MINI
Mini:

Probleme mit Stabilisatoren?

MINI MINI R56

Probleme mit Stabilisatoren?

Mein R56 von 2009 (22.000 km) macht unregelmäßige Poltergeräusche bei langsamer Fahrt im Wohngebiet (Pflastersteine, kein Asphalt). Mein Freundlicher tippt auf "Stabilisatoren" hinten. Wer hatte auch schon solche Probleme bzw. was kann es noch sein?


Zitat:

Original geschrieben von DennisMini

Mein R56 von 2009 (22.000 km) macht unregelmäßige Poltergeräusche bei langsamer Fahrt im Wohngebiet (Pflastersteine, kein Asphalt). Mein Freundlicher tippt auf "Stabilisatoren" hinten. Wer hatte auch schon solche Probleme bzw. was kann es noch sein?

Hallo,

erstaunlich, daß das schon mit 22.000km bei deinem R56 ist..

Problem ist aber bekannt, da wurden angeblich bis etwa BJ 2009

Gummilager minderer Qualität verbaut.

Bei Kälte verhärten diese zudem und es poltert wahrnehmbar bei langsamer Fahrt auf schlechter Fahrbahn,, Schotterweg, Pflasterstein.

 

Mein Cooper (R56) BJ. 3/2008 hatte das jetzt im November mit 67.000km. Austausch kostet nicht die Welt: je Gummilager etwa 3 Euro, insgesamt dann ~ 77,- Euro

 

Zitat:

Original geschrieben von DennisMini

was kann es noch sein?

Das Warndreieck im Kofferraumdeckel macht(e) ähnliche Geräusche

 

 

Grüße


Themenstarter

Ja - das Problem tritt vor allem bei langsamer Fahrt auf. Es ist deutlich verringert, wenn die Rücksitze besetzt sind ;)

Das Warndreieck ist es nicht, das hatte ich vorher schon getestet, ebenso das "Ersatzreifen-Zubehör".

Aber: Danke für den Tipp!


X3-20d X3-20d

BMW

Bei unseren MINI r56 war das auch, dabei wurden die Hinteren Stoßdämpfer getauscht und alles war ok.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von X3-20d

Bei unseren MINI r56 war das auch, dabei wurden die Hinteren Stoßdämpfer getauscht und alles war ok.


Themenstarter

Probleme mit Stabilisatoren?

Oops! Ich hoffe, es sind nur die Stabilisatoren. Komplette Dämpfer wollte ich nicht wechseln ;)

Ab Mittwoch kenne ich die Antwort. Termin beim "Freundlichen" steht.


alexgee alexgee

VCDS User

R56

Zitat:

Original geschrieben von Astroblack

Zitat:

Original geschrieben von DennisMini

Mein R56 von 2009 (22.000 km) macht unregelmäßige Poltergeräusche bei langsamer Fahrt im Wohngebiet (Pflastersteine, kein Asphalt). Mein Freundlicher tippt auf "Stabilisatoren" hinten. Wer hatte auch schon solche Probleme bzw. was kann es noch sein?

Hallo,

erstaunlich, daß das schon mit 22.000km bei deinem R56 ist..

Problem ist aber bekannt, da wurden angeblich bis etwa BJ 2009

Gummilager minderer Qualität verbaut.

Bei Kälte verhärten diese zudem und es poltert wahrnehmbar bei langsamer Fahrt auf schlechter Fahrbahn,, Schotterweg, Pflasterstein.

 

Mein Cooper (R56) BJ. 3/2008 hatte das jetzt im November mit 67.000km. Austausch kostet nicht die Welt: je Gummilager etwa 3 Euro, insgesamt dann ~ 77,- Euro

Zitat:

Original geschrieben von Astroblack

Zitat:

Original geschrieben von DennisMini

was kann es noch sein?

Das Warndreieck im Kofferraumdeckel macht(e) ähnliche Geräusche

 

 

Grüße

Hallo Astroblack,

 

welche Gummilager wares es genau? Die oberen Gummilager der Stoßdämpfer?

Der Cooper (03/2007) meiner Frau klappert bei kälte schon seit 2 Jahren im Winter an der Hinterachse. Konnte bis jetzt jedoch die Quelle nicht genau orten. Bei Gewicht auf der Hinterachse ist Ruhe.

 

Beste Grüße

Alex


alexgee alexgee

VCDS User

R56

Hallo,

 

nachdem ich heute die Gummis an den Stabilisatoren gewechselt habe, gehört des Klappern bei kälte von der Hinterachse endlich der Vergangenehit an!

 

Danke nochmal an Astroblack.

 

Ich habe die Arbeitsschritte hier dokumentiert:

 

http://www.motor-talk.de/blogs/alexgee/mini-r56-dem-klappern-ein-ende-t4384976.html

 

Grüße

Alex


klasse !

 

und vielen Dank für deine Anleitung !

 

 

Grüße


Ich schiebe den Thread jetzt einfach mal hoch, da ich mich zu den Poltergeist Geschädigten zählen darf mit unserem Mini und nun dank der Anleitung von @alexgee davon befreit wurde:cool:

 

Ergänzen möchte ich jedoch noch einige Dinge, die für den einen oder anderen Garagenschrauber von Interesse sein könnte.

 

Die Stabistange steht unter Spannung, wenn man den PKW nur einseitig aufbockt. Das bedeutet, dass der Gummi schwer raus geht und noch viel schwerer wieder rein geht:eek: Das geht eigentlich soweit, dass man ihn ohne Hilfsmittel nicht mehr drauf bekommt. Aber ich habe es trotzdem geschafft.

 

Habe das bildlich noch etwas ergänzend dokumentiert, dazu habe ich ein Kantholz verwendet, gibt keine Kratzer und somit auch kein Rostproblem, entgegen einem Montiereisen aus Stahl. Ach ja, saueng ist es, v. a. auf der Seite, auf der der Auspuff NICHT ist.

 

http://abload.de/img/zoe_0011hvk4h.jpg

 

Demontage/Montage Gummi alt/neu:

http://abload.de/img/zoe_0006jtjr0.jpg

 

Hier sieht man gut die Spannung:

http://abload.de/img/zoe_0012u4k7d.jpg

 

Vergleich Alt/Neu:

http://abload.de/img/zoe_0007huk6i.jpg

 

Final:

http://abload.de/image.php?img=imag00496ckij.jpg

 

Und wie von @alexgee in seiner Anleitung schon ergänzt, Drehmoment von 19 Nm beachten. Selbst ein befreundeter Kfz-Meister gab mir diesen Hinweis, und er hat seinen "Drehmoment" normalerweise immer im Arm.


Deine Antwort auf "Probleme mit Stabilisatoren?"

zum erweiterten Editor
Mini: Probleme mit Stabilisatoren?

Ähnliche Themen zu: Probleme mit Stabilisatoren?

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests