8 (FN,FK,FD)
Honda Civic FK, FN, FD:

Tausch FK2 2006 gegen FK2 GT 2009

  • Honda Civic 8 (FN,FK,FD) Panorama
  • Honda Civic FK, FN, FD Forum
  • Honda Civic 8 (FN,FK,FD) Blogs
  • Honda Civic 8 (FN,FK,FD) FAQ
  • Honda Civic 8 (FN,FK,FD) Tests
  • Honda Civic 8 (FN,FK,FD) Marktplatz

Tausch FK2 2006 gegen FK2 GT 2009

Hallo!

 

Nachdem schon mehrere hier im Forum ihre "alten" FK's aus 2006 und 2007 gegen den neuen 2009er GT getauscht haben, bin ich auch ins Überlegen gekommen. In Frage kommt das aber nur, wenn es sich halbwegs finanziell rechnet. Das könnte es eigentlich nicht (Wertverlust am Anfang zu groß), wenn denn nicht durch die Krise die Rabatte auf einem so extremen Niveau wären wie jetzt.

 

Ich möchte eure Meinung zu folgender Rechnung mit gewissen Annahmen hören:

 

Bisher FK2 Sport, 3/2006 (Nighthawk Black Perl) mit bald 40000 km

 

Neupreis 2006 inkl. 13 % Rabatt: 18500 €

DAT-Restwert jetzt: 10000 €

möglicher Verkaufspreis bei mobile.de jetzt: 11500 - 12500 €

DAT-Restwert Ende 2012 (Schätzung auf Basis vom alten Civic): 5500 - 7000 €

Verkaufspreis an privat Ende 2012 (Schätzung): 6000 - 8000 €

 

Preis FK2 Sport GT jetzt (Schätzung): 18000 - 19000 €

Zuzahlung bei Eintausch folglich (Schätzung): 6000 - 7000 €

DAT-Restwert des GTs Ende 2012 (Schätzung): 10000 - 11000 €

Verkaufspreis GT an privat Ende 2012 (Schätzung): 11000 - 12500 €

 

Somit bei Verkauf Ende 2012 folgende Wertverlust-Gesamtkosten für den Zeitraum 2006-2012:

Variante A (2006er behalten): 10500 - 12500 €

Variante B (GT kaufen): 12000 - 14500 €

 

Natürlich hängt das von vielen Schätzungen ab, drum will ich eure Meinung zu den Annahmen hören!

 

In jedem Fall gibts nen Überschneidungsbereich zwischen den beiden Varianten.

Die größte Unbekannte sind sicherlich die Restwerte in 2012. Bei aktuell brutal niedrigen Neukaufpreisen: Werden die Restwerte der dieses Jahr gekauften auch niedriger ausfallen? Sorgt das auch dafür, dass die Restwerte der 2006er-Modelle ebenfalls nach unten gehen? Außerdem stellt sich die Frage, wann der Nachfolger vom Civic erscheint und somit der Restwert ohnehin nen Sprung macht.

 

Spätestens am nächsten Wochenende werde ich mal zu 1-2 Händlern fahren und mir ein Angebot reinholen, damit schon mal 1 Unbekannte wegfällt. Da mein Händler auch Mazda hat, werd ich auch mal nach dem neuen 3er fragen, denn Mazda gibt momentan 2500 € über Schwacke + "Nachwahlbonus" + Händlerrabatt und der neue 3er sieht auch nicht schlecht aus. Aber dafür bräuchte ich dann neue Felgen für den Winter, neue Dackgepäcktrager etc.

 

Selbst wenn Variante B mit einem neuen GT 1000 € mehr kosten würde, könnte sie sich lohnen: Trotz 5-Jahres Garantie könnte es bis 2012 zu Reparaturkosten kommen. Des Weiteren sehen z.B. die Dichtungen an der Heckscheibe schon jetzt ziemlich gammlig aus. Das Silikon wird langsam grün und auch die Fugen von hinterem Leuchtenband etc. nehmen jede Menge unschönen Dreck auf, den man kaum wieder weg kriegen wird. Das wird immer auffälliger mit der Zeit! Bei einem Verkauf in 3 Jahren würde das mit Sicherheit den Preis drücken.


MvM MvM

In Frankreich zuhause.

Warte doch einfach ab, bis der neue Civic da ist, und die "Restposten" raus müssen...

 

Dann verkaufst du deinen 2006er und kaufst einen gebrauchten 2009er...

 

Du fährst 13.000KM/Jahr, das ist fast nix...

Kaufst du dir einen mit mehr kilometern kostet er auch weniger.

Kaputtgehen durch verschleiss dürfte er nicht, da du ja kaum fährst.

 

Und dann verkaufst du ihn wieder und holst den neuen Civic, weil der dir dann besser gefällt...


Themenstarter

Nein, dein Vorschlag kommt aus vielerlei Gründen nicht in Frage. Entweder ich behalte meinen 2006er oder tausche jetzt in einen 2009er Civic oder gar Mazda 3 MPS.

Falls 2011 der neue Civic kommt, werden die Rabatte für den 2009er erst mit Erscheinen die momentanen Rabatte überbieten, so meine Vermutung. Anfang 2010 werden die Rabatte auf Höchststand sein und durch die hoffentlich einsetzende Erholung aus der Krise wieder zurückgehen (im Marktdurchschnitt), nur beim Civic ggf. konstant bleiben wegen des Modellzyklus'. Mit Erscheinen des neuen Modells wird der alte als Gebrauchtwagen auch nen Sprung nach unten machen.

 

Deshalb könnte man momentan folgendes Ausnutzen:

1) Hohe Diskrepanz zwischen DAT-Wert (10.000 €) und mobile.de-Preis (12.500 €)

2) Gleichzeitig hohe Rabatte aufgrund der Krise (mehr als 20 % beim Civic GT)

 

Nur aufgrund dieser beide Extrema haben wir momentan die Situation, dass der Wertverlust eines Neuwagens in den ersten 3 Jahren etwa dem Wertverlust in Jahr 4-6 eines 2006er entspricht. Und gleichzeitig minimiert man alle Risiken durch die neue Garantie!

 

Eigentlich müsste man jetzt ein Auto zu Beginn seines Zyklus' kaufen, um 2011 nicht den Sprung durch das neue Modell zu haben. Der Mazda 3 gefällt mir super als MPS, aber der Wertverlust ist dann direkt wieder höher. Außerdem müsste ich Winterreifen, Dachgepäckträger etc. alles neu kaufen.

 

Mal abwarten, bald fahr ich zu den Händler und erfahr mal die realen Rabatte hier in der Umgebung von Aachen.


MvM MvM

In Frankreich zuhause.

Kapier ich trozdem nicht.

 

Wenn es nur ums Geld geht musst du den jetzigen behalten, ist am billigsten.

 

Ein gebrauchter Civic ist immer noch billiger als ein neuer mit allen rabatten. Deshalb würde ich noch was warten uns später einen gebrauchten 2009er holen... Den Wertverlust durch den neuen Civic betreffen dann beide Modelle (dein jetziges, und den gebrauchten neuen)

 

Am teuersten ist es einen gebrauchten gegen einen neuen zu tauschen, egal wie hoch die Rabatte sind.

 

 

Wenn du den Mazda willst musst du den Tausch vor dem neuen Civic machen...


Ich verstehe nicht ganz, wieso man überhaupt jetzt schon einen Neukauf überlegt, wenn man mit dem bisherigen Wagen zufrieden ist. Noch dazu nicht auf ein neues Modell, sondern nur auf ein facegeliftetes Fahrzeug...

Klar, wenn ich mir beim Händler im Schauraum den aufpolierten neuen Civic GT mit Teilleder, Lackierung der Kunststoffteile im Außenbereich, serienmäßiger Rückfahrhilfe etc. ansehe, dann sehe ich gewisse optische und kleine technische Vorteile, jedoch kann so ein Tausch finanziell gesehen nur ein Verlust sein. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Geht man davon aus, daß der neue Civic planmäßig 2011 kommt, dann ist der nächste zusätzliche Wertverlust vorprogrammiert.

Und der Sprung - zumindest in technischer Hinsicht - vom aktuellen Civic zur nächsten Civic-Modellgeneration wird wohl größer sein, als der vom Civic 2006 zum Civic 2009.


Tausch FK2 2006 gegen FK2 GT 2009

Hach, heute hat es mich doch in den Fingern gejuckt...

Bin heute am Vormittag mit einem guten Freund auf der Suche nach einem neuen Auto gewesen. Haben uns VW, Audi, BMW und Ford genauer angesehen und diverse Autohändler abgeklappert. Ein Honda kommt für ihn eher nicht in Frage. 

Mein Freund (und auch ich) haben sich dann auf den Ford Focus ST (2.5-Liter-Turbobenziner, 5 Zylinder, 225 PS) fokussiert - was für ein Wortspiel. Leider ist momentan in ganz Österreich kein neuer Focus ST auf Lager, deshalb muss man neu bestellen. Bis Ende November bekommt er noch einen Eintauschbonus für sein Noch-Fahrzeug, deshalb eilt es etwas. Nächste Woche wird er den Vertrag unterschreiben, damit zumindest heuer noch geliefert werden kann.

 

Bin durch das ganze Herumgewühle und den Neuwagenduft in den Schauräumen richtig "erfüllt" gewesen. Für mich gibts ja fast nichts Schöneres und ich hab meinen Kumpel deshalb sehr gerne dabei begleitet.

Auf dem Heimweg sind wir bei meinem Honda-Händler vorbei ... und jetzt ist es soweit. Der erste gebrauchte Civic Type R in Milano Red steht bei meinem Händler auf dem Hof. Hab schon von meinem Verkaufsberater erfahren, daß da was im Busch ist. Ist wohl ein BJ 2007, Kilometeranzahl ist mir unbekannt, im Internet ist der Wagen noch nicht ausgeschrieben. Preis wird wohl um die 20.000 Euro sein bzw. etwas darunter.

Von meinem Händler weiß ich nur, daß der Wagen einem 20-Jährigen gehört hat und der Wagen von seinem Daddy gesponsert gewesen ist, aber da der Sohnemann schlimm gewesen ist, hat der Type R weg müssen.

 

Naja, wenn ich mein Sparbuch räume und meinen Civic zurückgebe, dann könnte ich ihn mir schon holen, aber ob der Wagen nicht eher als "Spielzeug" für den reich geborenen Sohnemann herhalten musste!? Ich hab da so meine Zweifel...

Selbst die Verkaufsberaterin beim Ford-Händler hat zu uns gesagt, sie würde ein Auto wie den Ford Focus ST eher nicht als Gebrauchtwagen empfehlen. Mein Honda-Händler sagt zwar immer wieder, der Type R-Motor hält das aus, solange er warm gefahren wird, aber okay. Die Ford-Verkäuferin war zumindest in dieser Hinsicht ehrlich und hat ausgesprochen, was sich ein Autoliebhaber eben denkt...

 

Aber zumindest wird der Type R endlich mal auch für mich leistbar. Gleich darauf hab ich allerdings wieder an meine Vernunft appelliert und an mein gestriges Posting hier gedacht.

Also wenn ein Tausch, dann gleich auf den Type R. Von Non-Facelift zu Facelift ohne Leistungsunterschied würde ich nicht wechseln.


hallo Themenstarter, so wie ich dich verstehe liebäugelst du doch insgeheim mit nem Mazda 3 MPS. Da das Teil net eben billig ist unterstelle ich mal das du nicht eben unter geldsorgen leidest, wodurch die ganzen Zahlenspielereien von dir irgendwie ins Absurde abdriften. Mein Tip daher, gib den Civic weg, hol dir ein paar MPS angebote ein und beim besten schlägst du zu.

 

ABER: der neue 3er ist jetzt seit ich glaub März oder so draußen und wirklich viele wie vom "alten" 3er sieht man nicht, fragt man im Mazda 3 Forum nach den Gründen gibts eindeutige Antworten...eine davon .

ZU TEUER !!!!

Ähnlich isses beim aktuellen 6er, der steht auch wie Blei in den Showrooms rum.

 

Ergo: wenn Geld offenbar nicht das Kriterium zu sein scheint, dann spar man sich die "was ist wenn" Rechnungen die ohnehin für die Katz sind weil der Markt den Preis bestimmt und trifft eine simple Entscheidung zwischen:

 

1) aktuelles, eigens fahrzeug behalten

2) guten preis aushandeln und gegen Mazda 3 MPS tauschen

3) auf den neuen Civic warten und dann zuschlagen


Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

...

Mein Freund (und auch ich) haben sich dann auf den Ford Focus ST (2.5-Liter-Turbobenziner, 5 Zylinder, 225 PS) fokussiert - was für ein Wortspiel. ... Nächste Woche wird er den Vertrag unterschreiben, damit zumindest heuer noch geliefert werden kann.

 

Selbst die Verkaufsberaterin beim Ford-Händler hat zu uns gesagt, sie würde ein Auto wie den Ford Focus ST eher nicht als Gebrauchtwagen empfehlen

Das hört sich ziemlich bescheuert an. Die Verkaufsberaterin sagt euch durch die Blume das ihr mit Verlust beim Wiederverkauf zu rechnen habt und ihr merkt es offensichtlich nicht. OMG!

 

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Naja, wenn ich mein Sparbuch räume und meinen Civic zurückgebe, dann könnte ich ihn mir schon holen, aber ob der Wagen nicht eher als "Spielzeug" für den reich geborenen Sohnemann herhalten musste!? Ich hab da so meine Zweifel...

Ganz ehrlich ... mit solchen Aussagen machst du dich nicht gerade glaubwürdig. Das hört sich für mich alles sehr kindlich an. Wie soll man da noch einen Wert aus deinen Ratschlägen ziehen?


MvM MvM

In Frankreich zuhause.

Zitat:

Original geschrieben von MrMurderDoll

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

...

Mein Freund (und auch ich) haben sich dann auf den Ford Focus ST (2.5-Liter-Turbobenziner, 5 Zylinder, 225 PS) fokussiert - was für ein Wortspiel. ... Nächste Woche wird er den Vertrag unterschreiben, damit zumindest heuer noch geliefert werden kann.

 

Selbst die Verkaufsberaterin beim Ford-Händler hat zu uns gesagt, sie würde ein Auto wie den Ford Focus ST eher nicht als Gebrauchtwagen empfehlen

Das hört sich ziemlich bescheuert an. Die Verkaufsberaterin sagt euch durch die Blume das ihr mit Verlust beim Wiederverkauf zu rechnen habt und ihr merkt es offensichtlich nicht. OMG!

Ich kenne die Vorgeschichte nicht ganz...

Die Verkäuferrin hat in beiden Dingen schon richtig gehandelt.

 

Möglichkeit 1: Sie wsste vom gebrauchten Type-R und das man rennautos nicht als gebrauchte holen sollte, weil zuviel geheizt wurde.

 

Möglichkeit 2: Sie wollte den Neuwagen verkaufen, und verhindern, das auf die Suche nach gebrauchten Focus-ST gesucht wird.


Komme gerade vom Nachtdienst nach Hause, deshalb in Kurzform.

 

1) Ich behalte meinen Civic. Er ist für mich persönlich mehr wert als in den Fahrzeuglisten. Und wie schon gesagt: Der Wertverlust ist gigantisch.

 

2) Ich würde mir ein Auto wie den Ford Focus ST auch nicht gebraucht kaufen. Gestern hab ich meinen Kumpel wieder zu Verhandlungen bezüglich seines zukünftigen Ford Focus ST ins Autohaus begleitet. Der Preis des Focus ST hört sich zuerst im Vergleich zum Civic Type R ganz gut an, allerdings handelt Ford auch schon mit diesen "Extrapaketen", die Aufpreis kosten und somit den Kaufpreis erhöhen, z. B. Xenon ist beim Civic Type R serienmäßig, beim Focus ST nicht. Dafür gibts für den Focus ST Bi-Xenon-Scheinwerfer, was beim Civic Type R nicht der Fall ist. Allerdings haben die in den Paketen doch ganz faire Preise - muss man ehrlich sagen. Haben 12 % Rabatt auf den Focus ST bekommen, was für Österreich sehr, sehr gut ist. 20 %, so wie es teilweise in Deutschland üblich ist, wären hier eh undenkbar.


Tausch FK2 2006 gegen FK2 GT 2009

Zitat:

Original geschrieben von MvM

 

Ich kenne die Vorgeschichte nicht ganz...

Die Verkäuferrin hat in beiden Dingen schon richtig gehandelt.

 

Möglichkeit 1: Sie wsste vom gebrauchten Type-R und das man rennautos nicht als gebrauchte holen sollte, weil zuviel geheizt wurde.

 

Möglichkeit 2: Sie wollte den Neuwagen verkaufen, und verhindern, das auf die Suche nach gebrauchten Focus-ST gesucht wird.

Hallo!

Gibt es überhaupt einen Type R Motor, der wegen unsachgemäßer Handhabung (z.B. Heizen, dumm hochdrehen an der Ampel etc.) in die Luft geflogen ist? Mir ist bisher keiner bekannt. Ich Glaube, der R Motor (vor allem weil er ein Saugmotor ist) hält so einiges aus. Wenn ich mich irre, bitte korrigieren.


Mein Honda-Händler hat den zum Verkauf stehenden gebrauchten Civic Type R nun auch ins Internet gestellt, siehe http://www.car4you.at/ser_dea_hom.cfm?...

 

Hätte nicht gedacht, daß er noch so wenige Kilometer auf dem Tacho hat.

Aber hier sieht man mal ganz deutlich, wie groß der Wertverlust bei solchen Autos ist. Neu kostet das Teil bei uns in Österreich über 32.000 Euro...


MvM MvM

In Frankreich zuhause.

Zitat:

Original geschrieben von coco90210

Hallo!

Gibt es überhaupt einen Type R Motor, der wegen unsachgemäßer Handhabung (z.B. Heizen, dumm hochdrehen an der Ampel etc.) in die Luft geflogen ist? Mir ist bisher keiner bekannt. Ich Glaube, der R Motor (vor allem weil er ein Saugmotor ist) hält so einiges aus. Wenn ich mich irre, bitte korrigieren.

Der Motor wird schon nicht in die Luft fliegen. Es wird nur so sein, das der Ölverbrauch deutlich steigt (5Liter/ Tankfüllung) und es im Innenraum nach allen möglichen Motorteilen riecht. Sowas merkt man auch nicht sofort, sondern erst nach 8-10 Jahren...


Themenstarter

Hallo!

 

Danke für eure Meinungen! Ich hab inzwischen ein relativ gutes Angebot für den 1.8er GT bekommen (ca. 25 % Rabatt auf Listenpreis). Natürlich ist ein neuer in der Summe immer teurer als ein gebrauchter. Ich wage aber zu behaupten, dass bei einem Verkauf Ende 2012 mich das jetztige "Upgrade" auf den GT in der Summe nur ca. 1000 € mehr kosten würde als den 2006er bis dahin zu behalten. Ich hab mit dem 2006er inzwischen 80 % der bekannten Mängel und Kinderkrankheiten durchgemacht und war im Schnitt 4x im Jahr in der Werkstatt (alles auf Garantie), so dass mein Vertrauen in dieses Fahrzeug (eins der ersten 2006 gebauten) nichtgrad hoch ist. Insofern muss man den 1000 € Mehrkosten auch die ohne neue Garantie ggf. folgenden Reparaturkosten (Bremsen, Reifen, etc.) und immer gammliger werdende Fugen an den Rückleuchten etc. entgegenstellen. Trotzdem werde ich wohl den alten 2006er erstmal behalten.

 

Ich hab die gleiche Rechnung auch mit dem Mazda 3 MPS gemacht. Über nen zu hohen Grundpreis kann man sich ja da nicht beschweren (siehe Autobild Ranking "PS fürs Geld"), allerdings sind Verfügbarkeit und damit auch der Rabatt uninteressant (bei ca. 15 % ist hier momentan Schluss). Der Restwert vom MPS ist zwar schwer zu schätzen, aber ein Tausch bis Ende 2012 würde mich in Summe ca. 4000 € - 5000 € mehr kosten (inkl. neue Winterreifen + Dachträger etc.).

 

Vielleicht steigen die 3er MPS-Rabatte im nächsten Jahr ja noch, wenn die jetzige hohe Neueinführungs-Nachfrage gesättigt wurde.

 

Nen MPS oder Type R gebraucht zu kaufen ist wahrscheinlich immer mit nem erhöhten Risiko verbunden, welcher 20-jährige wartet denn bitte, bis der Motor warm ist?


Pete Pike Pete Pike

Fußraste + Asphalt

Also ich hab das immer gemacht :) Man ist sensibilisiert durch zweirädrige Aktivitäten. Wenn ein Motor bis 16k dreht dann kommts schon drauf an dasser warm ist


Hinweis: In diesem Thema Tausch FK2 2006 gegen FK2 GT 2009 gibt es 34 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 28. November 2009 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Tausch FK2 2006 gegen FK2 GT 2009"

zum erweiterten Editor
Honda Civic FK, FN, FD: Tausch FK2 2006 gegen FK2 GT 2009

Ähnliche Themen zu: Tausch FK2 2006 gegen FK2 GT 2009

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen