W169
Mercedes A-Klasse W169:

Schaltet Autotronik doch?

Schaltet Autotronik doch?

Guten Tag zusammen,

bin seit drei Monaten stolzer Besitzer eine 180 CDI mit Autotronik BJ 10/07

Ich hbae hier viele Beiträge gelsen über die Autotronik. U.a auch ,wenn ich das richtig verstanden habe,das die Autotronik eigentlich gar nicht schaltet und die Drehzahl konstant nach oben geht ohne zwischen duch wie bei der normalen Automatik abzufallen.

Jetzt habe ich bei mir beobachtet das jedes mal bei Anfahren ca bei 20km/h die Drehzahl kurz um 200U/min runter geht und dann kostand nach oben. Wie gesagt das ist nur bei anfahren ca bei 20km/h. Ist das normal?

Vielen dank für Eure Antworten im voraus.

 

Gruß

 

Markus


Ja ist völlig normal.

 

Beim starken Beschleunigen bleibt die Drehzahl konstant, wenn man es gemächlicher angeht, geht die Drehzahl zwischendurch auch mal zurück. Kann so wirken wie schalten, ist es aber nicht. Es wird teilweise ein Schalten "simuliert" von der Automatik.

 

:)


Zitat:

Original geschrieben von Kosamet

Jetzt habe ich bei mir beobachtet das jedes mal bei Anfahren ca bei 20km/h die Drehzahl kurz um 200U/min runter geht und dann kostand nach oben. Wie gesagt das ist nur bei anfahren ca bei 20km/h. Ist das normal?

Das ist normal. In diesem Moment wird die Wandlerüberbrückungskupplung zugeschaltet.

 

 

Gruß

sternfreak


Da möchte ich mich auch gerne noch mit einer Frage einklinken.

 

Wie kann ich mir bei Autotronik das Motorengeräusch bzw. das Drehzahlverhalten vorstellen?

 

Bei Vollast (Gaspedal voll durchgetreten) habe ich es mir auf Youtube schon angehört/angesehen, der Motor dreht mit, sagen wir mal, konstant 6000 rpm an der oberen Grenze und die Geschwindigkeit nimmt zu.

 

Aber wie ist das bei Teillast? Also ich trete das Gaspedal halb durch. Dreht da der Motor konstant auf, sagen, wir 3000 rpm und der Wagen beschleunigt eben nur langsamer als bei Volllast oder variiert die Drehzahl wie bei einem "normalen" Automatikgetriebe, nur eben wesentlich (unendlich) variabler? Ich meine jetzt nicht beim Anfahren, sondern z.B. Stadtverkehr oder Landstraße.

 

Hört sich das nicht "langweilig" an? Also: Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr ... Stunden später ... rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr :D

 

Irgendwie fehlt mir da die Vorstellungskraft (habe in meinem A150 ein Schaltgetriebe).


Monarch Monarch

Rottweiler

@pacifico

 

Genau was du beschreibst, ist der sog. "Gummibandeffekt", der früheren CVT-Getrieben zugeschrieben werden konnte. In der Tat auf Dauer sehr ungewohnt und evtl. auch nervend. Kennt man auch so vom Motorroller ;)

 

Bei der Autotronic passiert das nicht, da es eine Drehzahlmitführung gibt, bei der die elektronische Getriebesteuerung sozusagen künstlich dafür sorgt, dass bei zunehmender Geschwindigkeit auch die Drehzahl zunimmt.

 

Es ist aber auch möglich, bei eher zurückhaltendem Beschleunigen, die Drehzahl zu halten, z.B. kann ich auch mit konstant 2000 Umdrehungen recht ordentlich beschleunigen. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür, wie man mit dem Gaspedal umgehen muss, um das gewünschte Verhalten zu erreichen :)

 

Irgendwann mach ich mal ein Video einer normalen Fahrt (Stadt/Land/AB/Überholvorgang etc.), muss nur noch irgendwie die Kamera vernünftig befestigt bekommen (vielleicht hat einer einen Tipp?)...

 

mfg

Monarch


Schaltet Autotronik doch?

Ach so, das hört sich ja schon besser an, mit der Drehzahlmitführung. Danke für die Info!

 

Ein Video wäre toll. da es m.E. von der Autotronic im Normalbetrieb noch keins bei Youtube & Co. gibt.


Deine Antwort auf "Schaltet Autotronik doch?"

zum erweiterten Editor
Mercedes A-Klasse W169: Schaltet Autotronik doch?

Ähnliche Themen zu: Schaltet Autotronik doch?

schliessen zu