Citroën
Citroën:

Reparaturfreudigkeit ????

Reparaturfreudigkeit ????

Zitat:

Original geschrieben von puppi1

Zitat:

Original geschrieben von bxnobbi

<Ach nochwas: Im Falle eines Neukaufs eines Pkw von Citroen (die Werkstatt lehnt dabei aber die Inzahlungnahme des C 5 strikt ab)>

 

Das würde ich mir mal schriftlich geben lassen und der CDAG zuschicken.

Hallo, ja das ist ja schon traurig wenn der Vertragshändler seine eigenen Autos nicht in zahlung nimmt,ich glaub der weiß warum.

Warum kaufst du dir nicht mal ein gutes Auto,vieleicht einen Japaner oder so.

Sollen die bei Franzhosen doch ihren Mühl behalten,ich glaube in Frankreich hat man ein anderes Qalitäsdenken als bei uns,ich habe es an meinen neuen Citroen erlebt,was daß für ein Mühl ist,habe schon viele Autos verschidener Hersteller gefahren,aber Citroen sollte man nur mit lebenslanger Garantie verkaufen,oder besser gar nicht.

Ich habe mein Citroen ohne voreingenommenheit gekauft,aber ich habe es jetzt erlebt, und ich weis das ich mir nie nie wieder einen Citroen kaufen werde.

Mfg.puppi1

Ich fahre seit 1984 ausschließlich Citroen und bin bis dato ganz gut mit den Autos zurechtgekommen.Nicht mehr und nicht weniger an Reparaturen wie bei den anderen Marken auch.Leider halten sich die Vorurteile was die "Franzosenautos" betrifft bis heute.So ist es halt.

 

Gruss


Themenstarter

inzwischen bietet mir Citroen Deutschland eine Vergütung (Schadenersatz) von 500 € plus Werkstatt 100 € als Vergütung auf die Reparaturrechnung (1250 €) an. Zuzüglich bietet mir Citroen einen Zusatzsonderrabatt bei Kauf eines neues Citroenfahrzeuges in Höhe von 1200 € an. Bleibt die Schwierigkeit, dass die Firma Mönnich GmbH in Wapeldorf nicht bereit ist, meinen C 5 in Zahlung zu nehmen, geschweige denn die Bonusrabatte für Verkaufsförderung zu gewähren. Ich muß noch mal prüfen, ob ich den Gutschein über 1200 € evtl. verkaufen kann (über Ebay oder so). Dann kann man sich das ganze noch mal überlegen ??


Zitat:

Original geschrieben von bediekra

inzwischen bietet mir Citroen Deutschland eine Vergütung (Schadenersatz) von 500 € plus Werkstatt 100 € als Vergütung auf die Reparaturrechnung (1250 €) an. Zuzüglich bietet mir Citroen einen Zusatzsonderrabatt bei Kauf eines neues Citroenfahrzeuges in Höhe von 1200 € an. Bleibt die Schwierigkeit, dass die Firma Mönnich GmbH in Wapeldorf nicht bereit ist, meinen C 5 in Zahlung zu nehmen, geschweige denn die Bonusrabatte für Verkaufsförderung zu gewähren. Ich muß noch mal prüfen, ob ich den Gutschein über 1200 € evtl. verkaufen kann (über Ebay oder so). Dann kann man sich das ganze noch mal überlegen ??

Hallo,

 

mal ganz dusselig gefragt: Wer zwingt Dich, bei diesem einen Händler zu kaufen? Wenn Citroën Dir die Zuzahlung gewähren will, solltest Du ganz normal bei einem beliebigen Händler ein Auto aussuchen und (fast) kaufen, sprich den Preis incl. aller üblichen Verkaufsförderungen etc. vereinbaren und dann den Händler fragen, wie denn der Dir von Citroën zusätzlich versprochene Rabatt nun verrechnet werden könne und überhaupt... Dieser Weg vermeidet, daß die Händler versuchen, Ihre Marge bei dieser Gelegenheit ein wenig zu erhöhen. Wenn das Angebot von Citroën kein Bluff war, müßtest Du Dein Auto um 1200 € billiger bekommen, ohne daß der Händler einen Nachteil von auch nur einem Cent hätte.

Bliebe die Frage, welcher Citroën: Meine Empfehlung lautet Xsara Picasso. Der war von Anfang an ein sehr zuverlässiges Auto und ist aktuell als parallel zum Nachfolger verkauftes Modell sehr günstig zu haben. Da sind incl. der üblichen Verkaufsförderungen deutlich über 35 % Nachlaß gegenüber dem allerdings unrealistisch hohen Listenpreis kein Problem. Im Klartext 13.000 bis 14.000 € für ein vernünftiges, schickes und dabei zuverlässiges Auto, abzüglich der 1.200 € von Citroën und abzüglich sagen wir mal 3.000 € für Deinen alten Wagen macht unterm Strich maximal 10.000 € für einen wirklich schönen Neuwagen.

 

Gruß Michael


Themenstarter

hallo Michael,

deine Ideen sind ja ganz schön, aber der C5 wird bei Schwacke und DAT im Verkaufspreis über 7000 € gehandelt und außerdem bekommt ein Citroenhändler eine Verkaufsförderung bei Inzahlungsnahme von ca. 4500 €. Da hatte ich also schon bessere Angebote, aber kaufen heißt eben auch, dass man das Geld erst haben muß..............


Hallo,

 

Händler kaufen nicht zum Verkaufspreis, sondern zum Einkaufspreis ein. Wenn der VK also 7000 € sein soll, sind meinetwegen 5000 € EK realistisch. Meine Zahlen waren doch nur Beispiele.

Mein Gedanke war und ist, daß Du zu einem anderen Händler gehst, mehr nicht.

Nun zu dem Punkt "Geld haben müssen": Nö. Schließlich gibt es Kredite. Und wenn Du nun zwei Jahre Garantie rechnest und Dir z. B. 5000 € leihen mußt, was 1000 € Zinsen kostet, dann hättest Du dank der Citroën-Förderung immerhin noch 200 € gut. Und vermutlich eben weniger Ärger mit dem Auto. Wobei das neue Auto in Sachen Wertverlust plus Wartung und Reparaturen sogar günstiger kommen kann, als Dein älterer Wagen. Das ist übrigens meist bei den aktuell sehr günstigen Alt-Modellen der Fall, also Xsara Picasso und Berlingo II. Bei den neuen Modellen C4 Picasso und Berlingo III zahlt man für die Eitelkeit viel Geld, sie kommen weit teurer! Und da die beiden alten Modelle zu den robusten Citroëns gehröen, würde ich an Deiner Stelle über diese nachdenken. Ob sich das für Dich rechnet, mußt Du wissen, das kann ich nicht beurteilen.

 

Gruß Michael


Deine Antwort auf "Reparaturfreudigkeit ????"

zum erweiterten Editor
Citroën: Reparaturfreudigkeit ????
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests