Versicherung
KFZ-Versicherung Forum

Rotes Nummernschild: Wie und woher?

Rotes Nummernschild: Wie und woher?

Hi,

 

wegen Überführung von einem Motorrad bräuchte ich das bald.

 

Wie und wo krieg ich das?


capri17 capri17

ich.wars.nicht

Hi ,

 

Überführungskennzeichen sind beim Strassenverkehrsamt / Zulassungsstelle erhältlich.

 

:)


HeikoHamm HeikoHamm

~~~~~~~~~~~>

Bei uns ist das so, dass Du zum Bürgerbüro gehst (Straßenverkehrsamt ist bei uns jetzt überall mit drin) und dort die Papiere vorlegst und dann zum nächstgelegenen Schilderladen (bei uns meist gegenüber) gehst und dort die Unterlagen vorlegst und dann die Schilder bekommst.


STO STO

Themenstarter

Hi!

 

Also das rote geht doch ganz sicher ohne Fahrzeugpapiere. Ich bin mir so sicher, weil am Freitag kommt jemand unseren Camping Bus kaufen mit "ner roten Nummer", und er hatte weder Schein noch Brief von uns bekommen.

 

Nur: Wo krieg ich so ein geniales Teil her??

 

Ich meine NICHT die Kurzzeitzulassung!


Für Überführungsfahrten von Privatpersonen gibt es die Kurzzeitkennzeichen.

 

Die roten Kennzeichen sind dem Kfz-Gewerbe vorbehalten. Die kann man sich als Privatperson nicht so einfach mal holen. Wenn man natürlich einen Kfz-Händler gut kennt, kann man sich die dort natürlich mal ausleihen.

 

Zu den roten Kennzeichen gehört auch ein Fahrzeugschein. In diesen muss vor Beginn der Fahrt das Fahrzeug eingetragen werden an das die Kennzeichen befestigt werden sollen.

 

Informationen zu den roten Kennzeichen findest Du hier.


güntherdortmund güntherdortmund

Goggo Mobil @ Fiat 500

Rotes Nummernschild: Wie und woher?

Zitat:

Original geschrieben von STO

Hi!

Also das rote geht doch ganz sicher ohne Fahrzeugpapiere. Ich bin mir so sicher, weil am Freitag kommt jemand unseren Camping Bus kaufen mit "ner roten Nummer", und er hatte weder Schein noch Brief von uns bekommen.

Nur: Wo krieg ich so ein geniales Teil her??

Ich meine NICHT die Kurzzeitzulassung!

Ein Überführungskennzeichen ist eine rote Nummer, auch wenn es zuweilen gelb/grün/blau/gescheckt ist. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist so etwas eben immer noch eine "rote Nummer".

 

Gruß, Günther.


Hallo STO,

 

zum Überführen braucht Du ein Kurzkennzeichen. Es hat 5 Tage Gültigkeit.

Geh zu Deinen Versicherungsfritzen und laß Dir dort eine "Doppelkarte" für Kurzkennzeichen geben.

Damit gehst Du zum Straßenverkehrsamt.

Dort bekommt Du ein Kennzeichen zugeteilt und gleichzeitig eine Art Kfz-Schein in rot.

Dann noch zum Schildermacher und schon kannst Du 5 Tage lang "überführen".

PS: Viele Vesicherungsgesellschaften machen das quasi "kostenlos". Sie rechnen bei einer späteren normalen Anmeldung einfach die 5 Tage vorn hinzu.

Ansonsten sind die reinen Versicherungskosten bei den verschiedenen Gesellschaften sehr unterschiedlich. Also vergleichen.

Ich persönlich bin z.B. mit der HUK-Coburg immer gut zurecht gekommen.

 

mfG


Deine Antwort auf "Rotes Nummernschild: Wie und woher?"

zum erweiterten Editor
KFZ-Versicherung: Rotes Nummernschild: Wie und woher?

Ähnliche Themen zu: Rotes Nummernschild: Wie und woher?

 
schliessen zu