Suzuki
Suzuki:

Suzuki Wagon 1,2 Automatik, Kaltlauruckeln

Suzuki

Suzuki Wagon 1,2 Automatik, Kaltlauruckeln

Hallo Suzukigemeinde,

 

auch ein "altgediehnter" Hase braucht mal zwischendurch ein wenig Hilfe von Leuten, die es wissen.

Fahren seit 2007 einen Wagon R+ 1,2, Baujahr 10/98 mit Automatikgetriebe und derzeit ca. 130 Tkm auf der Uhr. Muss sagen, dass Auto hatte bis jetzt von allen meinen Fahrzeugen die wenigsten Probleme. Tanken, einmal jährlich Wartungsdienst und gut ist (ausser Bremsanlage hinten).

 

Seit vorgestern macht mir das Auto aber richtig Kopfschmerzen. Er springt eigentlich bei jeder Temperatur richtig gut an, seit vorgestern geht er aber nach 2 - 3 Km Fahrt wieder aus, oder ruckelt sehr stark, mit weisblauer Rauchentwicklung. Wenn man über diese Phase drüber rauskommt, läuft er wieder wie wenn nichts gewesen wäre.

 

Gibt es an den 1,2 er Motoren einen Kaltstart- oder Warmlaufregler oder eventuell ein Abgasrückführungsventil, dass möglicherweise solche Sympthome verursachen könnte?

Zündkerzen, Kabel und Verteilerkappe bereits neu, bzw. i.O.


jobo2811 jobo2811

II (JT)
Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von jobo2811

Hallo Suzukigemeinde,

 

auch ein "altgediehnter" Hase braucht mal zwischendurch ein wenig Hilfe von Leuten, die es wissen.

Fahren seit 2007 einen Wagon R+ 1,2, Baujahr 10/98 mit Automatikgetriebe und derzeit ca. 130 Tkm auf der Uhr. Muss sagen, dass Auto hatte bis jetzt von allen meinen Fahrzeugen die wenigsten Probleme. Tanken, einmal jährlich Wartungsdienst und gut ist (ausser Bremsanlage hinten).

 

Seit vorgestern macht mir das Auto aber richtig Kopfschmerzen. Er springt eigentlich bei jeder Temperatur richtig gut an, seit vorgestern geht er aber nach 2 - 3 Km Fahrt wieder aus, oder ruckelt sehr stark, mit weisblauer Rauchentwicklung. Wenn man über diese Phase drüber rauskommt, läuft er wieder wie wenn nichts gewesen wäre.

 

Gibt es an den 1,2 er Motoren einen Kaltstart- oder Warmlaufregler oder eventuell ein Abgasrückführungsventil, dass möglicherweise solche Sympthome verursachen könnte?

Zündkerzen, Kabel und Verteilerkappe bereits neu, bzw. i.O.

Hi Suzukigemeinde,

 

keiner eine Idee zum Thema Kaltlaufruckeln?

Habe mittlerweile den Leerlaufsteller / Warmlaufregler draussen gehabt und gereinigt. War ziemlich stark verknastert.

Nach der Reinigung mit Bremsenreiniger und Einsprühen mit WD40 ist der Motor wieder einen Tag gelaufen. Der Steller hat sich im ausgebauten Zustand und bei Zündung Ein / Aus bewegt, also sollte er funktionieren.

Könnte der Fehler mit der Lambdasonde zusammenhängen?


Zitat:

Original geschrieben von jobo2811

Zitat:

Original geschrieben von jobo2811

Hallo Suzukigemeinde,

 

auch ein "altgediehnter" Hase braucht mal zwischendurch ein wenig Hilfe von Leuten, die es wissen.

Fahren seit 2007 einen Wagon R+ 1,2, Baujahr 10/98 mit Automatikgetriebe und derzeit ca. 130 Tkm auf der Uhr. Muss sagen, dass Auto hatte bis jetzt von allen meinen Fahrzeugen die wenigsten Probleme. Tanken, einmal jährlich Wartungsdienst und gut ist (ausser Bremsanlage hinten).

 

Seit vorgestern macht mir das Auto aber richtig Kopfschmerzen. Er springt eigentlich bei jeder Temperatur richtig gut an, seit vorgestern geht er aber nach 2 - 3 Km Fahrt wieder aus, oder ruckelt sehr stark, mit weisblauer Rauchentwicklung. Wenn man über diese Phase drüber rauskommt, läuft er wieder wie wenn nichts gewesen wäre.

 

Gibt es an den 1,2 er Motoren einen Kaltstart- oder Warmlaufregler oder eventuell ein Abgasrückführungsventil, dass möglicherweise solche Sympthome verursachen könnte?

Zündkerzen, Kabel und Verteilerkappe bereits neu, bzw. i.O.

Hi Suzukigemeinde,

 

keiner eine Idee zum Thema Kaltlaufruckeln?

Habe mittlerweile den Leerlaufsteller / Warmlaufregler draussen gehabt und gereinigt. War ziemlich stark verknastert.

Nach der Reinigung mit Bremsenreiniger und Einsprühen mit WD40 ist der Motor wieder einen Tag gelaufen. Der Steller hat sich im ausgebauten Zustand und bei Zündung Ein / Aus bewegt, also sollte er funktionieren.

Könnte der Fehler mit der Lambdasonde zusammenhängen?


Hatten vor geraumer Zeit ähnliche Probleme, allerdings etwas schwächer ausgeprägt, an unserem Ignis, Bj. 2001, 1,3 Benziner, Automatik, KM 110.000. Ich bin mir nicht sicher, ob die Konstruktionen im Wesentlichen identisch sind. Ich habe -versuchsweise- das Abgasrückführungsventil ausgebaut, nach Ausbau des Luftfilterkastens ganz einfach, ordentlich mit Bremsenreiniger die Verkokungen beseitigt und wieder eingebaut. Die beschriebenen Probleme waren verschwunden.


jobo2811 jobo2811

II (JT)
Themenstarter

Hi engerode,

dank dir für die Antwort, wenigstens einer, der sich die Mühe macht mal ne Antwort zu geben.

 

Hab den Fehler mittlerweile selbst gefunden: Es war definitiv die Lambdasonde, die war mit ca. 15 Jahren einfach zu alt.

Hab ne Neue eingebaut und seitdem ist wieder Ruhe und als zusätzlicher positiver Nebeneffekt braucht er auch noch weniger Sprit.


Deine Antwort auf "Suzuki Wagon 1,2 Automatik, Kaltlauruckeln"

zum erweiterten Editor
Suzuki: Suzuki Wagon 1,2 Automatik, Kaltlauruckeln

Ähnliche Themen zu: Suzuki Wagon 1,2 Automatik, Kaltlauruckeln

schliessen zu