SsangYong
SsangYong :

Ssang Yong Rodius

  • SsangYong Panorama
  • SsangYong  Forum
  • SsangYong Blogs
  • SsangYong FAQ
  • SsangYong Tests
  • SsangYong Marktplatz

Ssang Yong Rodius

Hallo!

 

Bin kurz vor dem Kauf eines Sssang Yong Rodius, 2,7 Xdi, Automatik, AWD.

Gibt es jemanden der persönliche Erfahrungen (positive sowie wehniger gute) mit diesem Fahrzeug bezüglich Funktion und Altagstauglichkeit hat?


Habe zwar nicht den Rodius, sondern den Rexton II von SSangyong. Der Rexton hat aber meines Wissens den gleichen Motor 270 XDI und das gleiche Automatik-Getriebe (beide von Mercedes abgeleitet bzw. weiterentwickelt).

Bin bis jetzt zwar nur 5000 km gefahren, aber von den üblichen Kinderkrankheiten und Elektronikproblemen, wie bei den Nobelmarken Touareg, X 5 etc. keine Spur und vom Fahrkomfort und der Ausstattung her ein tolles Auto.

Das einzige Problem, das ich bisher hatte: Einen Platten rechts hinten, nachdem ich auf meiner Baustelle in eine Spanplattenschraube gefahren bin.


hallo,

 

habe den rodius jetzt seit 6 monaten. hat jetzt 28.000 km drauf und auf den letzten 10.000 km über 6 liter öl verbraucht. da es keine anzeige hierfür gibt, wie auch bei den anderen 270er modellen, muss man halt bei jeder tankfüllung nachsehen, bzw. 0,5 liter nachfüllen.

Verbrauch mit 11 liter diesel find ich ok, da ich immer viel geladen habe und nicht sparsam fahre.

 

ansonsten bin ich mit dem wagen super zufrieden. groß geräumig. ich kann mit meine 1,90cm auf allen plätzen gut sitzen und hinter der dritten sitzreihe ist noch viel platz für gepäck. 5,15m sind beim parken dank einparkhilfe auch kein problem. ansonsten habe ich den xdi-s.

4wd ging leider nicht, weil ich dann mit 2,85 to nicht mir in die düsseldorfer innenstadt darf.

 

vorteile kann man ja dem prospekt entnehmen.

 

was mir fehlt:

rußpartikelfilter, anklappbare seitenspiegel, ÖLANZEIGE

 

nachgerüstet habe ich ein blaupunkt-navi und eine vernünftige alarmanlage, da mir die vorhandene nicht ausgereicht hat


Seit gut 1 ½ Jahren fahren wir Rodius und sind sehr zufrieden.

Wir hatten vor dem Kauf auch in den verschiedenen Foren geschaut, aber da fuhr ihn wohl noch keiner – denn alle haben sich immer nur über das Aussehen ausgelassen.

Klar, der Rodius hat seine ganz eigene Form, aber deshalb würde ich ihn nicht mit hübsch oder hässlich kategorisieren ... er hat ein Alleinstellungsmerkmal.

Die Vorteile kennst du ja schon – hoher Nutzwert, Funktionalität, Raumangebot, Raumaufteilung, Ausstattung, Garantieleistungen, Hinguckwert, Preis. Hier ist der Rodius ohne Konkurrenz.

 

Im Alltag problematisch sind lediglich Parkhäuser. Von der Höhe her passt es meistens, aber man bekommt teilweise Probleme mit den engen Kurven, sind manchmal nur Millimeter zwischen Wand/Leitplanke und Auto. Ansonsten ist das Fahren sehr komfortabel.

 

Das Radio sollte vor der Übernahme der Händler einbauen, weil hierfür die Mittelkonsole und das halbe Armaturenbrett gelöst werden muss. Bei mir hat es noch 30 Euro gekostet, mittlerweile nimmt die gleiche Werkstatt für den Radioeinbau aber wg. des Zeitaufwands schon 80 Euro.

 

Passende Fußmatten gibt es weder im Teile-Zubehör noch bei ebay, da sind dann auch noch mal um die 100 Euro für die Original-Matten fällig.

 

Viel Auswahl bei der Ausstattung hat man beim Kauf nur theoretisch. Die 2 Händler bei mir in der Nähe hatten jeweils nur ein Modell – oder man hätte es sich nach Liste zusammengestellt und mind. drei Monate auf das Schiff aus Korea gewartet.

 

Diesel und Automatik ist Standard (das Automatik-Getriebe ist genial) - meiner hat dann noch Allradantrieb, ESP etc. Der Rußpartikelfilter wurde vor der Übergabe kostenlos nachgerüstet (war eine zeitl. begrenzte Aktion). Navi hatte ich vorher schon ein Mobiles und den Zuheizer habe ich zur Standheizung ausbauen lassen.

 

Und noch ein wenig koreanisch/deutsch (sinngemäß):

SSangYong > Die zwei Drachen

Rodius > Das fahrende Schloss


darf man fragen, was man so in etwa für einen neuen Rodius hinblättern muss? Damit meine ich natürlich nicht den Listenpreis...


Themenstarter

Ssang Yong Rodius

ein Jahreswagen 2,7 Xdi Automatic AWD Plus, Erstzl. 11/2006, 16.000 Km kostet € 31.000,-

inkl. 16% NOVA u. 20% Mwst.


alles klar, danke!


Hallo, ich fahre nun fast zwei Jahre den Rodius und bin sehr zufrieden, bis auf das, dass ich in einem Jahr 7 neue Birnen abwechselnd für die Abblendscheinwerfer benötigt habe. Ist zwar komisch, aber es sei auch kein Kurzer drauf, lt. Werkstatt.

Ansonsten kann ich noch einen Tipp für Fußmatten abgeben, denn ich habe mir vor zwei Tagen in Ebay unter:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

 

Fußmatten bestellt für Fahrer/Beifahrer und 2. Sitzreihe inkl. dem Schriftzug Rodius für 83,40 €.

 

Diese werden je Fahrzeugtyp extra hergestellt.

 

Ich hoffe Euch damit geholfen zu haben, und wünsche allen noch eine gute Fahrt mit dem Rodius.


Deine Antwort auf "Ssang Yong Rodius"

zum erweiterten Editor
SsangYong : Ssang Yong Rodius

Ähnliche Themen zu: Ssang Yong Rodius

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen