C5 (4B)
Audi A6 4B:

Radio-Einbau nicht möglich (laut A.T.U) - HILFE

  • Audi A6 C5 (4B) Panorama
  • Audi A6 4B Forum
  • Audi A6 C5 (4B) Blogs
  • Audi A6 C5 (4B) FAQ
  • Audi A6 C5 (4B) Tests
  • Audi A6 C5 (4B) Marktplatz
  • Exklusiv
Audi A6 C5 (4B)

Radio-Einbau nicht möglich (laut A.T.U) - HILFE

Hallo,

 

ich muss mich an euch wissende Fachcommunity wenden, ich bin kurz vorm Verzweifeln.

 

Ich habe mir ein Kenwood "KDC-BT32U"-Radio bei A.T.U. gekauft (günstiges Angebot, auch im Vergleich zu Internetangeboten) und wollte das Radio gleich bei A.T.U. einbauen lassen.

Ich habe schon vorher nur schlechtes von dieser Kette gehört, habe aber gedachte, dass die Leute da ein Radio verbauen können, dass sie selbst anbauen.

 

Wer meine "Erfahrung" mit A.T.U lesen will, der liest weiter, wer meine Frage lesen möchte scrollt bitte noch etwas nach unten:

Zitat:

 

Ich bin heute also mit meinem Audi A6 4b BJ. 1997 zu ATU gefahren und habe gebeten mir das genannte Radio einzubauen. Ich selber habe mich an die Elektrik nicht rangetraut, wobei das im Nachhinein wohl besser gewesen wäre:

 

Ich habe das Auto also abgegeben und sollte so ca. 1 Stunde warten, ein Anruf sollte mich über die Fertigstellung informieren. Nach 2 (!) Stunden bin ich dann schon leicht genervt zur Filiale zurückgegangen und habe nach dem Fortschritt gefragt. “Gleich fertig, wir sagen Ihnen bescheid.” Also habe ich in der Filiale noch einmal 20 Minuten gewartet. Nach der erneuten Wartezeit bin ich NOCHEINMAL an die Kasse gegangen an der ich erstmal gekonnte 5 Minuten ignoriert wurde. Ohne Kommentar nahm der Verkäufer die Rechnung in die Hand und ich durfte erstmal bezahlen. 5 Euro für einen Antennenadapter, 20 Euro für das Einbauen.

 

Zurück im Auto sah ich dann die Katastrophe:

 

- das eingebaute Radio hing 5 Zentimeter aus dem Schacht raus, sodass man die Verblendung im Audi nicht mehr schließen kann. Ich musste dem guten Herr erstmal erklären, dass man vorher die Blende von dem Radio entfernen muss um es weiter in den Schacht zu schieben.

 

- Das Radio ließ sich nicht anschalten, wenn die Zündung aus war. Mein Kommentar “da ist wohl Dauerplus und Zündplus vertauscht” wurde sofort dementiert, ein hektisches Herumstecken an den Steckern vom “Fachmann” brachte aber auch nichts. Er wusste auch nicht weiter. Toll.

 

- Die Boxen hinten waren inaktiv. Welcher Mechaniker führt nach seiner Arbeit bitte KEINE Funktionsüberprüfung aus? Wie kann man bloß soetwas an seine Kunden übergeben? ICH musste schließlich dem Mechaniker erklären, dass in meinem Audi hinten Aktivboxen verbaut sind, die extra mit Strom versorgt werden müssen. DAfür sei ein zusätzlicher Adapter nötig. “Sowas haben wir ja”, so der Mechaniker. Da wäre ich echt fast ausgeflippt…

 

Nach sinnlosem Hin-und Herstecken mit dem herbeigeholten Adapter (was ich als Laie eigentlich dem AUto eigentlich NICHT zumuten wollte) hat der Mechaniker dann aufgegeben und die Arbeit als “nicht möglich” reklamiert.

 

FAZIT:

 

NIE WIEDER A.T.U.! Ich kann nur jedem empfehlen woanders hinzugehen, soviel Inkompetenz habe ich in meinem ganzen Leben noch NIE gesehen. Absolut bedauerlich….

Nun will ich das ganze selbst angehen. Bisher habe ich mich nicht rangetraut weil ich Angst hatte, irgendwas in der Fahrzeugelektrik zu zerschießen.

Mein Problem war halt, dass ich den Steckern im Audi keine Funktion zuordnen konnte. Ich habe das Auto ohne Radio gekauft, sodass alle Kabel einfach aus dem Schacht hingen. Im Kofferraum steht noch ein alter CD Wechsler, der soll natürlich nicht mehr angeschlossen werden.

 

SO sieht das ganze Momentan aus:

 

http://uploaded.sneppa.de/nLvPQ-ov_20120405_165013.jpg

 

Nun also meine Fragen:

 

1. Welcher Stecker ist wofür?

2. Welche Adapter brauche ich, um das Radio RICHTIG anzuschließen?

 

Reicht das hier: http://www.ebay.de/.../110845114776?...

 

3. Sollte ich das nicht hinbekommen; welcher Laden kann mir das Radio einbauen?

 

 

Danke schon mal und schöne Grüße

Max



das-weberli das-weberli

ICQ: 172311066

S8

Was für ein Baujahr hast du ?

 

Ich hab nen Kenwood BT60u in meinem drin gehabt. Habs derweil aber nochmal raus weil ich noch den passenden Rahmen suche sonst sieht das doof aus.

 

Die Din Stecker sind relativ selbsterklären.

Strom und Lautsprecher vorne hast du sicher schon an deinem Kenwood wieder gefunden.

Zündplus musst du dir vom Sicherungskasten rüber legen, für die Antenne brauchst du einen Phnatom Adapter und die miniIso kannste ignorieren (CAN, Wechsler, usw,)

 

Für den Überbreiten DIN brauchste nen Adapter.

Der versorgt deine Hecklautsprecher mit Ton. Du kannst dir was selber bauen und an die LINE OUT Anschlüsse von deinem Kenwood gehen oder schaust bei Ebay mal nach einem Aktiv System Adapter.

 

 

 

A T U....

zu dem Laden verkneife ich mir mal mein Kommentar !


Themenstarter

Der Audi A6 4B ist BJ 1997.

 

Zitat:

Zündplus musst du dir vom Sicherungskasten rüber legen

Aber Zündplus muss ich doch haben, wenn das Radio bei eingeschalteter Zündung Strom hat? Fehlt mir nicht das Dauerplus?

 

Zitat:

Die Din Stecker sind relativ selbsterklären.

Nö, deswegen wollte ich das ja auch vom FAchmann machen lassen. ICh habe die Stecker im Bild ja nummeriert; ist da nicht

 

1 - der Stecker für die Hecklautsprecher?

2 - vorne rechts?

3 - vorne links?

4 - 5 - 6 - irrelevant für den Radioeinbau?

 

Zitat:

Der versorgt deine Hecklautsprecher mit Ton. Du kannst dir was selber bauen und an die LINE OUT Anschlüsse von deinem Kenwood gehen oder schaust bei Ebay mal nach einem Aktiv System Adapter.

Sowas? http://rover.ebay.com/.../1?... ;)


das-weberli das-weberli

ICQ: 172311066

S8

Eigentlich liegt KEIN Zündplus im Din Stecker drin. Das wird bei den Audi Radios über CAN gesteuert.

Ausser du hast noch einen älteren A6 4B. Da lag das Zündplus noch mit im Stecker drin !

Nicht vergessen am Radio das gelbe und rote Kabel zu tauschen sonst verliert das Radio ständig deine Einstellungen und der S-Kontakt wird überlastet

 

Stecker:

 

1: Hecklautsprecher & Stromversorgung für die Enstufe der Hecklautsprecher

2: Frontlautsprecher

3: Stromversorgung

 

4,5,6: Can, Wechsler, usw... unwichtig !


hi,

 

hab bei mir letzte woche nen JVC Radio nachgerüstet

 

hinten am JVC waren direkt die zundüngsplus und dauerplus kabel trennbar so das man diese untereinander tauschen kann...

das musste ich auch machen, muss zündungsplus gegen dauerplus getauscht werden

 

dann brauchte ich noch nen aktivsystemadapter, ahbe diesen hier:

http://dietzshop.com/.../...rface-MINI-ISO-4-25Wmax-10St-::206868.html

 

einfach plug and play... einfach die stecker verbinden und das blaue kabel vom interface mit dem kabel vom radio für "subwoofer remote" verbinden und natürlich das massekabel anklemmen... fertig... war ne sache von 10 minuten und alles funktioniert wunderbar


Themenstarter

Radio-Einbau nicht möglich (laut A.T.U) - HILFE

Zitat:

Ausser du hast noch einen älteren A6 4B

Ich denke einen der ersten, ist BJ 1997.

 

Zitat:

Eigentlich liegt KEIN Zündplus im Din Stecker drin.

Und warum konnte der ATU-Heini das Radio nur anschalten, wenn auch die Zündung an war? :confused:

 

 

_____________________

 

 

Zitat:

dann brauchte ich noch nen aktivsystemadapter, ahbe diesen hier:

219,00 Euro? :eek: Tut's da auch nicht der eBay-Adapter für 19 Euro? :P


hallo

 

canbus für radio gab es erst ab facelift  !

 

die pinbelegungen der stecker findest hier

 

http://www.selfmadehifi.de/hifi/iso.htm

 

http://www.selfmadehifi.de/hifi/kfz-prod.htm

 

übrigens geht man wegen sowas nicht zu ATU

 

geiz ist geil ? siehst ja was bei raus kommt !

 

richtiger profi nimmt natürlich mehr geld aber liefert eben auch funktionierende ergebnisse !

 

Mfg Kai


das-weberli das-weberli

ICQ: 172311066

S8

Zitat:

Original geschrieben von Piderman00

 

Und warum konnte der ATU-Heini das Radio nur anschalten, wenn auch die Zündung an war? :confused:

Zündplus und dauerplus am Radio vertauscht ?

Wie gesagt. Der Laden mit 3 roten Buchstaben ist nicht die beste Anlaufstelle für sowas.

Die können eigentlich nicht viel ausser schnell husch husch Teile tauschen. Und nichtma das richtig.

 

Beim Kollegen haben sie die Lenker der Vorderachse am 3BG getauscht und diese im unbelasteten Zustand angezogen.

Was schätzt ihr wie lange die neuen Lenker gehalten haben ?

Das war ein Terror bis er durchbekommen hat das sie alles samt Achsvermessung auf Garantie nochmal neu machen !


Hi!

Ich klink mich mal ein, weil ich dieses Adapterset von eBay gesehen hab. Ich hab mir das auch mal zugelegt um mir nen Radio einzubauen. Ich habs nicht auf die Reihe gekriegt. Nach vielen versuchen das Radio anzuschliesen hab ichs irgendwann mal hinbekommen das alles so funktionierte wie ichs brauchte. Allerdings hab ich dann das Auto mal 3 Tage nicht benötigt und schwups

-> Batterie leer!

Das war dann irgendwie so angeschlossen dass das Aktivsystem dauernd gelaufen ist und Strom gezogen hat.

Das hab ich dann nicht mehr hinbekommen und mich entschlossen das Original wieder einzubauen. Ich hab mir dann n Handy mit integriertem FM-Transmiter zugelegt um meine MP3´s zu hören. Ist ein wenig umständlich, funktioniert aber zuverlässig.

 

Will damit sagen: Einfach Plug&Play ging bei mir leider nicht!

 

Gruß Chris


das-weberli das-weberli

ICQ: 172311066

S8

Leider klingen die FM Transmitter auch nicht so schön. Das ist keine schöne Lösung auch wenn MP3´s so oder so schon eingeschränkte Qualität haben.

 

Bei den Orginal Radios scheint es auch qualitative Unterschiede zu geben.

Hab jetzt schon Chorus und Concert der Marke Grundig und der Marke Alpine gesehen. Welches das Bessere ist sollte klar sein.

 

Edit: Der DIETZ Adapater ist so teuer ? :eek:

So einer hing mal in meinem Ex Passat drin weil der auch nen Aktiv System hatte. Hab das Ding in die Tonne geworfen :eek:


Radio-Einbau nicht möglich (laut A.T.U) - HILFE

hab für meinen Dietz adapter 30€ bezahlt


Themenstarter

Zitat:

 

Edit: Der DIETZ Adapater ist so teuer ? :eek:

So einer hing mal in meinem Ex Passat drin weil der auch nen Aktiv System hatte. Hab das Ding in die Tonne geworfen :eek:

:D

 

Ich seh gerade, dass das der Preis für 10 Stück ist... Ich hole mir jetzt mal das Set von eBay und versuche mein Glück...


Zitat:

Original geschrieben von Piderman00

Zitat:

Eigentlich liegt KEIN Zündplus im Din Stecker drin.

Und warum konnte der ATU-Heini das Radio nur anschalten, wenn auch die Zündung an war? :confused:

 

 

_____________________

Schonmal die Einbauanleitung dazu gelesen ?????

 

Diese Radios lassen sich NUR einschalten, wenn sowohl an Kl. 30 (Dauerplusanschluß) als auch an "ING" (Zündungserkennung) Spannung anliegt.

Da i.A. bei diesem Fahrzeug im schwarzen ISO-Stecker der S-Kontakt liegt, kann man i.A. das Radio dann einschalten, wenn der S-Kontakt geschaltet ist.

Das ist i.A. der Fall, wenn:

- Kl. 15 (Zündung) an ist.

- man den Zündschlüssel nach ausschalten der Zündung nicht abzieht.

 

Es empfiehlt sich NICHT, solche Radios komplett an Kl. 30 anzuklemmen, da diese Radios dann NICHT komplett abschalten (manuelles Ausschalten des Radios), sondern im Standby-Betrieb bleiben und einem die Batterie leerlutschen.

 

Sollte das Fahrzeug ein "kleines Navi" (Bedienung in der Mittelkonsole) haben, wirst Du damit evtl. ein Problem bekommen, da diese Radios den Anschluss teilweise nicht unterstützen (Eingang für Sprachansagen liegt im 10-poligen Iso-Stecker rot und kann bei diesen Radios teilweise NICHT angeschlossen werden !)

 

Ist sowohl "kleines Navi" als auch FSE original vorhanden, sollte man beachten, dass die Umschaltung der Sprachausgaben zwischen Navi und FSE über den NAVI-Rechner erfolgt und am Radio nur der Eingang vom Navi anliegt.

 

Ist Navi oder Navi und FSE vorhanden, muss bei solchen Radios entweder ein separater Lautsprecher für die NAVI-Ansagen und die Sprachausgabe der FSE verwendet werden oder über ein "Umschaltrelais" die Sprachausgaben in die Vorderen Lautsprecher zwischen Radio und Lautsprecher erfolgen.

 

Ein Blaupunkt- Radio würde sich hingegen auch bei ausgeschalteter Zündung und abgezogenem Schlüssel einschalten lassen !

Geräte dieses Herstellers haben dafür dann auch einen Gerätetimer integriert, der in diesem Zustand das Gerät nach einer voreingestellten Zeit automatisch abschaltet und damit ein leerlutschen der Batterie vermeidet.

 

Anhang bezüglich Pinbelegung ISO-Stecker Originalbelegung AUDI Radios Gen. I OHNE CAN-Infotainment Anbindung beachten; bei Radiogen. I hatte nur das Doppeldin-Gerät Symphony eine Can-Infotainment-Anbindung.

War original ein Symphony I verbaut, muss die Verkabelung für S-Kontakt als diskrete Leitung z.B. vom Kombiinstrument oder aus dem Sicherungskasten, ggf. vom Steuergerät Climatronik nachgelegt und entsprechend eingepinnt werden.

 

Can-Infotainment Anbindung hatten außer Symphony I NUR Radios der Gen. II.

War original ein RNS mit TMC-Tuner verbaut, hatte bestenfalls der TMC-Tuner einen Anschluß an den Can-Infotainment, die Kommunikation TMC-Tuner zum RNS erfolgte über einen Bosch-Can.

Damit hatte dann der TMC-Tuner die Funktion eines "Gateway" .

 

Zusätzlich werden benötigt:

- Adapter für Aktivsystem

- Phantomspeiseadapter

Spannungsversorgung beider Adapter sollte über "Remote" / Schaltausgang des Radios erfolgen (max. Schaltleistung des Remote / Schaltausganges des Radios beachten)

 

Je nach zu verbauendem Gerät müssen Pin`s aus verschiedenen Steckern aus- / umgepinnt werden.



Themenstarter

Hallo Hurz,

 

gibt's irgendwelche Hifi-Ketten, die so viel Ahnung haben wie du? :D

 

Ich werde mal versuchen mich da komplett einzudenken, aber wenn ich deinen Beitrag lese, wird mir klar, wie wenig ich mich mit Elektronik auskenne; klingt alles ziemlich chinesisch. Deswegen wollte ich es ja auch machen lassen.

 

Ich habe weder FSE noch ein Navi.

So wie ich es jetzt verstehe, habe ich also den Zündkontakt (=S-Kontakt?) im schwarzen ISO-Stecker (weil BJ 97, zudem war vorher ein Chorus 1 verbaut).

 

 

Zitat:

Es empfiehlt sich NICHT, solche Radios komplett an Kl. 30 anzuklemmen, da diese Radios dann NICHT komplett abschalten

Wie soll man es sonst machen? Oder verhindert das zusätzliche anschließen des Zündplus ein "leersaugen"?

Sorry für die blöden Fragen...

 

:(


Zitat:

Original geschrieben von Piderman00

Hallo Hurz,

Zitat:

Original geschrieben von Piderman00

Zitat:

Es empfiehlt sich NICHT, solche Radios komplett an Kl. 30 anzuklemmen, da diese Radios dann NICHT komplett abschalten

Wie soll man es sonst machen? Oder verhindert das zusätzliche anschließen des Zündplus ein "leersaugen".

Sorry für die blöden Fragen...

 

:(

Bei Originalverkabelung Chorus 1 liegt der S-Kontakt im schwarzen ISO-Stecker.

Damit ist das Radio i.A. einschaltbar, wenn:

- Zündung an

- Schlüssel nach Zündung aus nicht abgezogen wird.

 

Zum Einschalten dieser Radios muss i.A. Kl. 30 und "ING" (Zündungserkennung) mit Spannung versorgt sein.

 

Ein einschalten dieser Radios bei korrekter Verkabelung ist i.A. ohne Zündschlüssel nicht möglich (dazu Einbauanleitung genau lesen, ggf. bietet das Radio dazu aber Einstellmöglichkeiten).

Klemmt man hingegen Kl. 30 (Dauerplus) und "ING" zusammen auf Kl. 30 (Dauerplus), kann man zwar das Radio ohne Zündschlüssel einschalten, hat aber den bereits beschriebenen Effekt, dass es einem die Batterie leerzieht, da das Radio dann i.A. nicht abschaltet, sondern eben im Standby verbleibt.


Hinweis: In diesem Thema Radio-Einbau nicht möglich (laut A.T.U) - HILFE gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 11. April 2012 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Radio-Einbau nicht möglich (laut A.T.U) - HILFE"

zum erweiterten Editor
Audi A6 4B: Radio-Einbau nicht möglich (laut A.T.U) - HILFE
MOTOR-TALK Ticker Bleib immer auf dem Laufenden! Alle neuen Ereignisse zu Audi A6 4B:
 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen