! Es gibt tatsächlich Fahrzeuge, mit denen man die Prüfstandswerte erreichen kann, mein Caddy EcoFuel gehört dazu. Beim Ibiza ST TDI ist es allerdings schwierig, unter 4 Liter zu kommen :p

Eine Frage zu Deinem "Tankvolumen normal 45 Liter, Nippeltrick 60 Liter" - wie geht das denn genau?

Wer den Nippeltrick nicht kennt:

Rechts seitlich im Tankeinfüllstutzen steht ein kleiner Hebel hervor, mit dem man manuell die Tankentlüftung betätigen kann. Überschüssiges Benzin kann dann in den Überlaufbehälter fließen. Wenn man ihn mit der Zapfpistole hinunterdrckt und langsamer als sonst weitertankt, passen etwa noch 13 Liter zusätzlich in den Tank.

Aber Vorsicht im Sommer, wenn sich Benzin durch höhere Außentemperaturen im Tank ausdehnt.


Zitat:

Original geschrieben von UliBN

Ibiza 6L FR 130 PS TDI, EZ 11/2008, Händlerzulassung

Seit Mitte Januar 2009 habe ich 146.000 km gefahren. Keine Beonderheiten, nur normaler Verschleiß. Sehr niedriger Verbrauch bei entsprechender Fahrweise.

Zur Zeit mein Urteil: Immer wieder und den teuren Aufpreis gleicher Plattformen Polo, Fabia, Audi abmildern, auch wenn es deutliche Unterschiede in Bezug auf das Material und die Verarbeitung gibt.

Zitat:

Original geschrieben von UliBN

Zitat:

Mit dem Verbrauch kann ich Dir Recht geben! Es gibt tatsächlich Fahrzeuge, mit denen man die Prüfstandswerte erreichen kann, mein Caddy EcoFuel gehört dazu. Beim Ibiza ST TDI ist es allerdings schwierig, unter 4 Liter zu kommen :p

Eine Frage zu Deinem "Tankvolumen normal 45 Liter, Nippeltrick 60 Liter" - wie geht das denn genau?

Wer den Nippeltrick nicht kennt:

Rechts seitlich im Tankeinfüllstutzen steht ein kleiner Hebel hervor, mit dem man manuell die Tankentlüftung betätigen kann. Überschüssiges Benzin kann dann in den Überlaufbehälter fließen. Wenn man ihn mit der Zapfpistole hinunterdrckt und langsamer als sonst weitertankt, passen etwa noch 13 Liter zusätzlich in den Tank.

Aber Vorsicht im Sommer, wenn sich Benzin durch höhere Außentemperaturen im Tank ausdehnt.

Seit Februar 2010 Ibiza 6L habe derzeit 11500 km auf der Uhr. Bei ganz kurzen Fahrten von ein paar Metern und dann nach einer längeren Standzeit hört man kurz beim starten ein ziemlich unangehemes Geräusch vom Motor. Mit dem Seitenairbag hatte ich ein Jahr Probleme, scheint jetzt aber behoben zu sein (Holz klopfen). Im Großen und Ganzen bin ich aber zufrieden. Das Auto war sehr günstig. Hat alles was man braucht und sieht gut aus.

 

PS: Was kann im Sommer passieren wenn ich den Nippeltrick anwende? Zerfetzt es dann den Tank wenn sich das Benzin ausdehnt?


Spatenpauli Spatenpauli

Auto- und Schiffscruiser

Beim Benziner , im Sommer, nachdem übervoll Tanken immer einige Kilometer fahren. Ich fahre nach dem Tanken immer gut 20 Kilometer.

MfG aus Bremen 


Aber was passiert wenn ich es nicht mache?


Spatenpauli Spatenpauli

Auto- und Schiffscruiser

Dann kann der Tank überlaufen.

MfG aus Bremen


Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Seat?

Wer dann just for fun 20 km fährt??? Also nicht auf den letzten Tropfen voll oder aber, wenn man ohnehin noch etwas fahren muss.

 

Das Überlaufen kann sehr teuer werden, wenn man die Umwelt verschmutzt.

 

Und zerfetzen kann da nix. Ein Tank ist kein Druckbehälter!


ich habe alles bestens angeklickt, weil bei meinem neuen 2012 altea 1.8 tsi dsg tatsächlich alles bestens ist und ich dies nicht nur aus markenzugehörigkeit so meine. der altea ist für mich die optimale zweitwagenalternative, nachdem ich doch einiges ausprobiert habe, einen wagen zu finden,der kompakt ist und zudem platz für einen fast 200 meter mann bietet. so etwas findet man nicht so häufig.

 

nachdem ich den skoda fabia rs ausprobierte, in dem ich trotz aller stirnrunzeln gut sitzen konnte, und den nissan juke gefahren bin, bin mehr durch zufall auf den altea gekommen und siehe da, es paßte alles wunderbar. der motor ist super, die fahrqualitäten prima, die verarbeitungsqualitat vom besten, was will man als kunde mehr.....lediglich die dauernden diskussionen um das produktionsende für diesen tollen wagen stimmt einen ein wenig traurig, kaum hat man einen prima wagen gefunden, soll er wieder eingestellt werden.

 

für meine persönlichen belange ist er hervorragend geeignet und für familien mit kindern eine bezahlbare möglichkeit mobil zu sein. wenn das aus käme, das wäre sehr schade :( ....... ansonsten von mir nur bestnoten für meinen alti :)


Ich habe noch eine Frage zum Hebel im Einfüllstutzen.

 

Aus welchem Grund wurde dieser verbaut? Ich nehme an den haben nicht alle Autos.

 

Ist dieser Hebel nur da um mehr Sprit in den Tank zu bekommen?


Der Hebel ist eigentlich nicht dazu gedacht, den Überlaufbehälter voll zu machen!

 

Ein Tank ht eine automatische Entlüftung. Beim Befüllen soll die Luft entweichen können. Versagt diese Art der Entlüftung, kann man sie mit dem Hebel manuell durchführen. Nicht alle Autos bieten diese Möglichkeit.


LeDriver LeDriver

BlauTanker

Hab jetzt mit meinem Seat Exeo ST TDI CR ca. 76.000km runter und bis dato gibt es nix zu meckern.


Hinweis: In diesem Thema Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Seat? gibt es 53 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag vom 29. Juni 2014 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Seat?"

zum erweiterten Editor
Seat: Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Seat?

Ähnliche Themen zu: Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Seat?

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen