Temparaturprobleme Hornet 900

Hi zusammen,

bin mittlerweile ziemlich ratlos und suche nun Hilfe in diesem Forum zu meinem Temparaturproblem bei meiner 2003er Hornet 900. Seit ich die Maschine im Oktober gekauft habe ist mir aufgefallen, dass die Wassertemparatur-Anzeige nie in den Warm-Bereich geht. Die Nadel hängt immer am Ende des Kalt-Bereichs. Nur im Stau bewegt sie sich mal bis zur Mitte und dann geht auch schon der Lüfter an. Bei freier Fahrt geht dann die Nadel wiedder in den unteren Bereich. Habe auch einen Öltemparaturmesser angebracht. Nach einstündiger Fahrt steht er gerade mal zwischen 40 und 50 Grad. Folgende Reparaturversuche habe ich bereits gemacht:

*Kühler entlüftet dass keine Luftblasen drin sind

*Thermoschalter getauscht (Steuerung kleiner/großer Kreislauf)

*Temparaturfühler getauscht

Am Problem hat sich nichts verändert.

Weiss jemand Rat? Ist das evtl. normal bei der 900er Hornet?

Grüße...Christian


Hi!

 

Ich kenn jetzt die Bauart der Hornet nicht so genau, aber bist Du Dir sicher, dass der Öltemperaturmesser auch die Öltemperatur misst? War da so ein langer Fühler dran oder geht das mit Fühler gar nicht. Bei einigen wird nur die "Raumtemperatur" gemessen. Da dürfte er auch nicht wesentlich mehr anzeigen... ;)

 

Was heisst denn Kalt-Breich und Warm-Breich? Steht das so auf der Anzeige? Des Weiteren sei doch froh, dass das Wasser nicht so warm wird und der Lüfter nicht ständig läuft.


Themenstarter

... mit dem Öltemparaturmesser hast du wohl recht - der Messtab ist so kurz, dass er nicht wirklich das Öl misst.

Wegen Kaltbereich: Die Wassertemparaturanzeige ist in drei Bereich aufgeteilt.

1. Mit "C" gekennzeichneter Kaltbereich

2. Der Normalbereich

3. Rot gekennzeichneter "Hot" Bereich.

Die Nadel steht im Fahrbetrieb genau zwischen der Grenze Kalt und Normal.

Von meinen vorherigen Motorrädern war ich es gewohnt, dass die Nadel im Normalbetrieb etwa mittig steht.

Meine Befürchtung ist, dass der Motor nie auf echter Betriebstemparatur ist und dadurch schaden nehmen könnte.

Gruß...Christian


pfuscher ;-) pfuscher ;-)

nicht fo fnell !

Du schreibst, nur im Stau bewegt sich die Nadel zur Mitte, und dann springt auch schon der Lüfter an - was meinst du mit "der Mitte"? Grüner Bereich?

 

Wenn du im normalen Fahrbetrieb nur den grünen Bereich ankratzt, und kurz darüber schon der Lüfter anspringt, dann wird wohl einfach die Anzeige ungenau arbeiten. (Und der Öltemperaturmesser nützt so nix).


Themenstarter

... ja, Lüfter springt an bei Mitte grüner (Normal) Bereich. Im Fahrbetrieb genau zwischen Kalt und grüner Bereich.

Gruß...C.


pfuscher ;-) pfuscher ;-)

nicht fo fnell !

Temparaturprobleme Hornet 900

Dann hat vermutlich der Lüfter einen eigenen Temperatursensor, und die Anzeige vom Instrument ist lediglich etwas ungenau.

 

Wenn du nach einger Fahrt an's Motorgehäuse fasst, und die Finger gleich wieder wegnehmen musst, weil zu heiß, dann passt alles. Würde der Ölthermomenter stimmen, wäre das Öl ja gerade mal gut warm, kann fast nicht sein...


Also mir kommt die Diskussion schon seltsam vor. Habe noch nie gehört, dass der Motor nicht warm genug wird. Das wäre ja mal wirklich interessant.

 

Wie meine Vorredner schon geschrieben, wird die Anzeige einfach ungenau sein. Würde mir da echt keine Gedanken machen. Dass ein Motor zu kalt wäre ist mir noch nie unter gekommen... ;)


Themenstarter

Danke für eure antworten! Vielleicht sollte ich mir wirklich keine Gedanken mache und es hinnehmen, dass es evtl. an der ungenauen Anzeige liegt. Hatte gehofft dass es einige Hornet 900er Fahrer lesen und evtl. bestätigen dass es bei ihnen genauso ist - also normal bei diesem Modell.

Gruß...C.


Ganz banales Problem: Der Temperatursensor liefert falsche Werte ans Anzeigeinstrument. Die Sensoren verändern im Laufe des Lebens schonmal ihre elektrischen Eigenschaften. Gleiches Problem bei meiner Honda, bei meinem Ford Fiesta, ist aber letztendlich nur ein kosmetisches Problem. Solange der Kühlerlüfter anspringt, wird die Honda garantiert ganz normal warm. Neuen Sensor einschrauben und die Anzeige geht wieder normal.


BruderTom82 BruderTom82

ICQ:204877071 AIM=MT-Name

Moin,

 

meine Hornet 900 zeigt in etwa das gleiche an. Nach ca 5km geht die Tempnadel von dem "c" cool bereich an den Anfang des Normalbereiches und bleibt da auch bei landstrassen fahrt nur im Stadtverkehr schafft sie es mal in den mittleren Bereich zu kommen.

 

Laut Handbuch soll das ja normal sein...


Temparaturprobleme Hornet 900

Meine CB 500 (ok ok, ist keine Hornet, aber auch ne Honda....)reagiert genauso, ist halt ein Kaltblüter ;) Ist auch normal bei meiner.

Frag doch mal im Hornet-Home Forum nach, ob das andere Hornet Treiber auch haben.


Das ist völlig Normal.

Die Wassertemperatur wird im Normalen Fahrbetrieb nie 90° anzeigen. Die wird immer zwischen 70°und 80° pendeln.

Du musst bedenken, das die Motorräder auch für Rennstrecke gebaut sind und das die Kühler auch dementsprechend ausgelegt sind. Ausser im Stau oder in der Stadt wird die belastung immer gering bleiben für die Kühler.

Das Öl, dein Temperaturmesser kannst gleich in dem Müll schmeissen, erreicht dennoch seine Temperatur, das wird eh wärmer als das Wasser.

Wenn du deine 20-30km gefahren bist, dann kannst dir sicher sein, das das Öl Arbeitstemperatur erreicht hat.


Themenstarter

ok, ok, vielen Dank - nun bin ich wirklich überzeugt dass ich mir keine Sorgen machen muss!

Gruß...Christian


BruderTom82 BruderTom82

ICQ:204877071 AIM=MT-Name

Zitat:

Original geschrieben von V-Twin Racer

Das ist völlig Normal.

Die Wassertemperatur wird im Normalen Fahrbetrieb nie 90° anzeigen. Die wird immer zwischen 70°und 80° pendeln.

Du musst bedenken, das die Motorräder auch für Rennstrecke gebaut sind und das die Kühler auch dementsprechend ausgelegt sind. Ausser im Stau oder in der Stadt wird die belastung immer gering bleiben für die Kühler.

Das Öl, dein Temperaturmesser kannst gleich in dem Müll schmeissen, erreicht dennoch seine Temperatur, das wird eh wärmer als das Wasser.

Wenn du deine 20-30km gefahren bist, dann kannst dir sicher sein, das das Öl Arbeitstemperatur erreicht hat.

nur am rande: vw hat extra sone super elektronik eingebaut die ab einer bestimmten temperatur immer 90 grad anzeigt. also ein schwindelometer

 

und Opel baut aktuelle gar keine tempanzeige mehr ein...

 

das sollte uns zu denken geben...

 

 

also alles im grünen bereich


Zitat:

Original geschrieben von BruderTom82

Zitat:

Original geschrieben von V-Twin Racer

Das ist völlig Normal.

Die Wassertemperatur wird im Normalen Fahrbetrieb nie 90° anzeigen. Die wird immer zwischen 70°und 80° pendeln.

Du musst bedenken, das die Motorräder auch für Rennstrecke gebaut sind und das die Kühler auch dementsprechend ausgelegt sind. Ausser im Stau oder in der Stadt wird die belastung immer gering bleiben für die Kühler.

Das Öl, dein Temperaturmesser kannst gleich in dem Müll schmeissen, erreicht dennoch seine Temperatur, das wird eh wärmer als das Wasser.

Wenn du deine 20-30km gefahren bist, dann kannst dir sicher sein, das das Öl Arbeitstemperatur erreicht hat.

nur am rande: vw hat extra sone super elektronik eingebaut die ab einer bestimmten temperatur immer 90 grad anzeigt. also ein schwindelometer

 

und Opel baut aktuelle gar keine tempanzeige mehr ein...

 

das sollte uns zu denken geben...

 

 

also alles im grünen bereich

Ja ich weiss, das soll den "Kunden" beruhigen!

Bin 8Jahre Renault gefahren, die haben ja auch keine Temperaturanzeige und das ist Mist. Da weisst ja gar nicht mehr wenn was kaputt ist.


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Flitzer
Hinweis: In diesem Thema Temparaturprobleme Hornet 900 gibt es 35 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 3. Februar 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Temparaturprobleme Hornet 900"

zum erweiterten Editor
Honda Motorrad: Temparaturprobleme Hornet 900

Ähnliche Themen zu: Temparaturprobleme Hornet 900

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests