Fahrzeugpflege
Fahrzeugpflege Forum

SmartRepair/Beulendoktor beschädigen Grundierung?

SmartRepair/Beulendoktor beschädigen Grundierung?

Hallo,

 

ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum.

 

Viele nutzen ja gerne den Beulendoktor oder SmartRepair wenn der "Liebling" eine Macke hat. Dazu gehöre auch ich und habe auch bei meinen letzten Fahrzeugen schon ab und an SmartRepair in Anspruch genommen.

 

Bei meinem momentanen Fahrzeug dauerte es auch nicht lange bis jemand der Meinung war, eine Beule auf der Falz am Kotflügel wäre in Sachen Optik das i-Tüpfelchen an meinem Fahrzeug.

 

Nachdem die Delle gerichtet wurde ist mir beim Motor putzen (man kann dort von oben in den Kotflügel leicht einsehen) folgendes aufgefallen:

Der Dellendoktor sucht sich logischerweise eine passende Öffnung und führt dort das Arbeitsgerät ein um die Dellen von hinten herauszudrücken. Da dies "Blind" geschieht, tasten diese sich ja im Endeffekt von hinten mit dem Werkzeug an die Delle heran und drücken natürlich auch teilweise wohl etwas "männlicher". Und im Smartrepair wird das Drücken dem Ziehen/Kleben vorgezogen und i.d.R. auch immer so durchgeführt.

 

Man sieht an der Innenseite meines Kotflügels auch deutlich die "Arbeitsspuren". Diese lassen sich folglich wohl auch auch nicht vermeiden...auch wohl nicht, dass die Grundierung etwas abbekommt (Innenseiten werden ja nicht in Wagenfarbe lackiert).

 

D.h. der Beulendoktor drückt einem die Dellen raus, beschädigt aber Innen "zwangsweise" die Grundierung, der werkelt ia innen am Blech.

 

Natürlich ist es abhängig vom Ort der Delle. Aber ein Radkasten (beliebtes Dellenziel von Parkplatznachbarn) ist deutlich weniger "dicht" vor Umwelteinflüssen als das Innenblech einer Autotür?

 

Das ist mir nur allgemein aufgefallen und daher stelle ich mir die Frage:

 

"Tausche Delle gegen mittelfristig Rost?"

 

EDIT: Ich meine das nicht als Einzelfall im Bezug auf mich, sondern allgemein


bestsniper2005 bestsniper2005

Mercedes

Hallo.

 

Dann hattest du wohl einen falschen Dellen Doc.

 

Denn ich konnte mir mal diese "Werkzeuge" genauer anschauen.

Und da sind die am Ende, womit gearbeitet wird, mit einer gummiartigen schicht überzogen.

(so wie die "günstigeren" Werkzeuge diese Zangen beim Griff.

Ist glaube son flüssiges Lack/Latex zeug, wo man die Griffe eintauch und dann aushärtet.)

 

Und damit ist es viel schwerer irgendwelche Grundierungen zu zerkratzen als mit dem blosem Metal

von der "Drückstangedingens".

 

 

Mfg


Ja Moin Leute!

 

Ich bin selber "Dellendoktor" und ich muss sagen zu unseren Verteidigung, das ist durchaus normal, wenn es auf der Rückseite die Grundierung beschädigt ist und schlimm ist es nicht. Schlimm wird es nur dann, wenn in dem beschädigten Bereich die Feuchtigkeit eingeschlossen wird, so ist es in der Regel bei einer Autotür der häufige Fall, aber auch da dauert es sehr lange bis es wirklich rostet.

 

Aber wenn der Fachmann weis, dass es an der Stelle der stattgefundenen Beseitigung rosten kann, wird frische Grundierung angebracht, so kenne ich es zumindest von den anderen Betrieben und von mir selbst. Es kommt allerdings auf den Menschen an.

 

In deinem Fall manudrescher würde ich sagen, mach dir keine sorgen, denn bis die Stelle anfängt zu rosten, in der Zeit hat es schon woanders viel mehr Rost an der Karosserie, so lange fährst du das Auto wahrscheinlich eh nicht. Und wenn doch, diese Grundierung gibt es überall günstig zu kaufen, oder geh mal zum "Doc" der es gemacht hat und frag nach ob er dir ausbessert ;-).


Andree13 Andree13

Mercedes

ja hallo ????

die grundierung wird beschädigt ???

das kanns ja wohl nicht sein ???

alsso du musst dich schon entscheiden , entweder der beulendoktor der die grundierung verkratzt.....

oder zum lackierer der dann spachtelt grundiert füllert und lackiert,

welche methode die billigere ist darüber brauchen wir nicht reden.......

aber jeder muss halt wissen wies er will ....

und das kann jeder selbst entscheiden.....


Zitat:

Original geschrieben von Andree13

ja hallo ????

die grundierung wird beschädigt ???

das kanns ja wohl nicht sein ???

alsso du musst dich schon entscheiden , entweder der beulendoktor der die grundierung verkratzt.....

oder zum lackierer der dann spachtelt grundiert füllert und lackiert,

welche methode die billigere ist darüber brauchen wir nicht reden.......

aber jeder muss halt wissen wies er will ....

und das kann jeder selbst entscheiden.....

ja hallo,

bist du dir sicher, dass nachlackieren besser ist? Wenn ich mir ein Auto kaufe uns sehe (und das sieht man), dass schon mal nachlackiert worden ist, lasse ich die finger von dem Auto, da läutern mir die Glocken! Ich komme ja aus der Branche und weis sehr gut was es bedeuten kann...

 

Hast du schon mal eine Delle rausgemacht? Bei einer kleinen Delle passiert sowas nicht, aber wenn die Delle größer ist, dann ist es auch nicht zu vermeiden, diese Grundierungen sind ja schließlich auch nicht kratzfest... Zudem haben nicht alle Fahrzeuge eine Grundierung auf der Innenseite des Bleches.

 

Du glaubst nicht was es sonst bei den anderen Arbeiten in der Werkstatt mit deinem Auto passiert...


Andree13 Andree13

Mercedes

SmartRepair/Beulendoktor beschädigen Grundierung?

hallo alles richtig ich meinte nur

es kommt ja auch drauf an wie alt ist das fzg

wie gross ist der schaden

wie soll es danach aussehen

was darf es mich kosten

alles faktoren , die jeder anders bewertet .....


illStyle illStyle

Nach dem Kommentar von DelFoTec (nix gegen dich persönlich, ich bin dir eher dankbar für diese Information) sind Dellendoktoren für mich nun gestorben. Ich werde es nie mehr in Betracht ziehen eine Delle von einem Dellendoktor rausdrücken zu lassen.

 

Ich absolut nicht bereit, einen ausschließlich optischen Mangel gegen einen anderen Mangel den man zwar nicht sieht, der aber die technische Funktionalität des Fahrzeuges irgendwann beeinflussen kann, einzutauschen.

 

Der Kunde sollte auf sowas im Vorfeld hingewiesen werden, damit er sich überlegen kann obs das wirklich wert ist.


Zitat:

Original geschrieben von illStyle

Nach dem Kommentar von DelFoTec (nix gegen dich persönlich, ich bin dir eher dankbar für diese Information) sind Dellendoktoren für mich nun gestorben. Ich werde es nie mehr in Betracht ziehen eine Delle von einem Dellendoktor rausdrücken zu lassen.

 

Ich absolut nicht bereit, einen ausschließlich optischen Mangel gegen einen anderen Mangel den man zwar nicht sieht, der aber die technische Funktionalität des Fahrzeuges irgendwann beeinflussen kann, einzutauschen.

 

Der Kunde sollte auf sowas im Vorfeld hingewiesen werden, damit er sich überlegen kann obs das wirklich wert ist.

Ok leute wenn Ihr meint. Nicht dass ihr jetzt eine Dellendoktorfobie kriegt, sag ich euch eins, Vogelkot am Lack ist viel schädlicher, als das was wir machen. Und es gibt keine technischen Funktionalitätstörungen oder ähnliches durch unsere Arbeit.

 

Mit der Ansicht kannst du dann gar nicht mehr zur einem Mechaniker Fahren oder sonstiges, ich meine wer weis was da mit deinem Auto passiert :rolleyes:;). Aber egal.


Zitat:

Original geschrieben von Andree13

hallo alles richtig ich meinte nur

es kommt ja auch drauf an wie alt ist das fzg

wie gross ist der schaden

wie soll es danach aussehen

was darf es mich kosten

alles faktoren , die jeder anders bewertet .....

Es ist nicht wichtig wie alt das Auto ist, wenn du es beschlossen hast das Auto zu reparieren (z.B. eine Delle) und die Oberfläche des Lackes nicht beschädigt ist, ist es in jedem Fall die Lackierung teurer als der Dellendoktor.

 

Die nicht originale Lackierung wertet ein Auto deutlich ab, kannst es gerne nachhacken :)


mhob mhob

PremiumCarCare

Man könnte den Flügel ja wohl nach dem Drücken abbauen und von innen neu lackieren oder zumindest die Grundierung neu spritzen und anschliessend hochglanzversiegeln ^^ (kleiner Scherz)

 

Ich hoffe Illstyle hat auch nur nen Scherz gemacht!

 

Solange bei der Reparatur von hinten nur Spuren sichtbar sind, ist das kein Grund zu Panik!

Auch wenn man dann vergisst die Grundierung zu erneuern oder man dort nicht drankommt, wird der Wagen nicht unterm A.... wegrosten.

Man kann auch Tape nehmen um keine Kratzer oder Schäden beim Drücken zu verursachen.

 

Der Schaden den eine Neulackierung anrichten kann (Farbunterschied), ist meiner Meinung nach um ein Vielfaches höher! Farbunterschiede sind nun mal oft nicht vermeidbar-leider !

 

Ich bin sehr überrascht wieviele Leute uns Smart-Repair-Techniker für Zauberer halten.

Es gibt sogar Kunden die forden ein 120%iges Ergebnis ( also fast besser als Neu) zu 30% der Kosten (eines Neuteils oder einer Neulackierung) und das natürlich im Handumdrehen (durch Handauflegen mit Hokus Pokus) !

 

Auf der anderen Seite begehe ich sehr oft den Fehler und weise den Kunden darauf hin, dass man div. Schäden nicht unsichtbar durch Smart-Repair beseitigen kann obwohl ich nicht weiß, ob der Kunde diese Erwartungshaltung überhaupt hat. Ich entschuldige mich quasi schon im Vorfeld für etwas, was ganz normal ist.

Das ist total falsch! Man muss dem Kunden nur einfach verdeutlichen, was ein SmartRepair ist und das man nicht immer 100% erwarten darf, bzw. diese 100% manchmal nicht realisierbar sind!

 

Das entspannt einen auch beim arbeiten, da man sich so nicht unnötig selber unter Druck setzt!

Man sollte auch bedenken, dass die meisten Kunden es hinterher nicht mehr sehen.

Man selber hat ja ein viel schärferes Auge , bedingt durch die Arbeit !

 

Medien wie das TV sind da auch größtenteils mit dran Schuld das viele Kunden ein falsches Bild haben!

Sendungen auf Kabel 1 , Pro 7 oder sonstwo sind sehr oft total gefaked !

Da werden teilweise Schäden gezeigt die sich mit SmartRepair niemals beheben lassen.

Das Ergebnis ist dann hinterher natürlich so, dass man nichts mehr sieht.

Meistens wird dann noch ein Preis genannt, der sich nicht realisieren lässt!

Das Ganze wirkt auch so, als würde der Schaden in 15 Minuten repariert.

Da reparieren SmartRepair-Techniker z.B Kratzer mitten auf der Haube durch SpotRepair und hinterher ist davon absolut nichts mehr von zu sehen.

In der Realität möchte ich den Lackierer oder Spotter sehen, der das so macht und schafft!

 

...ja man hats nicht leicht...^^


Zitat:

Original geschrieben von mhob

Man könnte den Flügel ja wohl nach dem Drücken abbauen und von innen neu lackieren oder zumindest die Grundierung neu spritzen und anschliessend hochglanzversiegeln ^^ (kleiner Scherz)

 

Ich hoffe Illstyle hat auch nur nen Scherz gemacht!

 

Solange bei der Reparatur von hinten nur Spuren sichtbar sind, ist das kein Grund zu Panik!

Auch wenn man dann vergisst die Grundierung zu erneuern oder man dort nicht drankommt, wird der Wagen nicht unterm A.... wegrosten.

Man kann auch Tape nehmen um keine Kratzer oder Schäden beim Drücken zu verursachen.

 

Der Schaden den eine Neulackierung anrichten kann (Farbunterschied), ist meiner Meinung nach um ein Vielfaches höher! Farbunterschiede sind nun mal oft nicht vermeidbar-leider !

 

Ich bin sehr überrascht wieviele Leute uns Smart-Repair-Techniker für Zauberer halten.

Es gibt sogar Kunden die forden ein 120%iges Ergebnis ( also fast besser als Neu) zu 30% der Kosten (eines Neuteils oder einer Neulackierung) und das natürlich im Handumdrehen (durch Handauflegen mit Hokus Pokus) !

 

Auf der anderen Seite begehe ich sehr oft den Fehler und weise den Kunden darauf hin, dass man div. Schäden nicht unsichtbar durch Smart-Repair beseitigen kann obwohl ich nicht weiß, ob der Kunde diese Erwartungshaltung überhaupt hat. Ich entschuldige mich quasi schon im Vorfeld für etwas, was ganz normal ist.

Das ist total falsch! Man muss dem Kunden nur einfach verdeutlichen, was ein SmartRepair ist und das man nicht immer 100% erwarten darf, bzw. diese 100% manchmal nicht realisierbar sind!

 

Das entspannt einen auch beim arbeiten, da man sich so nicht unnötig selber unter Druck setzt!

Man sollte auch bedenken, dass die meisten Kunden es hinterher nicht mehr sehen.

Man selber hat ja ein viel schärferes Auge , bedingt durch die Arbeit !

 

Medien wie das TV sind da auch größtenteils mit dran Schuld das viele Kunden ein falsches Bild haben!

Sendungen auf Kabel 1 , Pro 7 oder sonstwo sind sehr oft total gefaked !

Da werden teilweise Schäden gezeigt die sich mit SmartRepair niemals beheben lassen.

Das Ergebnis ist dann hinterher natürlich so, dass man nichts mehr sieht.

Meistens wird dann noch ein Preis genannt, der sich nicht realisieren lässt!

Das Ganze wirkt auch so, als würde der Schaden in 15 Minuten repariert.

Da reparieren SmartRepair-Techniker z.B Kratzer mitten auf der Haube durch SpotRepair und hinterher ist davon absolut nichts mehr von zu sehen.

In der Realität möchte ich den Lackierer oder Spotter sehen, der das so macht und schafft!

 

...ja man hats nicht leicht...^^

Endlich mal einer der mit mir die Meinung teilt und berufsbedingt mehr Ahnung hat! :)

 

Ich stimme da ganz zu, wegen Medien und damit verbundenen "Gerüchte", aber wer an diese glaubt ist selber schuld! Und die da mitmachen, sollen es lieber lassen, den sie machen nicht nur sich damit kaputt, sondern drücken auch sonst die Preise in den Keller! Das kann nur im Märchen funktionieren...

 

Ein schön Tag noch euch allen! ;)


Deine Antwort auf "SmartRepair/Beulendoktor beschädigen Grundierung?"

zum erweiterten Editor
Fahrzeugpflege: SmartRepair/Beulendoktor beschädigen Grundierung?

Ähnliche Themen zu: SmartRepair/Beulendoktor beschädigen Grundierung?

schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen