Suzuki
Suzuki:

Suzuki Swift GLX versagt bei Temperaturwechsel

Suzuki

Suzuki Swift GLX versagt bei Temperaturwechsel

Hallo zusammen,

 

mein Suzuki Swift GLX (Baujahr 1998, >160'000km) hat hin und wieder Startschwierigkeiten. Interessanterweise aber nicht nur, wenn es kalt ist, sondern offenbar bei einem plötzlichen Temperaturwechsel. Die Diagnose letzten Sommer lautete, dass vermutlich der Temperaturfühler "defekt" ist (= "geht nicht richtig") und insbesondere bei kalten Temperaturen zu wenig Benzin eingespritzt wird. Warum macht er dann aber nun Probleme, wenn es 10°C wärmer als am Vortag ist (an dem er noch "problemlos" lief)? Tags darauf ist er wieder mit leichten Startproblemen zum Laufen gekommen, klingt allerdings - so eine Laien-Aussage - als liefen möglicherweise von den drei Zylinder nur zwei (nach meiner Auffassung klang das Auto seit Wochen schon so "unrund").

 

Ich liebe mein Auto und möchte es nur ungern hergeben, wenn sich das Problem leicht lösen ließe. Hat jemand eine Idee für eine Fehlerdiagnose?

 

mfg


Turbotobi28 Turbotobi28

Mazda

Hi,

 

wurde der Temperaturfühler gewechselt?

 

Leider gibt es diverse Gründe warum du solche Probleme hast, ich würde jetzt einfach mal auf defekte Zündkabel tippen,die spinnen dann besonders gerne bei feuchtigkeit und feuchtigkeit hat man ja besonders bei schnellen Temperaturwechseln durch kondensaton.

 

Gruß Tobias


kruemeldriver kruemeldriver

Querdenker

II (EA)

Servus

 

Ich würde auch in die Richtung Zündung gehen. Verteiler, Verteilerfinger, Zündkabel etc. Bei einem 4-Zyl. merk man es eigendlich gleich, wenn ein Zyl. fehlt. Der 3-Zyl. wenn auf 2-Zyl. läuft, klingt immer noch fast normal.


Themenstarterin

Danke für die schnellen Antworten!

 

Hatte ich vergessen: Der Temperaturfühler wurde nicht gewechselt, da seit einem Jahr nur noch absolut notwendige Reparaturen am Auto durchgeführt wurden.

 

Angenommen eine oder mehrere der genannten Diagnoseideen treffen zu: Kann ich dann mit dem Auto (sofern es denn anspringt) bedenkenlos fahren? Oder sollte da dringend etwas ausgetauscht/ erneuert werden?


kruemeldriver kruemeldriver

Querdenker

II (EA)

Sollte er wirklich nur auf 2-Zyl. laufen liegt es schon nahe, den defekt so schnell wie möglich zu beheben.

 

Wenn ein Zylinder fehlt, bläst dieser unverbrannten Sprit in den Auspuff, der dann wiederum im Katalysator verbrennen kann, was dann dazu führt, das du deinen Kat durchbläst. Ohne Kat keine bestandene AU.

 

Wenn dadurch Folgeschäden auftreten sind diese sicherlich teurer, als einen Zündkabelsatz sowie Verteiler zu verbauen. Hier würden es ja auch gute gebrauchte Teile tun, wenns Geld grad nicht so locker sitzt.

 

 

BTW: Sollte bei einem defekten Temperaturfühler nicht ein Fehler im Steuergerät gespeichert werden sowie die "Check Engine" Leuchte dauerhaft brennen?


Themenstarterin

Suzuki Swift GLX versagt bei Temperaturwechsel

Ah okay. Klingt logisch. Gut, dann werde ich das auf jeden Fall mal überprüfen lassen mit den Zylindern.

 

Beim Temperaturfühler glaube ich mich zu erinnern, dass in der Werkstatt kein tatsächlicher Fehler festgestellt werden konnte und nur vermutet wurde, dass der Temperaturfühler nicht richtig funktioniert (weil das die Problemchen gut erklären konnte).

 

Danke an euch - nun muss wohl doch der Fachmann vor Ort sich das genauer ansehen.

 

 

 

Edit: Problem machte tatsächlich das Zündkabel (ein Marder hat leicht dran geknabbert - kaum zu sehen - nur bei Feuchtigkeit bemerkbar). Leider nicht die einzig zu bemängelnde Stelle. Schade für die heiß geliebte Seifenkiste^^.


Deine Antwort auf "Suzuki Swift GLX versagt bei Temperaturwechsel"

zum erweiterten Editor
Suzuki: Suzuki Swift GLX versagt bei Temperaturwechsel

Ähnliche Themen zu: Suzuki Swift GLX versagt bei Temperaturwechsel

schliessen zu