BMW
BMW:

stark steigender Ölstand

  • BMW Panorama
  • BMW Forum
  • BMW Blogs
  • BMW FAQ
  • BMW Tests
  • BMW Marktplatz
  • Exklusiv
BMW 3er E46

stark steigender Ölstand

Hallo,

ich fahre einen BMW 320d touring, BJ 2000.

Nach einer Fahrt von etwa 200km über die Autobahn erhöht sich der Ölstand von halbvoll auf auf etwa einen cm über dem Maximum (also nochmal die Hälfte über dem Maximum). Nach ablassen des Öls bis zur Hälfte und erneutem Fahren tritt es direkt wieder auf. Ich gehe davon aus, dass Diesel in das Motoröl läuft. Woran könnte dies liegen? Hat jemand einen guten Tip, was man kontrollieren sollte?

 

Über Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

 

Doro


Hallo Doro,

 

es gibt im Prinzip nur eine logische Erklärung für einen steigenden Öl-Stand, nämlich dass Kraftstoff in das Öl gelangt. Ok, ferner wäre noch das Kühlwasser durch eine defekte Zylinderkopfdichtung in den Ölkreislauf kommt, dann hättest Du aber noch mehr Symptome wie Kühlwasserverlust.

 

Bei neuen KFZ scheint dieses Problem mit dem serienmässig verbauten Rußpratikelfiltern, die über eine Freibrennfunktion (Nacheinspritzung von Kraftstoff) verfügen, zusammen zu hängen. Ich nehme an, dass dein KFZ nicht damit ausgerüstet ist.

 

Ich vermute daher, dass bei Dir entweder die Einspritzmenge zu hoch ist, der Einspritzzeitpunkt nicht passt oder ein Defekt an den Einspritzdüsen vorliegt, was zu Folge hat, dass der Kraftstoff nicht vollständig verbrennt. In der Folge müsstest Du einen erhöhten Kraftstoffverbrauch haben, evtl auch ein Leistungsverlust.

 

Solltest Du das KFZ so weiter nutzen, musst Du den Ölstand akribisch kontrollieren, zuviel Öl ist genauso schädlich wie zu wenig. Der Fehler sollte so schnell wie möglich behoben werden, sonst droht ein kapitaler Motorschaden. Hilfreich wäre den Fehlerspeicher auslesen zu lassen, um zu schauen ob Einträge im Zusammenhang mit der Einspritzung vorhanden sind.

 

 

Gruß Jens


Themenstarterin

Hallo Jens,

danke für deine Tips. Den Kühlwasserstand hatte ich bereits kontrolliert, bei dem sieht aber alles wie immer aus, es ist kein Verlust festzustellen. Ich werde jetzt mal die Einspritzanlange kontrollieren lassen.

Wenn doch ein größerer Schaden vorliegen sollte, würde das leider das Ende für den Wagen bedeuten. Bei knapp 300000Km Fahrleistung ist eine hohe Investition eher fragwürdig.

Ich hoffe einfach mal, dass sich das wieder hinbiegen lässt und er mit viel Pflege noch ein wenig fährt.

 

Vielen Dank nochmal

Doro


Hi,

 

der Einwand mit der Wirtschaftlichkeit einer Reparatur ist leider berechtigt. Eine defekte Einspritzpumpe schlägt mit mehr als 1000 Euros zu Buche. Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, dass es vielleicht nur eine Einstellungssache ist.

 

 

Gruß Jens


Deine Antwort auf "stark steigender Ölstand"

zum erweiterten Editor
BMW: stark steigender Ölstand
MOTOR-TALK Ticker Bleib immer auf dem Laufenden! Alle neuen Ereignisse zu BMW:
 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen