LKW & Anhänger
LKW, Nutzfahrzeuge & Anhänger Forum

STVO und andere Verpflichtungen in Frankreich

STVO und andere Verpflichtungen in Frankreich

Guten Tag Mädels und Jungs,

 

ich bin der Neue und möchte auf diesem Wege mein horizont erweitern.Nächste Woche geht es nach Frankreich später auch Spanien und England.

Es wäre sehr schön wenn ich von den Erfahrungen der Frankreichtrucker profitieren kann. Welche Besonderheiten habe ich zu erwarten wenn ich die Grenze mit dem Truck überfahre?

Gibt es eine Seite wo alles gesetzliche steht? Aber wichtig ist mir auch die Organisation auf den Parkplätzen oder Raststätten.

Ich weiß das bei Regen mit Licht gefahren werden mu0 , die Mautstrecken für die elektronische Abbuchung mit dem "t" gekenzeichnet ist.

Wenn ich richtig liege sind die Geschwindigkeiten innerorts 50,Autobahn 90 und

 

 

großes Dankeschön im Voraus Jonny


Hallo

 

Zu deine Frage. Sind deine Tachoscheiben in Ordnung? Parkplatz gibt in Frankreich genug zu jede tages zeit also brauchst du keine sorgen machen um Parkplatz. Halte dich an Vorschriften und es wird nichts Passiren

 

Genau so in Spanien. Und in England war ich noch nicht.

 

Gute Fahrt


Themenstarter

Danke für die schnelle Antwort.

 

 

Dann kann es los gehen. DANKE


Moin Moin!

 

Wenn du in Frankreich fährst, solltest du deine Pausen nicht zu knapp bemessen!

Lieber mal 10min mehr, auch bei den kleinen Pausen, da bist du in F und SP immer auf der richtigen Seite....

 

Wenn du dich dann irgendwann mal aufmachst, England zu erobern-unbedingt kurz vor EInfahrt in den Fährhafen dein Auto inspizieren, ob sich irgendwo Asylanten versteckt haben. Kontolliere ALLES!!! Ladefläche, Palettenkasten, selbst auf die Achsen legen die sich. In GB gibt es auf der Autobahn fast keine Parkplätze, nur Radtanlagen. 2 Std Free parking, dann kostet es schon 6-12 Pound. Happig!!!

 

Entfernungen und Geschwindigkeiten werden im Miles angegeben. 1mls = ca. 1,6 km

 

Und immer schön den rechten Spiegel im Auge behalten. Dann ist England ganz ordentlich zu fahren.

 

Du schaffst das schon....


Themenstarter

Jungs Ihr seit Klasse!

 

noch Mal Danke. jonny


STVO und andere Verpflichtungen in Frankreich

hallo,

die fahrerei in frankreich und spanien ist nicht anders als in deutschland, da solltest du dir keine bange machen...die kritischen dinge sind die pausen, rechne damit, das dir auch am tage die plane aufgeschnitten wird und das gasüberfälle an der tagesordnung sind....

im norden von spanien (baskenland) gelten teilweise andere gesetze als im süden (wochendfahrverbote usw.)

und auch das ferienfahrverbot ab 1.7. - 31.8. wird in nordspanien und frankreich sehr ernst genommen, ist nämlich eine sehr gute einnahmequelle :D

desweiteren sind die fahrtstrecken, die dir dein navi anzeigt (gerade in frankreich) sehr mit vorsicht zu geniessen, schau lieber 2 mal in eine gute strassenkarte (zu empfehlen sind die michelin karten).

..und noch ein kleiner tipp zu england...niemals das sichtfeld durch ein aufgeklapptes laptop beeinträchtigen, sowas kostet in england bis zu 5000 pounds..

23 jahre int. fernverkehr haben spuren hinterlassen und einiges an erfahrungen und erlebnissen gebracht...;)

 

also, viel spass und immer fein die räder auf der strasse halten..


Themenstarter

Danke rumtreiber 17.4.

 

Das sind die Infos die in keiner Zeitschrift stehen. Sag ,waren die erfahrungen und spuren mehr negativ als positiv? Denn 23 Jahre sind ja kein Pappenstiel und eine große Leistung im intern. Fernverkehr.

 

 

 

schönes WE jonny


hallo,

im grossen und ganzen war und ist alles noch positiv, ich mache es ja heute noch, allerdings fahre ich seid 5 jahren nur noch schwertransporte, da ist es natürlich leichter, gerade im ausland. in der regel habe ich immer mindestens 1 begleitfahrzeug dabei, grossteils werde ich auch von der polizei begleitet, da ich meisst überbreite fahre...in der regel sind wir immer mit mindesten 2 schwertransporten im convoy, plus begleitern und polizei, da ist die gefahr überfallen zu werden sicher gleich bei null...kontrollen oder sonstige schikanen durch die polizei fallen somit auf weg...

sicher wirst du die eine oder andere situation erleben, die dich schwer ins grübeln bringt aber im grossen und ganzen ist doch alles schon ganz in ordnung, seid der öffnung der grenzen zum osten (polen,rumänien,bulgarien usw.) merkt man erst mal wie human und umgänglich die polizei im westlichen teil von europa ist :D...

gerade in frankreich und spanien solltest immer!!!sehen, das deine diagrammscheiben sauber sind, denn in ländern in denen die lkw fahrer regelmässig für bessere arbeitsbedingungen streiken achten gerade die ordnungshüter auf deren tachoscheiben....und kaputte scheiben sind gerade in frankreich mit sehr üppigen strafen belegt...

 

also, allzeit gute fahrt


Zitat:

Original geschrieben von rumtreiber17.4

hallo,

die fahrerei in frankreich und spanien ist nicht anders als in deutschland, da solltest du dir keine bange machen...die kritischen dinge sind die pausen, rechne damit, das dir auch am tage die plane aufgeschnitten wird und das gasüberfälle an der tagesordnung sind....

im norden von spanien (baskenland) gelten teilweise andere gesetze als im süden (wochendfahrverbote usw.)

und auch das ferienfahrverbot ab 1.7. - 31.8. wird in nordspanien und frankreich sehr ernst genommen, ist nämlich eine sehr gute einnahmequelle :D

desweiteren sind die fahrtstrecken, die dir dein navi anzeigt (gerade in frankreich) sehr mit vorsicht zu geniessen, schau lieber 2 mal in eine gute strassenkarte (zu empfehlen sind die michelin karten).

..und noch ein kleiner tipp zu england...niemals das sichtfeld durch ein aufgeklapptes laptop beeinträchtigen, sowas kostet in england bis zu 5000 pounds..

23 jahre int. fernverkehr haben spuren hinterlassen und einiges an erfahrungen und erlebnissen gebracht...;)

 

also, viel spass und immer fein die räder auf der strasse halten..

 

GASÜBERFÄLLE IN FRANKREICH AN DER TAGESORDNUNG ??? IN WELCHEM HORRORFILM WARST DU DENN GERADE ???????????


Themenstarter

Danke rumtreiber17.4

 

Beim schwertransport habe ich auch mal gearbeitet aber nur national.Wir haben für die Windräder die Kahnteile wie die Gegengewichte gefahren oder die Generatoren die den strom wie ein Dynamo erzeugen. so ding hatte auch um die 20 Tonnen und es wurde gefordert sie in Planen eingewickelt zu fahren. Man die waren ganz schön schwer. Wenn man sich nicht mit dem König dem Kahnfahrer verstanden hat und die Plane alleine rüberziehen mußt war ich nicht nur dreckig .

 

 

 

jonny


STVO und andere Verpflichtungen in Frankreich

Zitat:

Original geschrieben von rumtreiber17.4

hallo,

die fahrerei in frankreich und spanien ist nicht anders als in deutschland, da solltest du dir keine bange machen...die kritischen dinge sind die pausen, rechne damit, das dir auch am tage die plane aufgeschnitten wird und das gasüberfälle an der tagesordnung sind....

im norden von spanien (baskenland) gelten teilweise andere gesetze als im süden (wochendfahrverbote usw.)

und auch das ferienfahrverbot ab 1.7. - 31.8. wird in nordspanien und frankreich sehr ernst genommen, ist nämlich eine sehr gute einnahmequelle :D

desweiteren sind die fahrtstrecken, die dir dein navi anzeigt (gerade in frankreich) sehr mit vorsicht zu geniessen, schau lieber 2 mal in eine gute strassenkarte (zu empfehlen sind die michelin karten).

..und noch ein kleiner tipp zu england...niemals das sichtfeld durch ein aufgeklapptes laptop beeinträchtigen, sowas kostet in england bis zu 5000 pounds..

23 jahre int. fernverkehr haben spuren hinterlassen und einiges an erfahrungen und erlebnissen gebracht...;)

 

also, viel spass und immer fein die räder auf der strasse halten..

Welche Autobahnen denn?????


ACTROShasser ACTROShasser

Hi

also wenn du nach Frankreich fährst darfst du auf KEINEN Fall die Lenkzeiten nicht einhalten!! Wenn die dich kassieren stehst du so lange bis die Strafe bezahlt ist!! Und nach England wie mein Vorredner schon gesagt hat IMMER alles kontrolieren!! Aber das sicherste ist in den letzten 10km einfach nicht mehr anhalten dann passiert auch nichts!! Und wenn dich jemand anlabert ob du nicht Zigaretten schmuggeln möchtest für 500 Pfund lass es lieber bleiben!! Wenn die im Hafen Lust haben filzen die dir dein ganzen LKW!! Und dann machen die ALLE verkleidungen und so n scheis weg!! Mich hamn auch schon öfters welche angesprochen wegn den Zigaretten aber da musste immer ablehnen dann lassen die dich zufrieden!!


Themenstarter

ich bedanke mich für die geschriebenen Erfahrungen von Euch. Ohne Eure Tipps fährt man ins Ungewisse und muß die negativen Erfahrungen

durchleben.

 

 

 

DANKE Jonny


Deine Antwort auf "STVO und andere Verpflichtungen in Frankreich"

zum erweiterten Editor
LKW, Nutzfahrzeuge & Anhänger: STVO und andere Verpflichtungen in Frankreich

Ähnliche Themen zu: STVO und andere Verpflichtungen in Frankreich

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen